Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Katalogsuche nach VERLAG LAGE EGAL Raum für aktuelle Kunst

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 4 Treffer

childress,-gross,-jocher-
childress,-gross,-jocher-
childress,-gross,-jocher-

Granoux Pierre, Hrsg.: Something of life, no matter its size, its texture, its color.. it will overflow anyway, 2018


Granoux Pierre, Hrsg.
Something of life, no matter its size, its texture, its color.. it will overflow anyway
Berlin (Deutschland): LAGE EGAL Raum für aktuelle Kunst, 2018
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette / Plakat) [6] S., 42x29,7 cm, 3 Teile.
Techn. Angaben 3 Laserdrucke schwarz, doppelseitig, auf farbigem Papier, neongelb (Nina Childress), rosa (Thomas Jocher), hellblau (Geoffroy Gross), Wendeblätter, Bildlegenden dreisprachig, A3 gefaltet auf A4
ZusatzInformation Begleitpublikation mit Künstlerplakaten zur Ausstellung Quelque chose de la vie, peu importe sa taille, sa texture, sa couleur.. ça débordera de toute façon, LAGE EGAL Berlin, 13.09.–13.10.2018. Eine monographische Ausstellung in drei Sprachen mit Nina Childress, Geoffroy Gross und Thomas Jocher ...
Text von der Webseite
Namen Geoffroy Gross / Nina Childress / Thomas Jocher
Sprache Deutsch / Englisch / Französisch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Ausstellung / Berlin / Collage / Malerei / Multilingual / Sprache
Sponsoren ArtButler / Bureau des arts plastiques of the Institut francais / Exhibitionary / Le Flâneur
WEB http://lage-egal.net/exhibitions/15063/extended-quelque-chose-de-la-vie-peu-importe-sa-taille-sa-texture-sa-couleur-ca-debordera-de-toute-facon-translated-by-franckdavid/works/
TitelNummer
026071801 Einzeltitelanzeige (URI)
granoux-something-of-life
granoux-something-of-life
granoux-something-of-life

Granoux Pierre, Hrsg.: Something of life, no matter its size, its texture, its color.. it will overflow anyway, 2018


Granoux Pierre, Hrsg.
Something of life, no matter its size, its texture, its color.. it will overflow anyway
Berlin (Deutschland): LAGE EGAL Raum für aktuelle Kunst, 2018
(Flyer, Prospekt) [2] S., 14,8x21 cm,
Techn. Angaben Druck auf Karton matt, doppelseitig bedruckt
ZusatzInformation Einladungskarte zur Ausstellung Quelque chose de la vie, peu importe sa taille, sa texture, sa couleur.. ça débordera de toute façon, LAGE EGAL Berlin, 13.09.–13.10.2018. Eine monographische Ausstellung in drei Sprachen mit Nina Childress, Geoffroy Gross und Thomas Jocher, übersetzt von franckDavid.
Text von Webseite
Namen FranckDavid / Geoffroy Gross / Nina Childress / Thomas Jocher
Sprache Englisch / Französisch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Ausstellung / Berlin / Collage / Malerei / Multilingual / Sprache
Sponsoren ArtButler / Bureau des arts plastiques of the Institut francais / Exhibitionary / Le Flâneur
WEB http://lage-egal.net/exhibitions/15063/extended-quelque-chose-de-la-vie-peu-importe-sa-taille-sa-texture-sa-couleur-ca-debordera-de-toute-facon-translated-by-franckdavid/works/
TitelNummer
026010801 Einzeltitelanzeige (URI)
granoux-missing-room
granoux-missing-room
granoux-missing-room

