Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen

Gesucht wurde Frauen der Kunst, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Alle Suchbegriffe sind in allen Ergebnissen enthalten: 24 Treffer

ilovewomeninart
ilovewomeninart
ilovewomeninart

Kennedy Bianca / Mackenroth Janine, Hrsg.: I Love Women In Art, 2020

Verfasser
Titel
  • I Love Women In Art
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 224 S., 26,5x21 cm, , ISBN/ISSN 9783982174112
    Fadenheftung, Hardcover, silber Prgung
ZusatzInfos
  • 100 Knstlerinnen vorgestellt von Frauen aus Kunst & Kultur, finanziert durch crowdfunding. Das Jahr 2020, in dem sich die erstmalige Zulassung von Frauen zum Studium an den deutschen Kunstakademien zum hundertsten Mal jhrt, wollen die beiden Initiatorinnen auch knstlerisch nutzen und laden 100 Frauen im Kunstbetrieb aus allen Bundeslndern Deutschlands dazu ein, ein Werk von einer Knstlerin in Deutschland mit ihrer persnlichen Geschichte vorzustellen.
    Mit der Sammlung "I Love Women In Art" soll nicht nur auf die immer noch herrschende Unterreprsentation weiblicher Positionen hingewiesen werden, es soll vor allem ein Kunstfhrer ber die wunderbaren Knstlerinnen und Kulturschaffenden in unserem Land werden.
    Text von der Webseite
Weitere Personen
Sprache
TitelNummer
029204769
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • aviso 2019/1 Frauen. Gleiche Chancen - andere Mglichkeiten
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 56 S., , ISBN/ISSN 14326299
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Zeitschrift fr Wissenschaft und Kunst in Bayern. Mit Artikeln u. a. ber Bayerns verborgene Schtze, Subversive Seiten, Zwei Knstlerinnenbcher an der Bayerischen Staatsbibliothek vorgestellt von Lilian Landes. Hinweis auf die Ausstellung Archives in Residence - AAP Archiv Knstlerpublikationen von Hubert Kretschmer im Haus der Kunst, kuratiert von Sabine Brantl. Was uns bewegt, 200 Frauen von Elisabeth Sandmann. Generations, Eine Ausstellung ber Gegenwartsknstlerinnen in der Sammlung Goetz, von Cornelia Gockel. Frauen knnen Kultur. Women in Science. Evas Tchter, Wie der Nationalsozialismus die Frauenbewegung und ihre Netzwerke in Mnchen zerstrte.
Sprache
Geschenk von Sabine Brantl
TitelNummer
028063729
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Frulein 01/2020 - Geburt
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 192 S., 28x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Ringsenheftung
ZusatzInfos
  • Der Anfang von allem. Die Lust. Der Schmerz. Geburt
    Halbjhrlich erscheinendes Magazin, "das sich auf das Detail konzentriert.
    Es mchte in unserem immer schneller werdenden Leben wie ein Anker sein. Sich Zeit nehmen fr Handarbeit, grndlich recherchierte Geschichten und innovatives Design.
