infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Massenmedien

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 8 Treffer

staeck-pornografie
staeck-pornografie
staeck-pornografie

Staeck Klaus: Pornografie, 1978

Staeck Klaus
Pornografie
Göttingen (Deutschland): Steidl Verlag, 1978
(Buch) 388 unpag. S., 25x20 cm, ISBN/ISSN 3-88243-006-0
Techn. Angaben Broschur, 2. Auflage, mit gelber Banderole, mit einem Essay von Peter Gorsen
ZusatzInformation 1. Auflage von 1971. Abschluss der Arbeit 1970.
Bilder aus den Massenmedien vom Krieg, von militärisch organisierten Verbrechen, politischer Folter, Gewaltmaßnahmen der Law- und Orderkräfte, Folterinstrumente usw
Stichwort 1970er / Folter / Fotografie / Gewalt / Werkzeug
TitelNummer
004675157 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

ruehmkorf-agar
ruehmkorf-agar
ruehmkorf-agar

Rühmkorf Peter: agar agar – zaurzaurim, Zur Naturgeschichte des Reims und der menschlichen Anklangsnerven, 1985

Rühmkorf Peter
agar agar – zaurzaurim, Zur Naturgeschichte des Reims und der menschlichen Anklangsnerven
Frankfurt am Main (Deutschland): suhrkamp Verlag, 1985
(Buch) 192 S., 17,7x10,8 cm, ISBN/ISSN 978-3-518-11307-3
Techn. Angaben edition suhrkamp Neue folge Band 307, Textillustrationen vom Autor
ZusatzInformation Im Sommersemester 1980 hatte Peter Rühmkorf die »Gastdozentur für Poetik« an der Frankfurter Johann Wolfgang Goethe-Universität inne. Als sein Thema wählte er sich den Reim, genauer die Frage: »Wie kommt der Reim auf die Welt und welche Nachfrage hält ihn trotz der offensichtlichen Berührungsscheu unserer E-Literatur noch am Leben?« Daß es bei diesen Vorträgen nicht stupide begriffsklappernd zugeht, versteht sich bei diesem Autor von selbst. Und daß die Beschäftigung mit dem Reim nicht ins »extraterrestrische Abseits« führt und als »Luxusanwandlung« zu gelten hat, zeigt Rühmkorf bereits mit einem Blick in die Massenmedien.
Text vom Verlag
Stichwort 1980er
TitelNummer
009371308 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

leto-waiting-slowly-for-death-2011
leto-waiting-slowly-for-death-2011
leto-waiting-slowly-for-death-2011

Leto: Waiting Slowly for Death, 2011

Leto
Waiting Slowly for Death
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2011
(Heft) 16 unpag. S., 22,7x16,3 cm, Auflage: 130, signiert,
Techn. Angaben fadengeheftet, vierfarbiger Siebdruck
ZusatzInformation “Letos paintings have a knack for providing difficulty for the viewer. He has a certain obscene repulsion and attraction with the horrors of consumer culture, politics and the ultra-violence of the mass media.” – MANUEL OCAMPO
Text von der Webseite
Stichwort Konsum / Kritik / Massenmedien / Serigrafie
WEB www.iloveleto.blogspot.de
TitelNummer
015963581 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

bollmann_medienkultur
bollmann_medienkultur
bollmann_medienkultur

Flusser Vilém : Medienkultur, 1999

Flusser Vilém
Medienkultur
Frankfurt am Main (Deutschland): Fischer Taschenbuch Verlag, 1999
(Buch) 240 S., 19x12,5 cm, ISBN/ISSN 3-596-13386-6
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Herausgegeben von Bollmann Stefan.
Vilém Flusser gilt als "Medienphilosoph" (taz). Seine Philosophie der neuen Medien, so euphorisch sie sich auch manchmal gibt, entspringt allerdings der Abrechnung mit jener Sparte von Medien, die wir gewöhnlich für die Medien schlechthin halten: den Massenmedien. Im so aufregenden wie aufgeregten Prozeß des Zusammenwachsens von Telekommunikation und digitalen Technologien sah Flusser die Chance, der Fernsehkultur zu entkommen. Die Vernetzung der Gesellschaft durch die neuen Medien bedeutet letztlich einen Umbruch im Kulturprozeß.
Text von der Website
Geschenk von Lisa Fuhr
Stichwort Bild / Kultur / Kunst / Medien / Paradigmen / Techno-Bilder / Wissenschaft
TitelNummer
016647599 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

baldessari-somewhere-between
baldessari-somewhere-between
baldessari-somewhere-between

