info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Sortierung

Nur Bilder zeigenAbwärts sortierenAnzahl Weniger Text
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge    Listen


Ergebnis der AAP-Volltext-Katalogsuche nach Wolf-Rehfeldt Ruth, Medienart: alle Medien, Sortierung: Neueste Eintraege, absteigend.

Alle Suchbegriffe sind in jedem Ergebnis enthalten: 31 Treffer

Verfasser
Titel
  • Schrift Stücke - Typewritings und Gedichte
Ort Land JahrBerlin (Deutschland), 2016
VerlagVerlag Lutz Wohlrab
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 80 Seiten, 21,7x15,5 cm, 2 Stück. ISBN 978-3-9814296-7-1
    Hardcover, 57 Typewritings und 46 Gedichten
ZusatzInfos
  • In der Kunst der DDR ist Ruth Wolf-Rehfeldt eine singuläre Erscheinung. Außer ihr hat sich niemand intensiv mit Schreibmaschinengrafik beschäftigt. Doch auch in der internationalen Szene der Konkreten und Visuellen Poeten hat sie sich einen Namen gemacht, ihr Werk wird weltweit gesammelt. Ruth Wolf wird 1932 in Wurzen geboren und macht zunächst eine Lehre als Industriekaufmann – Maschinenschreiben gehört dazu. Nach dem Abitur beginnt sie, in Berlin Philosophie zu studieren. 1954 lernt sie den jungen Künstler Robert Rehfeldt kennen und findet eine Tätigkeit in der Akademie der Künste der DDR. Sie zeichnet und malt nebenher. Ihre Gedichte zeigt sie keinem. Anfang der 1970er Jahre beginnt sie, ihre typischen Typewritings zu entwickeln und sich am internationalen Netzwerk der Mail Art zu beteiligen. 1975 wird die Autodidaktin Kandidat und später Mitglied im Verband bildender Künstler der DDR. Sie hat ihren Stil gefunden. Mit Satzzeichen und Strichen stellt sie Käfigwesen her, die für sich stehen, aber auch als Sinnbild für das Leben in der DDR gelesen werden dürfen. Beeindruckend sind ihr Einfallsreichtum und die Sorgfalt, mit der sie in immer neuen Variationen auf der Klaviatur der Schreibmaschine spielt. Nach einer regen Ausstellungstätigkeit stellt sie 1990 ihre künstlerische Arbeit ein.
    Text von der Website
TitelNummer 017181602

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Signs Fiction
Ort Land JahrBerlin (Deutschland), 2016
VerlagChert Galerie / Motto Books
Medium Buch
Techn. Angaben
  • [490] Seiten, 32x24 cm, Auflage: 700, ISBN 978-2-940524-46-4
    Broschur
ZusatzInfos
  • This book aims to collect and present a comprehensive overview of the work of Ruth Wolf-Rehfeldt. It is the result of a long and intense immersion into her archive, and intends to establish the importance of this unique artist – who did not have much recognition in the past – not only to the present day, but also to the precise political context and time to which she and her work belong.
    The book presents her typewritings series, all produced between the early 1970s (some of the earliest works are dated 1972) and 1989.
    Mail Art was her way to be in contact with the world outside the GDR, otherwise impossible to reach. After the fall of the Berlin Wall and the Reunification, the artist stopped producing any art: She felt her involvement was no longer “needed”.
    At the beginning of 2015 we started to archive Ruth Wolf- Rehfeldt’s work, discovering little by little an enormous and fascinating body of work, composed by more classic poetry, simple typewriting texts, visual poetry, concrete poetry, and abstraction.
    Text von der Webseite
Bet. Personen
Sprache
TitelNummer 026489742

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • setup4 No. 1 - online magazin - artists´ publications
Ort Land JahrBremen (Deutschland), 2013
VerlagForschungsverbund Künstlerpublikationen
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 60 Seiten, 21x29,7 cm,
    Farblaserkopiee nach dem online Magazin, Blätter lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Themen und Beiträge • Annette Gilbert Pageworks – Sheetworks • Mona Schieren Lines in Writings and Drawings • Michael Glasmeier Handlung und Materie • Anne Thurmann-Jajes Robert Rehfeldt and Ruth Wolf-Rehfeldt • Sabine Hänsgen Medien der Dokumentation • Guy Schraenen Essay on Art History • Thomas Deecke James Lee Byars • Christiane Böhm, betreut von Kornelia Röder Das Buch im Wandel der Zeit
WEB LINK
TitelNummer 012426443

