infoVolltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Titel mit BildNur Bilder zeigenAbwärts sortierenAnzahl Weniger Text
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Sound, Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

Alle Suchbegriffe sind in jedem Ergebnis enthalten: 50 Treffer

Breitsameter Sabine / Pauleit Winfried / Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Schriftenreihe für Künstlerpublikationen - Band 3 - Sound Art. zwischen Avantgarde und Popkultur
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2006
(Buch) 240 S., 23,5x16,5 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 3-89770-259-2
Techn. Angaben Broschur, mit eingeklebter Hörspiel-CD
ZusatzInformation Die Publikation „Sound Art – Zwischen Avantgarde und Popkultur“ dokumentiert die internationale Tagung, die vom 30.09.-2.10.2005 im Rahmen des Ausstellungsprojektes zur Sound Art im Neuen Museum Weserburg Bremen stattfand. Dieses umfasste, neben der Ausstellung „Vinyl. Records and Covers by Artists”, eine Film- und Konzertreihe zum Thema Klangkunst. Die Tagung diente der wissenschaftlichen Aufarbeitung des Sujets „Sound Art“, die sich, laut des Vorworts der Herausgeber „im Grenzbereich von Literatur, Kunst, Musik, Radio und Film“ bewegt. Der Band enthält elf Beiträge international renommierter Musik-, Kunst- und Medienwissenschaftler, Radioredakteure und Komponisten zum Thema Klangkunst. Die Autorinnen und Autoren reflektieren in unterschiedlichen Ansätzen die interdisziplinären Aspekte der Sound Art, die in Form der Medien Schallplatte und Tonbandaufzeichnung, Partituren, Radio- und Fernsehsendungen sowie Internetstreams die Öffentlichkeit erreicht. Dabei zeichnen sie die Entwicklung der Klangkunst zur Zeit der Russischen Avantgarde, des Futurismus und Dadaismus am Anfang des 20. Jahrhunderts nach. Sie untersuchen auch den Zusammenhang der Sound Art mit den intermedialen Tendenzen von Fluxus, der Neuen und Elektronischen Musik, Konkreten Poesie, der Klanggestaltung im Film sowie ihren Einfluss auf das in den 1990ern viel diskutierte Crossover von Musik und Kunst. Dem Buch liegt eine Audio-CD mit 17 ausgewählten Hörbeispielen bei. Z. B. Auszüge aus Vladimir Majakovskijs Gedichtdeklamationen, Kurt Schwitters Vortrag seiner „Ursonate“, aktuelle Klangexperimente aus dem Bereich der Radiokunst sowie Ausschnitte aus Luc Bessons Film „The Fifth Element“ von 1997.
Text von der Webseite
Namen Kurt Schwitter / Luc Besson / Vladimir Majakovskij
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Studienzentrum für Künstlerpublikationen
Stichwort Klang / Klangkunst / Musik / Partitur / Radiokunst / Ton
WEB www.salon-verlag.de
TitelNummer
006199229 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Bull Frank, Hrsg.
www.Tape-Mag.com
Friedrichshafen (Deutschland): Selbstverlag, 2019
(Text) 2 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Schwarz-Weiß Laserausdrucke nach Webseite
ZusatzInformation Tape-Mag.com is a Non-Profit Online-Archive & Information-Database for Audio-Tape-Culture (Cassettes/Tapes/Reels) and 20th Century Art- & Music-related Small-Press Publications / Magazine-Culture.
This Archive-Database focuses on the following styles/genres.
- Mid 70's to late 90's Industrial / Experimental / Free Improvisation / Post- Punk / New Wave, Minimal / Synth / Ambient and further musical directions of the DIY-Cassette-Culture.
- early 50's to late 90's Sound Art / Sound Poetry / Text-Sound-Compositions / Poesie Sonore / Verbosonics / Lingual Music / Music Concrete / Audio Art plus related printed Mail-Art / Concrete Poetry / Visual Poetry / Lettrisme / Fluxus
Here you are able to browse and research thousands of releases, find further information about the Artists, the Organisations, Press & Label-People behind the scene and/or the published Small Print / Magazines, Information-sheets and Artists-Manifests that all defined a very exciting culture and era. Most of the releases listed here were only released in very limited amount and are hard to find these days but they had without any doubt their important role in the development of contemporary audio & sound-art and music-history. These protagonists of a DIY (Do-It-Yourself)-Culture-Movement in which everybody can be an artist, label, distributor and press-editor or organisation deserves a comprehensive overview in a broader context with all its connections and a framework. With this Database the collected, provided and connected Information can become knowledge. Knowledge that Media in Internet-Age can hardly supply with the current Information Overload.
Text von der Webseite
Sprache Englisch
Stichwort 1970er / 1980er / 1990er / Archive / Audio / Audio-Art / DIY / Experiment / Konkrete Kunst / Lettrismus / Mail Art / Musik / Online-Katalog / Privatsammlung / Punk / Recherche / Sammlung / Sound / Sound Poetry
WEB https://tape-mag.com/About_Us-1-3.htm
TitelNummer
027183600 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