Baldessari John: Somewhere Between Almost Right and Not Quite (With Orange), 2004

Baldessari John
Somewhere Between Almost Right and Not Quite (With Orange)
Ostfildern-Ruit (Deutschland): Hatje Cantz Verlag, 2004
(Buch) 104 S., 28,5x23,3 cm, ISBN/ISSN 3-7757-1559-2
Techn. Angaben Hardcover mit Prägung, oranges Vorsatzpapier,
ZusatzInformation Diese Publikation erschien anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im Deutsche Guggenheim, 03.10.2004-16.01.2005.
Der amerikanische Künstler John Baldessari wurde Ende der 60er Jahre mit Werken bekannt, in denen er Bildmaterial aus den Massenmedien - wie man es aus der Pop Art kannte - mit Schrift kombinierte, wie die Conceptual Art sie verwendete. Schon früh begann Baldessari, Bilder und Texte aus der Werbe- und Filmbranche in seine Fotobilder zu integrieren. Er kontrastierte, beschnitt und bearbeitete das Bildmaterial in Verbindung mit Texten. Seine Montagen aus Fotografie und Schrift konterten immer wieder die von den einzelnen Szenen ausgelösten narrativen Assoziationen und bieten ein breiteres Spektrum an Bedeutungen. Die vielschichtigen, oft humorvollen Kompositionen lassen unterschiedlichste Deutungen zu und unterstreichen, wie relativ Bedeutung sein kann.
Text von Website
Sprache Deutsch
Stichwort Ausstellungskatalog / Fotografie / Malerei / Text
TitelNummer
019778628 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

kleine-reihe_band04
kleine-reihe_band04
kleine-reihe_band04

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.: Kleine Reihe Band 04. Joan Rabascall - Produktion 1964-1982, 2009

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Kleine Reihe Band 04. Joan Rabascall - Produktion 1964-1982
Bremen (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, 2009
(Heft) 68 S., 21x15 cm, ISBN/ISSN 3-928761-77-3
Techn. Angaben Drahtheftung,
ZusatzInformation Ausstellung 31.10.2009-14.02.2010
Massenmedien, die Rolle der Frau, Militarisierung, Gewalt, der „american way of life“, Freizeitkultur und Computerisierung – dieses sind die Hauptthemen von Joan Rabascall. Das Studienzentrum für Künstlerpublikationen zeigt in seiner Ausstellung nun über 150 bisher eher unbekannte Produktionen des spanischen Künstlers aus den 1960er bis 1980er Jahren, die als Schlüssel-Periode in seinem Werk angesehen werden können. In einer Zeit, in der sich die meisten amerikanischen Künstler/innen von der industriellen Produktion faszinieren ließen, entschloss sich Rabascall wie viele andere europäische Künstler/innen auch, Kritik an der modernen Konsumkultur auszuüben. Dabei steht für ihn vor allem die zunehmende Mediatisierung der Gesellschaft im Zentrum seines Interesses. Dementsprechend gestaltet sich die Ausstellung „Joan Rabascall. Produktion 1964-1982“ rund um die Auseinandersetzung des Künstlers mit den Thema des Bildes und der Bilderübertragung.
Text von der Website
Namen Joan Rabascall
Sprache Deutsch / Spanisch
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort 1960er / 1970er / 1980er / Computer / Freizeitkultur / Gesellschaft / Gewalt / Konsum / Kritik / Militär
TitelNummer
023329647 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Gaensheimer Susanne / Peters Jan-Erik, Hrsg.: Daily News - Welt Kompakt präsentiert Andy Warhol - vier Seiten Extra zur Schau in Frankfurt, 2012

gaensheimer-daily-news-welt-extrablatt
gaensheimer-daily-news-welt-extrablatt
gaensheimer-daily-news-welt-extrablatt

Gaensheimer Susanne / Peters Jan-Erik, Hrsg.: Daily News - Welt Kompakt präsentiert Andy Warhol - vier Seiten Extra zur Schau in Frankfurt, 2012

