Suchergebnisse: Gespendete Titel von Turi Werkner

Sortierung
Neue Suche / Erweiterte Suche
Gesucht nach Spender Turi Werkner, Kategorie alle Kategorien, Sortierung Autor, Titel
Es wurden 3 Einträge gefunden.
brenner archiv 29
brenner archiv 29

Holzner Johann / Sauermann Eberhard, Hrsg.
Mitteilungen aus dem Brenner-Archiv Nr. 29
Innsbruck (Österreich) / -): innsbruck university press, 2010
(Buch) 232 S., 22,4x16 cm,
ISBN/ISSN: 1027-5649
Klappbroschur. Geschenk von Turi Werkner
ZusatzInformation: Mit einem Beitrag über Turi Werkner: Notizbuch Nr. 68 (S. 147)
werkner hauptbuch 6
werkner hauptbuch 6

Werkner Turi
Hauptbuch No 6
Innsbruck (Österreich) / -): folio verlag / innsbruck university press, 2010
(Buch) 88 S., 29,6x21 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-85256-518-7
Hardcover, mit einem Beitrag von Patrick Werkner über die Hauptbücher und ihre Systematik. Geschenk von Turi Werkner
ZusatzInformation: Der international renommierte Künstler Turi Werkner bearbeitet seit Jahrzehnten mit den unterschiedlichsten Techniken Bücher, etwa Registerbücher oder Buchführungsbücher und lässt in ihnen visuelle Geschichten entstehen. Für seine collageartigen Arbeiten verwendet er Zeitschriften, Polaroidfotos, Farbreste und verschiedene Papiersorten. Er schreibt, zeichnet und malt mit Acryl, Bleistift, Aquarell oder Tusche. Diese so entstehenden Text-/Bildseiten leben von Wortschöpfungen und Sprachspielen, die absurd sind, ironisieren, aber auch nachdenklich stimmen. Eine enge Symbiose von Schrift und Bild, Literatur und Malerei. ...
Von der Webseite des Verlages
werkner-idiomatik.jpg
werkner-idiomatik.jpg

Werkner Turi
Idiomatik
Innsbruck (Österreich) / -): innsbruck university press, 2008
(Buch) 264 S., 23,2x15,7 cm,
ISBN/ISSN: 978-3-902571-70-0
Mit Wortliste Deutsch / Englisch. Geschenk von Turi Werkner, www.werkner.at
ZusatzInformation: 10.625 Zeilen, 37.679 Wörter, 239.477 Buchstaben, 266.591 Zeichen, 705.055 Bytes, 10.461 Eintragungen.
Irgendwo zwischen Kunst und Literatur angesiedelt, so lässt sich Turi Werkners „Lexikon“ Idiomatik wohl am ehesten charakterisieren. Wir haben es mit alphabetisch geordneten Reihen von Begriffen und Wortfügungen zu tun. So weit das Lexikon. Doch bleibt im Dunkeln, was man hier nachschlagen kann. Die alphabetische Ordnung dient dem Leser nicht. Auch wird, wer sich auf die Suche nach diesen Wortgebilden oder ihren Ursprüngen macht, dies häufig vergeblich tun. Denn offensichtlich hat man es vor allem mit Schöpfungen des Autors zu tun. Ein Lexikon zum Selbstzweck, das einzig dazu sein scheint, um seine eigene Form zu erfüllen, zu existieren. ...
Text von Iris Kathan von der Webseite des Verlages

nach oben      Titelsuche im Online-Katalog