N. N.
Audio Arts catalogue of cassettes & tape/slide sequences
London (Großbritannien): Audio Arts, 1979
(Lieferverzeichnis) 21x14,7 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Verzeichnis über erschienene Kassettenarbeiten
ZusatzInformation Audio Arts Cassettes was a British sound magazine documenting contemporary artistic activity via artist or curator interviews, sound performances or sound art by artists. From 1973 to 2006, Audio Arts published 25 volumes of 4 issues of the Audio Arts Cassettes (later releasing LPs and CDs as well).
Text aus Tape Mag
Namen Andres Serrano / Anya Gallaccio / Arleen Schloss / Bijou O Conner / Bill Johnson / Björn Roth / Bow Gamelan Ensemble / Braco Dimitrijevic / Bruce McLean / Carl Andre / Charlie Hooker / Conrad Aktionson / Dan Graham / David Bomberg / David Troostwyk / Dennis Oppenheim / Dieter Roth / Duncan Smith / Edna O'Brien / Eric Bulatov / Francesco Clemente / George Baselitz / George Buchanan / Gerhard Richter / Hermann Nitsch / Humphrey Bogart / Ian Breakwell / Ilya Kabakov / James Coleman / Jana Haimsohn / Jean-Paul Curtay / Jean Tinguely / John Berger / John Cage / John Hewitt / Joseph Beuys / Lauren Bacall / Laurie Anderson / Lawrence Weiner / Leon Golub / Lucy Lipard / Maja Balcioglu / Marcel Duchamp / Margaret Harrison / Mario Merz / Mary Kelly / Michael Craig-Martin / Michael Nyman / Mike Kelley / Nam June Paik / Nancy Spero / Patrick Calvin / Paul Richards / R. Buckminster Fuller / Richard Cork / Richard Hamilton / Richard Long / Richard Quarrell / Richard Serra / Roger Doyle / Silvia C Ziranek / Stephen Willats / Steward Brisley / Susan Hiller / Tadeusz Kantor / Ted Hickey / Terry Atkinson / The Static / W.B. Yeats
Stichwort 1970er / 1980er / Audio / Dokumentation / Fluxus / Interview / Musikkassette / Sequenz / Sound Art / Sound Performance / Tape
WEB https://tape-mag.com/Audio_Arts+LABELS-1-1-93-2.html
TitelNummer
003210374 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Mars Leo
Lightears
Berlin (Deutschland): naivsuper, 2007
(CD, DVD) 13x13 cm,
Techn. Angaben naivsuper Nr 011, Musik-CD in Papphülle und transparenter Kunststoffhülle, cover art: Stephane Leonard
ZusatzInformation recorded in 2007 at the Leo Mars studio.
´Lightears´ is the long awaited debut album by Berlin duo Leo Mars. After a year of trial and error, a lot of sessions, sound collecting and analysation of possibilities a precisely crafted, yet astonishingly free floating album came to life. In times of almost infinite sounds, instruments and styles it took the duo some time to come up with the basic material, form a language and then of course learn to speak it. Hours were spent in the studio and their favourite lebanese restaurant discussing the world of sound.
´Lightears´ intelligently smudges the borders between a classic drone, an underground noise, a playful improvisation and an old fashion musique concrete record. All the genres fall into place rather unpretentious with pure sound excitingly assembled to challenge ones listening habits.
It is a rather harsh production always bouncing back and forth between digital, crisp electronics and field recordings pushed way over the edge.
With minimal gear and set up Leo Mars managed to manoveur themselves somewhere inbetween a bedroom thrashing noise keyboard project and a theoratical paper score composer duo. Performing in a trance - allowing things to happen - awaken - making a conscious decision - slipping back into space
Stichwort Nullerjahre
WEB www.naivsuper.de
TitelNummer
008567267 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Durek Michael / GerberPhilippe / Pepper Robert L., Hrsg.
Experi-MENTAL Festival 7 - An Exploration In Sound and Video
Brooklyn, NY (Vereinigte Staaten von Amerika): Alrealon Musique, 2016
(PostKarte) 15,2x10,1 cm,
Techn. Angaben Karte
ZusatzInformation Werbekarte zum Festival vom 01.-04.09.2016 in New York. The festival is run by the Brooklyn based experimental audio/video project Pas Musique and Alrealon Musique. The festival focuses on new and innovative techniques of sound technique and performance. We are focused in developing a network of experimental arts that are supportive of their peers. It is not about ego but about community.
Text von der Webseite
Namen Ariadne / Arrington de Dionyso / Billy Perez / Bob Bellerue / Brandstifter / Chester Hawkins / Cultural Fit (Dave Knapik and Dave Mandl) / Dental Work / Eyryx / Fairy Scouts / Fat Kneel / House of Blondes / J.Surak / Jeanann Dara / Jim Tuite / Little Water Radio / Michael Durek / Murmurists / Nate Scheible / Pamelia Stickney / Praxis Cat / Rasplyn / Stehla / The Tarot Society / Victoria Keddie / VJ Fuzzy Bastard / Wild Torus / WvS / Your Grace Adrianna Natalie
Geschenk von Stefan Brand
Stichwort Experiment / Musik / Netzwerk / Performance / Sound / Video
WEB http://www.alrealon.com
WEB http://www.alrealon.com/ExperiMENTALFestival7
TitelNummer
024712677 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Stadler Matthias, Hrsg.: TAM TAM Mixtape, 2014

