Sortierung

Nur Titel mit BildNur BilderAbwärts sortierenAnzahl Read Less
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge

Ergebnis der AAP-Katalogsuche nach JAHR 2016

Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend. 50 Treffer

johannsonn-goodbadideas
johannsonn-goodbadideas
johannsonn-goodbadideas

Jóhannsson Sveinn Fannar: Collected Good and Bad Ideas, 2016


Jóhannsson Sveinn Fannar
Collected Good and Bad Ideas
Oslo (Norwegen): Multinational Enterprises, 2016
(Buch) [304] S., 19,8x13,5 cm,
Techn. Angaben Broschur, Softcover, Digital Druck
Sprache Deutsch / Englisch / Norwegisch
Geschenk von Sveinn Fannar Jóhannsson
Stichwort Dokumentation / Fotografie / Idee / Künstlerbuch / Sammlung / Skizze
WEB www.multinationalenterprises.de
TitelNummer
026637718 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

von Rabenau Kai, Hrsg.: MONO.KULTUR #41 Meg Stuart - Make the first move, 2016

monok41-stuart
monok41-stuart
monok41-stuart

von Rabenau Kai, Hrsg.: MONO.KULTUR #41 Meg Stuart - Make the first move, 2016


von Rabenau Kai, Hrsg.
MONO.KULTUR #41 Meg Stuart - Make the first move
Berlin (Deutschland): mono.kultur, 2016
(Zeitschrift, Magazin / Heft) 48 S., 20x15 cm, ISBN/ISSN 1861-7085
Techn. Angaben Drahtheftung, auf verschiedenen Papieren gedruckt
ZusatzInformation Meg Stuart’s work is not about the elegance and beauty of dance, or at least not in the conventional sense. It is about exploring the outer edges of movement, where bodies age, fail, and surrender, where individual spaces disintegrate and bleed into each other, where physical memories are exposed like open wounds. Meg Stuart’s work is located at the vanishing point where dance meets visual arts. Within just two decades, Stuart’s dance company Damaged Goods, which she founded in 1994, have produced a lengthy and diverse list of projects, ranging from countless full-length feature works to multi-disciplinary dance installations, improvisations, and films that spread far beyond the theatre stages of the world, into museum spaces, film festivals or the wide open street. With mono.kultur, Meg Stuart talked about her first physical memories, the healing power of dancing and the thrill of disorientation. Following Meg Stuart’s interest in abundance and complexity, the design discards all notions of top or bottom, left or right, with text and images set in different and ever-changing directions. A magazine as a physical object that wants to be handled and turned. Reading as a dance.
Text von der Website.
Namen Damaged Goods / Meg Stuart
Sprache Englisch
Stichwort Bewegung / Interview / Körper / Tanz / Visuelle Kunst
WEB www.mono-kultur.com
TitelNummer
026629737 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

von Rabenau Kai, Hrsg.: MONO.KULTUR #40 Edmund de Waal - W is for White, 2016

monok-edmund-waal
monok-edmund-waal
monok-edmund-waal

von Rabenau Kai, Hrsg.: MONO.KULTUR #40 Edmund de Waal - W is for White, 2016


von Rabenau Kai, Hrsg.
MONO.KULTUR #40 Edmund de Waal - W is for White
Berlin (Deutschland): mono.kultur, 2016
(Zeitschrift, Magazin / Heft) 44 S., 20x15 cm, ISBN/ISSN 1861-7085
Techn. Angaben Drahtheftung, auf verschiedenem Papier gedruckt
ZusatzInformation Edmund de Waal is a potter. His pots, plates, and vessels are the result of craft and mastership, but they are also so much more than that: they are experiments in form and function, abstractions of thoughts on silence and space, on repetition and failure, on substance and fragility, on memory contained. Edmund de Waal is an artist. He arranges his objects in complex choreographies that are as mysterious as they are mesmerizing. Displayed in galleries and institutions worldwide, his considered installations play with architectural concerns, integrating ideas of space, light and obscurity. Edmund de Waal is a writer. Whether he sculpts with words or with clay, what Edmund de Waal works with are concepts, ideas, and desires. In a body of work that is at odds with our times and yet oddly successful, his writings and objects overlap and integrate each other in an attempt to understand and transcend our complex relationship with objects and our surroundings. In an interview with mono.kultur structured like an A-Z of notes and ideas, Edmund de Waal talked about his rules of attachment, the impossibility of repetition, and why ‘doubt’ is the most beautiful word. Visually, the issue takes inspiration from that most perfect of materials: porcelain. Printed entirely in double-sided splendour, the two finishings of the paper – shiny gloss and smooth matt – evoke the texture of ceramics before and after glazing.
Text von der Website.
Namen Edmound de Waal
Sprache Englisch
Stichwort Interview / Keramik / Monochrom / Porzellan / Töpfern
WEB www.mono-kultur.com
TitelNummer
026628737 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
klein-konvolut-2018
klein-konvolut-2018
klein-konvolut-2018

Klein Fridhelm: Fridhelm Klein - Konvolut, 2016 ab


Klein Fridhelm
Fridhelm Klein - Konvolut
München (Deutschland): Selbstverlag, 2016 ab
(Heft / Flyer, Prospekt / Brief) 29,7x21 cm, 5 Teile.
Techn. Angaben Flyer, Heft und handgeschriebener Brief in Briefumschlag
ZusatzInformation mit BDK Info Sonderdruck zu Fridhelm Klein, zum Thema Selfies der 70er und 80er Jahre. Materialien zu Workshops
Geschenk von Fridhelm Klein
Stichwort 1970er / 1980er / Fotografie / Malerei / Selfie / Workshop / Zeichnung
TitelNummer
026602734 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
erwin-wurm-prestel
erwin-wurm-prestel
erwin-wurm-prestel

Wurm Erwin: Bei Mutti, 2016


Wurm Erwin
Bei Mutti
München (Deutschland): Prestel Verlag, 2016
(Buch) 128 S., 27,5x23,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-7913-5545-0
Techn. Angaben Hardcover, Bauchbinde
ZusatzInformation Buch erschien anlässlich der Ausstellung, in der Berlinischen Galerie, 15.04.–22.08.2016.
Der österreichische Künstler Erwin Wurm (*1954) war 1987 als Stipendiat des DAAD-Künstlerprogramms in Berlin. In diese prägende Phase fällt eine grundlegende Veränderung seiner Arbeitsweise: Er beginnt, die Grenzen zwischen Skulptur, Objekt und Performance auszuloten. Erwin Wurm wird nun erstmals in einer monografischen Ausstellung in einem Berliner Museum präsentiert. Die Berlinische Galerie zeigt zentrale Werkbereiche, darunter jüngst entstandene Arbeiten. Im Mittelpunkt steht der menschliche Körper und Wurms partizipatorischer Ansatz, den Betrachter zu einem Teil seines Kunstwerkes werden zu lassen. Ausgangspunkt ist das Narrow House, ein detailgetreuer, begehbarer Nachbau von Wurms Elternhaus, gestaucht auf die Breite von 1,10 Meter. Die Enge der Provinz wird so sprichwörtlich für den Besucher physisch erfahrbar. Ergänzt wird dieses Werk durch die One Minute Sculptures. Mithilfe alltäglicher Objekte soll der Besucher ungewöhnliche Posen einnehmen. Folgt er den Handlungsanweisungen des Künstlers, wird er für eine Minute zur lebenden Skulptur. Die Ausstellung widmet sich mit rund 80 Arbeiten außerdem erstmals ausführlich dem zeichnerischen Werk und zeigt auch jüngst entstandene, skulpturale Arbeiten: Nachgebildete verbeulte Kühlschränke, riesige deformierte Telefone und eingeknickte Sideboards.
Text von der Webseite
Namen Anne Bitterwolf (Text) / Thomas Köhler (Vorwort) / Ursula Ströbele (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort absurd / Alltag / dick / Fotografie / Humor / Kleidung / komisch / Körper / One Minute Sculptures / Plastik / Skulptur / Zeichnung
WEB https://www.berlinischegalerie.de/ausstellungen-berlin/rueckblick/2016/erwin-wurm/
TitelNummer
026600752 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
hille-atmospaeren
hille-atmospaeren
hille-atmospaeren

Hille Jürgen: Fotografien und Filme - Atmosphären - Aqua Kontemplation Ströme Reflexe, 2016


Hille Jürgen
Fotografien und Filme - Atmosphären - Aqua Kontemplation Ströme Reflexe
Neuss (Deutschland): Selbstverlag, 2016
(Buch mit Schallplatte o. CD) [100] S., 15,5x21,5 cm, signiert,
Techn. Angaben Hardcocer, CD am inneren Buchrücken eingeklebt
ZusatzInformation Fotografien von Flüssen und Strömen
Geschenk von Jürgen Hille
Stichwort Fluss / Fotografie / Installation / Schwarz-Weiss / Videokunst / Wasser
WEB http://juergenhille.blogspot.com
WEB www.juergenhille.de
TitelNummer
026596751 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
from-static-oblivion-grigorescu
from-static-oblivion-grigorescu
from-static-oblivion-grigorescu