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • MAILART made in GDR POSTKUNST
Ort Land JahrBerlin (Deutschland), 2019
VerlagVerlag Lutz Wohlrab
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 10,4x14,8 cm, 8 Teile.
    10 Postkarten mit Banderole, bestempelt
ZusatzInfos
  • Motive von Guillermo Deisler, 1981 . Lutz Wierszbowski, 1982 . Joseph W. Huber, 1984 . Steffen Giersch, um 1983 . Jürgen Gottschalk, 1980 . Birger Jesch, 1982 . Ruth Wolf-Rehfeldt, um 1976 . Helmut Zielke, 1987 . Lutz Wohlrab, 1988 . Robert Rehfeldt, um 1978
Geschenk von
TitelNummer 027604769

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • Elke Erbs Poetics 37
Ort Land JahrBerlin (Deutschland), 2016
VerlagSelbstverlag
Medium Grafik, Einzelblatt
Techn. Angaben
  • 2 Seiten, 21x15 cm, 2 Stück.
    blaues Einzelblatt bedruckt mit Gedichten aus "Schrift Stücke - Typewritings und Gedichte" von Ruth Wolf-Rehfeldt
ZusatzInfos
  • zur Lesung von Elke Erbs
Stichwort
TitelNummer 017182602

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Rehfeldt Robert - Kunst im Kontakt
Ort Land JahrBerlin (Deutschland), 2009
VerlagVerlag Lutz Wohlrab
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 96 Seiten, 24x17 cm, ISBN 978-3-9814296-0-2
    Broschur mit Klappumschlag. In Versandtasche
ZusatzInfos
  • Robert Rehfeldt erhob den Briefverkehr zur Kunst und war Schaltstelle zwischen Künstlern in Ost und West. Von Ost-Berlin aus wurde er der wichtigste deutsche Mail Artist. Dieses Buch würdigt Leben und Werk des 1993 Verstorbenen.
    Text von der Webseite
Stichwort
TitelNummer 014708531

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • POST-ART International Exhibition of Visual / Experimental Poetry
Ort Land JahrCalexico, CA (Vereinigte Staaten von Amerika), 1988
VerlagSan Diego State University
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 34 Seiten, 27x21,2 cm,
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Dokumentation der Mail-Art Ausstellung 05.-28.02.1988, in Zusammenarbeit mit Núcleo Post-Arte aus Mexiko, organisiert von César Espinosa
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 023522654

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Schreib/ maschinen/ kunst//
Ort Land JahrMünchen (Deutschland), 2015
VerlagSieveking Verlag
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 356 Seiten, 32,2x26 cm, 2 Stück. ISBN 978-3-944874-25-8
    Hardcover, Leinen bedruckt mit HP Indigo 10000, mit Lesebändchen. Die Bilder auf dem Umschlag werden per Zufall aus 230 Bildern kombiniert
ZusatzInfos
  • Englischer Originaltitel "The Art of Typewriting". Jedes Buch ist ein Unikat mit individuellem Cover.
    Das Sackner Archive of Concrete and Visual Poetry gilt als das größte Archiv seiner Art weltweit und umfasst Werke unterschiedlichster Kunstrichtungen, Stile und Genres. In diesem Band präsentieren die passionierten Sammler Marvin und Ruth Sackner knapp 600 Beispiele von herausragenden Vertretern einer besonderen Kunst: der Typewriter Art. Von den Anfängen dekorativer Schreibmaschinenkunst über Lautgedichte des Dadaismus und konkrete Gedichte der 1960er-Jahre bis hin zu zeitgenössischen Arbeiten, welche die Einzigartigkeit des getippten Blatts im digitalen Zeitalter unterstreichen – allen Werken wohnt eine völlig individuelle, überraschende Kreativität inne. Die internationale Sammlung Konkreter und Visueller Poesie fasziniert in ihrer Vielfalt und hohen Qualität. Ein reich bebilderter, bibliophil gestalteter Prachtband, der dem »Werkzeug« Schreibmaschine ungeahnten Glanz verleiht.
    Text von der Website.
Bet. Personen
Sprache
TitelNummer 024932657

