infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur Bilder zeigenAbwärts sortierenAnzahl Weniger Text
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Slava Mogutin

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Alle Suchbegriffe sind in jedem Ergebnis enthalten: 2 Treffer

Jonkers Gert / van Bennekom Jop, Hrsg.
Forever Butt - The ultimate compendium of the best and baddest from BUTT magazine
Köln (Deutschland): Taschen Verlag, 2014
(Buch) 536 S., 23,3x16,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-8365-5157-1
Techn. Angaben Hardcover mit Kunstleder, geprägt, mit Schutzumschlag
ZusatzInformation Die BUTT-Herausgeber lassen mit der gut bestückten Anthologie FOREVER BUTT einige der besten und aufregendsten Momente aus über zehn Jahren BUTT Magazine Revue passieren: Material aus inzwischen raren Sammlerausgaben von BUTT, coole Bilder und Interviews mit Stilikonen wie Gore Vidal, François Sagat, Marc Jacobs und Perez Hilton. In typischer BUTT-Manier zelebriert das Buch Sex als heiter-lässige, soziale und auch Albernheiten nicht abgeneigte Angelegenheit, ist aber, wie Wolfgang Tillmans in seiner Einleitung schreibt, zuallererst einfach faszinierender Lesestoff.
Text von der Webseite
Namen AA Bronson / Aiden Shaw / Andy Butler / Bernhard Willhelm / Bruce LaBruce / Christopher Ciccone / Dennis Cooper / Didier Lestrade / Don Bachardy / Ed Droste / Edmund White / Francesco Vezzoli / François Sagat / Gore Vidal / Greek Pete / Ian & Marc Hundley / Jason Whipple / Javier Peres / Jayne County / Joe Gage / John Holland / John Waters / Jonny Wooster / Julian Ganio / Karl Kolbitz / Marc Jacobs / Marco Flores / Nico Muhly / Paul Antonio / Paul Mpagi Sepuya / Perez Hilton / Rick Owens / Roger Payne / Rosa von Praunheim / Ryan Trecartin / Slava Mogutin / Stephen Galloway / Stephin Merritt / Tommy DeLuca / Vince Aletti / Walter Pfeiffer / Wolfgang Tillmans
Sprache Englisch
TitelNummer
014906548 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Radziszewski Karol, Hrsg.
DIK Fagazine 11 - Homosexualité Communiste?
Warschau (Polen): DIK Fagazine, 2017
(Zeitschrift, Magazin) 98 S., 28,5x21 cm, Auflage: 500, ISBN/ISSN 1734-4727
Techn. Angaben Softcover, Broschur
ZusatzInformation Special Issue: Horse-Série
Published in the frame of the international Conference "Communist Homosexuality 1945-1989", 02.02.-03.02.2017 at Université Paris-Est Créteil Val-de-Marne / EHESS / Université Paris-Sorbonne.
Karol Radziszewski is the founder, publisher and editor-in-chief of DIK Fagazine, a periodical that has been in circulation since 2005. It is the first and the only artistic magazine from Central and Eastern Europe concentrated on homosexuality and masculinity.
Text von der Website.
Namen Anna Borgos / Boris L. Davidovich / Jaanus Samma / Jaromir Brousek / Lachezar Marinopolski / Libuse Jarcovjakova / Martin Falck (Design) / Mathieu Leric (Guest Editor) / Mira Vales / Paul Dunca / Pawel Kubara / Ryszard Kisiel / Slava Mogutin / Uladzimir Valodzin / Zeljko Serdarevic
Sprache Englisch
Stichwort 1990er / Archiv / Fotografie / Geschichte / Homosexualität / Interview / Kommunismus / Osteuropa / Queer / Szene / Zine
WEB http://www.dikfagazine.com/
WEB http://www.karolradziszewski.com
TitelNummer
026043725 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.