stadler-tam-tam-mixtape
stadler-tam-tam-mixtape
stadler-tam-tam-mixtape

Stadler Matthias, Hrsg.: TAM TAM Mixtape, 2014

Stadler Matthias, Hrsg.
TAM TAM Mixtape
München (Deutschland): Verlag Hubert Kretschmer, 2014
(Musik-Kassette, MC) 6,5x10,5 cm, Auflage: 40, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-3-928804-18-9
Techn. Angaben Musikkassette in bedruckter Papierhülle (Linoldruck), gefaltetes Schwarz-Weiß-Fotokopie, Aufnäher von Stephanie Müller bedruckt mit Siebdruck, ...
ZusatzInformation Wie hört sich TAM TAM eigentlich an? eine MC-Kassette gibt Aufschluss. Das Tape erschien im Verlag Hubert Kretschmer mit einer Auflage von 40 Stück. Es besteht aus einem Linoldruck-Cover, einem Poster mit den Namen aller Künstler und einem im Siebdruckverfahren bedruckten Aufnäher des Modelabels Rag*Treasure.
Auf dem Tape haben unsere DJs Amazing Maze und Kruemell jeweils ihren TAM TAM-Sound kreiert, aus allen bisher mitwirkenden Künstlern eine Auswahl getroffen und vermischt. Mit dabei sind:
SEITE B (Mix by Kruemell)
0001 ANTIAKTIONSORCHESTER - warum veränderst du ständig immer alles?
0010 PETER DÜSTER - werk iv haushaltsgeräte 1980
0011 MATTHEW AUSTIN - fast
0100 RAGAMATIC - hypnosis
0101 DEPARLISE - ja klar
0110 BAVARIAN BLAST - jumptime
0111 OKIN CZNUPOLOWSKY - 3 geile Ischen (und ich dazwischen)
1000 WAVEMARROW - pickupmachine
1001 CLAUS LEGAL - mission cathodique
1010 GATHASPAR - peaberry
1011 DER HEIZKÖRPER - part 1 (live Rote Sonne)
1100 KOFELGSCHROA - oropax
zwischen drin rumänischer Deutschkurs für Taxifahrer
Seite A (Mix by Amazing Maze)
0001 JAMIE GUERKIN - MinimalTeckBreaks (Amazing Maze Electrification Rework)
0010 EGOKIND - The Rush
0011 CONTENTS HOT - Booyah!
0100 JOACHIM PASTOR - Needsano
0101 SUD BENCER - Hey Hey My My (Ron Flatter Remix)
0110 TINUSH - Mann in Not
0111 SKOGEN - A Vidám Cigány
zwischen drin so-viele – Tiere und Assoziationen von Hubert Kretschmer und Caroline von Eichhorn
Text von der Webseite
Namen Amazing Maze / Antiaktionsorchester / Caroline von Eichhorn / Deparlise / Egokind / Gathaspar / Hubert Kretschmer / Jamie Guerkin / Joachim Pastor / Klaus Legal / Kofelgschroa / Kruemell / Mattew Austin / Okin Cznupolowsky / Peter Düster / Rag*Treasure / Ragamatic / Skogen / Stephanie Müller / Sud Bencer / Tinush / Wavemarrow
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort Digital / Experiment / Krach / Minimal / Mix / Musik / Poesie / Remix / Sound / Sprache / Tierlaute
WEB http://www.tamtam-ok.de/editionen.html
WEB https://soundcloud.com/tam-tam-sound
TitelNummer
027184771 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Horeth, u. a.
NO // 1
Würzburg (Deutschland): Noise Reduction, 1982
(Zeitschrift, Magazin) 42x30 cm, Auflage: 50,
Techn. Angaben 2 geleimte Hefte mit Schwarz-Weiß-Fotokopien, Einzelblatt, Musikkassette, in transparenter Kunststoffhülle, transparente Postkarte mit schwarz gedrucktem Text, in Pappkarton mit Nummern-Stempel
ZusatzInformation Mit eingeklebter leerer Plattenhülle aus Papier, transparenter grünlicher Single.
Aus dem Heft:
SIGHT — AND — SOUND MAGAZINE
N O // IST DAS KLARE NEIN DAS WIR ALLEN AUFFORDERUNGEN ENTGEGENSETZEN UM MIT DEM SO GEWONNENEN BRUCHTEIL AN ZEIT ZU ARBEITEN — N O // IST EIN GEDANKE DER UNS DEN KOPF ZERBROCHEN HAT — DER UNSERE AUDIO — VISUELLEN UNTERNEHMUNGEN BESCHATTET. WIR SUCHEN — LAUTE — STIMMEN — GERAEUSCHE — LEBENSLAUTE DIE NACH EXISTENZBERECHTIGUNG SCHREIEN — LAUTE DIE ETWAS ZU SAGEN HABEN — SIE GEBEN SICH IN NO // PREIS — N O // KANN SIE NICHT SCHUETZEN – DIE STIMME VON N O // IST IHRE STIMME — WIR SIND INTERESSIERT AN — ARBEITEN — PROJECTEN — PRODUCTEN — VON KUENSTLERN — GALERIEN — AUTOREN — STIMMEN — FUER AUSGABE 002 — N O // IST EIN AUDIO — VISUELLES MAGAZINE — EINSTELLUNG 33 U/min — FORMAT 42 x 30cm — AUSGABE 001 — BLACK ISSUE — SONDERAUFLAGE — BASED ON COPY — UNVERBINDLICHE PREISEMPFEHLUNG 12.— DM P+P BRD — KONTAKT — NOISE REDUCTION N O // — POSTFACH 6204- 8700 WUERZBURG — KONTO NR. 0 9 3 5 2 4 7 — DEUTSCHE BANK/ — WUERZBURG —MITTEILUNG — WIR AENDERN UNSERE SEHWEISE — REGELN UNSERE HOERWEISE — WIR KOMMEN WIEDER N O // IST UNCOMMERZIELL IM SINNE VON WERBEWIRKSAM — EINE GANZSEITIGE ANZEIGE IN N O // KOSTET 500.— DM — ALS GEGENWERT ERHALTEN SIE 40 VERKAUFSEXEMPLARE UNSERES SIGHT — AND — SOUND MAGAZINES —NO // INFORMATION — INSTANT REACTION — ADVERTISING AND ART — TEL 0931 / 88 20 53
Stichwort 1980er
TitelNummer
005844K33 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