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Blitzkunst - or have you ever done anything illegal in order to survive as an artist ?
Ort Land JahrFrankfurt am Main (Deutschland), 1983
VerlagVerlag Kretschmer & Großmann
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 120 unpag. Seiten, 20,2x20 cm, Auflage: 500, ISBN 978-3-923205-34-9
    Broschur, Chromolux-Umschlag. Interviews mit 54 internationalen MailArt-Künstlern. Fotografien und Fragebogen
ZusatzInfos
  • Mit Texten von Carl Loeffler, Judith A. Hoffberg und Hal Fischer.
    BLITZKUNST, Have you ever done anything illegal in order to survive as an artist ?
    Ginny Lloyd porträtiert und befragt 54 internationale MailArt-Künstler.
    BLITZKUNST, ein von Ginny Lloyd herausgegebener Fotoband, ist eine außergewöhnliche Auseinandersetzung mit den kreativen Pionieren unserer Gegenwart. Kern des Buches ist die Dokumentation zeitgenössischer Künstler, deren Arbeitsweise sich von dem unterscheidet, was gemeinhin als etablierte Kunst betrachtet wird. Diese internationale Dokumentation hat die Form manipulierter Portraits experimenteller Künstler der Gegenwart und enthält zugleich einen soziologisch orientierten Fragebogen, der darauf abzielt, die persönliche, innerlich-instinktive Erfahrung zeitgenössischen Kunstschaffens zu untersuchen. Die meisten der porträtierten Künstler bemühen sich einerseits darum, mit neuen Materialien zu experimentieren, andererseits sind sie von dem Wunsch bestimmt, die Funktion der Kunst in der Gesellschaft zu untersuchen. Solche Künstler arbeiten am äußersten Rand der Kunstszene, indem Sie Medien benutzen, die normalerweise nicht der bildenden Kunst zugeordnet werden. Es handelt sich unter anderem um Mail-Art, Künstlerbriefmarken, Stempel, Publikationen, Kopierkunst, Performance, Video- und Audiokunst, um Archiv- und Museumsprojekte sowie um Projekte der Selbsthistorifikation.
    Ginny Lloyds Arbeit ist die Reaktion auf die umfassenden Veränderungen, die die Gesellschaft international während der kommenden Jahrzehnte erleben wird - Veränderungen hervorgerufen durch neue Technologien, globale Interaktion und die Neuorientierung der Arbeiter in der folge des unvermeidlichen Niedergangs des Industrialismus im Westen. Innerhalb dieses Veränderungsprozesses werden neue Rollen und Materialien dem Künstler verfügbar werden und zu neuen Definitionen und Anwendungen der kreativen Haltung führen. (Carl Loeffler)
    Ginny Lloyd zeigt hier in diesem Buch erstmals Künstler, die sich selbst kaum persönlich getroffen haben. Sie agieren weltweit durch postalische Medien und halten sich mit ihrer Person weitgehend im Hintergrund, in einigen Ländern auch im Untergrund. Ginny Lloyd hat sie besucht und auf ihre besondere Art fotografisch porträtiert und gewährt uns so einen seltenen Einblick in eine bis dahin ziemlich unbekannte Seite der aktuellen Kunst.
Sprache
Stichwort
TitelNummer 002588002

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Blitzkunst - or have you ever done anything illegal in order to survive as an artist ?
Ort Land JahrFrankfurt am Main (Deutschland), 1983
VerlagVerlag Kretschmer & Großmann
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 120 unpag. Seiten, 20,2x20 cm, Auflage: 500, 2 Stück. ISBN 978-3-923205-33-2
    Hardcover. Leinen, Titel Goldprägung.
ZusatzInfos
  • Schwarz-Weiß-Fotografien und Fragebogen. Ginny Lloyd porträtiert und befragt 54 internationale MailArt-Künstler. Mit Texten von Carl Loeffler, Judith A. Hoffberg und Hal Fischer.
Sprache
TitelNummer 016556605

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Intermail Human Habitat Action '81
Ort Land JahrRostock (DDR), 1981
VerlagSelbstverlag
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 12 unpag. Seiten, 21x15 cm,
    Geklammert, einseitige Thermodrucke,
ZusatzInfos
  • Liste mit internationalen Mailart-Künstlern
Geschenk von
Stichwort
TitelNummer 017122627

