infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land 1 und 2, Sprache, Namen, Spender, Webseite und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortieren
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der erweiterten AAP Katalogsuche nach () Klaus vom Bruch

Kategorie: Alle Kategorien, Sortierung: Autor, aufsteigend. 50 Treffer


Abate Violetta / D.A.Y. / Ivan Vanessa / Konstantinou Iason / Laphan An / Mayer Jonas / Tircher Patrick / Totzauer Janina / Wehrs Lia
Ancestor Simulation - ein simulierter Ausstellungsapperat
München (Deutschland): kunstarkaden, 2012
(PostKarte) 10,5x21 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte
ZusatzInformation zur Ausstellung vom 25.01.-18.02.2017.
Ancestor Simulation ist eine multimediale, narrative Gruppenausstellung der Medienklasse Klaus vom Bruch. In ihr werden Fragestellungen aus dem Traktat "Are We Living In A Simulation?" des Philosophen Nick Bostrom aufgegriffen. Sie versucht, mögliche Beweisführungen aufzuzeichnen, dass wir in einer Simulation leben.Text von der Webseite
Namen An Laphan / D.A.Y. / Iason Konstantinou / Janina Totzauer / Jonas Mayer / Klaus vom Bruch / Lia Wehrs / Patrik Tircher / Vanessa Ivan / Violetta Abate
TitelNummer 017349701 Einzeltitelanzeige (URI)

Loers Veit, Hrsg.
Noi Altri - Wir Anderen. Künstlerische Aktivität und Selbsterfahrung im sozialen Raum
Frankfurt am Main (Deutschland): Verlag Kretschmer & Großmann, 1982
(Buch) 248 S., 19,5x21 cm, Auflage: 1000, 2 Stück.
ISBN/ISSN 3-923205-90-2
Techn. Angaben Katalog zu einer Ausstellung in der Städtischen Galerie Regensburg, Leerer Beutel
ZusatzInformation Die physischen, räumlichen, anthropologischen und sozialen Momente werden in den 70er Jahren zu Schlüsselpunkten neuer ästhetischer Erfahrung. Körpersprache und Tabuverletzung, psychologische und soziologische Fallstudie, ökologische und urbanistische Feldforschung gehören zu den Mitteln einer neuen Kunstsprache. «Die Anderen» arbeiten nicht nur im sozialen Raum, sondern sie haben die Gesellschaft und die eigene Existenz innerhalb der Gesellschaft zum Thema ihrer künstlerischen Arbeit gemacht. Ihre Utopien haben sich auf die Realität eingelassen.
«Letztlich geht es in solchen Ausstellungen ja nicht um Kunst, sondern um uns und unsere Probleme, um unsere Sehnsucht nach einem besseren Leben.»
Uwe M. Schneede
Interviews mit Georg Bussmann, Enrico Crispolti, Vittorio Fagone, Laszlo Glozer, Frank Popper, Manfred Schneckenburger, Uwe M. Schneede
Namen Anna Oppermann / Charly Wüllner / Enrico Crispolti / Francesco Somaini / Franco Summa / Frank Popper / Georg Bussmann / Jochen Gerz / Klaus Staeck / Klaus vom Bruch / Laszlo Glozer / Luisella Carretta / Manfred Schneckenburger / Mauro Staccioli / Peter Gerwin Hoffmann / Pino Poggi / Rainer Wittenborn / Richard Kriesche / Stephan Huber / Stephen Willats / Timm Ulrichs / Ugo La Pietra / Ulrike Rosenbach / Uwe M. Schneede / Valie Export / Vittorio Fagone / Wolfgang Flatz
Stichwort 1980er Jahre / Aktionskunst / Feldforschung / Gesellschaft / Körpersprache / Spurensicherung / Stadt / Urbanität
TitelNummer 002600267 Einzeltitelanzeige (URI)

Storch Wolfgang, Hrsg.
Das szenische Auge. Bildende Kunst und Theater.
Berlin (Deutschland): Institut für Auslandsbeziehungen, 1996
(Buch) 200 S., 29,7x21,9 cm,
Techn. Angaben Klappbroschur. Eingelegt ein Doppelblatt mit einem Gespräch zwischen Ulrich Wilmes und Olaf Metzel
Namen Carlfriedrich Claus / Günther Uecker / Hans Peter Kuhn / Hartwig Ebersbach / Hermann Pitz / Jochen Gerz / Karlheinz Schäfer / Katharina Sieverding / Klaus vom Bruch / Magdalena Jetelova / Mark Lammert / Olaf Metzel / Quin Yufen / Raimund Kummer / Rainer Görss / Rosemarie Trockel / Thomas Schütte / Ute Weiss-Leder / Wolf Vostell
Geschenk von Hartmut Geerken
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 013080449 Einzeltitelanzeige (URI)

Backhaus Catrin / Stahl Johannes, Hrsg.
freeze ! Stehende Bilder mit bewegten Zusammenhängen
Bonn (Deutschland): Bonner Kunstverein, 1999
(Heft) 8 S., 15,5x11 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Zur Ausstellung in der Artothek im Bonner Kunstverein (30.11.1999-12.02.2000) und im Spiegel Screen-Videothek-Archiv der Ihs München (18.02.-24.04.2000)
Namen Jochen Gerz / Joseph Beuys / Jürgen Klauke / Katharina Sieberding / Klaus vom Bruch / Lothar Baumgarten / Marcel Odenbach / Marina Abramovic / Rebecca Horn / Sigmar Polke / Ulay Abramovic / Ulrike Rosenbach
Geschenk von Alfred Kerger
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 014542513 Einzeltitelanzeige (URI)

Pühringer Alexander, Hrsg.
Noema, Nr. 07 - Schwerpunktthema Ars Electronica
Salzburg (Österreich): Noema-Verlag, 1986
(Zeitschrift, Magazin) 114 S., 29x23 cm,
ISBN/ISSN 0256-2502
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Mit Beiträgen über Christian Ludwig Attersee, Ludwig Fels, Cabaret Voltaire, Inge Graf+ZYX, Ulrike Rosenbach, Marcel Odenbach, Klaus vom Bruch, Peter Weibel u. a
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 004054485 Einzeltitelanzeige (URI)

vom Bruch Klaus
The Softi Tape - The Duracell Tape, Video Tapse 9
Stuttgart (Deutschland): Institut für Auslandsbeziehungen, 1983
(Leporello)
Techn. Angaben Leporello. Info zum Video
Sprache Englisch
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 006917152 Einzeltitelanzeige (URI)