N. N.
See this Sound - An Interdisciplinary Web Archive of Audiovisual Culture
Wien (Österreich): Ludwig Boltzmann Gesellschaft, 2009
(PostKarte) 14,8x10,5 cm,
Techn. Angaben Postkarte
Stichwort Nullerjahre
WEB www.see-this-sound.at
TitelNummer
006439303 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Dax Max, Hrsg.
Electronic Beats Magazine Issue 27
München (Deutschland): Burda Creative Group, 2011
(Zeitschrift, Magazin) 98 S., 27,8x23 cm,
ZusatzInformation Interview: Hans Ulrich Obrist talks to Björk - mit dem Museum of Sound Manifesto von Matthew Herbert
Namen Björk / Hans Ulrich Obrist / Matthew Herbert
Geschenk von Matthias Stadler
Stichwort Interview / Musik / Sound
WEB www.electronicbeats.net
TitelNummer
008265050 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Chessex Antoine
self titled
Berlin (Deutschland): naivsuper, 2008
(CD, DVD) 13x13 cm,
Techn. Angaben naivsuper Nr 013, Musik-CD in Papphülle und transparenter Kunststoffhülle, cover art: Stephane Leonard
ZusatzInformation recorded at the Electronic Church in 2007.
Saxophon recorded at the Electronic Church in 2007. No overdubs, no manipulations.
When we (naivsuper) met Antoine in november 2007 to record his saxophone drones we didn´t really know what to expect because Antoine´s drones are perfect in a live situation. We weren´t sure if we could capture the richness of his sound, his working with the accoustics of a room and the strange almost discomforting breathing noises he makes when circular breathing on a CD. We basically wanted to hear him moving in the room, we wanted to see with our ears.
For the recording we chose the Electronic Church in Berlin because we have seen him perform there earlier the same year and it was absolutely fantastic.
The day of the recording was an incredible cold day in Berlin and due to the fact that the Church has no heating we could see our breath and feel the unbelievable cold humidity of a groundfloor room that hasn´t been aired in some time crawling up our pants.
It took Antoine almost an hour to warm up the saxophone and to get a satisfying tone. When he was finally ready to record the first take he was already a little bit out of breath. After 5 minutes of circular breathing his nose and lung started to freeze. We then tried a few more times but after another hour we were all coughing and sneezing and the saxophone was frozen so that we decided to postpone this session.
When we listened to the material at home we discovered that there was almost everything we wanted. We recorded how Antoine is fighting the cold and the exhaustion. There is the room, the breathing and movement. There is sound - almost an evolution of sounds - they are born slowly, grow up and then slowly disappear or extinguish.
We highly recommend you to listen with headphones. A follow up to this great document is planned, too
Stichwort Nullerjahre
WEB www.naivsuper.de
TitelNummer
008565267 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Hori Tetsuya
self titled
Berlin (Deutschland): naivsuper, 2007
(CD, DVD) 13x13 cm,
Techn. Angaben naivsuper Nr 012, Musik-CD in gefalteter Papphülle und transparenter Kunststoffhülle
ZusatzInformation "My compositions have no concept. That's my concept. I just see them as a tool that stirs up the minds or consciousness of the people listening. I've never felt that a performer did injustice to my pieces, for a composition only comes to life in the particular context, the combination of the performer and the atmosphere of the public. I like to compose not only for instruments, but for "things" as well. Sound of things can be surprising, especially their artificial sound. For example, without looking, one would never guess that my tapping and dragging fingers across the surface of a cigar box that is connected to a laptop for what it is." (Tetsuya Hori)
Namen Christian Weber (cover art) / Sergio Falconi-Parker (Foto)
Stichwort Musik / Nullerjahre
WEB www.naivsuper.de
TitelNummer
008566267 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Gaertner Flo / Harmsen Lars / Weiß Uli, Hrsg.
TypoLyrics – The Sound of Fonts
Basel (Schweiz): Birkhäuser Verlag, 2010
(Buch) 208 S., 28x22 cm, ISBN/ISSN 978-3-0346-0366-9
Techn. Angaben Hardcover, verschiedene Papiere. Herausgegeben von Slanted c/o MAGMA Brand Design
ZusatzInformation 176 visuelle Kompositionen – ... Das Konzept der TypoLyrics stammt aus der gleichnamigen Rubrik des Slanted Magazins und lässt sich als Versuchsanordnung beschreiben, in der Musik, Songtexte und Typografie durch jeweilige DesignerInnen in einem Visual zusammengebracht werden.
Die Publikation versammelt über 170 solcher Beiträge, die von ebenso vielen Grafik- und SchriftgestalterInnen eigens dafür erarbeitet wurden. In 11 Kapiteln werden verschiedene Musik-Genres von Klassik bis Krautrock, von Swing bis Punk mit geläufigen Schriftgattungen und zeitgenössischen Font-Designs konfrontiert. Dabei haben diese Kombinationen die eingeladenen Designer vor Herausforderungen jenseits persönlichen Geschmacks oder visueller Vorlieben gestellt. Die überaus sehenswerten Ergebnisse stellen eine Sammlung einmaliger Design-Experimente zwischen Sound und Fonts dar. ...
Text von der Webseite
Sprache Englisch
WEB www.magmabranddesign.de
TitelNummer
009537277 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Mohanna Nickolas
Boundaries
Los Angeles, CA (Vereinigte Staaten von Amerika): The Ice Plant, 2012
(Heft) 40 unpag. S., 23x19 cm, Auflage: 100,
Techn. Angaben Drahtheftung, verschiedenfarbiges Papier, in transparenter Kunststoffhülle
ZusatzInformation Boundaries is a short sequence of drawings, based on found/recycled imagery and formulated as visual accompaniments during the composition of various sound works by artist & electronic musician Nickolas Mohanna. Throughout the booklet, these abstract figures and graphic spaces diverge into new forms that reflect the movement, place and time of the sound material.
Text von der Verlagswebseite
WEB www.nickolasmohanna.com
TitelNummer
010355369 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Krämer Thorsten
Mischverfahren - yeh_lp 02
Köln (Deutschland): Selbstverlag, 2015
(Heft) 15x15,5 cm,
Techn. Angaben Softcover, geklammert
ZusatzInformation Mischverfahren erschien zuerst in der von Jochen Bonz herausgegebenen Anthologie Sound Signatures, edition suhrkamp 2197. Der Text ist Andreas Neumeister gewidmet.
Text aus dem Heft
Namen Andreas Neumeister / Jochen Bonz
Stichwort Sound
WEB www.thorstenkraemer.de
TitelNummer