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • el DjAriDA - PROGRESS 7 X-TRA-issue
Ort Land JahrTrondheim (Norwegen), 1989
VerlagSelbstverlag
Medium Heft / Zeitschrift, Magazin / Zine
Techn. Angaben
  • [16] Seiten, 10,4x11 cm, 2 Stück.
    gefalteter Umschlag mit Leitartikel und kleines Heft (Drahtheftung, H10,4xB6,4 cm),
ZusatzInfos
  • Guttorm Nordø wurde 1960 in Trondheim geboren, wo er die Akademie der Schönen Künste besuchte. In der Mail Art-Szene ist er seit 1983 aktiv. Von 1985 bis 1999 gab er 15 Ausgaben von El Djarida heraus, eine Künstlerzeitschrift, in der auch Mail Art publiziert wurde. Seit 1993 lebt Guttorm Nordø in Oslo. Künstlerisch arbeitet er vor allem in den Bereichen Malerei und Grafik. Er macht Linolschnitte und Graffitis, experimentiert aber auch mit Fotografie, Video, Performance und Musik.
    Text von der Website
Geschenk von
TitelNummer 017172627

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Kleine Reihe Band 10. obenauf und ungebrochen - Künstlerpublikationen aus der DDR
Ort Land JahrBremen (Deutschland), 2009
VerlagStudienzentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 100 Seiten, 21x14,8 cm, ISBN 978-928761-75-8
    Broschur
ZusatzInfos
  • Ausstellung 07.02.-17.05.2009
    Die Ausstellung zeigt eine repräsentative Auswahl von Künstlerpublikationen, die in den 1970er-1980er Jahren in der DDR unter meist schwierigen Bedingungen entstanden sind: Graphiken, Filme, Fotografien, Plakate, Postkarten, Bücher und Zeitschriften. Gerade die Probleme bei ihrer Herstellung und Verbreitung verleihen den Kunstwerken ihre besondere Ästhetik: Vom Super-8-Film bis zum Kartoffeldruck werden die verschiedensten Gestaltungstechniken und Materialien zu sehen sein. Viele der Arbeiten tricksen auf intelligente Art und Weise das politische Regime aus und machen auf die prekäre Situation des Landes aufmerksam.
    Text von Website
Sprache
Stichwort
TitelNummer 023333647

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • TIME 88 Mail Art Project
Ort Land JahrPonte Nossa (Italien), 1988
VerlagArtestudio Morandi
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 29,7x21,2 cm,
    Geklammert, Leinenstreifen
ZusatzInfos
  • Dokumentation der Mail Art Ausstellung 09.-24.04.1988, mit Installationen, Performances, audio Art, Video Art, Computer Art
Sprache
Geschenk von
Stichwort
TitelNummer 023494654

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Segunda Bienal Internacional de Poesia Visual y Alternativa en Mexico 1987-1988
Ort Land JahrPuebla (Mexiko), 1987
VerlagUniversidad Autonoma de Puebla
Medium Heft
Techn. Angaben
  • [28] Seiten, 28x21,5 cm,
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Anlässlich der Biennale zur internationalen Visuellen und Alternativen Poesie in Puebla, Mexiko (24.04.1987)
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 023536654

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • wortBILD - Visuelle Poesie in der DDR
Ort Land JahrHalle (Saale) / Leipzig (Deutschland), 1990
Verlagmdv
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 172 Seiten, 20,5x15,4 cm, ISBN 3-354-00636-6
    Hardcover mit transparentem Schutzumschlag
ZusatzInfos
  • Anthologie, die sich erstmals nach der Wende an einer Gesamtübersicht über Visuelle Poesie in der DDR versuchte - einer Entwicklung, die sich jenseits des offiziellen Literaturbetriebs vollzogen hat.
Sprache
TitelNummer 025567694

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Internationaler Stempelworkshop - Quotationstamps
Ort Land JahrBremen (Deutschland), 1981
VerlagWeserburg Museum für moderne Kunst
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 14,5x20,8 cm, Auflage: 250,
    Softcover, Broschur, Buchrücken mit Leinen beklebt, Umschlag gestempelt
ZusatzInfos
  • Publikation zum Internationalen Stempelworkshop in Bremen vom 22.08.-30.08.1981. Handgestempelt vom Autor. Bildende Künstler, Schriftsteller und Komponisten waren eingeladen, sich an dem internationalen Workshop mit einem Entwurf für einen Stempel zu beteiligen.
    Text aus dem Buch.
Sprache
TitelNummer 026130735

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Concrete
Ort Land JahrLondon (Großbritannien), 1979
VerlagEditions Brian Lane
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 9 Seiten, 14,5x10,5 cm, Auflage: 300,
    Fadenheftung, Klappumschlag, Siebdruck. Text Deutsch
Stichwort
TitelNummer 004135103

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • Mühsam wachsen werdende Strukturen
Ort Land JahrBerlin (Deutschland), 2015
VerlagVerlag Lutz Wohlrab
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 24 Seiten, 21x14,5 cm,
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Konkrete Poesie
TitelNummer 014707531