Grigorescu Ion: From static oblivion, 2016


Grigorescu Ion
From static oblivion
Berlin (Deutschland): AVARIE, 2016
(Buch) [352] S., 30x16 cm, Auflage: 1000, ISBN/ISSN 978-2-9541974-2-5
Techn. Angaben Broschur, in silberner Kunststoff Schutzhülle mit Aufkleber
ZusatzInformation A reflection about the status of the image as a balance of forces in tension and a paradoxical act of cancellation of the body through its own representation. In Ion Grigorescu’s work, as in the book, the body is continually shown in different ways - from photography to film, from performance to drawing - and yet it remains absent, obscuring its own identity in an attempt to question the collective one. As it is impossible to show his art during the regime, it ends up hiding, disappearing inside the image. Instead of showing, the image conceals, because it is non-documentary and non-transmittable; it is an act of birth, a prove of the artist’s resistance, especially as a human being inside (or against) any geographical or historical background. In the rituals of his gestures and in the symbolism of his performances, Grigorescu finds a way to stay alive, preserving his own intellectual status while also defending the dignity of everyday life. The book traces the progression, both expansive and inclusive, of his work, which inscribes itself into the space of the body and of the world. Grigorescu absorbs elements of the surrounding reality, showing us a continuity between art and life: his act of dissidence is not an outcry of provocation, nor is it extreme; it is an anti-aesthetic operation which uses experimentation and rough techniques to uncover the fiction of art, to denounce the artifice of representation and to affirm images as an instrument of subversive power.
Text von der Webseite.
Namen Giuliana Prucca (Konzept und Herausgeberin)
Sprache Englisch / Rumänisch
Geschenk von Giuliana Prucca
Stichwort Fotografie / Identität / Körper
WEB http://avarie.tictail.com/product/ion-grigorescu-from-static-oblivion
TitelNummer
026563729 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Vogel Raphaela: HEAST AS NET, 2016

vogel-heast-as-net
vogel-heast-as-net
vogel-heast-as-net

Vogel Raphaela: HEAST AS NET, 2016


Vogel Raphaela
HEAST AS NET
Berlin (Deutschland): BQ, 2016
(Heft) 36 S., 30x23 cm, Auflage: 500,
Techn. Angaben Drahtheftung, beigelegt eine bedruckte transparente Kunststofffolie mit einem Text von Volker Braun
ZusatzInformation erschienen anläßlich der Ausstellung Ich gebe euch eine Verfassung, 18.01.-27.02.2016 bei BQ Berlin. Rerpoduktion eines überdruckten Notenheftes von Johann Sebastian Bach, Musikalisches Opfer aus der Edition Peters Leipzig
Namen Johann Sebastian Bach / Volker Braun (Text)
Sprache Deutsch
Stichwort Collage /Notation / Fotografie / Musik / Note / Porträt
WEB http://www.bqberlin.de/
TitelNummer
026562669 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
lama-precht-pla
lama-precht-pla
lama-precht-pla

Lama Beate / Precht Friedrich: Perspektiv Wechsel, 2016


Lama Beate / Precht Friedrich
Perspektiv Wechsel
Oldenburg (Deutschland): Stadtmuseum Oldenburg, 2016
(Plakat) 42x29,7 cm,
Techn. Angaben Plakat, einmal gefaltet
ZusatzInformation 4.09-06.11.2016: Perspektivwechsel – Oldenburger Fotografien von Beate Lama und Friedrich Precht. Oldenburger Fotografien im Kontrast: Beate Lama und Friedrich Precht dokumentierten das Bild „ihrer“ Stadt aus zwei ganz unterschiedlichen Perspektiven. In zwei getrennten Ausstellungsbereichen zeigten sie, wie vielgestaltig sich vermeintlich Alltägliches offenbaren und welche überraschenden Geschichten sich hinter Oldenburger Fassaden verbergen können.
In ihren „Unterwelten“ begab sich die Oldenburger Fotografin Beate Lama auf Spurensuche an Orte und Räume, die nicht offen zugänglich sind. All diese Örtlichkeiten haben eines gemeinsam: Sie sind von alltäglicher Bedeutung und haben eine Funktion für die Menschen in dieser Stadt. Friedrich Precht hat in den letzten Jahren verhüllte und eingerüstete Gebäude Oldenburgs fotografisch dokumentiert. Sein Ausstellungsbereich "Verhüllungen" zeigte, wie durch Baugerüste interessante Verfremdungen, Verwandlungen, Lichteffekte und Farbakzente entstehen können.
Text von der Website.
Geschenk von Klaus Groh
Stichwort Farbe / Fassade / Fotografie / Gerüst / Licht / Verhüllung
WEB http://beate-lama.de
WEB http://www.stadtmuseum-oldenburg.de
TitelNummer
026521736 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Wolf-Rehfeldt Ruth: Signs Fiction, 2016

wolf-rehfeldt-signs-fiction
wolf-rehfeldt-signs-fiction
wolf-rehfeldt-signs-fiction

Wolf-Rehfeldt Ruth: Signs Fiction, 2016


Wolf-Rehfeldt Ruth
Signs Fiction
Berlin (Deutschland): Chert Galerie / Motto Books, 2016
(Buch) [490] S., 32x24 cm, Auflage: 700, ISBN/ISSN 978-2-940524-46-4
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation This book aims to collect and present a comprehensive overview of the work of Ruth Wolf-Rehfeldt. It is the result of a long and intense immersion into her archive, and intends to establish the importance of this unique artist – who did not have much recognition in the past – not only to the present day, but also to the precise political context and time to which she and her work belong.
The book presents her typewritings series, all produced between the early 1970s (some of the earliest works are dated 1972) and 1989.
Mail Art was her way to be in contact with the world outside the GDR, otherwise impossible to reach. After the fall of the Berlin Wall and the Reunification, the artist stopped producing any art: She felt her involvement was no longer “needed”.
At the beginning of 2015 we started to archive Ruth Wolf- Rehfeldt’s work, discovering little by little an enormous and fascinating body of work, composed by more classic poetry, simple typewriting texts, visual poetry, concrete poetry, and abstraction.
Text von der Webseite
Namen 1970er Jahre / 1980er Jahre / Archiv / Jennifer Chert (Text) / Till Gathmann (Design) / Zanna Gilbert (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort abstrakt / Konkrete Poesie / Mail Art / Muster / Schreibmaschinenkunst / Symmetrie / Typewriting / Visuelle Poesie
Sponsoren Kulturverwaltung des Berliner Senats
TitelNummer
026489742 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
correctiv4-ziele
correctiv4-ziele
correctiv4-ziele

Schraven David, Hrsg.: Correctiv Bookzine Nr. 4 - Ziele, 2016


Schraven David, Hrsg.
Correctiv Bookzine Nr. 4 - Ziele
Essen / Berlin (Deutschland): CORRECTIV - Magazine für die Gesellschaft, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 232 S., 24,6x17,8 cm, ISBN/ISSN 978-3-9816917-8-8
Techn. Angaben Hardcover, Fadengeheftet, mit persönlicher Notiz und Unterschriften auf der ersten Seite
ZusatzInformation Dieses Bookzine ist eine neue Mischung aus Buch und Magazin. Es ist ein Strang von vielen, der den Gedanken von CORRECTIV trägt. Wir wollen Grenzen überschreiten, um Neues zu schaffen. Wir probieren Erzählweisen aus, mit Grafiken, Illustrationen und Fotos. Im vierten CORRECTIV-Bookzine geht um Ziele. Deine, Unsere. Wir haben investigative Recherchen kombiniert mit aufwändige Illustrationen. Wir sind in weit entfernte Dörfer Nordafrikas gezogen und in das brandenburgische Flachland. Wir haben zugeschaut wie der Hippietraum in der Caribik zerbricht und wie Väter ihre Söhne an die Waffen führen. Wir haben dem Meer nachgespürt und dem Kohlendioxid. Wir sind der Frage nachgegangen, welche Vorurteile in der Medienbranche gepflegt werden und was das mit uns allen zu tun hat.
Text von der Webseite
Sprache Deutsch
Stichwort Comic / Drogen / Exzess / Fotografie / Freiheit / Gesellschaft / Investigation / Misstand / Politik / Presse / Recherche / Reise / Reportage / Umwelt / unabhängiger Journalismus / Zeitgeschehen / Ziel
WEB https://correctiv.org
WEB https://shop.correctiv.org/buecher/10/bookzine-4-ziele/?c=10
TitelNummer
026458740 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
dyckerhoff-katalog-2014
dyckerhoff-katalog-2014
dyckerhoff-katalog-2014

Dyckerhoff Isabelle: Isabelle Dyckerhoff 2014/15, 2016


Dyckerhoff Isabelle
Isabelle Dyckerhoff 2014/15
München (Deutschland): Galerie Michael Heufelder, 2016
(Heft) 30 S., 26,9x19,8 cm, Auflage: 1000, 2 Teile. ISBN/ISSN 978-3-00-051127-1
Techn. Angaben Drahtheftung, beigelegt eine Postkarte (90 Days, Brookly Diary)
ZusatzInformation Erschienen zur Ausstellung Malerei, 14.01.-20.02.2016 in der Galerie Michael Heufelder in München
Namen Dorothee Gunther (Gestaltung) / Ludwig Seyfarth (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Isabelle Dyckerhoff
Stichwort abstrakt / Malerei
WEB www.isabelledyckerhoff.de
TitelNummer
026451748 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
anarchie-in-germany
anarchie-in-germany
anarchie-in-germany