    Frulein bildet die Gegenwart nicht nur ab, Frulein lebt in ihr und bezieht dabei eine klare Haltung. Dabei gehen wir einen neuen Weg: In Frulein verbinden wir Fotostrecken, die man sonst nur aus High-Fashion-Magazinen wie Another Magazine oder Purple kennt, mit tief gehenden Interviews und Reportagen aus den Krisengebieten der Welt. Wichtig in Frulein ist darber hinaus der serviceorientierte Inhalt. Deshalb informieren wir Sie in Frulein von Ausgabe zu Ausgabe ber die neuesten Trends aus Mode, Kosmetik, Musik, Kultur und Kunst.
    Frulein spricht fr starke und selbstbewusste Frauen, die mitten im Leben stehen, verzaubern und niemals langweilig werden. Intelligente, stilvolle und erfahrene Frauen, die wissen, was sie wollen und Wert auf feine Unterschiede legen."
    Text von der Webseite
TitelNummer
029138791
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Antilope wollte ich sein zur Nacht - Nichtprosa von Katrin Sello - Konvolut
Ort LandHamburg / Berlin (Deutschland) Medium Unsortiertes Material
Techn. Angaben
  • 44 S., 22x15 cm, 4 Teile. , ISBN/ISSN 376721167X
    Klappbroschur mit eingelegtem Faltblatt, Eintrittskarte und beidseitig bedrucktem Leporello.
ZusatzInfos
  • Eintrittskarte und Infofaltblatt zur Veranstaltung "Katrin Sello - Von Spiegelbildern und der Macht der Kunstkritik", Archivprsentation, Akademie der Knste, 04.03.2018.
    Die Publizistin und Kunsthistorikerin Katrin Sello (19411992) trat 1976 als erste Frau an die Spitze des Kunstvereins Hannover. In ihren Artikeln und ber 70 zum Teil ungewhnlichen Ausstellungen thematisierte sie vor allem den Zusammenhang von Kunst und Gesellschaft, die Kunst von Frauen, zeitgenssische niederschsische Positionen und den Ost/West-Austausch. Anlsslich der Prsentation des Archivs gibt Uwe M. Schneede einen berblick zum Wirken Katrin Sellos. Victoria Sturm liest ihre Texte. Irmela Roelcke spielt Mozart und Schubert.
    Text von der Webseite
    Beigelegtes Leporello enthlt das Programm der Akademie der Knste im Mrz und April 2018.
Sprache
Geschenk von Christoph Mauler
TitelNummer
025656711
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Beruf - Knstlerin!
Ort LandKonstanz (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 21x10,7 cm, 2 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einzelblatt mehrfach parallel gefaltet, Blatt eingelegt
ZusatzInfos
  • Beruf - Knstlerin! 10 deutsche Malerinnen am Bodensee. Mit der Grndung der Weimarer Republik wurde erstmals die rechtliche Gleichstellung von Mnnern und Frauen festgeschrieben. Von nun an mussten nicht nur Universitten, sondern auch Kunsthochschulen Frauen zum Studium zulassen. Seit dem 19. Jahrhundert war die Zahl professionell arbeitender Knstlerinnen stetig gestiegen, doch sie hatten mit vielfltigen gesellschaftlichen und privaten Widerstnden zu kmpfen. Auch an den deutschen Ufern des damals noch weitgehend lndlichen Bodensees waren zahlreiche talentierte Knstlerinnen ttig. In ihrer Sommerausstellung, 09.05.-30.08.2020, rckt die Stdtische Wessenberg-Galerie Konstanz zehn von ihnen in den Fokus sie alle folgten entschlossen ihrer Berufung und machten die Kunst zu ihrem Beruf.
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Christoph Mauler
TitelNummer
029242814
Einzeltitel =