Baier Hans Alexander / Bechtloff Dieter, Hrsg.
Magazin KUNST Konvolut
Mainz (Deutschland): H. E. Trost / Verlag Magazin KUNST, 1970 ab
(Zeitschrift, Magazin) 30x21,4 cm, 9 Stücke.
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Heft Nr. 39 1970, Kunst und Computer, Kybernetik - Informationsästhetik - Computer Art (Anzeige Aktionsraum 1, Günter Saree).
Heft Nr. 40, Kunst und Politik (Anzeige Galerie Schein München, Berengar Laurer. 2 Anzeigen von Wolf Vostell).
Heft Nr. 46, Verkehrskultur Kunst und Sport (Anzeigen Von Winfried Gaul, Vostell. Klaus Staeck und Gerhard Steidl, Befragung der documenta oder: die Kunst soll schön bleiben).
Heft Nr. 47, Die Kunst auf dem Prüfstand: documenta 5.
Heft Nr. 48, Der Rubel rollt, 5 Jahre Kunstmärkte (International Artist's Cooperation, zur Gründung des I.A.C. im Februar 1972 in Oldenburg von Klaus Groh. Kunstszene München, Gruppe Z, Vlado Kristl im Herbstsalon, Konrad Balder Schäuffelen im Münchner Justizpalast).
Heft Nr. 49, Zeit, Ein Aspekt in der aktuellen Kunst (Leserbriefe von Albrecht D., Wolf Vostell, Thomas Niggel, Klaus Groh. Anzeige vom I.A.C., Klaus Staeck: Die Litfaßsäule als Galerie).
Heft N. 50, Joseph Beuys (Leserbriefe von Klaus Staeck, H. A. Schult. Von Bernhard Sandfort und Dieter Hacker, Die Welt als Produzentengalerie).
Heft Nr. 51, Kunst-Fazit 72/73 (Leserbrief von Peter Below).
Heft Nr. 52, Kunst und Fernsehen (Leserbrief von Klaus Staeck. AQ Kunstzeitschrift. Saree, letzte Arbeiten, Dokumentation bei Reflection Press Stuttgart von Albrecht D.. Jochen Gerz, Die Kunst ein Mißverständnis?)
Namen Albrecht D. / Bernhard Sandfort / Dieter Hacker / Günter Saree/ Berengar Laurer / H. A. Schult / Jochen Gerz / Joseph Beuys / Klaus Groh / Klaus Staeck / Konrad Balder Schäuffelen / Peter Below / Thomas Niggel / Vlado Kristl / Winfried Gaul / Wolf Vostell
Stichwort 1970er Jahre / Ausstellungen / Rezensionen
TitelNummer 023372651 Einzeltitelanzeige (URI)

Weh Mathilde / Wilmes Ulrich, Hrsg.
Geniale Dilletanten
München (Deutschland): Haus der Kunst, 2015
(Heft) 21x12,2 cm,
Techn. Angaben geklammert und gefaltet, mit eingelegter Eintrittskarte
ZusatzInformation Begleitheft zur Ausstellung, "Geniale Dilletanten" war der absichtlich falsch buchstabierte Titel eines Konzerts, das 1981 im Berliner Tempodrom stattfand und zum Synonym einer kurzen Epoche künstlerischen Aufbruchs wurde. Vor allem im Umfeld von Kunsthochschulen entwickelte sich eine künstlerische Vehemenz, die durch genreübergreifendes Experimentieren und den Einsatz neuer elektronischer Geräte geprägt war, auf virtuoses Können wurde häufig bewusst verzichtet. Die Gründung von Plattenlabels, Magazinen, Galerien und Clubs sowie das unabhängige Produzieren von Platten, Kassetten und Konzerten deuten auf eine verstärkte Selbstorganisation und den Do-It-Yourself-Gedanken dieser Zeit hin. Statt des Englischen etablierte sich die deutsche Sprache in Songtexten und Bandnamen, wodurch sich die Protagonisten der Szene vom Mainstream absetzten und ihren Anspruch untermauerten, einen radikalen Bruch herbeizuführen. Mit ihrem lautstarken Protest und gezielter Provokation erlangte die künstlerische Alternativszene auch international Aufsehen und Anerkennung.
Die Ausstellung präsentiert die große Bandbreite dieser Subkultur ausgehend von sieben Musikbands sowie Künstlern, Filmemachern und Designern aus impulsgebenden Städten und Regionen West- und Ostdeutschlands.
Text von der Webseite
Kuratiert von Ulrich Wilmes und Mathilde Weh. Die Ausstellung ist als Tourneeausstellung des Goethe-Instituts konzipiert und wird für die Präsentation im Haus der Kunst stark erweitert
TitelNummer 013584492 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.hausderkunst.de

Bruch Hellmut
wartenberger doppelprogression 2009
Ladenburg (Deutschland): Galerie Linde Hollinger, 2009
(Buch)
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 007045234 Einzeltitelanzeige (URI)

Bruch Hellmut
Vertikale Progressionen
Stuttgart (Deutschland): Galerie Beatrix Wilhelm, 1991
(Buch) Auflage: 1500, 2 Stück.
ISBN/ISSN 3-923717-72-5
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 007047234 Einzeltitelanzeige (URI)

Bruch Hellmut
Kreisform
Innsbruck (Österreich): Tiroler Kunstpavillon, 1992
(Flyer, Prospekt) 2 Stück.
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 007048234 Einzeltitelanzeige (URI)