Gaensheimer Susanne / Peters Jan-Erik, Hrsg.
Daily News - Welt Kompakt präsentiert Andy Warhol - vier Seiten Extra zur Schau in Frankfurt
Berlin / Frankfurt am Main (Deutschland): Axel Springer Verlag / MMK Museum für Moderne Kunst, 2012
(Heft / Zeitschrift, Magazin) 4 S., 40x28,5 cm,
Techn. Angaben Gefaltetes Einzelblatt, Druck auf Zeitungspapier.
ZusatzInformation Extrablatt der "Welt" zur Ausstellung "Andy Warhol - Headlines" im MMK Frankfurt, 11.02.—13.05.2012. Mit einem Interview mit der Direktorin Susanne Gaensheimer und einem Beitrag von Jan Küveler.
Eines der Hauptwerke Andy Warhols, „Daily News” (1962), das sich seit 1981 im Besitz des MMK befindet, bildet den Ausgangspunkt für die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der National Gallery of Art in Washington D.C., der Galleria Nazionale d’Arte Moderna in Rom und dem Andy Warhol Museum in Pittsburgh, Pennsylvania, entwickelt wurde.
Text von der Webseite.
Namen Andy Warhol / Jan Küveler (Text)
Sprache Deutsch
Geschenk von Joachim Schmid
Stichwort 1960er / 1970er / Journalismus / Konzeptkunst / Massenmedien / Medien / Pop Art / Printmedien / Zeitgeschehen / Zeitung
WEB http://mmk-frankfurt.de/de/nc/ausstellungen/rueckblick/2012/ausstellung-details/article/headlines/
TitelNummer
025456689 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Constantinides Tank Kyrill: Janus Neinus Vielleichtus, 2019

constantindes-tank-janus-neinus
constantindes-tank-janus-neinus
constantindes-tank-janus-neinus

Constantinides Tank Kyrill: Janus Neinus Vielleichtus, 2019

Constantinides Tank Kyrill
Janus Neinus Vielleichtus
Berlin (Deutschland): Wirklichkeit Books, 2019
(Buch) 312 S., 24x17 cm, Auflage: 400, ISBN/ISSN 978-3-948200-01-5
Techn. Angaben Broschur, fadengeheftet
ZusatzInformation Wirklichkeit Books 002.
Während seiner Arbeit im Museumsshop zeichnet der Künstler und Lyriker Kyrill Constantinides Tank auf postkartengroße Schmierzettel, was ihm in den Sinn oder vor die Augen kommt. Die Zeichnungen betitelt er mit „Der neue Kollege“, „wie mich meine Chefin sieht, wenn ich sauer bin“, oder „Daniel Richter verliert den Draht zur Jugend“. Sie bilden Szenen des Arbeitsalltags im Museum ab oder Ideen, auf die man nur dort kommt und erzählen aus dem Leben des Künstlers zwischen Lohnarbeit und künstlerischem Schaffen. Doch nicht nur seinen subjektiven Blick, sondern auch das höchst Allgemeine bringt Constantinides Tank zu Papier: Garfield, Twipsy, Glurak und die Simpsons sind für alle da und wurden genauso schon unzählige Male gezeichnet. Wenn auf der Zeichnung ein Pflaster klebt, oder sie, wie etwa bei „Fidget-Spinner Drawing“ – offensichtlich das Ergebnis eines Versuchs, mithilfe eines Fidget Spinners zu zeichnen – zum technischen Experiment wird, dann lässt sich erahnen, dass der Autor ganz in der Malerei zuhause ist und sich gleichzeitig mit ihren Möglichkeiten und Grenzen auseinandersetzt. Indem er sie zeichnet, bezwingt Kyrill Constantinides Tank, in der Tradition einer bayrischen Antibürgerlichkeit, die Dämonen und Banalitäten des Alltags, der Massenmedien und der Kunstgeschichte.
Kyrill Constantinides Tank ist Künstler, Dichter und Mitarbeiter in einer Filiale der Buchhandlung Walther König. Er ist Preisträger des 26. Open Mike in der Sparte Lyrik und lebt in München.
Text von der Webseite
Namen Jonas von Lenthe (Konzept) / Rana Karan (Design)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Kyrill Constantinides Tank
Stichwort Alltag / Lyrik / Notizzettel / Poesie / Skizze / Zeichnung
WEB http://www.wirklichkeitbooks.com
TitelNummer
027192771 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.