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Casual Abuse & The Fault
Ort Land JahrHayward, CA (Vereinigte Staaten von Amerika), 1981
VerlagThe Fault Press
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 80 unpag. Seiten, 33x21,5 cm,
    Klebebindung, Cover mit aufgeklebtem Farbxerox, eingelegtes WerbeBlatt zu einem Dada TV Guide von 1982 mit rückseitigem handschriftlichem Gruß, einige eingeklebte farbige Abbildungen, eingeklebter Umschlag mit doppelseitiger Schallfolie, kleines Heft eingelegt, verschiedene Papiere,
ZusatzInfos
  • Erschienen zur Ausstellung The Faults Punk/Dada Mail Art 08.02
    Dedicated to James Dean, the first Rebel Without A Cause
Sprache
Geschenk von
Stichwort
TitelNummer 017543K67

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • ICON - Exhibition
Ort Land JahrTrogen (Schweiz), 1983
VerlagBüro für künstlerische Umtriebe auf dem Land
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 29,7x21 cm, signiert,
    geklammert, diverse Papiere, gestempelt, mit privatem handschriftlichen Brief an Klaus Groh
ZusatzInfos
  • ICON-catalogue: a networkart production
Geschenk von
Stichwort
TitelNummer 023460654

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • mail-art show - Artistic activities in the Country-side
Ort Land JahrTrogen (Schweiz), 1982
VerlagBüro für künstlerische Umtriebe auf dem Land
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 12 unpag. Seiten, 21x29,6 cm,
    geklammert, Schwarz-Weiß-Kopien, einseitig bedruckt, Rückseite mit Adresse beschrieben, gestempelt und mit Briefmarke
ZusatzInfos
  • Katalog anlässlich der gleichnamigen Ausstellung, 02.10.-13.11.1982
Geschenk von
Stichwort
TitelNummer 023529654

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Titel
  • Künstlerbücher für Alles - Artists' Books for Everything
Ort Land JahrBremen (Deutschland), 2017
VerlagWeserburg / Zentrum für Künstlerpublikationen
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 2 Seiten, 16x11,5 cm,
    Einladungskarte zur Ausstellungseröffnung, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Einladung zur Eröffnung der Ausstellung am 02.06.2017.
    Ausstellung des Zentrums für Künstlerpublikationen 03.06.2017-06.08.2017
    Die Ausstellung möchte erstmals einen Überblick über die aktuelle Entwicklung und Verbreitung des Künstlerbuches geben und die Vielfältigkeit dieses Genres aufzeigen. Es werden Künstlerbücher gezeigt, die ca. in den letzten fünf Jahren international entstanden sind. Dazu lädt das Zentrum für Künstlerpublikationen mit einen "Call for Artists‘ Books" Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt ein, sich mit einem Werk an der Ausstellung zum internationalen Künstlerbuch zu beteiligen. Unter dem Motto "Künstlerbücher für Alles - Artists‘ Books for Everything - Livre d'artiste pour tout" können bis Ende April 2017 Künstlerbücher eingereicht werden, die in einer größeren Auflage, also nicht als Unikate oder in Kleinstauflage, entstanden sind und über den Buchhandel oder Galerien bzw. die Künstlerinnen und Künstler selbst vertrieben werden. ...
    Der Titel oder das Motto "Künstlerbücher für Alles" oder "Artists Books for Everything" bezieht sich auf den deutsch-schweizerischen Künstler Dieter Roth und seine "Zeitschrift für Alles", für die er ebenso Künstlerinnen und Künstler eingeladen hatte, sich mit künstlerischen Beiträge zu beteiligen.
    Text von der Webseite
Bet. Personen
TitelNummer 023620701

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Global Postale 84
Ort Land JahrVancouver, BC (Kanada), 1984
VerlagMuseo Internacionale de Neu Art
Medium Stamp, Briefmarke
Techn. Angaben
  • 21,5x28 cm, Auflage: 450, 25 Teile.
    Ein Bogen mit 25 Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInfos
  • Einer von fünf Bögen der Global Postale 84 Stamp Edition. The original images were exhibited in Vancouver at the Six of One Gallery and have been reduced 1/3 for this limited edition.
    Text von der Lomholt Website.
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 024754660