Farenholtz Alexander / Völckers Hortensia, Hrsg.
Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 18
Halle (Saale) (Deutschland): Kulturstiftung des Bundes, 2011
(Zeitschrift, Magazin) 44 S., 42x29,7 cm, Auflage: 26.000,
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInformation Im Juni 2012 veranstaltet die Kulturstiftung die mehrtägige interdisziplinäre Tagung Kulturen des Bruchs. Dort werden sich Experten aus Wissenschaft und Kunst mit der Frage nach den "Grenzen des Wachstums" in der Kultur beschäftigen und darüber diskutieren, wie stark unsere Kultur von der Macht der Vergangenheit und einer forcierten Erinnerungskultur geprägt ist. Inwieweit kann und darf sich unsere kulturelle Praxis zugunsten unserer Zukunftsfähigkeit von der Verpflichtung auf die Tradierung lösen? Lässt sich dem Bruch mit Traditionen auch etwas Positives abgewinnen, lassen sich Kulturen des Bruchs denken und demokratisch legitimieren? In Interviews haben sich der Althistoriker Christian Meier und der Autor und Filmemacher Alexander Kluge diesem Fragenkomplex gestellt. Ein Essay des Historikers Per Leo und ein literarischer Beitrag der Schriftstellerin Kathrin Röggla runden den Themenschwerpunkt ab.
Zwei ungewöhnliche Perspektiven auf die bundesrepublikanische Geschichte nehmen die Beiträge von Gerd Koenen und Wolfgang Kraushaar ein. Anlässlich der Ausstellung BILD Dir Dein Volk – Axel Springer und die Juden im Frankfurter Jüdischen Museum beleuchtet der Politikwissenschaftler Wolfgang Kraushaar die Reaktion der Linken auf Axel Springers pro-israelisches Engagement in den 1960er und 70er Jahren. Der Publizist Gerd Koenen widmet sich der immer noch wenig untersuchten Rezeptionsgeschichte der sowjetischen Gulags. Die Kulturstiftung des Bundes fördert eine Wanderausstellung, die den Spuren des Gulags 1929–1956 folgt.
Gegen Ende des Kleist-Jahres 2011 und aus Anlass des 200. Todestages Heinrich von Kleists am 21.11.2011 findet im Maxim Gorki Theater Berlin ein großes, von der Kulturstiftung gefördertes Theaterfestival statt, bei dem unter anderem alle Dramen Kleists zur Aufführung kommen. Der international renommierte ungarische Schriftsteller und Kleist-Experte László F. Földényi würdigt den Dichter als Komet der Literatur.
Artur Zmijewski, Kurator der 7. Berlin Biennale, die von der Kulturstiftung als "kultureller Leuchtturm" gefördert wird, erklärt, was er unter politischer Kunst versteht.
Der britische Wachstumskritiker Tim Jackson hat mit seinem Buch "Wohlstand ohne Wachstum – Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt" große Aufmerksamkeit in Deutschland erlangt. Das Interview mit ihm entstand im Rahmen des von der Kulturstiftung des Bundes geförderten Projektes "Werden wir die Erde retten? – Gespräche über die Zukunft von Technologie und Planet". Die siebenteilige Veranstaltungsreihe findet von Dezember 2011 bis Juni 2012 statt und gehört zum Themenschwerpunkt "Nachhaltigkeit", zu dem die Kulturstiftung unter anderem im August 2011 das Festival Über Lebenskunst im Berliner Haus der Kulturen der Welt veranstaltet hat. Die Bilder des Fotojournalisten Sebastian Bolesch geben einen atmosphärischen Eindruck von diesem Festival wieder, dessen große Resonanz beim Publikum und in den Medien optimistisch stimmt
TitelNummer 008257050 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.kulturstiftung-bund.de

Borchardt-Hume Achim / Wilmes Ulrich, Hrsg.
Mel Bochner - Wenn sich die Farbe ändert - If the color Changes
München (Deutschland): Haus der Kunst, 2013
(Heft) 40 S., 21x12,2 cm,
Techn. Angaben Begleitheft zur Ausstellung, geklammert und gefaltet
ZusatzInformation Der amerikanische Künstler Mel Bochner (geb. 1940) gehört zu den Begründern der Konzeptkunst und somit zu einer Künstlergeneration, die Anfang der 1960er-Jahre die Vorrangstellung der Malerei in der Kunst radikal aufbrach. Mel Bochner vollzog diesen Bruch insbesondere durch die Einführung von Sprache in seine Arbeiten.
Text von der Webseite
Namen Mel Bochner
Stichwort Konzeptkunst
TitelNummer 009766324 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.hausderkunst.de

Gilbert Annette, Hrsg.
nichts für schnell-betrachter und bücher-blätterer. Eugen Gomringers Gemeinschaftsarbeiten mit bildenden Künstlern
Bielefeld (Deutschland): Kerber Verlag, 2014
(Buch) 232 S., 23x22,8 cm,
ISBN/ISSN 978-3-7356-0024-0
Techn. Angaben Hardcover
ZusatzInformation Zusammenarbeiten verschiedener Künstler
Namen Andreas Brandt / Anton Stankowski / Christoph Freimann / Diet Sayler / Françoise Pierzou / François Lafranca / Gerhard Frömel / Gisela von Bruchhausen / Günther Uecker / HD Schrader / Heinrich Siepmann / Heinz-Günter Prager / Heinz Gappmayr / Hellmut Bruch / Jo Enzweiler / Josef Linschinger / Ludwig Gebhard / Marcel Wyss / Max Bill / Robert S. Gessner / Rolf Schroeter / Rupprecht Geiger / Ursula Benker-Schirmer / Vera Röhm
Stichwort Konkrete Poesie / Visuelle Poesie
TitelNummer 012524467 Einzeltitelanzeige (URI)

Loock Ulrich / Teufel Tina, Hrsg.
Raymond Pettibon - Homo Americanus
Salzburg (Österreich): Museum der Moderne Salzburg, 2016
(PostKarte) 2 S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte zur Ausstellungseröffnung, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Aussstellung: 19.11.2016-12.02.2017.
... Pettibons Werk hat seinen Ursprung im Comic Strip, einem arbeitsteilig und standardisiert hergestellten Massenmedium. Der technologisch aufgerüsteten Produktion und Verbreitung von ideologischen Erzählungen begegnet er mit der Individualität seiner Handschrift. ...
... omo Americanus konzentriert sich auf zwei Phasen in Pettibons Werk, die mit kritischen Perioden der amerikanischen Geschichte übereinstimmen: dem Aufstieg der Vereinigten Staaten zur alleinigen Supermacht in den 1980er-Jahren und dem Bruch ihrer Vormachtstellung in der ersten Dekade des 21. Jahrhunderts. ...
Text von der Webseite
Stichwort Malerei / Zeichnung
TitelNummer 017351701 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.museumdermoderne.at