Titel
  • Don't tell me what to do! Ausstellungsprojekt von geflchteten Frauen
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 20x9,6 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einseitig bedruckter Flyer, Risographie
ZusatzInfos
  • Ausstellungsprojekt junger geflchteter Frauen in der Frberei, 11.-13.11.2016, u. a. mit einem Workshop mit Stephanie Mller. Gedruckt bei rosidruckt.de
Sprache
WEB Link
Geschenk von Stephanie Mller
TitelNummer
023604701
Einzeltitel =

instant-theory
instant-theory
instant-theory

Barth Elisa / Campos Felipe / Guglieri Dominique / Hpfl Yayla / Wisotzky Kai, Hrsg.: instant theory. Die M-Fotoserie des Merve Verlags, 2020

Titel
  • instant theory. Die M-Fotoserie des Merve Verlags
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 14,9x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einzelblatt, Kreuzbuchfalz, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Information zu Austellung und Gesprchsrunden in der ngbk Berlin, 22.02.-09.04.2020
    In den 1980er Jahren bildet sich ein schier maloses Interesse an philosophischen, sthetischen und an Emanzipation ausgerichteten Theorien. Der Westberliner Merve Verlag ist zu dieser Zeit Treffpunkt fr intellektuellen und knstlerischen Austausch ein Netzwerk, das von den Verleger_innen Heidi Paris und Peter Gente in zahlreichen, spontan aufgenommenen Fotografien festgehalten wird.
    Die Ausstellung gewhrt Einblick in dieses Archiv. Gezeigt werden Portrts von Akteur_innen der Szene, des Verlegens, aus der bildenden Kunst und experimentellen Musik. Durch das nachtrgliche Kartografieren der Beziehungen und Verknpfungen werden der Zeitgeist sowie alternative Produktionsweisen aus heutiger Perspektive befragt. Kontextualisierende Ausstellungstexte, Videointerviews und begleitende Veranstaltungen beschftigen sich mit Fragen wie: Entlang welcher Vektoren gestaltet sich alternative Wissensverbreitung und welche politische Funktion erfllen dabei Kollektivitt, Serialitt, Chaos und Freundschaft? Was unterscheidet ein Kollektiv von einem Netzwerk und welche Gefahr besteht in der jeweiligen Offenheit fr neoliberale Vereinnahmung? Wieso waren und sind Sichtbarkeiten von Frauen oder der Arbeit des bersetzens in (unabhngiger) Textproduktion oft ungleichmig verteilt und welche Umwertungen sind hier ntig? Die Ausstellung stellt diesen Fragen nach und behauptet ihre Relevanz fr unsere Gegenwart.
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Christoph Mauler
TitelNummer
029222787
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Und wir sollten schweigen? - Knstlerinnen in St. Paul
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [6] S., 21x10,4 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer mehrfach gefaltet
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung in der hauptabteilung Kunst der Erzdizese Mnchen und Freising in Mnchen 07.06.-24.11.2019.
    Was ist die Stellung der Frau in der Kunst und katholischen Kirche? Jahrhunderte galt das Diktum des Apostels Paulus von der in der Kirche zu schweigen habenden Frau. Von der Skularisierung ber die diversen Wellen des Feminismus seit rund 100 Jahren brechen v.a. Frauen selbst die verkrusteten Strukturen immer mehr auf. Jetzt begeben sich die Knstlerinnen und ihre Kunst direkt vor Ort, um die Aktualitt und gesellschaftliche Relevanz neuer aus dem weiblichen Blick entstandener Sichtweisen zu postulieren.
    Text von der Webseite
TitelNummer
027052801
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Stephan Dillemuth - Regular 10 Euros, Reduced 5
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • [54] S., 17x13 cm, , ISBN/ISSN 9783886451937
    Broschur
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 17.04.-09.09.2018
    Stephan Dillemuth (*1954) schlpft in unterschiedliche Rollen: er ist der Maler, der rauchend der Inspiration harrt. Der Fernsehmoderator, der ein Video von Stephan Dillemuth ankndigt. Er ist Friedrich Nietzsche, der gegen Richard Wagner tzt und in seiner bestndigsten Rolle der Professor fr Kunstpdagogik an der Mnchener Akademie der Bildenden Knste.
    Die Rollen, die Knstler und Knstlerinnen in der Gesellschaft und im Kunstsystem bernehmen, sind Dreh- und Angelpunkt fr den in Mnchen und Bad Wiessee lebenden Knstler. Unter Verwendung einer ergebnisoffenen und hufig kollektiven Forschungsmethode, die er als bohemistisch bezeichnet, nimmt er verschiedene Formen knstlerischer Lebensweisen wie die Lebensreformbewegung, die Mnchner Boheme der vorletzten Jahrhundertwende oder die Kunstakademie unter die Lupe, auch um sie auf Sinn und Zweck fr die heutige Situation abzuklopfen.