Gleixner-Böhm Ingo, Hrsg.: South Bavarian Morning Post 07/2016 - Anarchie in Germany, 2016


Gleixner-Böhm Ingo, Hrsg.
South Bavarian Morning Post 07/2016 - Anarchie in Germany
München (Deutschland): Selbstverlag, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 52 S., 21x14,8 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung. Inkjetdruck. Litzine
ZusatzInformation Ein Theaterstück. Das Heft wird gratis verteilt: Berlin, München, Zürich
Sprache Deutsch
Geschenk von Ingo Gleixner-Böhm
Stichwort Anarchie / grenzwissenschaften / Literatur / Politik / Theater
TitelNummer
026432717 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
watched
watched
watched

Wolther Louise / Vujanovic Dragana / Östlind Niclas, Hrsg.: Watched! - Surveillance, art and photography, 2016


Vujanovic Dragana / Wolther Louise / Östlind Niclas, Hrsg.
Watched! - Surveillance, art and photography
Köln (Deutschland): Verlag der Buchhandlung Walther König, 2016
(Buch) 295 S., 24,9x29 cm, ISBN/ISSN 978-3-86335-959-1
Techn. Angaben Hardcover, Graupappe
ZusatzInformation Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Hasselblad Foundation, der Valand Academy, der Kunsthal Aarhus und C/O Berlin. Sie wurde kuratiert von Louise Wolthers und Dragana Vujanovic (Hasselblad Foundation), Niclas Östlind (Valand Academy) sowie Ann-Christin Bertrand (C/O Berlin). Sie ist Teil eines von der Hasselblad Foundation initiierten Projekts zu Überwachung, Kunst und Fotografie in Europa nach der Jahrhundertwende. Die begleitende Publikation, erschienen in der Verlagsbuchhandlung Walther König, enthält Kunstwerke von vierzig Künstlern, daneben Aufsätze von zahlreichen Wissenschaftlern und wurde erst im November vom Time Magazine in der Kategorie „Best Photobooks of 2016“ ausgezeichnet.
Überwachung total? Videokameras in Banken, Kaufhäusern und an öffentlichen Plätzen, von Algorithmen gesteuerte Werbung und persistente Cookies im Internet, staatliche Vorratsdatenspeicherung und private Cloud-Speicherdienste – im Alltag sind permanente Beobachtung und Data Sharing heute selbstverständlich. Tagtäglich nutzen wir Dienste wie Google Maps, schauen uns Live-Streams an und begeistern uns über Health-Apps und ungeahnte Möglichkeiten der Selbstkontrolle. Wir verfolgen unsere Freunde und wildfremde Menschen auf Facebook, Twitter und Instagram und werden selbst kontinuierlich getrackt. Wir profitieren von den neuen digitalen Techniken und Angeboten und sind dafür bereit, unser Privatleben immer öffentlicher werden zu lassen. Überwachung und Big Data sind längst zu einem großen gesellschaftlichen Thema geworden.
Text von der Webseite
Namen Adam Broomberg / Ai Wei Wei / Esther Hovers / Forensic Architecture / Harun Farocki / Hasan Elahi / Hito Steyerl / James Bridle / Jill Magid / Jules Spinatsch / Julian Röder / Julia Scher / Mare Tralla / Oliver Chanarin / Paolo Cirio / Peter Weibel (Text) / Ruben Pater / Susanne Kriemann / Tina Enghoff / Trevor Paglen / Viktoria Binschtok
Sprache Englisch
Stichwort 3D / Algorithmus / beobachtung / Big Data / Biometrie / Cloud / Cookie / Datenspeicherung / Digital / Dokumentation / Facebook / Fotografie / Geheimnis / Gesellschaft / heimlich / Instagram / Internet / Kontrolle / Kritik / Mensch / Scanner / Screening / Selbstkontrolle / Tagging / Twitter / Öffentlichkeit / Überleben / Überwachung
WEB https://www.co-berlin.org/watched-surveillance-art-photography-0
TitelNummer
026430742 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Riedlberger Andreas: -, 2018 / 2016

riedlberger2018
riedlberger2018
riedlberger2018

Riedlberger Andreas: -, 2018 / 2016


Riedlberger Andreas
-
München (Deutschland): Buchkinder Leipzig, 2018 / 2016
(Grafik, Einzelblatt / Heft) 29,7x21 cm, signiert, 2 Teile.
Techn. Angaben Blatt A4 Kopierpapier mit Zeichnung Edding/Tuschestift, gefaltet auf A5, Beilage kleines Heft Buchkinder Leipzig e.V., 2016, 4x3,3cm, 16 S., in mit "huk" beschriftetem wiederverwendetem Versandumschlag (Amazon)
ZusatzInformation Glückwunsch Weihnacht und Neujahr 2018, Heft mit Text u. Zeichnung von Kindern
Namen Hubert Kretschmer
Sprache Deutsch
Geschenk von Andreas Riedlberger
Stichwort Glückwunsch / Kinderzeichnung / Weihnachten / Zeichnung
TitelNummer
026418738 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Theewen Gerhard, Hrsg.: Karin Sander präsentiert Dieter Roth Kinderbuch, 1957, 2016

sander-roth-kinderbuch
sander-roth-kinderbuch
sander-roth-kinderbuch

Theewen Gerhard, Hrsg.: Karin Sander präsentiert Dieter Roth Kinderbuch, 1957, 2016


Theewen Gerhard, Hrsg.
Karin Sander präsentiert Dieter Roth Kinderbuch, 1957
Köln (Deutschland): Salon Verlag, 2016
(Buch) [28] S., 32x34 cm, Auflage: 262, signiert, ISBN/ISSN 978-3-89770-959-1
Techn. Angaben Spiralbindung mit laserperforiertem Deckblatt, Seiten nicht aufgeschnitten, in weißem Karton
ZusatzInformation Reprint der Originalausgabe in der Edition Ex Libris, Nr. 28.
... Die Seiten sind mit roten, blauen und gelben Rechtecken und Kreisflächen bedruckt, geometrisch abstrakt wie bei einem Brettspiel.Edition zum Buch: Meine rot-weißen, blau-weißen und gelb-weißen Wollkugeln also, die ganz einfach auf das Blatt fallen und dort, wo sie hinfallen, mit Heftklammern befestigt werden, könnten für die Edition zur Neuauflage des Kinderbuches für den Salon-Verlag, so dachte ich, zum Buch eine Weiterführung ins Dreidimensionale sein.
Das Ex libris im Buch: In dem neuen weißen Cover wird mit einem Locher ein kleines, kreisrundes Papierstück ausgestanzt, das irgendwo in das Innere des Buches fällt und dort auf der Umschlagrückseite fixiert und signiert als Ex libris seinen Platz findet. Wie durch einen Türspion kann man nun durch das kleine Loch schon in das Innere des noch geschlossenen Buches sehen. Die Farbe der dahinterliegenden Farbfläche dringt nach außen und so leuchtet das Loch durch das neue Cover hindurch rot, dreht man den Buchdeckel – weil spiralgebunden – nach hinten, erscheint es blau. Dazu kommt die Schrift für Titel, Name und Herausgeber, die sich aus weiteren 1540 sehr kleinen Löchern zusammensetzt und den neuen Umschlag für das Kinderbuch wie durchsichtig macht.
Text von der Webseite
Namen Dieter Roth / Karin Sander
Sprache Deutsch
Stichwort 1950er / Farbe / Geometrie / Kinderbuch / Konkrete Kunst / Kreis / Muster / Quadrat
WEB https://www.salon-verlag.de/book/praesentiert-dieter-roth-kinderbuch-1957
TitelNummer
026323067 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
schulze-2-postkarten-ein-flyer
schulze-2-postkarten-ein-flyer
schulze-2-postkarten-ein-flyer

Schulze Max: zwei Postkarten, ein Flyer, 2016 ab


Schulze Max
zwei Postkarten, ein Flyer
Düsseldorf (Deutschland): Selbstverlag, 2016 ab
(PostKarte / Flyer, Prospekt) 29,7x21 cm, signiert, 3 Teile.
Techn. Angaben 2 Postkarten, eine davon mit handschriftlicher Nachricht, 1 Flyer
ZusatzInformation Motiv aus Archiv Untergrund Publ. 01, Golfplatz Dresden 2016, Provinz Schaufenster No. 4, Swing Color, Bochum 2017
Geschenk von Max Schulze
Stichwort 2010er / Muster / Schwein
WEB www.max-schulze.de
TitelNummer
026317730 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
goldsmith_wasting_time
goldsmith_wasting_time
goldsmith_wasting_time