Conzen Ina, Hrsg.
Sohm Dossier 2 - Dieter Roth - Die Haut der Welt
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 2000
(Buch) 270 S., 29,5x20,5 cm,
ISBN/ISSN 3-88375-440-4
Techn. Angaben Hardcover
ZusatzInformation Mit einem Beitrag von Andreas Schalhorn. Diese Publikation erschien anlässlich der Ausstellung "Dieter Roth. Die Haut der Welt" in der Staatsgalerie Stuttgart, 17.06.-03.09.2000
»Wir werden sehen, dass Roth die Funktion von Bildern und Worten zwar durchaus nicht identisch sieht, sie aber dennoch als zusammengehörige Glieder seines individuellen Bedeutungssystems betrachtet, denn ›den Glauben an Worte und Bilder‹ hat er über alle Zweifel hinweg niemals aufgegeben.« (Ina Conzen). Mit Hanns Sohm verband Dieter Roth (1930-1998) eine für ihn ungewöhnlich lange Freundschaft, bis es 1982 zum Bruch kam. Davon zeugen zahlreiche Briefe und 200 bemalte, wunderbare Postkarten, die hier erstmals zusammen mit denen an Emmett Williams publiziert werden. Weitere 300 Arbeiten der 60er und 70er Jahre - Bücher, Manuskripte, Zeichnungen, Materialbilder und Skulpturen - werden hier technisch detailliert erfasst und von der Autorin kenntnisreich kommentiert, wobei sie noch auf das Wissen von Sohm zurückgreifen konnte. Sie öffnen einen oft neuen Blick auf die Arbeiten des bedeutenden »Außenseiters.« Der einführende, Titel gebende Aufsatz ist ein kluger monografischer Text zu Leben und Werk Roths. Mit Ausstellungsverzeichnis, Bibliografie, Chronologie.
Text von der Website
Stichwort Ausstellungskatalog / Collagen / Kunst nach 1945 / Mail Art / Objekte
TitelNummer 019777620 Einzeltitelanzeige (URI)

Breitwieser Sabine, Hrsg.
4 Einladungskarten
Salzburg (Österreich): Museum der Moderne Salzburg, 2017
(PostKarte) 2 S., 21x14,8 cm, 4 Stücke.
Techn. Angaben Einladungskarten
ZusatzInformation Zu den Ausstellungseröffnungen von Linien & Gesten, William Kentridge (Thick Time, Installationen und Inszenierungen), Auf/Bruch (Vier Künstlerinnen im Exil), Lawrence Weiner (inside of & outside of itself, 2005)
Namen Ellen Auerbach / Elly Niebuhr / Friedl Dicker-Brandeis / Grete Stern / Lawrence Weiner / William Kentridge
Sprache Deutsch
Stichwort Exil / Fotografie / Grafikedition / Installation / Publikation / Wandarbeit
TitelNummer 023834701 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.museumdermoderne.at

Bruch Hellmut
Hommage à Fibonacci
Piesport (Deutschland): Ottenhausen Verlag, 1989
(Buch) 48 S., 21x21 cm, Auflage: 1000, 2 Stück.
ISBN/ISSN 3-922760-32-5
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 000605234 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.ottenhausen-verlag.de

Bruch Hellmut
Offenes System 1985/86
Aachen (Deutschland): Ottenhausen Verlag, 1986
(Buch) 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung
Stichwort 1980er Jahre
TitelNummer 007046234 Einzeltitelanzeige (URI)

Higgins E. F. III
Dr. Klaus Groh on my TV Set. Wow!
New York, NY (Vereinigte Staaten): Selbstverlag, 2007
(Grafik, Einzelblatt) 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Einzel Blatt, mit Farbfoto bedruckt
ZusatzInformation I printed up some invites & Envelopes, going thru my old adress books, & Lo & Behold ! Klaus Groh is sending stuff, but not only that, He's still Alive! wow. sometimes, things change, & you got other stuff to do. But, Klaus got the Invite & sent this Picture, after sending snail mail, & for my computer to print the Portrait he sent on the e-mail, would have taken my computer 4 pages, so I just photoed him, while he was on my TV.
Text vom Blatt
Namen Klaus Groh
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Mail Art / Portrait
TitelNummer 024445660 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.doodapost.com

Rinke Klaus, Hrsg.
Wppt
Düsseldorf (Deutschland): Kunstakademie, 1978
(Buch) 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Schutzumschlag. Katalog zur Ausstellung im Kunst- und Museumsverein Wuppertal
ZusatzInformation Beiträge der Klasse Rinke an der Kunstakademie Düsseldorf. Mit einem Gespräch zwischen Gerhard Theewen und Dr. Christian Rathke
Namen Anne Loch / E. Hickethier / Ernst Hesse / Eva-Maria Schön / Gerhard Theewen / Harald Klingelhöller / Isolde Wawrin / J. Zellerhof / Janice Guy / Johannes Lenhart / Klaus Jung / Klaus Rinke / Klaus Rinke / Klaus Simon / Mamoud Mohammed / Marianne Pohl / Reinhard Mucha / Sandro Antal / Tatsuo Tsuda / Ulf Rungenhagen / Ulrich Loock / Volker Tannert / Wolfgang Luy / Yuji Takeoka
Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer 009435308 Einzeltitelanzeige (URI)

Rist Pipilotti
Remake of the Weekend
Köln (Deutschland): Oktagon, 1998
(Buch) 129 unpag. S., 25,3x20,9 cm,
ISBN/ISSN 3-89611-046-2
Techn. Angaben Klappbroschur, eingelegt ein Seidenpapier mit Ornamenten, eine Seite perforiert, hinten eingeklebt ein gefaltetes Plakat (43x86 cm),
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung in der Nationalgalerie im HAMBURGER BAHNHOF, Museum für Gegenwart, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin vom 14.03.-01.06.1998, in der KUNSTHALLE Wien vom 26.06.-30.08.1998, im Le MAGASIN, Centre National d'Art Contemporain de Grenoble vom 18.10.1998-17.01.1999 und in der Kunsthalle Zürich vom 16.01.-14.03.1999
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Reinhard Grüner
Stichwort Performance / Pop / Videokunst
TitelNummer 015994557 Einzeltitelanzeige (URI)

Kretschmer Hubert, Hrsg.
Künstlerbücher erster Teil
München (Deutschland): Verlag Hubert Kretschmer, 1979
(Buch) 124 S., 21x23 cm, Auflage: 600, 2 Stück.
ISBN/ISSN 3-923205-01-5
Techn. Angaben geschraubter Katalog zur Ausstellung Künstlerbücher in der Produzentengalerie Adelgundenstraße, München, Künstlerbücher 1. Teil, mit Erweiterung zur Ausstellung in der Galerie Circulus Bonn
ZusatzInformation vom 05.10.-30.11.1979 in der Produzentengalerie Adelgundenstraße München, vom 10.02.-29.03.1980 in der Galerie Circulus Bonn, in der FachHochschule für Gestaltung in Würzburg vom 23.01.-07.02.1981, In der Universitätsbibliothek Heidelberg vom 23.02.-04.04.1981.
Ausstellung von 253 Exponaten von über 100 Künstlern
Stichwort 1970er Jahre / Aktionskunst / CopyArt / Fluxus / Konzeptkunst / Künstlermagazin / Künstlerzeitschrift
TitelNummer 002396015 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.verlag-hubert-kretschmer.de

von Gaffron Klaus
Klaus von Gaffron - Fotobilder
München (Deutschland): Selbstverlag, 2001
(Buch) 108 S., 32x32,5 cm,
ISBN/ISSN 3-00-007936-X
Techn. Angaben Bild- und Textband in schwarzem Schuber, beigelegt ein Artikel aus der SZ vom 28.2.2002
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 008242257 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.klaus-von-gaffron.de