013982509 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Behrens Roger / Büsser Martin / Kleinhenz Jochen / Ullmaier Johannes, Hrsg.
Testcard - Beiträge zur Popgeschichte #3 Sound
Mainz (Deutschland): Ventil Verlag, 1996
(Zeitschrift, Magazin) 314 S., 23x15,5 cm, ISBN/ISSN 3-931555-02-X
Techn. Angaben Softcover, Broschur, 2. Auflage von 2002
ZusatzInformation Ausgabe Nummer 3 mit dem Themenschwerpunkt Sound.
Ausgabe zu Klangkunst, Elektronik und Ambient. Von Luigi Russolo zu John Cage, von Morton Feldman zu Kraftwerk, von den Beach Boys bis zu Zoviet France. Artikel über Dub, Geräusche in den Filmen von David Lynch und vieles mehr.
Text von Website
Namen Beach Boys / David Lynch / John Cage / Kraftwerk / Luigi Russolo / Morton Feldman / Zoviet France
Stichwort 1990er
WEB www.testcard.de
TitelNummer
014954555 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Barthel Michael / Cella Bernhard / de Vega Mario / Löwenbrück Daniel, u. a.
Sound & Buch - Akustisches Denken in der Kunst
Wien (Österreich): Salon für Kunstbuch, 2016
(Plakat) 80x57 cm,
Techn. Angaben mehrfach gefaltet
ZusatzInformation zur Ausstellung vom 31.03.-03.07.2016 im Salon für Kunstbuch 21er Haus, Wien.
Ohne auf das Wissen um die Komplexität visueller Kultur zu vergessen, wenden sich bildende Künstlerinnen und Künstler der Gegenwart dem Hörerlebnis zu und erkunden dieses neu. Von Malern entworfene Schallplatten, Lautpoesie zum Durchblättern, das akustische Protokoll eines Ausstellungsaufbaus in Vinyl gepresst - im Salon für Kunstbuch 21er Haus installiert Bernhard Cella derzeit eine Ausstellung als “Shop im Shop” mit historischen und aktuellen Werken zum Themenkreis Sound & Buch.
Text von der Webseite.
Namen AA Kommune / AH AH AH editions / Ana Maria-Avram / Antonio Dias / Artist Lecture Series Vienna / Boris Hegenbart / Brady Cranfield / Care Of Editions / Chicks On Speed / David Blamey / Ezra Buchla / Georg Baselitz / Gruppe CoBrA / Günter Brus / Hanne Darboven / Henri Chopin / Iancu Dumitrescu / Jakob Boeskov / Jean Dubuffet / Joseph Beuys / Karl Appel / Lucrecia Dalt / Marc Sabat / Salvador Dali / Scott Cazan / Thomas / Thomas Baldisch-Wyler / Timothy Dewit / Uwe Bresnik / Valie Export
Geschenk von Bernhard Cella
Stichwort Installation
WEB www.salon-fuer-kunstbuch.at
TitelNummer
016005K42 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Artpool - Aktives Archiv zeitgenössischer Kunst in Ungarn
Bremen (Deutschland): Weserburg / Zentrum für Künstlerpublikationen, 2017
(Flyer, Prospekt) 4 S., 21x8,9 cm,
Techn. Angaben Einladung zum Symposium und zur Ausstellungseröffnung
ZusatzInformation Ausstellung 16.06.-03.09.2017
Das 1979 von dem ungarischen Künstler György Galántai und Julia Klaniczay in Budapest gegründete Artpool Archive gehört zu den sieben bedeutenden Archiven in Europa, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die künstlerischen Materialien der neuen alternativen Bewegungen in der Kunst seit den 1960er Jahren zu sammeln, zu archivieren und zu bewahren. Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Geschichte und die Aktivitäten von Artpool, aber auch über die einmalige Sammlung von osteuropäischen Künstlerpublikationen, vom Samizdat bis hin zur Sound Poesie. In Kooperation mit Artpool Art Research Center, Budapest.
Text von der Webseite
Namen György Galántai / Julia Klaniczay
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1960er / 1970er / 1980er / Dokumentation / Mail Art / Sound Poetry
TitelNummer
023621701 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Thurmann-Jajes Anne, Hrsg.
Sound Collection Guy Schraenen - Cia Rinne, Notes for Listeners - 2018
Bremen (Deutschland): Weserburg / Zentrum für Künstlerpublikationen, 2018
(Flyer, Prospekt / PostKarte) [6] S., 11,5x21 cm, 3 Teile.
Techn. Angaben 2 Postkarten, 1 Flyer
ZusatzInformation Einladung zur Festveranstaltung zur Präsentation des Ankaufs und zur offiziellen Übergabe der Sound Collection Guy Schraenen an das Zentrum für Künstlerpublikationen am 06.04.2018.
Einladung zur Ausstellung Cia Rinne, 13.04.-29.07.2018.
Jahresprogramm des Zentrums
Namen Cia Rinne / Dietrich Fricker / Guy Schraenen / hermann de vries
Stichwort Ausstellung / Museum / Sammlung
WEB www.weserburg.de
TitelNummer
025285701 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Mooner Emanuel
Frequenzen – akustische Dimensionen der Stadt - Songs Of The Siren. Part III - Farewell Song
München (Deutschland): Kulturreferat der Landeshauptstadt München, 2019
(PostKarte) [2] S., 9,8x21 cm,
Techn. Angaben Informationskarte
ZusatzInformation Temporäre akustische Kunstprojekte im öffentlichen Raum von Mai bis Oktober 2019. Wie hören sich Münchens Straßen und Plätze an? Wie klingt die Stadt? Auf welchen Frequenzen sendet sie, welche Schwingungen sind wahrnehmbar?
Neben dem sichtbaren öffentlichen Raum gibt es vielfältigste unsichtbare Räume des Hörbaren.
Acht Münchner Künstlerinnen und Künstler haben den Wettbewerb „Frequenzen“ des Kulturreferates der Landeshauptstadt München gewonnen und zeigen in ihren temporären Arbeiten die große Bandbreite der klanglichen Dimensionen im öffentlichen Raum.
Ihre prämierten Kunstprojekte sind von Mai bis Oktober 2019 dem Sound der Stadt auf der Spur. Als Installation, skulpturale Intervention, Performance, Augmented Reality oder als partizipatives Konzept. Eine Einladung, München neu und unerwartet anders wahrzunehmen – sinnlich, musikalisch, verwirrend, ungewöhnlich, bombastisch – und sehr poetisch.
Akustisches Environment, begehbare Skulptur an der Graudenzer Straße 11 in München, 19.07.-02.08.2019, täglich 15 bis 19 Uhr.
Sprache Deutsch
Stichwort Environment / Gesang / Installation / Partizipation / Performance / Sirene / Skulptur / Sound / Öffentlicher Raum
Sponsoren Kulturreferat der Landeshauptstadt München
WEB www.emanuelmooner.com
WEB www.muenchen.de/frequenzen
TitelNummer
027216901 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Höning Philipp / Noethe Wolfgang A. / Reinhard Alois / Werth Frederik
#recording - sound - After all we know it is still oscillation - Musical Improvisation
Bonn (Deutschland): Künstlerforum Bonn, 2019
(Flyer, Prospekt) [4] S., 21x29,7 cm,
Techn. Angaben gefaltetes Blatt
ZusatzInformation Infoblatt zu den Veranstaltungen am 22.06., 06.07. und 14.07. im Künstlerforum Bonn
Sprache Deutsch / Englisch / Französisch / Spanisch
Geschenk von Alfred Kerger
Stichwort Collage / Fotografie / Installation / Klang-Performance / Malerei / Objekt / Sound / Video
WEB www.kuenstlerforum-bonn.de
TitelNummer
027219760 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