Goldsmith Kenneth: Wasting Time on the Internet, 2016


Goldsmith Kenneth
Wasting Time on the Internet
New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika): Harper Collins, 2016
(Buch) 256 S., 18,1x12,4 cm, ISBN/ISSN 978-0-06-241647-6
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Kenneth Goldsmith wants you to rethink the internet. Many people feel guilty after spending hours watching cat videos or clicking link after link after link. But Goldsmith sees that “wasted” time differently. Unlike old media, the internet demands active engagement—and it’s actually making us more social, more creative, even more productive. When Goldsmith, a renowned conceptual artist and poet, introduced a class at the University of Pennsylvania called “Wasting Time on the Internet”, he nearly broke the internet. The New Yorker, the Atlantic, the Washington Post, Slate, Vice, Time, CNN, the Telegraph, and many more, ran articles expressing their shock, dismay, and, ultimately, their curiosity. Goldsmith’s ideas struck a nerve, because they are brilliantly subversive—and endlessly shareable. In Wasting Time on the Internet, Goldsmith expands upon his provocative insights, contending that our digital lives are remaking human experience. When we’re “wasting time,” we’re actually creating a culture of collaboration. We’re reading and writing more—and quite differently. And we’re turning concepts of authority and authenticity upside-down. The internet puts us in a state between deep focus and subconscious flow, a state that Goldsmith argues is ideal for creativity. Where that creativity takes us will be one of the stories of the twenty-first century. Wide-ranging, counterintuitive, engrossing, unpredictable—like the internet itself—Wasting Time on the Internet is the manifesto you didn’t know you needed.
Text von der Webseite
Namen Aaron Swartz / Andy Warhol / John Berger / Marcel Duchamp
Sprache Englisch
Stichwort 2010er / Appropriation / Archiv / Bildersuche / Computer / Experiment / Google / Internet / Kreativität / Pinterest / Ready Made / Schreiben / Text
WEB https://www.harpercollins.com/9780062416476/wasting-time-on-the-internet/
TitelNummer
026240717 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
slanted-marrakech
slanted-marrakech
slanted-marrakech

Harmsen Lars, Hrsg.: Slanted Special Issue – Marrakech, 2016


Harmsen Lars, Hrsg.
Slanted Special Issue – Marrakech
Karlsruhe (Deutschland): Slanted Publishers, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 64 S., 24x16 cm, ISBN/ISSN 1867-6510
Techn. Angaben Klappbroschur, Klebebindung
ZusatzInformation Marrakech ist im Wandel. Obwohl sich Marokkaner nach Modernität sehnen, hemmt doch die traditionelle Kunst die Souks. Dies veränderte erst Vanessa Branson, Schwester von Richard Branson, als sie die Marrakech Biennale im Jahr 2004 ins Leben rief und die Stadt somit künstlerisch bereicherte. Das Ereignis ermutigte den Dialog und die Vielfalt entlang internationalen und lokalen Kunstgemeinschaften, mit Veranstaltungsorten in der Altstadt als auch in der Ville Nouvelle.
Die Moderne hat Medina berührt – verwandelt historische Riads in hippe Cafés, Hot Spots und soziale Treffpunkte der immer größer werdenden Kunstszene. Da ist zum einem Laila Hida, die Le 18 Derb el Ferrane geschaffen hat, einen philanthropischen neuen Studioplatz, der als eine leere Leinwand für Künstler und Fotografen, Dichter und Schriftsteller, Tänzern und Musikern dient, um zu arbeiten, auszustellen und zu performen. Hanas Queen of Medina Priscilla verfolgt das selbe Konzept, wenn auch in einer sehr freakigen und alternativen Weise. Artsi Ifrach, bekannt als Art/C, ist ein Modedesigner, der marokkanische Vintage-Textilien in Haute Couture verwandelt. Im Staub und Nebel der Vorstadt findet man Modern-Art-Galerien wie die Galerien 127 und die Voice Gallery, die die junge und schnellwachsende Population anlocken – bisher sind das mehr als 1,8 Millionen Bewohner.
Es ist sind die äußeren Einflüsse, die helfen zu inspirieren, zu bilden und alles in den richtigen Kontext zu bringen – und zudem eine eigene Antriebskraft haben. All diese Menschen bilden zusammen einen Teil der kreativen Revolution, die hinter den alten Mauern der Stadt geradezu sprudelnd hervorkommt. Die marokkanische Kunst- und Designszene strebt danach ihre Bestimmung zu erfüllen, doch nicht ohne Verbindung zu den eigenen Wurzeln. Es scheint, als sei es eine unglaublich hoffnungsvolle Zeit ist, um dort zu leben.
Text von der Webseite
Namen Adil Roufi / Ali Chraibi / ART/C / Daido Moriyama / Dirk Gebhardt / Eric van Hove / Florence Rober-Vissy / Hanane Ourath / Hana Tefrati / Hicham Gardaf / Laila Hida / M'barek Bouhchichi / Mohamed Arejdal / Moulay Youssef Elkhafaï / Mustapha Diop / Natalie Locatelli / Rocco Orlacchio / Simon Baker / Yvon Langué / Zineb Benjelloun
Sprache Englisch
Geschenk von Lars Harmsen
Stichwort Fotografie / Friseur / Inszenierung / Marrakesch / Porträt / Stadt / Zeichnung
WEB www.slanted.de
TitelNummer
026093537 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
outsiders-shedden
outsiders-shedden
outsiders-shedden

Hackett Sophie / Shedden Jim, Hrsg.: Outsiders - American Photography and Film 1950-1980s, 2016


Hackett Sophie / Shedden Jim, Hrsg.
Outsiders - American Photography and Film 1950-1980s
Toronto (Kanada): Art Gallery of Ontario, 2016
(Buch) 194 S., ISBN/ISSN 978-0-8478-4955-0
Techn. Angaben Hardcover, fadengeheftet
ZusatzInformation Outsiders, a special exhibition of unforgettable images opening at the AGO March 2016, highlights photographers and filmmakers working in the United States from the late 1950s to the mid-1980s in a time of intense political and cultural turmoil. It's no accident that artists at the time turned to photography and film - mass media then largely "outside" the realm of mainstream art and its focus on painting and sculpture- to express a broader range of human experience. Photographs by some of the greatest artists of the period depict musicians, cross-dressers, biker gangs, protests, press conferences, and even animals, bringing to light the complex social realities and the yearning for greater collective and individual equality. As part of the exhibition, the AGO will be presenting films by artists Kenneth Anger, Marie Menken, Robert Frank, Shirley Clarke, and others.
Text von der Website.
Namen Alfred Leslie / Casa Susanna / Danny Lyon / Diane Arbus / Garry Winogrand / Gordon Parks / Kenneth Anger / Marie Menken / Nan Goldin / Robert Frank / Robert Frank / Shirley Clarke
Sprache Englisch
Stichwort 1950er / 1960er / 1970er / 1980er / Armut / Ausstellung / Film / Fotografie / Gang / Gewalt / Heroin / Motorad / Outsider / Politik / Portrait / Rassismus / Szene
WEB https://shop.ago.ca/62029/Outsiders.-Exhibition-Catalogue/
TitelNummer
026079722 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
karol-fagazine10
karol-fagazine10
karol-fagazine10

Radziszewski Karol, Hrsg.: DIK Fagazine 10 - Special Issue: Zagreb - Queering the Museum, 2016


Radziszewski Karol, Hrsg.
DIK Fagazine 10 - Special Issue: Zagreb - Queering the Museum
Zagreb (Kroatien): Queer Archives Institute, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 160 S., 28,5x21 cm, Auflage: 500, ISBN/ISSN 1734-4727
Techn. Angaben Softcover, fadengeheftet
ZusatzInformation This special issue was designed by Rafaela Drazic.
Karol Radziszewski is the founder, publisher and editor-in-chief of DIK Fagazine, a periodical that has been in circulation since 2005. It is the first and the only artistic magazine from Central and Eastern Europe concentrated on homosexuality and masculinity.
Text von der Website.
Namen Darko Simicic / Dusan Stupar / Josip Kovacic / Leonida Kovac / Mio Vesovic / Zeljko Serdarevic
Sprache Englisch
Stichwort 1990er / Archiv / Club / Fotografie / Geschichte / Homosexualität / Interview / Kommunismus / Museum / Osteuropa / Politik / Queer / Szene / Zine
WEB http://www.dikfagazine.com/ http://queerarchivesinstitute.org/
WEB http://www.karolradziszewski.com
TitelNummer
026042725 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
bertlmann-works
bertlmann-works
bertlmann-works