Brookmann Dieter
privater Brief
Berlin (Deutschland): Selbstverlag, 1991
(Text) 4 unpag. S., 29,4x20,8 cm, Auflage: Unikat, signiert,
Techn. Angaben 2 linierte Einzelblätter
ZusatzInformation Der Brief von Dieter Brookmann vom 04.05.1991 ist an Klaus Groh gerichtet. Er enthält Passagen mit sozialkritischer Auseinandersetzung mit der deutschen Wiedervereinigung. Des weiteren berichtet er von seiner Ausstellung "Plakate international" (potsdamgalerie, Potsdam, 19.04.-22.05.1991) und seiner persönlichen Situation.
Namen Dieter Brookmann / Klaus Groh
Sprache Deutsch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort DDR / Korrespondenz
TitelNummer 023637654 Einzeltitelanzeige (URI)

Groh Klaus
Meine Sammlung von Pseudo-Briefmarken
Oldenburg (Deutschland): Kunstverein Oldenburg, 1984
(Text) 2 S., 21x29,7 cm,
Techn. Angaben Zwei Seiten Laserdruck eines Artikels von Klaus Groh über Künstlerbriefmarken
ZusatzInformation Der Artikel erschien im Katalog Gesammelt in und um Oldenburg zur Ausstellung im Oldenburger Kunstverein vom 08.01.-17.02.1984
Namen E. F. Higgins / George Macunias / Guy Schraenen / James Warren Felter / Ray Johnson
Sprache Deutsch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1980er Jahre / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Sekundärliteratur
TitelNummer 023845660 Einzeltitelanzeige (URI)

Weissmüller Laura
Keiner macht Filme wie Klaus Lemke. Beim Schwabinger Freiheitskämpfer des deutschen Kinos ist alles improvisiert. Auch seine Filmplakate entstehen aus Collagen an seiner Wand
München (Deutschland): Süddeutsche Zeitung, 2017
(Presse, Artikel) 1 S., 57x40 cm,
Techn. Angaben Beitrag in der Süddeutschen Zeitung Nr. 179 vom 05./06. August 2017 S. 20, Feuilleton Grossformat
ZusatzInformation ... Klaus Lemke, Drehbuchautor, Regisseur und Schöne-Mädchen-Verehrer, gestaltet seine Plakate so, wie er auch seine Filme entwickelt. Getrieben von der „Gier nach fieser Authentizität“, wie er das nennt, und im vollen Vertrauen darauf, dass die Schönheit der Gegenwart sich ganz von allein darin manifestiert: „Dieses Plakat macht sich selbständig in dem Moment, in dem ich es zusammensuche. So ist das auch bei meinen Filmen. Ich dreh’ die schon ein bisschen nach meinem Kopf, aber dann dreht der Film sich selbst.“ ...
Text von der Webseite
Namen Klaus Lemke
Sprache Deutsch
Stichwort Collage / Experiment / Fake / Film / Improvisation / Jugend / Kannibalen / Plakat
TitelNummer 024060664 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB http://www.sueddeutsche.de/kultur/grossformat-fiese-authentizitaet-1.3616194

Staeck Klaus
nachher ist Jetzt. auch nur vorhin
Heidelberg (Deutschland): Klaus Staeck, 1970
(Grafik, Einzelblatt) 1 S., 29,7x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Einzelblatt
ZusatzInformation Grußwort von Klaus Staeck zur Ausstellung Jetzt in der Kunsthalle Köln. 14.2.70
Geschenk von Klaus Staeck
Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer 010862376 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.staeck.de

Staeck Klaus, Hrsg.
edition tangente multiples
Heidelberg (Deutschland): Edition Tangente, 1969
(Lieferverzeichnis) 8 unpag. S., 15x20,7 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben gefaltetes Blatt als Lieferprogramm
Namen André Thomkins / Christo / Daniel Spoerri / Diter Rot / Günter Weseler / Günther Uecker / Herbert Distel / Joseph Beuys / Klaus Rinke / Klaus Staeck / Robert Filliou / Sigmar Polke
Geschenk von Klaus Staeck
Stichwort 1960er Jahre
TitelNummer 010875381 Einzeltitelanzeige (URI)

Staeck Klaus
Wahlplakate von Klaus Staeck
Heidelberg (Deutschland): Edition Staeck, 1972
(Lieferverzeichnis) 4 unpag. S., 21,5x15 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Gefaltetes Blatt
ZusatzInformation auf der Rückseite: Autoaufkleber von Klaus Staeck
Geschenk von Klaus Staeck
Stichwort 1970er Jahre
TitelNummer 010903381 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.edition-staeck.de

Bilova Zuzana, Hrsg.
remember me! Mail Art aus dem Archiv des tschechischen Künstlers J.H. Kocman
München (Deutschland): Center for Advanced Studies, 2012
(Heft) 36 S., 21,2x20,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung am Center for Advanced Studies, LMU München, 27.06.-26.09.2012 im Rahmen des Projekts "Kunst, Exil, Migration" unter Leitung von Prof. Dr. Burcu Dogramaci. Mit einem Beitrag von Klaus Groh und Arbeiten von Jiri Hynek Kocman, Robert Rehfeldt, Klaus Groh, Timm Ulrichs, Bernd Löbach, Hanns Sohm
Namen Bernd Löbach / Burcu Dogramaci / Hanns Sohm / Jiri Hynek Kocman / Klaus Groh / Robert Rehfeldt / Timm Ulrichs
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Mail Art / Neo-Dada / Theorie
TitelNummer 017498637 Einzeltitelanzeige (URI)

Groh Klaus
Übersetzungen aus dem Englischen von Klaus Groh
Edewecht (Deutschland): Selbstverlag, o. J.
(Text) 1 S., 29,7x21 cm, 4 Stücke.
Techn. Angaben Vier lose Blätter
ZusatzInformation Auszüge von Übersetzungen aus dem Englischen von Klaus Groh aus den Büchern: Artist Stamps and Stamp Images, Project by James Warren Felter, Ausstellungskatalog 1976 / Marke Umetnika - Artists' Postage Stamps, Project Miroljub Todorovic 1981 / Artists' Postage Stamps 1981 / Mail-(Art)-Stamps & Treated Stamps, Project Guy Schraen 1982.
Namen Guy Schraen / James Warren Felter / Miroljub Todorovic
Sprache Deutsch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1970er Jahre / 1980er Jahre / Künstlerbriefmarke / Literatur / Mail Art
TitelNummer 023885660 Einzeltitelanzeige (URI)