    Als Kunststudent an der Akademie in Dsseldorf whlte Dillemuth als Vorlage seiner Malereien regional spezifischen Kitsch wie Postkartenmotive von Paaren und Kindern in Tracht. Auch die Schnheitengalerie im Schloss Nymphenburg bestehend aus ber dreiig Portrts schner Frauen, die Joseph Karl Stieler im Auftrag Knig Ludwigs I. schuf machte der junge Dillemuth sich zu eigen: Vorstellungen darber, was schn oder hsslich sei, wurden damals unter den Vorzeichen des Punk auf den Kopf gestellt. Mit diesen Kategorien jonglierend malte Dillemuth 1985 fr seine Schnheitsgalerie smtliche Nymphenburger Portrts neu und sprte so dem sthetischen Umbruch nach. Zugleich unterlief er mit seiner Motivwahl das Pathos mnnlicher Identitt, mit dem gerade die deutsche neoexpressionistische Malerei quasi gleichbedeutend geworden war.
    Bayern, als biografische wie historische Reibungsflche, tritt bei Dillemuth wiederholt in Erscheinung. Lion Feuchtwangers Roman Erfolg von 1930 inspirierte Dillemuths gleichnamige Installation aus dem Jahr 2007. Feuchtwanger skizzierte in seinem Buch am Beispiel Mnchens jenes Rderwerk aus scheinbar nebenschlichen politischen Entscheidungen und persnlichen Befindlichkeiten, das den Nationalsozialisten den Weg bereitete. Das Zahnrad als unverndert aktuelle Metapher fr ein System, dessen Teile auf dem Weg in die falsche Richtung perfekt ineinander greifen, findet mit Erfolg Eingang in Dillemuths Formenrepertoire. Kreaturen aus Zahnrdern und Krperabgssen bevlkern auch seine aktuellen Installationen, deren glnzende Oberflchen, in Anlehnung an die Prachtkabinette des Barock und Rokoko, Werke und Betrachter in ein narzisstisches Spiel unendlicher Spiegelung verwickeln. Fr Dillemuth sind diese Rume auch im bertragenen Sinne Spiegelungen eines gesellschaftlichen Istzustandes, den er als Corporate Rokoko bezeichnet als ebenso unhaltbares wie allumfassendes Moment eines kapitalistischen Exzesses. Wie Kunstwerk und Kunstschaffende sich auf der rutschigen Bhne des Corporate Rokoko verhalten knnen, ist die konstruktiv offene Frage, die in Dillemuths Arbeit bald humorvoll, bald bissig darauf drngt, immer wieder neu verhandelt zu werden.
    Text von der Webseite.
Sprache
Geschenk von Xenia Fumbarev
TitelNummer
026479748
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Magazin KUNST Nr. 67/68 - Frauenkunst. Frauenspezifisches in der Kunst
Ort LandMainz (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 130 S., 27,3x19,5 cm, , ISBN/ISSN 03401626
    Broschur
ZusatzInfos
  • Themen:
    Wie das Frhwerk von Julius Bissier findet realistische Kunst wieder Interesse - eine Problemabhandlung.
    Winfred Gaul uert sich zu Problemen der Malerei. Die Produzentengalerie zeigt eine Dokumentation zu Dieter Hacker
Sprache
Geschenk von Susann Kretschmer
TitelNummer
023587656
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • KUNSTmagazin Nr. 77 - Neue Kunst aus Ungarn
Ort LandMainz (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 130 S., 27,6x19,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Dieter Honisch ber Neue Kunst in Ungarn. Mit Textbeitrgen u. a. von Harald Szeemann, Georg F. Schwarzbauer, Helmut Schweizer, Evelyn Weiss, Heiner Stachelhaus, Wieland Schmid, Karl Ruhrberg, Heinz Ohff. Erwhnung der neuen Zeitschriften Volksfoto und zweitschrift. Frauen machen Kunst
Stichwort
TitelNummer
023370652
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Pretty in Pink - Jetzt wird der Rock gelftet: Die Vulva taucht in Popkultur und Mode immer hufiger auf. Doch die Darstellung des weiblichen Genitals ist mehr als nur Provokation
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 2 S., 57,2x39,6 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Zeitungsartikel in SZ vom 04./05.08.2018 im Ressort Stil, Seite 51
ZusatzInfos
  • Artikel ber die Vulva in Kunst und Mode von Julia Rothaas, erschienen in der Wochenendeausgabe der Sddeutschen Zeitung.
    Pappschamlippen und Vaginapercken: Die Designer spielen mit dem Unterleib Darstellungen von Frauen, die ihre Scham zeigen, finden sich an Klstern und Toren.
    Die Pussy ist berall, etwa im Musikvideo von Janelle Mone, als Abendrobe von Namilia, als Handtasche von Damnsel oder auf dem Albumcover von Bjrk.
    Text aus dem Artikel
Sprache
TitelNummer
025838711
Einzeltitel =

