infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden die relevantesten Einträge zuerst angezeigt.
Sonderzeichen wie #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden ausgefiltert.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Maud Kotasová

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 4 Treffer

2te-biennale-hdk-muenchen-2015
2te-biennale-hdk-muenchen-2015
2te-biennale-hdk-muenchen-2015

Zelechovsky Pavel, Hrsg.: 2. Biennale der Knstler im Haus der Kunst Mnchen 2015 - Geheimnisse und Botschaften - v-codes, 2015

Zelechovsky Pavel, Hrsg.
2. Biennale der Knstler im Haus der Kunst Mnchen 2015 - Geheimnisse und Botschaften - v-codes
Mnchen (Deutschland): Knstlerverbund im Haus der Kunst Mnchen, 2015
(Flyer, Prospekt) 6 S., 21x10 cm,
Techn. Angaben Flyer
ZusatzInformation Zur Ausstellung vom 08.08.-27.09.2015
Namen Albert Coers / Albert Lohr / Barbara Herold / Berthold Reiss / Burkard Blmlein / Christoph Fikenscher / Edgar Lorenz / Eva Lammers / Eva Ruhland / Fabian Hesse / Felicitas Gerstner / Georg Winter / Heiner Blum / Helga Griffiths / Henk Wijnen / Herbert Nauderer / Jan Kadlec / Jir David / Jir David / Katrin Petroschkat / Kritof Kintera / Kurt Benning / LABOR 45 / Lucia Dellefant / Margita TitlovYlovsky / Maria & Neda Ploskow / Markus Krug / Maud Kotasov / Michael Lukas / Milan Salk / Monika Brandmeier / MXMLN / Olaf Probst / Oliver Westerbarkey / Ossi Fink / Patricia London Ante Paris / Pavel Schmidt / Reality / Rita Hensen / Sandra Filic / Veronika Veit / Vladimr Skrepl / Wolfgang Stehle
TitelNummer
013534468 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung


aff_flip_poster
aff_flip_poster
aff_flip_poster

Andreasen Kasper, Hrsg.: FLIP - About Image Construction, 2018

Andreasen Kasper, Hrsg.
FLIP - About Image Construction
Gent (Belgien): School of Arts Gent, 2018
(Plakat) 1 S., 59,4x42 cm,
Techn. Angaben Ein Plakat, gefaltet, einseitig bedruckt, dazu persnliches Schreiben in Briefumschlag von Phyllis Dierick
ZusatzInformation Plakat zur Ausstellung vom 03.03-22.03.2018, KASK Gent.
FLIP is the sequel to the exhibition Copy Construct held at CC Mechelen in 2017. The exhibition focuses on displaying a temporary archive of artists books parallel to about a dozen filmic works. The term FLIP associatively refers to the performative gesture of leafing through a book but also to notions of image sequences, reversal (printing), the flipbook, as well as the use of text and images in both books and video works. In short, the exhibition is an attempt to show these media together, emphasizing the use of narrative strategies and image construction as extensions of each other.
Text von der Website.
Namen Anouk De Clercq / Batia Suter / Bruce Checefsky / Dirk Zoete / Franciszka Themerson / Hanne Lippard / Henri Jacobs / Hilary Lloyd / Jan Op de Beeck / Jasper Rigole / Jelena Vanoverbeek / Jurgen Malfeyt / Kasper Andreasen / Koenraad Dedobbeleer / Kris Kimpe / Laetitia Gendre / Maud Vande Veire / More Publishers / Moritz Kng / Peter Downsbrough / Phyllis Dierick / Roger Willems / Stanley Brouwn / Stefan Themerson / Ulises Carrin / Vincent Geyskens
Sprache Englisch
Geschenk von Phyllis Dierick
Stichwort Archiv / Artist Book / Ausstellung / Flipbook / Knstlerbuch / Plakat / Video
WEB https://schoolofartsgent.be/en/calendar-news/calendar/flip-about-image-construction/
TitelNummer
025267698 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Andreasen Kasper, Hrsg.: FLIP - About Image Construction, 2018

andreasen-flip-katalog
andreasen-flip-katalog
andreasen-flip-katalog

Andreasen Kasper, Hrsg.: FLIP - About Image Construction, 2018

Andreasen Kasper, Hrsg.
FLIP - About Image Construction
Gent (Belgien): School of Arts Gent, 2018
(Heft) 65 S., 27x20,9 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Softcover, Lageplan eingelegt
ZusatzInformation Publikation zur Ausstellung vom 03.03-22.03.2018, KASK Gent.
FLIP is the sequel to the exhibition Copy Construct held at CC Mechelen in 2017. The exhibition focuses on displaying a temporary archive of artists books parallel to about a dozen filmic works. The term FLIP associatively refers to the performative gesture of leafing through a book but also to notions of image sequences, reversal (printing), the flipbook, as well as the use of text and images in both books and video works. In short, the exhibition is an attempt to show these media together, emphasizing the use of narrative strategies and image construction as extensions of each other.
Text von der Website.
Namen Anouk De Clercq / Batia Suter / Bruce Checefsky / Dirk Zoete / Franciszka Themerson / Hanne Lippard / Henri Jacobs / Hilary Lloyd / Jan Op de Beeck / Jasper Rigole / Jelena Vanoverbeek / Jurgen Malfeyt / Kasper Andreasen / Koenraad Dedobbeleer / Kris Kimpe / Laetitia Gendre / Maud Vande Veire / More Publishers / Moritz Kng / Peter Downsbrough / Phyllis Dierick / Roger Willems / Stanley Brouwn / Stefan Themerson / Ulises Carrin / Vincent Geyskens
Sprache Englisch
Geschenk von Kasper Andreasen
Stichwort Archiv / Artist Book / Ausstellung / Flipbook / Knstlerbuch / Plakat / Video
WEB https://schoolofartsgent.be/en/calendar-news/calendar/flip-about-image-construction/
TitelNummer
025305633 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.