spress amirkhanian
spress amirkhanian
spress amirkhanian

Amirkhanian Charles: Five & Five Text Sound Pieces, 1975

Amirkhanian Charles
Five & Five Text Sound Pieces
München (Deutschland): S Press Tonbandverlag, 1975
(Musik-Kassette, MC) 10,8x6,9 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 3-922698-36-0
Techn. Angaben S Press Nr. 36/22
Aus dem Nachlass von Michael Köhler
Stichwort 1970er / Musik
TitelNummer
000092193 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Aumüller Franz / Feicht Thomas / Kretschmer Hubert / Nitsch James, Hrsg.: Instant Nr. 16 Media, 1986

Instant 16 Media
Instant 16 Media
Instant 16 Media

Aumüller Franz / Feicht Thomas / Kretschmer Hubert / Nitsch James, Hrsg.: Instant Nr. 16 Media, 1986

Aumüller Franz / Feicht Thomas / Kretschmer Hubert / Nitsch James, Hrsg.
Instant Nr. 16 Media
Frankfurt am Main (Deutschland): Trust, 1986
(Zeitschrift, Magazin) [36] S., 42x29,5 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 0174-6944
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Ausstellungskatalog zur zweiteiligen Ausstellung im Goethe-Institut Paris:
1. Teil, Künstlerzeitschriften ab 26.02.1986
2. Teil, Schallplatten und Musikkassetten, 10.04.-15.05.1986
Ausstellung von Hubert Kretschmer mit Teilen des Archive Artist Publications.
Namen abracadabra / aq / Arnulf Rainer / artfusion / art information of / artuell / bad / Band-it / bateria / Bernard Heidsieck / chaos / charly wüllner / christoph mauler / circular / commonpress / de maa / der neger / Der Plan / der sprengreiter / der tod / die ausgabe / die gangtime / die stadtzeitung / Dieter Roth / Die tödliche Doris / dry / endless music / Eugen Gomringer / exit / ferdinands tor blatt / figaro pravda / flug/fluxblattzeitung / foto-copy-strip / frankfurter idee / fritz / gepein / Gerhard Rühm / glatteis / good news / graffiti / Henri Chopin / image / imago / infrarot / Inge Graf + ZYX / instant / kultuhr / kunststoff / martin walde / Maurizio Nannucci / medianews / Meret Oppenheim / Milan Knizak / mode und verzweiflung / narachan / neescha / nervenkritik / Nicolaus Einhorn / no / normal / originalton west / paramykologische rundschau / pep / pfau / plasma / plastic indianer / plus / prop / quer / Raoul Hausmann / salon / sand / schlau sein dabei sein / Schuldt / shvantz / shvantz axis / smile / solo / sos / Splendid / Streetlife / symbol / Synthetisches Mischgewebe / Tatel Tetel Titel Totel Tutel / the washmington post / ultra / umsturz / unart / undicht / unwelt / unzeitung / versuche / veränderungen für alle / vipecker raiphan / volksfoto / Wolfgang Neuss / würzburger blätter / x-stars / zeitschrift für alles / zeitung / zweifels tanz / zweitschrift
Sprache Deutsch / Französisch
Stichwort 1970er / 1980er / analog / Konkrete Poesie / Künstlerhefte / Künstlerschallplatten / Künstlerzeitschrift / Magazine / Medien / Musik / Privatsammlung / Sammlung / Sound Poetry
WEB www.icon-verlag.de/verlagsprogramm/kuenstlerbuch/sekundaerliteratur/sekundaerliteratur-titel.htm#Instant
TitelNummer
000178K08 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung


Dufrène Francois
Oeuvre Désintégrale
Antwerpen (Belgien): Guy Schraenen, 1976
(Musik-Kassette, MC) 24x11,5 cm,
Techn. Angaben Drei Kassetten in Box aus Karton und Holzleisten
Stichwort 1970er / experimentielle Musik / Geräusche / Lettrismus / Noise / Paris / Sound
TitelNummer
000989149 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden





tiegel-tumult-spezial-new-york
tiegel-tumult-spezial-new-york
tiegel-tumult-spezial-new-york

Olbrich Jürgen O.: Zeitschrift für Tiegel & Tumult, Spezial New York, 1998

Olbrich Jürgen O.
Zeitschrift für Tiegel & Tumult, Spezial New York
Kassel (Deutschland): No Edition, 1998
(Zeitschrift, Magazin)
Techn. Angaben in weißer Kunstofftüte von Computer Telephony Demo Expo mit Klebebuchstaben und Werbung von Siemens, mit vielen Beiträge in div. Umschlägen
ZusatzInformation Zur Ausstellung bei Bound & Unbound New York, 16.10.-31.12.1998.
Heft mit Ziffern mit Spiralbindung, Zahnbürste in Verpackung, 2 Bleistifte, Kugelschreiber, Bordspeisekarte von Singapore Airlines, 3 Flyer, transparenter Umhängebeutel mit Heft und Eintrittskarte an gelben angeklemmten Band, 2 Karten mit Collagen, 5 Karten div. Größen, Umschlag A6 mit 2 Pornoheften, Zeitschrift Sound Views #51, Cover mit beklebter Transparentfolie voller div. Materialien sowie jede 2. Innenseite mit Collagen, Polaroids, Stempeln, Briefmarken, Stickern, Visitenkarten, Einkaufszetteln und anderes, Magazin von Artists Space Vol.5 No. 1 über Laurie Anderson, Farbkopie, Original Bleistiftzeichnung auf Transparentpapier auf weißen Papierbogen montiert, Briefumschlag von Ragged Edge Press mit 5 diversen Papieren eingelegt, gelber Aktendeckel gefaltet mit aufgeklebten gestanzten Kartons, gerissener Karton zur Stabilisierung
Namen Laurie Anderson
Sprache Englisch
Stichwort 1990er / Found Footage / Künstlerzeitschrift / Objektmagazin / USA
TitelNummer
003753016 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Rainer Arnulf / Rot Diter (Roth Dieter)
Misch- und Trennkunst / Autonom - Dialogische Thematik
Hamburg (Deutschland): Edition Lebeer Hossmann, 1978
(Schallplatte) 31,5x31,5 cm, Auflage: 300,
Techn. Angaben Langspielplatte
ZusatzInformation Dieter Roth's Verlag
Stichwort 1970er / Musik / Sound
TitelNummer
004262000 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung


Schraenen Guy, Hrsg.
Text Sound Image
Antwerpen (Belgien): Selbstverlag, 1976
(Buch) 76 S., 20x10 cm,
Techn. Angaben erschienen zum small press festival
Stichwort 1970er
TitelNummer
004455000 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Schraenen Guy, Hrsg.
Out of print. An archive as artistic concept
Bremen (Deutschland): Studienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, 2001
(Buch) 254 S., 27x19,5 cm, Auflage: 2000, ISBN/ISSN 978-3-928761-51-2
ZusatzInformation Katalog zu 7 Ausstellungen über Künstlerbücher und anderes.
Founded by Guy Schraenen, The Archive for Small Press & Communication (ASPC) at the Neues Museum Weserburg in Bremen reflects a period of alternative artistic activity beginning in the sixties, in which artists drew on a wide range of radical methods to create graphic and sound works that showed their anti-traditional leanings and their ground-breaking ideas. The exhibition Out of Print, which has toured to several cities around the world, presented an extensive selection of works from the ASCP. The accompanying catalogue also included a manifesto by Guy Schraenen.
Text von der Webseite
Sprache Englisch
Stichwort Nullerjahre
TitelNummer
004463029 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung


Valoch Jiri
ga (the first and last collection of sound poems by jiri valoch)
London (Großbritannien): writers forum, 1971
(Buch) 21x14,5 cm,
Techn. Angaben Fotokopien Drahtheftung, writers forum
Aus dem Nachlass von Michael Köhler
Stichwort 1970er
TitelNummer
005384107 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Chopin Henri, Hrsg.
Revue OU, Cinquième Saison, Revue de poèsie èvolutive
Sceaux (Frankreich): Selbstverlag, 1964
(Grafik, Einzelblatt) 12 unpag. S., 25x25 gefaltet cm, Auflage: 380,
Techn. Angaben Faltblatt.
Sprache Französisch
Aus dem Nachlass von Michael Köhler
Stichwort 1960er / Poesie / Poesie sonore / sound poetry
TitelNummer
005387179 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Cobbing Bob
six sound poems
London (Großbritannien): writers forum, 1970
(Grafik, Einzelblatt) 27x21,5 cm,
Techn. Angaben 6 Blätter mit Infoblatt in braunem Umschlag. Third edition,
Aus dem Nachlass von Michael Köhler
Stichwort 1970er
TitelNummer
005434179 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

fox-insalatamista
fox-insalatamista
fox-insalatamista

Fox Terry: insalata mista, soundings from the 1970ies, 1982

Fox Terry
insalata mista, soundings from the 1970ies
München (Deutschland): S Press Tonbandverlag, 1982
(Musik-Kassette, MC) 10,8x6,9 cm, ISBN/ISSN 3-922698-90-5
Techn. Angaben Musik-Kassette
ZusatzInformation S Press Nr. 90
Aus dem Nachlass von Michael Köhler
Stichwort 1980er / Installation / Performance / Sound / Video / visual
TitelNummer
005622193 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Düster Peter
Vertonung eines Buches und andere Werke
München (Deutschland): Selbstverlag, 2009
(CD, DVD)
Techn. Angaben CD nach einer Musik-Kassette von 1980
ZusatzInformation Vertonung einiger Gedichte von Hubert Kretschmer, aus dem Band: 1975-1978, konkrete, visuelle und konzeptionelle gedichte und anderes und ähnliches - 71 arbeiten, München, 1978
Namen Hubert Kretschmer
Stichwort Gedicht / Konkrete Poesie / Lärm / Nullerjahre / Sound / Vertonung / Visuelle Poesie
TitelNummer
005884177 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Keller Katharina / Müller-Rischart Gerhard, Hrsg.
achthundertfünfzig - 10. RischArt_Projekt
München (Deutschland): Selbstverlag, 2008
(Objekt, Multiple) 30,7x21,3 cm, Auflage: 300,
Techn. Angaben Hardpappeschachtel mit 10 Künstlerbeiträgen, div. Papiere, CD und Sound, Heftchen
Stichwort Nullerjahre
WEB www.rischart.de
TitelNummer
006267032 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Kwang Goh Lee
draw sound
Berlin (Deutschland): argobooks, 2008
(Buch) 16x11,8 cm, Auflage: 1000, ISBN/ISSN 978-3-9812552-3-2
Techn. Angaben Band 7 in der Reihe Kunst und Theorie der Künstlerhäuser Worpswede, mit beigelegter Mini-CD
Stichwort Nullerjahre
WEB www.artistresidency.net
TitelNummer
006337156 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Leonard Stephane
Hörtheater
Berlin (Deutschland): naivsuper, 2004
(CD, DVD) 13x13 cm,
Techn. Angaben naivsuper Nr 003, Musik-CD in KlappPapphülle, transparenter Kunststoff, mit Infoblatt in transparenter Kunststoffhülle, cover art: Moritz Tredup
ZusatzInformation written.produced.performed.recorded by Stephane Leonard between 2002 - 2004, in Berlin and Bremen, Germany.
Hörtheater is Stephane Leonard´s second official solo release (first: Schmalfilmer RMX 2003, NASU 001).
Hörtheater is a quiet ambient record gaining its strength from the number of sound layers and the developed thickness as a result. Long stretched tones, loops and shy harmonic drones come together to create a mystic atmosphere. The tracks are like scenes of a play full of small gestures, unspoken and undone things partly inspired by the japanese NOH theater.
Hörtheater is minimal ambient, is music, is experiment, is a foreign soundscape
Stichwort Nullerjahre
WEB www.naivsuper.de
TitelNummer
008573267 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Doll Plastic
26 Secret Codes to Brainwash your Neighbour
Berlin (Deutschland): naivsuper, 2004
(CD, DVD) 13x13 cm,
Techn. Angaben naivsuper Nr 002, Musik-CD in KlappPapphülle, transparenter Kunststoff, mit Infoblatt in transparenter Kunststoffhülle, cover art: Stephane Leonard
ZusatzInformation 1 - 26 performed and recorded live by Plastic Doll. Plastik Doll is Stephane Leonard, Claudio Pfeifer. additional sounds by Lars Trimborn
mixed by Stephane Leonard in Bremen, Germany.
26 Secret Codes to Brainwash your Neighbour is a lofi noisy impro album. Wild loops, crackling electronics, analog hiss and glitch, small and quiet, loud and noisy... a record as diverse as the members of this project.
The sound is fresh and direct and completely produced without overdubs
Namen Claudio Pfeifer / Lars Trimborn / Stephane Leonard
Stichwort Nullerjahre
WEB www.naivsuper.de
TitelNummer
008574000 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Shapes Dania
Soundsystem Pastoral
Berlin (Deutschland): naivsuper, 2006
(CD, DVD) 13x13 cm,
Techn. Angaben naivsuper Nr 007, Musik-CD in gefalteter Papphülle mit Beiblatt in transparenter Kunststoffhülle, cover art: Stephane Leonard
ZusatzInformation music by Daniel Lopatin aka Dania Shapes.
Soundsystem Pastoral was recorded by Daniel Lopatin aka Dania Shapes during the winter of 2004 using synthesizers, a first generation digital sequencer, and a freeware sound editor. It was remixed in 2006 for the release on naivsuper.
Celebrating the potential of amateurishness, decadence and romance in the realm of digital audio arts, Lopatin looks to marry the aesthetic sensibilities of experimental electronics with his allegiance to the classic 'beauty' in music. 'Glitch' is less a process for Lopatin -- rather it is an aesthetic impression which Lopatin emulates by hand. Pairing the residual effects of romantic, heart string melodies with steroidal, detailed, maximalist noise, Dania Shapes' audible bricolage is a tribute to both the beautiful and the broken all at once.
Working with simple tools such as handheld tape recorders, retro synthesizers, and a personal computer, Lopatin creates conceptual systems and processes to create a solo music that's beautiful and inventive, with interesting textures and unexpected sonic interventions. The music has a lush, ambient quality, but an edge as well. Throughout the CD, one finds a subtle use of repetition. The pieces are formally well-conceived and never contrived. The music is clearly indebted to heroes of electronica such as Christian Fennesz, William Basinski, and Brian Eno. and it has links to classic experimentalists such as David Tudor and David Behrman. Yet Lopatin maintains a more song-based musical position that results in an accessible product that will attract fans of ambient, post-rock, and experimental music
Namen Daniel Lopatin / Stephane Leonard
Stichwort Digitale Musik / Nullerjahre / Synthesyser
WEB www.naivsuper.de
TitelNummer
008576267 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Bovier Lionel, Hrsg.
John Armleder and Ecart
Vancouver, BC (Kanada): charles h. scott gallery, 2012
(Presse, Artikel) 1 S., 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Presseinfo zur Ausstellung und Perormance ind der Emily Carr University of Art u. Design, Ausdruck
ZusatzInformation The Ecart Group published artists’ books, presented exhibitions and performances, and opened a bookstore/gallery that is considered to be “one of the most important alternative spaces in Europe in the 1970s” (Ken Friedman). Ecart worked with many artists. The exhibition features artworks made by Armleder and Ecart and includes a complete set of Ecart publications, works on paper, mail art projects, films, and sound works created for Paul McCarthy’s Close Radio.
Text von der Webseite
Namen Annette Messager / Daniel Spoerri / Dick Higgins / Ecart / Giuseppe Chiari / John Armleder / Lawrence Weiner / Maurizio Nannucci / Paul McCarthy
Stichwort Performance
TitelNummer
009160304 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Saffe Ove, Hrsg.
Kultur Spiegel, Heft 3, März 2013 - Brüder zur Sonne, zur Freizeit! Ein Manifest wider den kapitalistischen Arbeitswahn
Hamburg (Deutschland): Spiegel-Verlag, 2013
(Zeitschrift, Magazin) 54 S., 26x19 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung
ZusatzInformation Beilage des Spiegel, nur für Abonnenten. Mit Beiträgen zum Arbeitskampf, das Studio Sound City, Pussy Riot
Sprache Deutsch
TitelNummer
009675332 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Bennequin Jérémie
un coup de dés jamais n'abolira le hasard - composition 1.9
Paris (Frankreich): La Bibliothèque Fantastique Paris, 2009
(Datei)
Techn. Angaben Sounddatei mp3 (04:56), Würfelgeräusche und die gesprochenen Zahlen dazu
ZusatzInformation Bennequin - Un coup de des jamais De-composition-1.9.mp3
Sprache Französisch
Stichwort Chance / Decomposition / Geräusch / Glück / Musik / Nullerjahre / Sound / Würfel
WEB www.labibliothequefantastique.net
TitelNummer
010188999 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung

Higgs Daniel
Artist Music Journals Vol. 1 No. 03
Brooklyn, NY (Vereinigte Staaten von Amerika): Soundscreen Design, 2009
(Zeitschrift, Magazin) 24 unpag. S., 26,5x26,5 cm, Auflage: 1000,
Techn. Angaben Drahtheftung, Heft in Pappschuber mit Aufkleber
ZusatzInformation Artist Music Journal is an ongoing, limited edition small book series published by Sound Screen Design that focuses on the inseparable connection between music and art. Each release is limited to 1,000 copies, features a 24 page, saddle-stitched small book printed on thick stock and encased in a 10″., record jacket. The artists signature is replicated on a letterpressed sticker placed around the jacket opening, and hand numbered.
Daniel Higgs is a musician and artist from Baltimore, Maryland, who has been a contributor to the independent art and music community for nearly 3 decades. His artistic work ranges from musical records to books of poetry to visual collections of his drawing, painting and collage work
Stichwort Malerei / Musik / Nullerjahre / Zeichnung
TitelNummer
010677375 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Kapfer Herbert / Lindenmeyer Christoph, Hrsg.
Hörspiele Ursendungen
München (Deutschland): Bayerischer Rundfunk, 1990
(Plakat) 21x59,5 cm,
Techn. Angaben Plakat, gefaltet
ZusatzInformation zu den Live-Sendungen im Bayerischen Rundfunk Bayern 2
Namen Alfred Jarry / Bernhard Jugel / Christian Scholz / Franz Dobler / H.C. Artmann / Hartmut Geerken / Johannes Prokopez / Karl Bruckmaier / Marijanne Mayer / Melchior Schedler / Paul-Albert Wagemann / Raymond Federman / Sigrid Hauff / Uli Trepte / Ulrich Chaussy
Geschenk von Hartmut Geerken
Stichwort 1990er / Hörspiel / Poesie / Sound / Sprache
TitelNummer
011629402 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Kapfer Herbert / Schäfer Barbara, Hrsg.
Hörspiel und Medienkunst Ursendungen 96/2
München (Deutschland): Bayerischer Rundfunk, 1996
(Plakat) 21x59,5 cm,
Techn. Angaben Plakat, gefaltet
ZusatzInformation zu den Live-Sendungen im Bayerischen Rundfunk Bayern 2
Namen Art Ensemble of Chicago / Carf·Ludwig Reichert / Hartmut Geerken / Hendrik Lorenzen / Klaus Buhlert / Maria Volk / Martin Burkhardt / Michael Farin / Raoul Schrott / Sabine Hassinger / Schuldt / Susanne Amatosero / Valeri Schertjanoi / Wolfgang Müller
Geschenk von Hartmut Geerken
Stichwort 1990er / Experiment / Hörspiel / Medienkunst / Poesie / Sound / Sprache
TitelNummer
011630402 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.