Granoux Pierre, Hrsg.: THE MISSING ROOM, 2018


Granoux Pierre, Hrsg.
THE MISSING ROOM
Berlin (Deutschland): LAGE EGAL Raum für aktuelle Kunst, 2018
(Flyer, Prospekt) 14,8x21 cm,
Techn. Angaben Druck auf Karton matt, Farbe Anmutung rosa Karteikarte
ZusatzInformation Einladungskarte zur Ausstellung THE MISSING ROOM, 04.10.-14.10.2018, kuratiert von Pierre Granoux, LAGE EGAL [STUDIOS ID — Eingang B, 2.OG] Genslerstrasse 13a, 13055 Berlin-Hohenschönhausen. Auf der Karte ist dreimal "SECRET" untereinander zu lesen, der oberste Schriftzug ist zur Hervorhebung eingekreist. Wortspiel: Top-Secret.
"Welches Verhältnis besteht zwischen KünstlerInnen, Kunstwerk und dem Raum, in dem es entsteht? Was passiert, wenn das Atelier zum Ausstellungsraum wird? "Der Ort der Schöpfung – das Hirn des Künstlers – ist ein geheimer Ort, dessen äußeres Emblem ist das Atelier" (Brian O'Doherty).
Um genau diesen "geheimen Ort" geht es in diesem Ausstellungsprojekt. Verkörpert wird er durch einen ca. 250 qm großen fensterlosen Raum, welcher sich im Zentrum des zweiten Stockwerkes des Atelierhauses Studios ID in Alt-Hohenschönhausen befindet. Das ehemalige Gebäude (ID = Intelligence Department) wurde 1985 innerhalb des Sperrgebiets durch das Ministerium für Staatssicherheit erbaut und diente der Entwicklung, Produktion und Instandhaltung von verschiedenen Spionagegeräten. Der Raum ist "isoliert" im zweifachen Sinne: Zwar befindet er sich im Zentrum und ist umringt von zahlreichen Ateliers, doch ohne Fenster und nur mit zwei einfachen, bis jetzt immer versperrten Türen ist er von außen kaum wahrnehmbar. Von innen sind die Wände und Decke vollständig mit Kupfer ausgekleidet und somit von der Außenwelt faktisch abgeschirmt. Der Raum war somit sowohl abhörsicher als auch abstrahlsicher und wurde voraussichtlich für geheime Besprechungen und zum Testen von Spionage-Geräten oder Erstellung von Computerplatinen genutzt. Für die Ausstellung THE MISSING ROOM wird dieser Raum erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht."
Text von der Webseite
Namen Erik Andersen / Jofroi Amaral / Lukas Glinkowski / Maria Anwander / Nina E. Schönefeld / Ornella Fieres / Peter Freitag / Rodolphe Huguet / Ruben Aubrecht / Sophia Pompéry
Sprache Englisch
Geschenk von Albert Coers
Stichwort Atelier / Ausstellung / Berlin / Geheimnis / Raum / Sicherheit / Spionage / Stasi
Sponsoren ArtButler / Bezirk Lichtenberg / Exhibitionary / Le Flâneur
WEB http://lage-egal.net/exhibitions/14080/the-missing-room-curated-by-pierre-granoux-assisted-by-sarie-nijboer/works
TitelNummer
026005801 Einzeltitelanzeige (URI)
gugg-0020
gugg-0020
gugg-0020

Gugg Daniela / Prochnow Thomas / Chladek Matthieu / Nagel Bruno / Schlegel Else / Wang Ching-Ling: 0020 LEER-STELLE, 2013


Chladek Matthieu / Gugg Daniela / Nagel Bruno / Prochnow Thomas / Schlegel Else / Wang Ching-Ling
0020 LEER-STELLE
Berlin (Deutschland): LAGE EGAL Raum für aktuelle Kunst, 2013
(Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 29,6x16 cm, Auflage: 70, signiert,
Techn. Angaben Lose ineinander gelegte, gefaltete Blätter, ein mehrfach gefaltetes Plakat und zwei signierten Künstlereditionen in gefaltetem Pappumschlag
ZusatzInformation Anlässlich der Ausstellung LEER-STELLE in der LAGE EGAL, Berlin, 08.03.-13.04.2013, kuratiert von Matthieu Chladek. Mit Texten von Matthieu Chladek, Bruno Nagel, Else Schlegel und Ching-Ling Wang. Künstlereditionen von Daniela Gugg und Thomas Prochnow
Geschenk von Matthieu Chladek
Stichwort Grafik / Installation / Raumintervention
TitelNummer
016178561 Einzeltitelanzeige (URI)



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.