Blum Gabi / Schl Anna, Hrsg.: Beste Aussichten II, 2019

beste-aussichten-ii-vs
beste-aussichten-ii-vs
beste-aussichten-ii-vs

Blum Gabi / Schl Anna, Hrsg.: Beste Aussichten II, 2019

Verfasser
Titel
  • Beste Aussichten II
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [2] S., 10,5x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer
ZusatzInfos
  • Zu Ausstellung, Salon, Kongress im Sardenhaus Mnchen, 25.-27.10.2019.
    Wo stehen wir heute als Knstler*innen im Angesicht der Klimakrise und eines weltweiten Umdenkens? Wie knnen wir leben und arbeiten, wenn wir Familie haben, in der tglichen Bemhung um die Realisierung der Chancengleichheit und als Knstler*innen oftmals nah am Existenzminimum? 100 Jahre Frauenwahlrecht 2019 und 100 Jahre Frauen an der Kunstakademie Mnchen 2020 was bedeutet das fr uns und was sind unsere Aussichten, was ist mglich und was nicht?
    Welche Rolle spielt die neu aufkommende Solidaritt in der Bevlkerung und wie knnen wir uns als Knstler*innen besser untersttzen und zusammenarbeiten, um uns gemeinsam eine lautere Stimme zu geben und um auch auf Politik und Gesellschaft Einfluss zu nehmen?
    Ist Kunst heute als Ort der freien Meinungsuerung umso wichtiger? Wir wollen reden. Darber und ber alles, was uns sonst noch bewegt
    und dazu zeigen wir brandaktuelle knstlerische Arbeiten aus dem K&K Netzwerk.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
027675901
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • every woman is a gentleman
Ort LandRosenheim (Deutschland) Medium Heft
Techn. Angaben
  • 6 unpag. S., 42x29,7 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    geklammert, Blatt mehrfach gefaltet
ZusatzInfos
  • Dokumentation zur Ausstellung "every woman is a gentleman", in der Galerie Kunst & Handwerk, Erffnung am 04.10.1985 mit Video und performance. 350 Beitrge von 308 Teilnehmern aus 31 Lndern
Stichwort
Geschenk von Klaus Groh
TitelNummer
017549637
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Der letzte Schrei
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [6] S., 21x9,9 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    gefaltete Infokarte
ZusatzInfos
  • Flyer zur Ausstellung im CAS der LMU vom 17.10.2019-01.03.2020.
    Stereotype von Weiblichkeit/Bilder von Frauen stehen im Zentrum der Ausstellung von Beate Passow. Dabei dient das scheinbar weibliche Medium der Stickarbeit als Bildtrger, etwa in Form von Kreditkartenauszgen, als Fahndungsplakat oder auch als Tapisserie. Die vllige Auflsung weiblicher Rollenbilder ist das Resultat dieser faszinierenden Schau.
    Text von der Webseite
Weitere Personen
Sprache
TitelNummer
027598901
Einzeltitel =