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Global Postale 84
Ort Land JahrVancouver, BC (Kanada), 1984
VerlagMuseo Internacionale de Neu Art
Medium Stamp, Briefmarke
Techn. Angaben
  • 21,5x28 cm, Auflage: 450, 25 Teile.
    Ein Bogen mit 25 Künstlerbriefmarken, perforiert
ZusatzInfos
  • Einer von fünf Bögen der Global Postale 84 Stamp Edition. The original images were exhibited in Vancouver at the Six of One Gallery and have been reduced 1/3 for this limited edition.
    Text von der Lomholt Website.
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 024755660

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • immakunst 4 - Schrift stücke
Ort Land JahrNancy / Paris (Frankreich), 2017
Verlaggalerie MyMonkey / Immanence
Medium Heft / Plakat
Techn. Angaben
  • [24] Seiten, 14,8x10,5 cm, Auflage: 200, 2 Teile.
    Drahtheftung, farbiger Druck (Risographie?) mit beigelegtem Poster, beidseitig bedruckt und mehrfach gefaltet.
ZusatzInfos
  • Vermutlich erschienen anlässlich der Ausstellung "Schrift stücke" bei Immanace, Paris, 25.02.-30.04.2017 und in Kassel zur documenta 14 10.06.-19.07.2017

    En images
Bet. Personen
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 025662694

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Verfasser
Titel
  • Am Anfang war das Wort am - 4 Postkarten
Ort Land JahrBerlin (Deutschland), 2017
VerlagAchim Freyer Sttiftung
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 17,5x112 cm, 2 Teile.
    Postkarten
ZusatzInfos
  • erschienen zur Ausstellung 09.04.-02.07.23017 im Kunsthaus der Achim Freyer Stiftung Berlin
    Motive, the but be aware not to be a ware aus den 1970er Jahren und wait
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 027601769

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung
/ Abbildung darf nicht angezeigt werden

Wurm Carsten / Aepler Ralph / Kästner Herbert / Körner Wolfram / Schmitz Wolfgang, Hrsg.: Marginalien, Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie, Nr. 225, 2017

Marginalien-Nr225
Marginalien-Nr225
Marginalien-Nr225

Wurm Carsten / Aepler Ralph / Kästner Herbert / Körner Wolfram / Schmitz Wolfgang, Hrsg.: Marginalien, Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie, Nr. 225, 2017

Titel
  • Marginalien, Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie, Nr. 225
Ort Land JahrBucha (Deutschland), 2017
Verlagquartus-Verlag
Medium Zeitschrift, Magazin / Grafik, Einzelblatt / Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 112 Seiten, 23,5x14 cm, signiert, 4 Teile. ISSN 0025-2948
    Klappbroschur, mit signiertem Acrylstich von Bettina Haller, beiliegend 2 Flyer
ZusatzInfos
  • Zeitschrift der Pirckheimer-Gesellschaft. Mit Beiträgen u. a. über das John-Heartfield-Haus Waldsieversdorf, Zum hundertjährigen Geburtstag von Werner Klemke
Sprache
Stichwort
TitelNummer 024126662

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

kunstzone-1971
kunstzone-1971
kunstzone-1971

von Loewenfeld Wilfried, Hrsg.: Kunstzone München 1971 Katalog, 1971

Verfasser
Titel
  • Kunstzone München 1971 Katalog
Ort Land JahrMünchen (Deutschland), 1971
VerlagKunstmarkt München
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 29,7x21 cm, Auflage: 4000, 2 Stück.
    Broschur mit Leinenband, Aufkleber auf dem Cover, Originalbeiträge vieler beteiligter Künstler, verschiedene Papiere und Techniken. Die letzten 9 Blätter verkehrt herum eingebunden
ZusatzInfos
  • Katalog der ersten freien Produzentenmess 07.-12.09.1971 auf dem Jakobsplatz München, nach einer Initiative des Genossenschaftlichen Kunstvertriebs zehn neun
Bet. Personen
Sprache
TitelNummer 003621233

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung

Verfasser
Titel
  • KUNSTmagazin Nr. 87
Ort Land JahrWiesbaden (Deutschland), 1979
VerlagAlexander Baier-Presse
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 88 Seiten, 27,3x19,4 cm,
    Broschur, verschiedene Papiere
ZusatzInfos
  • Themen: Kontroverse um das kunstjahrbuch 79, Dieter Sauberzweig zur Stellung des Künstlers in der Gesellschaft, Monografie Alan Green, Monografie Wilhelm Loth, Art Basel 1979, Bonner Politikerporträts, Neuerscheinungen Grafik
Sprache
Geschenk von
TitelNummer 023601655

Einzeltitel = Permalink = URL / Eine Nachricht schicken Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.