McGee Peter, Hrsg.
Zeitungszeugen 03 - Beginn der NS-Diktatur
Hamburg (Deutschland): Zeitungszeugen, 2012
(Zeitschrift, Magazin) 8 S., 40x30 cm,
Techn. Angaben Blätter lose ineinander gelegt, eingelegt ein Nachdruck der Frankfurter Zeitung vom 6. März 1933 und Der Angriff vom 24. März 1933, Beilage: Das unlesbare Buch Teil 1: Autobiografie
ZusatzInformation Die Analysen unserer Experten:
Ermächtigungsgesetz: Prof. Dr. Gerhard Botz berichtet über die Abstimmung des Reichstags vom 23.03.1933, bei der mit großer Mehrheit für das „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“ gestimmt wurde. Die NSDAP versuchte damit den Schein der Rechtsstaatlichkeit zu wahren.

Tag von Potsdam: Prof. Dr. Peter Longerich über den 21.03.1933, an dem Goebbels die große nationale Versöhnung zwischen Konservativen und Nationalsozialisten inszenierte. Das „Dritte Reich“ präsentierte sich als Erbe der preußischenTradition. Damit wollte man die Stimmen der gemäßigten Rechten zum „Ermächtigungsgesetz“ zwei Tage später gewinnen.

Leser-Lupe: Dr. Gabriele Toepser-Ziegert analysiert die beigelegten Zeitungen. Sie zeigen deutlich, worin sich Qualitäts- und Boulevardjournalismus unterscheiden. Während die „Frankfurter Zeitung“ das „Ermächtigungsgesetz“ differenziert analysiert und Kritik nur zwischen den Zeilen anbringen konnte, feiert das NS-Kampfblatt einen
„gloriosen Sieg“ und verhöhnt die politischen Gegner lautstark.

Propaganda: Das Plakat in dieser Ausgabe ist Wahlwerbung der Kommunistischen Partei Deutschlands.

Porträt: Dr. Meik Woyke, Friedrich-Ebert-Stiftung, porträtiert den Sozialdemokraten Otto Wels, der die letzte demokratische Rede im Reichstag hielt
TitelNummer 008548052 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.zeitungszeugen.de

Piller Peter
Archiv Peter Piller - Zeitung
Zürich (Schweiz): JRP Ringier, 2007
(Buch) 377 unpag. S., 28,5x29 cm,
ISBN/ISSN 978-3-905829-10-5
Techn. Angaben Hardcover, mit Lesebändchen
ZusatzInformation Christoph Keller Editions. Katalog zu den Ausstellungen von Peter Piller: "In Löcher Blicken" im Salzburger Kunstverein vom 15. Februar - 15.04.2007. "Ungeklärte Fälle" in der Hamburger Kunsthalle vom 13.04.2007 - 6.05.2008. "Ästhetik und Langeweile" im Kunsthaus Glarus vom 9. September - 18.11.2007
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer 011541K24 Einzeltitelanzeige (URI)

Lentz Michael
Die Rede ist vom Schweigen
Frankfurt am Main (Deutschland): S. Fischer Verlag, 2015
(Text) 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Laserausdruck des literarischen Online-Magazins vom 28. Januar 2015
ZusatzInformation Michael Lentz interpretiert das Ideogramm ›Schweigen‹ von Eugen Gomringer, der letzte Woche neunzig Jahre alt geworden ist, und kommt dabei auf den Grenzbereich zwischen Text und Bild zu sprechen.
Text von der Webseite
Geschenk von Annette Gilbert
TitelNummer 012566304 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.hundertvierzehn.de/artikel/die-rede-ist-vom-schweigen_787.html

Kaegi Anita, Hrsg.
Art Frankfurt 02 1990 - Im Spiegel der Medien
Frankfurt am Main (Deutschland): Kunstmesse Frankfurt, 1990
(Buch) 200 S., 29,7x21 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Pressespiegel zur KunstMesse vom 16.-21.03.1990. Mit Fotos von Michael Frank. Mit einem Foto vom Standaufbau von plages (S. 187), Forum für Künstlerbücher, Börsenblatt 20.3.1990 (S. 175), Foto vom Stand Künstlerbücher mit Albrecht/d. (S. 161), Abbildung von Ottmar Hörls Totenköpfen aus Schaumstoff (S. 94)
Stichwort 1990er Jahre
TitelNummer 013303301 Einzeltitelanzeige (URI)

Blum Dieter, Hrsg.
Europafoto 64 - Größte europäische Foto-Ausstellung der besten Amateur-Fotografen-Vereine
Esslingen (Deutschland): lichtbildnergruppe esslingen, 1964
(Buch) 98 S., 21x21 cm,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Ausstellung vom 21.03.-12.04.1964 in Esslingen/Neckar, vom 05.05.-16.06.1964 in Hamburg, vom 26.09.-18.10.1964 in Ludwigshafen, im Laufe des Jahres in Köln
Geschenk von Norbert Herold
Stichwort 1960er Jahre
TitelNummer 014852543 Einzeltitelanzeige (URI)

Koska Elke / Schult HA
Rhein-Geist - eine Aktion von HA Schult
Köln (Deutschland): HA Schult-Museum für Aktionskunst, 1996
(Mappe) 26 S., 31x22 cm, 4 Stücke.
Techn. Angaben PresseMappe mit Flyer, Einladungskarte und mehrere lose Blätter,
ZusatzInformation RheinGeist ist der Titel einer Kunst-Aktion von HA Schult, die der Landschaftsverband Rheinland vom 09.10.-03.11.1996 präsentiert. Der Ereignisbogen spannt sich vom Deutschen Bundestag in Bonn bis zum Amphitheater von Xanten.
Text vom Flyer
Geschenk von Jürgen O. Olbrich
Stichwort Aktionskunst / Happening / Intervention / Müll
TitelNummer 015861575 Einzeltitelanzeige (URI)

Kürzeder Christoph, Hrsg.
Klausur – Vom Leben im Kloster
Freising (Deutschland): Diözesanmuseum Freising, 2016
(Heft) 20 S., 21x10,5 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung,Programmheft
ZusatzInformation So nennt sich die vom Diözesanmuseum Freising organisierte Sonderausstellung im ehemaligen Salesianerinnenkloster Beuerberg bei Wolfratshausen. Von 15.05.-16. Oktober eröffnet sie ungewöhnliche wie stimmungsvolle Einblicke in den bislang verborgenen Alltag der Beuerberger Ordensschwestern ...
Gestaltung Johannes Bissinger, München
Geschenk von Johannes Bissinger
Stichwort Dokumentation
TitelNummer 016465601 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.dimu-freising.de/klausur-vom-leben-im-kloster

Zaugg Rémy
The Question of Perception
Madrid (Spanien): Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, 2016
(Buch) 216 S., 24x17 cm,
ISBN/ISSN 978-84-8026-525-6
Techn. Angaben Klappbroschur,
ZusatzInformation Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung. Organisiert vom Museum für Gegenwartskunst Siegen vom 01.11.2015-06.03.2016 und Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía Madrid vom 07.04.-28.08.2016
Sprache Englisch
Geschenk von Museo Reina Sofia
Stichwort Konkrete Poesie / Konzeptkunst / Malerei / Textarbeit
TitelNummer 016559593 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.museoreinasofia.es

McCarthy Paul
Paul McCarthy - The Box
Ostfildern (Deutschland): Hatje Cantz Verlag, 2014
(Buch) 240 S., 31x21,5 cm,
ISBN/ISSN 978-3-7757-3614-5
Techn. Angaben Broschur, Hardcover mit rechteckiger Aussparung auf dem Cover, Titel ist geprägt, die deutschen und englischen Texte sind auf einer Doppelseite jeweils gegenläufig gesetzt, vom Künstler aufwändig und individuell gestaltet. Werbekarte für die Sonderedition liegt bei
ZusatzInformation Diese Publikation erschien anlässlich der Ausstellung "Paul McCarthy - The Box", Neue Nationalgalerie Berlin, 06.07.-04.11.2012. Herausgegeben von Joachim Jäger.
"Das neue Künstlerbuch von Paul McCarthy (*1945 in Salt Lake City) stellt ein Hauptwerk vor, das gleichermaßen auf den realen wie mythisch besetzten Ort künstlerischen Schaffens verweist: The Box (1999) ist McCarthys Atelier, eine vom Künstler ins Schwerelose und Groteske gekippte Alltagswelt. Von außen unscheinbar wie eine Transportkiste, legt das Werk im Innern eine kaum zu überschauende Vielfalt an Dingen und die intime Atmosphäre des künstlerischen Ideenkosmos offen. Größe und Inhalt entsprechen dabei genau jenem Raum, der Paul McCarthy im kalifornischen Los Angeles als Studio diente. Um 90 Grad gekippt mitsamt seinen etwa 3000 Gegenständen – vom Stahlschrank bis zum Bleistift – ergibt sich in der Wahrnehmung des Betrachters eine folgenreiche Verschiebung, die sich in der haptischen Qualität des Buches mit seinen zahlreichen Bildern eindrucksvoll fortsetzt. Die Ästhetik der »Desorientierung« findet sich in der radikalen Buchgestaltung wieder, die eng mit dem Künstler erarbeitet wurde."
von der Website
Namen Joachim Jäger
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Installation
TitelNummer 016803608 Einzeltitelanzeige (URI)

Einhorn Nikolaus / Marquardt Axel, Hrsg.
Geheime Poesien - Dichtung in Geheimsprachen
Düsseldorf (Deutschland): Forum für internationale Poesie, 1980
(Flyer, Prospekt) 4 unpag. S., 21x14,8 cm,
Techn. Angaben Flyer, einmal gefaltet, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Programm und Einladung zum Symposion Geheime Poesien. Dichtung in Geheimsprachen, 06. Juni - 08.Juni 1980, veranstaltet vom Forum für internationale Poesie, Düsseldorf.
Namen Anton Bruhin / Bodo Hell / Franz Josef Czernin / H.C. Artmann / Hubert Gersch / Jörg Drews / Klaus Ramm / Klaus Renner / Liesl Ujvary / Martin Schweizer / Matthias Koeppel / Michael Krüger / Oskar Pastior / Peter Huckauf / Peter Weibel / Siegfried J. Schmidt
Geschenk von Hartmut Geerken
Stichwort 1980er Jahre / Dichtung / Geheimsprache / Poesie
TitelNummer 013264468 Einzeltitelanzeige (URI)

Hartmann Klaus
Jua Toka and The Source of Shades
Hamburg (Deutschland): Textem Verlag, 2015
(Buch) 80 S., 28,5x23,4 cm,
ISBN/ISSN 978-3-86485-097-4
Techn. Angaben Broschur, handschriftlicher Text und Einladungskarte inneliegend
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung "The Tanzania Paintings" vom 4.06-31.07.2015 in der Jürgen Becker Galerie, Hamburg
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Klaus Hartmann
TitelNummer 013829505 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB www.klaushartmann.eu

Hainke Wolfgang, Hrsg.
w(h)ale - on view, Auftauchen/Abtauchen - Vom Verschwindenlassen als Prinzip
Ganderkesee (Deutschland): H & H Schierbrok Edition, 2015
(Buch) 682 S., 31x24x5,8 cm, Auflage: 300,
Techn. Angaben Hardcover mit Schutzumschlag und Prägedruck, Banderole, verschiedene Papiere, div. eingelegte Einzelblätter, Goldfolie (S. 405), von Hand gestempelt, eingeklebte Bilder, eingearbeiteter Leporello. 19teilige Reproduktion eins Streifens eines lebensgroßen Ö
ZusatzInformation Nicht für den Buchhandel bestimmt. Für die beteiligten Künstler und Sponsoren, 45 Exemplare für die Edition mit Kirschholzbox.
Im Jahre 1992 kuratierte der Künstler Wolfgang Hainke (*1944) die Ausstellung W(H)/ALE – Auftauchen/Abtauchen in der Städtischen Galerie im Buntentor, in deren Zentrum das soeben aus dem Depot des Übersee-Museums entrollte große Walbild von Franz Wulfhagen (heute wieder in der oberen Rathaushalle) und die Schachtel im Koffer von Marcel Duchamp standen.
Nach über 23 Jahren wird mit dem für die Box vorgesehen Buch W(H)/ALE – On View an diesem Abend der Schlußstein des gesamten Projektes gesetzt.
Namen AD Prentice / Allan Kaprow / Andreas Kreul / Andreas Vollprecht / Angelica Hoffmeister-zur Nedden / Ann Noel / Arnulf Marzluf / Artur Ketnath / Ay-0 / Boris Nieslony / Daniel Spoerri / Dieter Daniels / Dorothee Simmert / Eberhard Kulenkampff / Ecke Bank / Emmett Williams / Hans-Joachim Manske / Herbert M. Carr / Iris Winkelmeyer / Johannes Uellner / John Cage / Jürgen 0. Olbrich / Klaus Barthelmeß / Klaus Theweleit / Lenelotte Möller / Letald von Micy / Lisa Simon / Michael Erlhoff / Michael Glasmeier / Natalie Thomkins / Pavel Schmidt / Richard Hamilton / Selmar Feldman / Willibald Kobolt / Wolfgang Hainke / Wulf Herzogenrath
TitelNummer 014670540 Einzeltitelanzeige (URI)

N. N.
Ausstellungen im Künstlerhaus Hamburg - Zwei Monate experimentelles Arbeiten
Hamburg (Deutschland): Künstlerhaus Hamburg, 1980
(Buch) 146 unpag. S., 20,8x29,5 cm, Auflage: 500,
Techn. Angaben Broschur mit Schwarzweißabbildungen. Mit vier beigelegten Blättern von Ulunmichael Steinke
ZusatzInformation Publikation und Dokumentation des Projektes "Zwei Monate experimentelles Arbeiten" im Hamburger Künstlerhaus e.V. vom 01.11.-31.12.1979.
Namen AEIOU Volker Hamann / Angela Rüpke / Barbara Heinisch / Bernhard Schwarz / Bill Woodrow / Birger Bustorff / Bruno Hoffmann / Bucky Grinberg / Charly Wüllner / David Veldhoen / E. Regnier / Emil Sorge / Erich Schiffer / Erik Hobyn / Hermann Pitz / Hezy Leskly / Hilmar Liptow / Jürgen Mau / Karel Dudeseck / Kees Mol / KGR/LBT / Klaus Arp / Klaus Wyborny / Lydia Schouten / Marina Kern / Michael Burges / Michael Deistler / Michael Steinke / Raymond Höpflinger / Tony Cragg / Ulun Steinke / Walter Schoendorf / Wolf Leuchter
Stichwort 1980er Jahre / Akt / Aktion / Bildforschung / Bodyart / Bücher / Experimentelle Musik / Filme / Installation / Intermedia / Körper / Lesung / Performance / Poetry / Raum / Soziale Plastik
TitelNummer 016501585 Einzeltitelanzeige (URI)

Correggi Roberta / Mori Simona, Hrsg.
Minibooks – Metamorfosi del libro
La Spezia (Italien): Biblioteca d`Arte La Spezia, 2008
(Buch) 112 S., 21x15 cm,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung "Minibooks – Metamorfosi del libro", 04.06.-13.07.2008
Zusehen sind Buch-Objekte im für Minibücher typischen Leporello-Format von 10 mal 10 Zentimeter. Diese Ausstellung von Kunstbüchern bietet eine Reise durch das Wesen des Buchobjektes in seinen vielfältigen Formen und Materialien.
Wegen des zehnjährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen La Spezia und Bayreuth war die Ausstellung auch in Bayreuth vom 3.07.-31.07.09 zu sehen
Namen Elisabetta Gut / Heinz Gappmayer / John M. Bennett / Julien Blaine / Klaus Groh / Luc Fierens / Martin Schwarz / Mirella Bentivoglio / Pawel Petasz / Vittore Baroni
Sprache Italienisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Mail Art
TitelNummer 017340632 Einzeltitelanzeige (URI)

Hostnig Heinz / Klostermeyer Monika / Pörtner Paul
Hörspiele 2. Halbjahr 1977
Hamburg (Deutschland): Norddeutscher Rundfunk, 1977
(Heft) 36 unpag. S., 20,5x21 cm, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung, mit eingelegter handschriftlicher Notiz und eingeklebtem Einmerker,
ZusatzInformation Hörspiel "Dada-Land" von Klaus Groh vom 05.11.1977, angekündigt auf S.25 u. a. über Anna Banana, Bill Gaglione und das Banana-Festival, San Francisco
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1970er Jahre / Festival / Hörspiel / Neo-Dada
TitelNummer 017478635 Einzeltitelanzeige (URI)

Ebert Michael / Klotzek Timm, Hrsg.
Süddeutsche Zeitung Magazin No. 34 - Alternativen für Deutschland - Schluss mit den Phrasen am Straßenrand! Künstler gestalten Wahlplakate
München (Deutschland): Magazin Verlagsgesellschaft Süddeutsche Zeitung, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 60 S., 27,3x21,3 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Das Süddeutsche Magazin vom 25.08.2017. Titelmotiv von Klaus Staeck.
Interview mit Al Gore
Namen Ai Weiwei / Andy Hope 1930 / Anke Feuchtenberger / Erwin Wurm / Juergen Teller / Julian Rosefeldt / Klaus Staeck / Tomi Ungerer
Sprache Deutsch
Stichwort Plakat / Wahl
TitelNummer 024195664 Einzeltitelanzeige (URI)

Mailarta Artimisia
Mailarta's Portrait Palace Edition #33
Victoria, BC (Kanada): Selbstverlag, 2013
(Stamp, Briefmarke) 29,7x21 cm, signiert,
Techn. Angaben Ein Blatt mit 24 Künstlerbriefmarken bedruckt, mit Stempelprägung
ZusatzInformation Ausgabe vom März 2013, zeigt verschiedene Mail Art und andere Künstler
Namen Anna Banana / Charlie Sheen / Daniel Radcliff / Jack Latteman / Klaus Groh / Raymond Furlotte / Uli Grohmann
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Artist Stamp / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Portrait / Schauspieler
TitelNummer 024442660 Einzeltitelanzeige (URI)
WEB http://artimisia.blogspot.de/

Groh Klaus, Hrsg.
Alain Jadot - Jolanta Swiderska - Micro Hall Art Center
Edewecht (Deutschland): Micro Hall Art Center, 1992
(Flyer, Prospekt) 2 S.,
Techn. Angaben Eine Ausstellungseinladung, beidseitig bedruckt, gestempelt, mit Künstlerbriefmarke bedruckt und handschriftlicher Notiz
ZusatzInformation Einladung zur gleichnamigen Ausstellung im Micro Hall Art Center vom 28.08.-24.09.1992, Edewecht. Schreiben auf der Einladung, sowie Stempel und Briefmarke wahrscheinlich von Peter und Angela Netmail.
Namen Alain Jadot / Angela Netmail / Jolanta Swiderska / Peter Netmail
Sprache Deutsch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er Jahre / Artist Stamp / Ausstellung / Buchobjekte / Künstlerbriefmarke / Mail Art / Zeichnungen
TitelNummer 024546660 Einzeltitelanzeige (URI)



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.