der-kippenberger-82
der-kippenberger-82
der-kippenberger-82

Kippenberger Martin: Der Kippenberger, 1982

Titel
  • Der Kippenberger
Ort LandStuttgart (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 106 S., 21x14,8 cm, Auflage: 500 - 800, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • erschien anlsslich der Ausstellung "Das Leben ist hart und ungerecht", Sommersaison 81/Wintersaison 81/82, Forum Kunst, Rottweil, 27.02.-26.03.1982 und studio f, Ulm, 31.10.-28.11.1982 und ist etwa 200 Frauen gewidmet
Sprache
Geschenk von Christoph Mauler
TitelNummer
006764230
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Annegret Soltau - Grafik - Foto - Video
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Plakat
Techn. Angaben
  • signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Plakat,
ZusatzInfos
  • Anlsslich der Ausstellung Frauen + Kunst in der Galerie Andere Zeichen Berlin, vom 15.12.1979 bis 17.01.1980
Weitere Personen
Stichwort
Geschenk von Annegret Soltau
TitelNummer
014146068
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Der Tod und seine Geheimnisse - Jahresausstellung 2016 GEDOK Mnchen Bildende Kunst
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 23,8x16,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung. Beigelegt eine Einladungskarte
ZusatzInfos
  • Kuratiert von Katja Rid. Ausstellung 25.02.-03.04.2016 in der Pasinger Fabrik
Geschenk von Reinhard Grner
TitelNummer
015573565
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • frauen & mnner Frhjahr 2019
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Lieferverzeichnis / Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [20] S., 36x24 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose ineinander gelegt, Zeitungspapier
ZusatzInfos
  • Klollektion Frhjahr, Sommer 2019. Bilder mit Ateliersituation, mit Leinwnden im Hintergrund. Bewusst unterbelichtet, unscharf etc., Modefotos in Anlehnung an knstlerische Fotografie, Performance. Ausstattung der Bedienungen im Haus der Kunst Mnchen, dort ausliegend. Gegenber frheren Editionen keine Textinformationen mehr auf Umschlag.
Sprache
Stichwort
TitelNummer
027243K05
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Generations - Female Artists in Dialogue
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Heft
Techn. Angaben
  • [52] S., 18,8x14,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, zwei Bltter lose eingelegt
ZusatzInfos
  • Die Sammlung Goetz feiert 2018 ihr 25-jhriges Bestehen mit einer 3-teiligen Ausstellung, die sich dem knstlerischen Schaffen von Frauen widmet. Gezeigt werden nahezu 200 Arbeiten angefangen von Zeichnungen, ber Fotografien, Gemlde und Skulpturen bis hin zu Filmen und umfangreichen Installationen von mehr als 40 Knstlerinnen in einem generationsbergreifenden Dialog.
    Text von der Webseite.
Sprache
Geschenk von Sammlung Goetz
TitelNummer
027340765
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Post in Facebook vom 1. Oktober 2019
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Text
Techn. Angaben
  • 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    farbiger Inkjetausdruck nach Worddokument, Text und Bild
ZusatzInfos
  • Anscheinend geht mein Foto gerade auf Tumblr und Facebook steil.
    Ich habe mich fast gefreut, allerdings wird mein Name nicht genannt und dann...habe ich angefangen die Kommentare zu lesen.
    Ich bin immer wieder berrascht wie frauenfeindlich es rezipiert wird, wenn eine Frau ihren eigenen Krper als Ausdrucksmittel benutzt. Jahrtausendelang malen, Modellieren, Fotografieren Mnner Frauen(Krper). Wenn ich als Frau anfange dies selbst zu tun-was ja irgendwie logisch ist als Performancknstlerin, den eigenen Krper zu benutzen - so fange ich an, mich der gesellschaftlichen Krperpolitik zu entziehen und mich zu weigern, ein Objekt zu sein.
    "Das ist keine Kunst" hre ich dann und es fallen Kommentare darber, wie widerlich die Pigmentierung in meinem Schambereich ist. (Ziemlich normal das Ganze, keine Sorge) ...
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
027502774
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • Circular 06
Ort LandBonn (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 20 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Die Beitrge dieses Hefts beziehen sich auf die Ausstellung Frauen und rationale Kunst, 29.12.75 bis Ende Februar 1976 in der Galerie Circulus
Stichwort
TitelNummer
003986530
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • CINDY SHERMAN BER VERGNGLICHKEIT
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 57x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Beitrag in der SZ Nr. 47 vom 25./26. Februar 2017, Gesellschaft Das Interview, S. 58
ZusatzInfos
  • Sie wirkt grazil, wie sie auf dem Heizkrper in ihrer Berliner Galerie sitzt. Die amerikanische Knstlerin Cindy Sherman hat etwas von einer Ballerina, die vor dem Auftritt dem Krper eine kurze Entspannung gnnt. Ihr Gesicht ist vertraut: Fotos, die sie in zahllosen Rollen zeigen, ...
    Textzitat SZ
Sprache
TitelNummer
017662631
Einzeltitel =

Verfasser
Titel
  • KUNSTBOXEN. Zur Situation des Knstlerinnendaseins - Filmscreening und Diskussion mit Ina Loitzl
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt / PostKarte
Techn. Angaben
  • 9,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer
ZusatzInfos
  • Wie steht es um die Gleichberechtigung im Kunstbetrieb? Sind Knstlerinnen immer noch benachteiligt? Was sind die Ursachen dafr und welche Lsungsvorschlge gibt es? Bekommen Frauen seltener groe Chancen, oder trauen sie sich weniger gro zu denken? Machen Quoten Sinn oder boxen sie die Knstlerinnen in eine isolierte Ecke? Und gibt es Parallelen zwischen Kunstbetrieb und Boxsport? Im Anschluss an das Screening ihres Films KUNSTBOXEN diskutiert Ina Loitzl, Crossover- und Artist in Residence-Knstlerin aus Wien, mit Akteurinnen und Akteuren aus der Kunst- und Boxszene.
    Text vom Flyer
Sprache
TitelNummer
025038701
Einzeltitel =

Copyrighthinweis: Das Copyright fr die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Rechteinhabern (Publizisten, Knstlern, Fotografen, Gestaltern). Das Copyright fr den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir.
Die Abbildungen werden hier aus wissenschaftlichen und historischen Grnden gezeigt. Sie sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der knstlerischen Publikationen zu machen. Die Abbildungen werden von mir nicht kommerziell genutzt.
Wer nicht damit einverstanden ist, dass sein Werk auf dieser Webseite abgebildet wird, kann das Bild durch mich lschen lassen.
Auf Anfrage knnen die Abbildungen auf meiner Webseite unter Nennung der Quelle fr nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden.