infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur Bilder zeigenAbwärts sortierenAnzahl Weniger Text
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach L. Zjawin Francke, Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Kein exaktes Ergebnis. Alternative Fundstellen: 5 Treffer

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Annahme erwünscht! - Die Idee einer offenen Gesellschaft: Künstlerische Netzwerke im Kontext des Archivs Kees Francke. - Acceptance Welcome! - The Idea of an Open Society: Artistic Networks in the Context of the Kees Francke Archive
Bremen (Deutschland): Weserburg / Zentrum für Künstlerpublikationen, 2017
(PostKarte) 2 S., 16x11,5 cm,
Techn. Angaben Einladungskarte zur Ausstellungseröffnung, beidseitig bedruckt
ZusatzInformation Einladung zur Eröffnung der Ausstellung am 14.09.2017.
Ausstellung 14.09.2017-06.01.2018
The philosopher Karl Popper called in 1945 for an open society “in which one can breathe and think freely, in which each person has a value, and in which the society exerts no unnecessary pressure on the individual”. In the 1960s and 1970s a new generation of artists began to replicate works of art in the form of artists’ books, magazines, newspapers, small multiple objects, postcards, graphic posters or audio cassettes. These were sold for a small fee or exchanged internationally with artist colleagues, disregarding all political frontiers, from Eastern Europe to Latin America. An international network was thus formed via the post, enabling artists to circumvent the censorship of their work. This was the genesis of so-called Mail Art. Everyone could participate, nobody was excluded. there were no juries and no censorship. A societal vision in accordance with that envisaged by Karl Popper was apparent in the dehierarchisation and the democratisation of art. The exhibition shows works from the archive of the Dutch artist Kees Francke, who would have celebrated his 65th birthday this year, supplemented by works from other archives that help to form a picture of the networks though which these artists were interconnected. A cabinet exhibition in the series "On the Gallery"
Text von der Webseite
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Archiv / Netzwerk / Privatsammlung
WEB http://www.weserburg.de/index.php?id=948&L=1
TitelNummer
024262701 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Held John Jr., Hrsg.
Faux Post - Artists' Postage Stamps from the International Mail Art Network
Eugene, OR (Vereinigte Staaten von Amerika): Lane Art Council, 1995
(Ephemera, div. Papiere) 6 S., 21,5x21 cm,
Techn. Angaben Info-Heft, Flyer beigelegt, bedruckt mit Künstlerbriefmarken
ZusatzInformation Faux Post features the work of over fifty historical and contemporary figures from over twenty countries. Many different media are represented includig: painting, rubber stamps, color photocopies, engravings, computer manipulated images, photography, hand-made paper, offset lithography, collage and found materials. The exhibition is drawn from the Modern Realism Archive (Dallas, Texas) of curator John Held Jr.
Namen Carlo Pittore / Donald Evans / Doug Williams / Galaxy Verbatim / H.R. Fricker / Jackie Oh / John Held Jr. / L. Zjawin Francke / Marcello Diotallevi / Saul Kallio Edmonds / Shozo Shimamoto
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1990er / Artist Stamp / Ausstellung / Künstlerbriefmarke / Mail Art
TitelNummer
024108660 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Neunhäuserer Judith
what happens before (and after) this moment of going public
München (Deutschland): Selbstverlag, 2014
(Text) 5 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Schwarz-Weiß-Laserausdruck nach PDF, geklammert
ZusatzInformation Umfrageergebnisse von Judith an den Verlag Hubert Kretschmer (München), Textem Verlag (Hamburg) und Hammann & von Mier (München) im Rahmen des Piracy Projects von Andrea Francke und Eva Weinmayr im Kunstverein München im November 2014
Namen Andrea Francke / Eva Weinmayr / Hammann & von Mier / icon Verlag Hubert Kretschmer / Textem Verlag
Stichwort Kleinverlage / Umfrage / Verlagswesen
WEB http://instagram.com/judith.neun
WEB http://judithneunhaeuserer.info
TitelNummer
012404304 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung


Varney Ed, Hrsg.
2nd International Intermedia Artist's Stamp Edition - #1 of 2 Sheets
Vancouver, BC (Kanada): Fine Arts Deparment University of British Columbia, 1978
(Stamp, Briefmarke) 2 S., 28x21,7 cm, 36 Teile.
Techn. Angaben Ein Bogen mit 36 Künstlerbriefmarken, perforiert, Rückseite gestempelt
ZusatzInformation Briefmarken von verschiedenen Künstlern, Bogen Nr. 1/2.
Namen Adrianne Saunders / Al Souza / Anonymous / Attardi And Ferro / Barrie Jones / Bill Gaglione / Bill Jeffries / Cees Francke / Cindy Trotzuk / Darryl Montgomery / Diane Sipprelle / Don Milliken / E. F. Higgins / Edgardo Vigo / Ed Varney / Found Image / Found Image Canada / Graciela Marx / Henryk Bzdok / Horst Tress / James W. Felter / Jan Koot / Ko de Jong / Leonard Frank Duch / Leslie W. Le Pere / Michael de Courcy / Paul Forsythe / Pawel Petasz / Richard Prince / Rolf Staek / Tomasz Schulz / Tom Ockerse
Sprache Englisch
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort 1970er / Artist Stamp / Künstlerbriefmarke / Mail Art
WEB www.lomholtmailartarchive.dk/networkers/edwin-varney/1978-04-19-varney
TitelNummer
024819660 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.