Bertlmann Renate: Works 1969-2016 - Ein subversives Politprogramm, 2016


Bertlmann Renate
Works 1969-2016 - Ein subversives Politprogramm
Wien / München (Österreich / Deutschland): Prestel / Sammlung Verbund, 2016
(Buch) 304 S., 28,6x24x3,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-7913-5530-6
Techn. Angaben Hardcover mit bedrucktem Schutzumschlag, fadengeheftet
ZusatzInformation Publikation zur Ausstellung in der Sammlung Verbund in Wien, 25.02.-30.06.2016
Renate Bertlmann (*1943) ist eine der bedeutendsten Künstlerinnen der Feministischen Avantgarde, sie lebt und arbeitet in Wien. Die SAMMLUNG VERBUND hat nun die erste umfassende Monografie erarbeitet, die einen komplexen Überblick mit 250 Abbildungen aus über 50 Jahren Schaffenszeit gibt. Ihr Werk benennt die Künstlerin mit AMO ERGO SUM (Ich liebe, also bin ich). Bertlmann versteht es, Gegensatzpaare aufeinanderprallen zu lassen: Wollust und Askese, Weibliches und Männliches, Weiches und Hartes, Anziehung und Abstoßung. Schnuller stößt auf Messer. Die ambivalenten Gefühle von Zärtlichkeit und Aggression treten hervor, um Bertlmanns „subversives Politprogramm“ zu erschaffen. Fünf internationale Autor/innen erörtern Bertlmanns trilogische Themen „Pornographie“, „Ironie“, „Utopie“. Dabei werden unter anderem die Arbeiten Renate Bertlmanns vor dem Hintergrund der freudschen Psychoanalyse interpretiert oder die Arbeit im Kontext der feministischen Bewegung verortet.
Text von der Website.
Namen Gabriele Schor (Herausgeber) / Jessica Morgan (Herausgeber) / Maria Anna Friedl (Grafikdesign)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 1960er / 1970er / 1980er /1990er / 2000er / Ausstellung / Baby / Feminismus / Fotografie / Geburt / Geschlecht / Geschlechterrolle / Inszenierung / Katalog / Latex / Messer / Monographie / Mutter / Männlich / Schnuller / Selbstportrait / Weiblich
WEB https://www.randomhouse.de/Buch/Renate-Bertlmann/Gabriele-Schor/Prestel/e499473.rhd#info
TitelNummer
026013723 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
kessler-suessmilch-schlechte-entscheidungen
kessler-suessmilch-schlechte-entscheidungen
kessler-suessmilch-schlechte-entscheidungen

Süßmilch Sophia / Kessler Simone: Schlechte Entscheidungen, 2016


Kessler Simone / Süßmilch Sophia
Schlechte Entscheidungen
München (Deutschland): kunstarkaden, 2016
(Buch) 29,7x21 cm,
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation Anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in den Kunstarkaden, München, 20.09.-22.10.2016. Mit Arbeiten in allen Formen sind dort über 30 weitere geladene Künstlerinnen und Künstler in der sog. Sammlung vertreten
Text von der Webseite
Namen Aiste Dabkeviciute / Almut Winkler / Andreas Peiffer / Asja Schubert / Bureau Européen des Affaires Pronostiques / Caroline Zimmermann (Gestaltung) / Charles Eck v. Schanzenbach / Cordula Schieri / Daniel Goehr / Domino Pyttel / Doreen Schuster / Edward Beierle (Fotografie) / Emanuel Guarascio / Fabian Feichter / Felix Burger / Frank Fly / Gabi Blum / Gottfried Weber-Jobe / Holger Stich (Text) / Jesse Magee / Johannes Thum / Judith Neunhäuserer / Justus Junghans / Karin Pertoll / Katie Jayne Britchford / Katrin Bertram / Kitti & Joy / Korbinian Jaud / Leonid Hrytsak / Lukas Hoffmann / Lukas Hoffmann / Malte Bruns / Münchener Kneipenchor / Patricia Oppenländer / Sandra Hauser / Sara Raschke / Sophie Kindermann / Sophie Schmid / Thomas Silberhorn / Türkten Türkmen / Victoria Wald / Wolfgang Stehle
Sprache Deutsch
Geschenk von Sophia Süßmilch
Stichwort Deformation / Fotografie / Frau / Installation / Keramik / Körper / Malerei / nackt / Performance / Performance / Sammlung / Selbstporträt / Skulptur / Tattoo / Tier / Ton / Wandzeichnung / Zeichnung / zeitgenössische Kunst
Sponsoren LfA Förderbank Bayern
WEB www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kulturreferat/Museen-Galerien/Kunstarkaden/Archiv-2016/Schlechte-Entscheidungen.html
TitelNummer
025987724 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
blanquet-la-tranchee-racine-2016
blanquet-la-tranchee-racine-2016
blanquet-la-tranchee-racine-2016

Blanquet Stéphane, Hrsg.: La Tranchée Racine – Spécial L’Étrange festival, 2016


Blanquet Stéphane, Hrsg.
La Tranchée Racine – Spécial L’Étrange festival
Achères (Frankreich): United Dead Artists, 2016
(Zeitschrift, Magazin) 12 unpag. S., 66x47,5 cm, ISBN/ISSN 978-2-37543-045-3
Techn. Angaben Blätter lose zusammengelegt, einmal gefaltet
ZusatzInformation Special issue published to celebrate the 22nd edition of L'Étrange festival, dedicated to the strangest and most provocative cinema. Published on the occasion of the 22nd edition of L'Étrange festival, Forum des images and Cinéma les Fauvettes, Paris, 07.-18.09.2016.
Namen Alice le Danff / Andy Bolus / Anne Van der Linden / Aoi Fujimoto / Arnaud Loumeau / Aurélie William-Levaux / Bertrand Mandico / Boris Pramatarov / Camille Lavaud / Captain Cavern / Caroline Sury / Christian Aubrun / David Lynch / Dewey Guyen / Diego Fermin / Diego Lazzarin / Francesco Defourny / Frédéric Fleury / Giaime Loi / Jessica Rispal / Jobo Smith / Joko / Juan / Julien Brunet / Jérôme Zonder / Keiichi Tanaami / Kiki Picasso / Lagautrière / Lascault / Laurent Lolmède / Lenté Chris / Lilas / Lyyst / Léo Quievreux / Manuel Ocampo / Marc Brunier-Mestas / Marie-Pierre Brunel / Martes Bathori / Mavado Charon / Missadline / Musta Fior / Musta fior / Placid / Quentin Faucompré / Romy Alizée / Rui Tsunoda / Sandra Ghosn / Seb Jarnot / Seb Niark / Stéphane Blanquet / Takayuki Futakuchi / Wataru Kasahara / Ésther Pearl Watson
Sprache Französisch
Stichwort Figur / Gewalt / Graphzine / Jugend / Körper / Porno / Provokation / Sex / Zeichnung
WEB http://www.lespressesdureel.com/EN/ouvrage.php?id=5086&menu=
WEB www.uniteddeadartists.com
TitelNummer
025983000 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
bundeskunsthalle-hall-of-fame
bundeskunsthalle-hall-of-fame
bundeskunsthalle-hall-of-fame

Gretzki Allan / Kaltenhäuser Robert, Hrsg.: Bundeskunst Hall of Fame, 2016


Gretzki Allan / Kaltenhäuser Robert, Hrsg.
Bundeskunst Hall of Fame
Bonn (Deutschland): Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, 2016
(Buch) 160 S., 23x18 cm,
Techn. Angaben Klappbroschur
ZusatzInformation Diese Publikation erscheint als Dokumentation des Graffiti - und Street-Art-Festivals, das vom 20.11.-06.12.2015 in der Bundeskunsthalle, Bonn, stattgefunden hat.
Das Graffiti & Street Art Festival BundeskunstHALL OF FAME lässt internationale Szenegrößen und Newcomer in der verlassenen Ausstellungsarchitektur im Sinne einer Jam-Session gemeinsam arbeiten und die Räume über einen Zeitraum von zehn Tagen neu gestalten. Der Fokus liegt dabei auf Street Art und Graffiti – zwei differenzierte Richtungen der Urban Art, die auch zu den ursprünglichsten gehören. Die BundeskunstHALL OF FAME konzentriert sich damit bewusst auf die sogenannten „Writer“ und die „Mural-Artists“ der Szene, um angesichts der immensen Zahl unterschiedlicher Ausprägungen des Genres nicht den Anschein eines repräsentativen Überblicks zu erwecken. Die Kuratoren des Festivals, Allan Gretzki und Robert Kaltenhäuser, präsentieren eine Auswahl an Künstlern, die innerhalb dieser Richtungen einen besonderen Stil sowie eigene Techniken und Strategien entwickelt haben, die zu unverkennbaren Markenzeichen wurden.
Text von der Website.
Namen Clemens Hilsberger (Illustration) / Johanna Adam (Konzept) / Matthias Hübner (Gestaltung und Konzept) / Rein Wolfs (Intendant) / Tobias Hahn (Illustration)
Sprache Deutsch
Stichwort Ausstellung / Bundeskunsthalle / Graffiti / Installation / Kunst / Modern / Stencil / Street Art / Wandmalerei / Workshop
WEB https://www.bundeskunsthalle.de/ausstellungen/bundeskunsthall-of-fame.html
TitelNummer
025954723 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Heil Axel / Horn Luise / Ohrt Roberto, Hrsg.: Das Ende der Avantgarde - Martin Kippenberger - 22 Jahre später immer noch einer von uns unter uns für uns, 2016

kippenberger-kunstraum-2018
kippenberger-kunstraum-2018
kippenberger-kunstraum-2018

Heil Axel / Horn Luise / Ohrt Roberto, Hrsg.: Das Ende der Avantgarde - Martin Kippenberger - 22 Jahre später immer noch einer von uns unter uns für uns, 2016


Heil Axel / Horn Luise / Ohrt Roberto, Hrsg.
Das Ende der Avantgarde - Martin Kippenberger - 22 Jahre später immer noch einer von uns unter uns für uns
München (Deutschland): Kunstraum München, 2016
(PostKarte) [2] S., 10,4x14,8 cm,
Techn. Angaben Postkarte, beidseitig bedruckt. metallischer Chromoluxkarton
ZusatzInformation Kunstraum Ausstellung 15.09.–14.10.2018
... Die Ausstellung im Kunstraum München zeigt neben zwei Ölbildern und einigen Zeichnungen ein breites Spektrum an Druckgraphik, Multiples, Ephemera, Plakaten und Einladungskarten sowie eine große Anzahl Künstlerbücher und Kataloge aus verschiedenen Privatsammlungen – Produkte aus dem Feld der ‚Kunstverwaltungskultur‘, auf dem bis heute vorgeschobene Bescheidenheit, falscher Hochmut, politische Anmaßung oder schlichte Einfallslosigkeit des Künstlers und der Institutionen einander das Wasser abgraben, um für den Papierkorb zu produzieren. Martin Kippenberger ließ sich die Initiative auf diesem Gebiet nie aus der Hand nehmen und lieferte immer etwas Besonderes. Die Ergebnisse – und wenn es nur eine Postkarte war – entsprachen stets den hohen Ansprüchen, die er an jedes seiner Werke stellte.
Daneben dokumentiert/rekonstruiert die Ausstellung eine Installation, die 1993 als zentrale Achse der Einzelausstellung Candidature à une rétrospective im Centre Georges Pompidou von Martin Kippenberger und Roberto Ohrt aufgebaut worden war. Sie wird möglich durch Fotografien, die Andrea Stappert im Mai 1993 aufgenommen hat. Sie lassen genau erkennen, was in der 16 Meter langen Vitrinenwand zu sehen war: alle Bücher, die Martin Kippenberger bis dahin publiziert hatte, sowie alle Vorlagen, Modelle oder Gegenbilder, die er dafür benutzte.
Roberto Ohrt hat die Ausstellung 2017 – 20 Jahre nach dem frühen Tod von Martin Kippenberger – für den 8. Salon in Hamburg konzipiert. Sie war ebenfalls in New York (Osmos Gallery) zu sehen, kuratiert von Roberto Ohrt und Axel Heil. ...
Text von der Website
Namen Martin Kippenberger
Stichwort 1970er / 1980er / Avantgarde / Grafik / Künstlerbücher / Malerei / Multiple / Plakat
Sponsoren 8. Salon Hamburg / fluid / Landeshauptstadt München Kulturreferat
WEB www.kunstraum-muenchen.de
TitelNummer
025916801 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
rossi-saliva-calda
rossi-saliva-calda
rossi-saliva-calda

Rossi Manitù: Calda Saliva, 2016


Rossi Manitù
Calda Saliva
o. A. (Großbritannien): The Tapeworm, 2016
(Musik-Kassette, MC) 10,8x6,8 cm,
Techn. Angaben Musikkassette
ZusatzInformation Recorded by Manitù Rossi at Ockam’s Razor, Reggio Emilia, Italy (1990), and first issued by Rosa Luxemburg Corporation in the same year. Mastered for reissue by Luca Roccatagliati at MarsLife Studio, Reggio Emilia, Italy (2016). Tapeworm Nummer TTW#90
Namen Gabriella Marconi (Foto) / Massimo Pavarini (Design)
Sprache Englisch / Italienisch
Stichwort 1990er / Audio
WEB https://www.discogs.com/de/Le-Forbici-Di-Manit%C3%B9-Saliva-Calda/release/8418346
TitelNummer
025913149 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
iannone-a-fluxus-essay
iannone-a-fluxus-essay
iannone-a-fluxus-essay

Iannone Dorothy: A Fluxus Essay, 2016


Iannone Dorothy
A Fluxus Essay
Berlin (Deutschland): Tochnit Aleph, 2016
(Heft / CD, DVD) 20 S., 29,7x21 cm, Auflage: 270,
Techn. Angaben Dahtheftung, beigelegt eine Audio CD in schwarzer Papierhülle, in transparenter Kunststoffhülle
ZusatzInformation A Fluxus Essay was recorded by Dorothy Iannone in 1979 at her studio in Kauzchenstieg 10, Grunewald, Berlin.
Sprache Englisch
Stichwort 1970er / Audio / Fluxus / Monolog
WEB http://www.tochnit-aleph.com/
TitelNummer
025912718 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
rahn-ayumi_202demons_visitenkarten
rahn-ayumi_202demons_visitenkarten
rahn-ayumi_202demons_visitenkarten

Rahn Ayumi: 202 Demons, 2016


Rahn Ayumi
202 Demons
Berlin (Deutschland): Selbstverlag, 2016
(Visitenkarte) [2] S., 10,5x7,2 cm, 2 Stück.
Techn. Angaben bedruckte Karten, Rückseite mit Kontaktinformationen
ZusatzInformation zur Ausstellung "202 Demons"
Die 202 Yokai Darstellungen aus "InterViews 666" stammen aus Toriyama Sekiens - ein japanischer Holzschnittkünstler - Werken.
Namen Toriyama Sekien
Geschenk von Ayumi Rahn
Stichwort Dämonen / Geister / Japan / Mononoke / Volksglaube / Yokai
WEB www.rollerdancelessons.com
TitelNummer
025903591 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
julien-rosa-colorir
julien-rosa-colorir
julien-rosa-colorir

Rosa Julien: A Colorir - Rosanus, 2016 ca.


Rosa Julien
A Colorir - Rosanus
Marseille (Frankreich): Le Dernier Cri, 2016 ca.
(Heft) [28] S., 21x15,6 cm, Auflage: 100,
Techn. Angaben Drahtheftung, Siebdruck
ZusatzInformation Ausmalbuch
Sprache Französisch
Stichwort Comic / Malbuch / Punk / Siebdruck / Tier
WEB www.lederniercri.org
TitelNummer
025894710 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
gfeller-hellsgard-richter
gfeller-hellsgard-richter
gfeller-hellsgard-richter

Hellsgard Anna / Gfeller Christian: 41.000.000, 2016


Gfeller Christian / Hellsgard Anna
41.000.000
Berlin (Deutschland): Gfeller + Hellsgard, 2016
(Zine) [16] S., 16,5x11,5 cm, Auflage: 190, signiert,
Techn. Angaben Drahtheftung, Siebdruck, Cover beschnitten
ZusatzInformation Abstract unique screen-printed zine. Each book is unique, each page is unique.
Text von der Webseite.
Namen Gerhard Richter
Sprache Englisch
Stichwort Abstrakt / Abstraktes Bild / Malerei / Siebdruck / Zeitgenössische Kunst / Zine
WEB www.beuysonsale.com
TitelNummer
025893717 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
mini-zine-diana
mini-zine-diana
mini-zine-diana

Diana Mike: Mini Zine - Devil Wire, 2016


Diana Mike
Mini Zine - Devil Wire
Pantin (Frankreich): Re:Surgo!, 2016
(Zine) [16] S., 14,9x10,8 cm, Auflage: 125,
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger Siebdruck
Namen Gfeller & Hellsgard (Druck)
Stichwort Alien / Grotesk / Kind / Mann / Mensch / Monster / Siebdruck / Zeichnung / Zine
WEB www.resurgo-berlin.com
TitelNummer
025892699 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
mini-zine-wagner
mini-zine-wagner
mini-zine-wagner

Wagner Marco: Mini Zine - Celmins on Pay TV, 2016


Wagner Marco
Mini Zine - Celmins on Pay TV
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2016
(Zine) [16] S., 14,9x10,8 cm, Auflage: 125, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger Siebdruck
Namen Gfeller & Hellsgard (Druck)
Stichwort Blume / Jesus / Kirche / Käfer / Natur / Siebdruck / Zine
WEB www.resurgo-berlin.com
TitelNummer
025891699 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
mini-zine-laakso
mini-zine-laakso
mini-zine-laakso

Laakso Riikka: Mini Zine - Tove On Klovharu, 2016


Laakso Riikka
Mini Zine - Tove On Klovharu
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2016
(Zine) [16] S., 14,9x10,8 cm, Auflage: 125, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger Siebdruck
Namen Gfeller & Hellsgard (Druck)
Stichwort Blume / Frau / Geometrie / Haus / Katze / Natur / Siebdruck / Zine
WEB www.resurgo-berlin.com
TitelNummer
025890699 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
mini-zine-fremion
mini-zine-fremion
mini-zine-fremion

Frémion Nicolas: Mini Zine - Sans Titre, 2016


Frémion Nicolas
Mini Zine - Sans Titre
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2016
(Zine) [16] S., 14,9x10,8 cm, Auflage: 125, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger Siebdruck
Namen Gfeller & Hellsgard (Druck) / Pablo Picasso
Stichwort Auge / Gewalt / Grotesk / Mensch / Sex / Siebdruck / Zine
WEB www.resurgo-berlin.com
TitelNummer
025884699 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
mini-zine-gonzalez
mini-zine-gonzalez
mini-zine-gonzalez

Gonzalez José Maria: Mini Zine - Duchamp on Grass, 2016


Gonzalez José Maria
Mini Zine - Duchamp on Grass
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2016
(Zine) [16] S., 14,9x10,8 cm, Auflage: 125, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger Siebdruck
Namen Gfeller & Hellsgard (Druck) / Pablo Picasso
Stichwort Alien / Figur / Mensch / Monster / Siebdruck / Zine
WEB www.resurgo-berlin.com
TitelNummer
025883699 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
mini-zine-fitzgerald
mini-zine-fitzgerald
mini-zine-fitzgerald

Fitzgerald Archie: Mini Zine - J. G Ballard on Revenge Porn, 2016


Fitzgerald Archie
Mini Zine - J. G Ballard on Revenge Porn
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2016
(Zine) [16] S., 14,9x10,8 cm, Auflage: 125, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger Siebdruck
Namen Gfeller & Hellsgard (Druck)
Sprache Englisch
Stichwort Gewalt / Lyrik / Siebdruck / Zeichnung / Zine
WEB www.resurgo-berlin.com
TitelNummer
025869699 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
mini-zine-cantrell
mini-zine-cantrell
mini-zine-cantrell

Cantrell Daniel: Mini Zine - Bellmer on Baseball Caps, 2016


Cantrell Daniel
Mini Zine - Bellmer on Baseball Caps
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2016
(Zine) [16] S., 14,9x10,8 cm, Auflage: 125, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger Siebdruck
Namen Gfeller & Hellsgard (Druck)
Stichwort Grotesk / Monster / Muster / Siebdruck / Zine
WEB www.resurgo-berlin.com
TitelNummer
025868699 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
mini-zine-arndt
mini-zine-arndt
mini-zine-arndt

Arndt Katharina: Mini Zine - Faye Dunaway on Mondays, 2016


Arndt Katharina
Mini Zine - Faye Dunaway on Mondays
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2016
(Zine) [16] S., 14,9x10,8 cm, Auflage: 125, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger Siebdruck
Namen Gfeller & Hellsgard (Druck)
Stichwort Frau / Messer / Portrait / Siebdruck / Zine
WEB www.resurgo-berlin.com
TitelNummer
025867699 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
mini-zine-charon
mini-zine-charon
mini-zine-charon

Charon Mavado: Mini Zine - Tony Duvert on Grindr, 2016


Charon Mavado
Mini Zine - Tony Duvert on Grindr
Berlin (Deutschland): Re:Surgo!, 2016
(Zine) [16] S., 14,9x10,8 cm, Auflage: 125, 2 Stück.
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger Siebdruck
Namen Gfeller & Hellsgard (Druck)
Stichwort Akt / Erotik / Gewalt / Homosexualität / Mann / Siebdruck / Zine
WEB www.resurgo-berlin.com
TitelNummer
025866699 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Baroni Vittore / Rossi Manitù, Hrsg.: Tinnitus Tales - le Forbici di Manitù and Friends (SD010), 2016

tinitus-tales
tinitus-tales
tinitus-tales

Baroni Vittore / Rossi Manitù, Hrsg.: Tinnitus Tales - le Forbici di Manitù and Friends (SD010), 2016


Baroni Vittore / Rossi Manitù, Hrsg.
Tinnitus Tales - le Forbici di Manitù and Friends (SD010)
Reggio Emilia (Italien): Sussidiaria, 2016
(CD, DVD) 27x28,5 cm,
Techn. Angaben Plattenhülle, gestanzt mit 3 einklappbaren Teilen, beiliegend gestanzte Pappschlaufe mit handbeschrifteter DVD, Infoblatt zur Edition
ZusatzInformation What do Martin Luther and Pete Townshend, Ozzie Osbourne and Oscar Wilde, Ludwig Van Beethoven and Star Trek’s Dr. Spock have in common? They all painfully suffered from tinnitus, a permanent hiss heard in one or both ears. The condition affects a large percentage of the world population (5-10%) and represents a real “occupational illness” for musicians and rock fans. On the subject, surprisingly, an inexplicable silence is observed by the music press and industry. At the current state of medical research, there is no effective cure for chronic tinnitus and the unpleasant humming can only get worse if you do not protect the ears properly.
In the works for nearly five years, the triple concept album Tinnitus Tales (a 10" vinyl record and two CDs) conceived by Le Forbici di Manitù (i.e. Manitù Rossi and Vittore Baroni, the second long suffering from tinnitus) with the collaboration of over fifty guest musicians, bands and international visual artists, breaks the veil of silence with a series of songs that address the topic blending humor and empathy. The songs are inspired by well-known cases of people suffering from tinnitus, such as Andy Partridge of XTC or Bono and The Edge of U2. To make this "educational audio project" a more collective effort, several old and new friends - many of them with tinnitus problems - were invited to record their own versions of the songs by Le Forbici di Manitù or to contribute original compositions on the subject (included in the CD 1 Songs).
Text von der Webseite
Sprache Englisch
Geschenk von Vittore Baroni
Stichwort Audio / Collaboration / Humor / Hörsturz / Musik / Tinnitus / Zusammenarbeit
TitelNummer
025861723 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Eliasson Olafur: Riverbed, 2016

eliasson-riverbed-visuell
eliasson-riverbed-visuell
eliasson-riverbed-visuell

Eliasson Olafur: Riverbed, 2016


Eliasson Olafur
Riverbed
Humlebæk (Dänemark): Louisiana Museum of Modern Art, 2016
(Buch) 112 S., 32,6x24,6 cm, ISBN/ISSN 9788792877666
Techn. Angaben Hardcover
ZusatzInformation Katalog zum visuellen Gang durch die gleichnamigen Ausstellung im Lousiana Museum of Modern Art, 20.8.2014-11.1.2015.
In the fall of 2014 the internationally acclaimed Danish-Icelandic artist Olafur Eliasson (born 1967) showed the major solo exhibition Riverbed at Louisiana Museum of Modern Art in Denmark. The exhibition included a monumental site-specific intervention—a huge landscape of rocks and streaming water—occupying the main part of Louisiana's exhibition space in what was his first solo show in the renowned museum, located on the outskirts of Copenhagen.
The installation radically transforms the museum and the visitors' journey through this reconstructed space: it comes to life through the visitors' encounters with one another, extending from inside the museum to the world outside.
This book introduces the artist and the ideas behind the exhibition to a broader audience through interviews, dialogues and an introductory essay by Louisiana curator Marie Laurberg.
Text von der Webseite.
Namen Iwan Baan (Fotografie) / Poul Erik Tojner (Nachwort)
Sprache Englisch
Stichwort 2010er / Dänemark / Fluss / Geröll / Installation / Intervention / Landschaft / Natur / Steine / Umwelt
WEB http://olafureliasson.net/archive/exhibition/EXH102282/riverbed
WEB http://www.artbookcologne.com/books/search/art-15410.html?q=olafur+eliasson
WEB https://en.louisiana.dk/exhibition/olafur-eliasson
TitelNummer
025711705 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Badura-Triska Eva, Hrsg.: Körper, Psyche und Tabu - Wiener Aktionismus & die frühe Wiener Moderne, 2016

badura-koerper-psyche-und-tabu
badura-koerper-psyche-und-tabu
badura-koerper-psyche-und-tabu

Badura-Triska Eva, Hrsg.: Körper, Psyche und Tabu - Wiener Aktionismus & die frühe Wiener Moderne, 2016


Badura-Triska Eva, Hrsg.
Körper, Psyche und Tabu - Wiener Aktionismus & die frühe Wiener Moderne
Wien / Köln (Österreich / Deutschland): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien / Verlag der Buchhandlung Walther König, 2016
(Buch) 164 S., 28x23,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-86335-910-2
Techn. Angaben Klappbroschur.
ZusatzInformation Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im mumok, Wien, 04.03. - 16.05.2016.
Namen Bernadette Reinhold (Text) / Brigitte Borchardt-Birbaumer (Text) / Egon Schiele / Eva Badura-Triska (Kuratorin) / Gustav Klimt / Günter Brus / Hermann Nitsch / Karola Kraus (Text) / Koloman Moser / Max Oppenheimer / Oskar Kokoschka / Otto Muehl / Richard Gerstl / Rosemarie Brucher (Text) / Rudolf Schwarzkogler
Sprache Deutsch
Stichwort 1910er / 1960er / Akt / Aktionskunst / Body Art / Fotografie / Hysterie / Körper / Malerei / Moderne / Performance / Psychoanalye / Psychologie / Seele / Selbstverletzung / Sigmund Freud / Symbolismus / Wahnsinn / Wien / Wiener Aktionismus / Wunde / Zeichnung
WEB https://www.mumok.at/de/events/koerper-psyche-tabu
TitelNummer
025675687 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Fudakowski Kasia / Chert Jennifer / Lüdde Florian, Hrsg.: Info-Fuction - The First Swipe, 2016

fudakowski-info-fuction
fudakowski-info-fuction
fudakowski-info-fuction

Fudakowski Kasia / Chert Jennifer / Lüdde Florian, Hrsg.: Info-Fuction - The First Swipe, 2016


Chert Jennifer / Fudakowski Kasia / Lüdde Florian, Hrsg.
Info-Fuction - The First Swipe
Den Haag / Berlin (Niederlande): ChertLüdde / TAP & DIE, 2016
(Heft) 32 S., 19x11,8 cm, Auflage: 100,
Techn. Angaben Drahtheftung, zweifarbiger RisoDruck.
ZusatzInformation "INFO-FUCTION. The First Swipe" was written and produced for TAP & DIE – a performative lecture on the work of Andy Kaufman and Lee Lozano by Kasia Fudakowski at 1646.
Text von der Webseite.
Namen Andy Kaufman / Bernd Grether (Design) / Kasia Fudakowski (Text und Zeichnungen) / Lee Lozano
Sprache Englisch
Geschenk von Susanne Pittroff
Stichwort 2010er / contemporary art / Dominanz / Erotik / erotische Literatur / Künstlerbuch / Lectureperformance / Lesung / Performance / Pornografie / Roman / SM / zeitgenössische Kunst
WEB http://chertluedde.com/editions/
WEB http://www.1646.nl
TitelNummer
025664685 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
weber-willing-ganzheit-als-prinzip
weber-willing-ganzheit-als-prinzip
weber-willing-ganzheit-als-prinzip

Weber Peter / Willing Martin: Ganzheit als Prinzip - Faltobjekte und schwingende Skulpturen, 2016


Weber Peter / Willing Martin
Ganzheit als Prinzip - Faltobjekte und schwingende Skulpturen
München (Deutschland): Galerie Renate Bender, 2016
(Buch) 96 S., 24x16,5 cm, Auflage: 1000,
Techn. Angaben Broschur mit Schutzumschlag
Namen Klaus Honnef (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Geschenk von Peter Weber
Stichwort Faltung / Konkrete Kunst / Objekt / Papier / Quadrat / Skulptur / Wandbild
WEB www.galerie-bender.de
TitelNummer
025660694 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
die-krake-10
die-krake-10
die-krake-10

Altenhöfer Gwendolin, Hrsg.: Die Krake Nr. 10 - künstliche Beziehungen für unnatürliche Frauen, 2016


Altenhöfer Gwendolin, Hrsg.
Die Krake Nr. 10 - künstliche Beziehungen für unnatürliche Frauen
München (Deutschland): Polytanten, 2016
(Zine / Zeitschrift, Magazin) 76 S., 29,8x20,8 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, farbiger Umschlag.
ZusatzInformation Zine für queere Frauen, Lesben und Trans, die sich für die Themen "Nicht-Monogamie" und alternative Beziehungsformen oder künstliche Beziehungen für unnatürliche Frauen interessieren.
Inhalt: Interview mit der Resonanzfreude; Mehr Mamas und mehr Papas! Mehrfachpartnerschaften und Kinder; Das Schlamping-Out: So reagierten unsere Mütter; Wohnprojekte, ungewöhnliche Liebeswege, Freundinnen und das Leben; Resonanztraurig im Advent; Eifersucht - was hat das mit mir zu tun?; Poly-Comics; Ewige Liebe: so funktionierts!; Schleppnetze - ein persönlicher Erfahrungsbericht über; Dating-Portale; Das FLT*I* Polycamp 2015 in Schlockow
Namen Leonor Fini / Marcel Reich-Ranicki / Shulamith Firestone / Tosnia Langnas
Sprache Deutsch
Geschenk von Gwendolin Altenhöfer
Stichwort 2010er / Beziehung / Comic / Dating / Eifersucht / Feminismus / Gedichte / Homosexuaität / lesbisch / Partnerschaft / poly / Polyamourie / queer / Safer Sex / Sexualität / trans / Zeichnung
WEB https://www.linksnet.de/artikel/28157
TitelNummer
025631698 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
sciolla-retratos-hablados
sciolla-retratos-hablados
sciolla-retratos-hablados

Sciolla Luz Donoso: Retratos Hablados, 2016


Sciolla Luz Donoso
Retratos Hablados
Santiago de Chile (Chile): Selbstverlag, 2016
(Buch) 664 S., 27,5x21,5x4,8 cm, Auflage: 100, ISBN/ISSN 978-956-362-342-0
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation En Retratos Hablados Luz Sciolla escribe el discurso de diversos personajes históricos, mostrándolos en relación a un archivo conformado por recortes de prensa de los últimos 40 años, en un intento por vincular literatura, memoria y política. Es un libro sin capítulos ni orden cronológico que ofrezca al lector una guía de la que sujetarse a la hora de aventurarse en este angustioso y a la vez paródico laberinto. La lectura de este libro puede resultar angustiosa, y yo diría laberíntica, concuerda la escritora.
Luz Sciolla läßt in diesem Buch anhand von Zeitungsausschnitten der letzten 40 Jahre verschiedene historische Personen zu Wort kommen. Es ist der Versuch, Literatur, Erinnerung und Politik miteinander zu verbinden. Es ist ein Buch ohne Kapitel bzw. ohne chronologische Reihenfolge, das dem Leser einen Leitfaden bietet, sich in diese bedrückende Zeit und in dieses Labyrinth hinein zu wagen.
Das Lesen dieses Buches kann sehr beklemmend sein, ich würde sogar sagen labyrinthisch, meint die Autorin.
Sprache Spanisch
Stichwort Diktatur / Erinnerung / Folter / Freiheitskampf / Geschichte / Mord / Opfer / Politik / Töten / Verfolgung
WEB http://retratos-hablados.blogspot.de/
WEB https://vimeo.com/172349038
TitelNummer
025584704 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Hanakam & Schuller: MOBY DICK Filet No. 022 - Merry Christmas, 2016

moby-dick-022
moby-dick-022
moby-dick-022

Hanakam & Schuller: MOBY DICK Filet No. 022 - Merry Christmas, 2016


Hanakam & Schuller
MOBY DICK Filet No. 022 - Merry Christmas
Wien (Österreich): Harpune Verlag, 2016
(Heft) [12] S., 20,2x15 cm, Auflage: 460, ISBN/ISSN 978-3-902835-44-4
Techn. Angaben 3 Blätter lose in ineinandergelegt, einmal gefaltet, in einer transparenten im Buchdruck bedruckten Hülle
ZusatzInformation Umfasst das 22. Kapitel des Romans "Moby Dick" von Hermann Melville in der englischen Originalfassung.
Namen Hermann Melville
Sprache Englisch
Stichwort Harpune / Illustration / Ishmael / Kapitän Ahab / Literatur / Meer / Moby Dick / Pottwal / Schiff / Seemann / Walfisch / Waljagd / Weihnachten
WEB www.mobydickfilet.com
TitelNummer
025564706 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung
psych-kg-317-mc
psych-kg-317-mc
psych-kg-317-mc

Hjuler Detlev, Hrsg.: Psych.KG 317 - FLUXUS, 2016


Hjuler Detlev, Hrsg.
Psych.KG 317 - FLUXUS
Flensburg (Deutschland): Kommissar Hjuler, 2016
(Musik-Kassette, MC) 11x7 cm, Auflage: 45,
Techn. Angaben Musik-Kassette, transparente Kassettenhülle mit eingelegtem Fotodruck auf Kodak-Papier
ZusatzInformation Beiträge von:
FluxRus Gr. Belka & Strelka, Troll
Rod Summers, Aliens Ate My Lunchbox!
Karen Eliot Short Track
Jürgen O. Olbrich, Autopoem 1
Jürgen O. Olbrich, Autopoem 2
Jürgen O. Olbrich, Autopoem 3
Jürgen O. Olbrich, Autopoem 4
Jürgen O. Olbrich, Autopoem 5
Hartmut Geerken, Zurnasolo 2
Namen Belka & Strelka / FluxRus Gr. / Hartmut Geerken / Jürgen O. Olbrich / Karen Eliot
Geschenk von Hartmut Geerken
WEB www.asylum-lunaticum.de
TitelNummer
025533149 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung

Kempinger Herwig: MOBY DICK Filet No. 082 - The honor and glory of whaling, 2016

moby-dick-082
moby-dick-082
moby-dick-082

Kempinger Herwig: MOBY DICK Filet No. 082 - The honor and glory of whaling, 2016


Kempinger Herwig
MOBY DICK Filet No. 082 - The honor and glory of whaling
Wien (Österreich): Harpune Verlag, 2016
(Heft) [12] S., 20,2x15 cm, Auflage: 460, ISBN/ISSN 978-3-902835-40-6
Techn. Angaben 3 Blätter lose in ineinandergelegt, einmal gefaltet, in einer transparenten im Buchdruck bedruckten Hülle
ZusatzInformation Umfasst das 82. Kapitel des Romans "Moby Dick" von Hermann Melville in der englischen Originalfassung.
Namen Hermann Melville
Sprache Englisch
Stichwort Harpune / Illustration / Ishmael / Kapitän Ahab / Literatur / Meer / Moby Dick / Pottwal / Ruhm und Ehre des Walfangs / Schiff / Seemann / Walfisch / Waljagd
WEB www.mobydickfilet.com
TitelNummer
025467706 Einzeltitelanzeige (URI) Änderung



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden.