Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen

Gesucht wurde Atelier mit Meerblick, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Alle Suchbegriffe sind in allen Ergebnissen enthalten: 1 Treffer

Einzeltitel-Anzeige

Verfasser
Titel
  • ZigZag - Harmonica books - Hua Chup - Ori-Hon
Ort LandStuttgart (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 142 S., 24,3x14x11 cm, Auflage: 450, , ISBN/ISSN 9783942144278
    Broschur mit rotem Leinenrcken, Seiten nicht aufgeschnitten und von auen jeweils 3 cm nach innen geknickt, mit Banderole aus Karton etwas zusammengehalten
ZusatzInfos
  • Zu einer Ausstellung in der Staatliche Akademie der Bildenden Knste Stuttgart, 13.6.-30.06.2013
    in cooperation of National University Seoul, Department of Oriental Painting. Tokoy University of the Arts, Department of Painting, Japanese Painting. Stuttgart State Academy of Art and Design.
    Im ZigZag den Reiz des ostasiatischen Leporelloformates zu erkunden, wie es im Vorwort heit, wre das Motto dieses Buchobjektes. ZigZag, das ist der Katalog zu einem Semesterprojekt von Studierenden aus Seoul, Tokio und Stuttgart. Zum Objekt wurde es durch die Kombination von zwei fernstlichen Arten, Papier zum Blttern zu bringen. einmal die Japanbindung, bei der die offenen Seiten von gefalzten Blttern geheftet werden, und einmal das Leporello, auch Zickzack-Falz genannt.
    Wie er nun in der Hand liegt, wundert man sich, wie verblffend einfach dieser buchbinderisch aber kniffelige Katalog konzipiert ist. Auch hier wurden gefalzte Bltter an der offenen Seite klebegebunden, aber nicht einfach gefalzt, sondern mit verkrzter Einstlpung im Zickzack-Falz zu einer Art Scheinleporello geformt. Die Verbindung zu einem multiplen Leporello lsst das Buch nun stabil aufrecht stehen. Das traditionelle Liegen ist schwierig, das herkmmliche Eingepresstsein im Bcherregal zwar auch. ber diese Konventionen hingegen erhaben ist ein wunderbares Fcherobjekt entstanden, das die neu gewonnene Mglichkeit der Seitengestaltung freilich gleich mit zarter Typografie und flieender Bildplatzierung bearbeitet. Leider keine Form fr jeden Tag, aber ein Appell zum Neudenken des Bekannten.
    Begrndung der Jury, Stiftung Buchkunst. Abb. Stiftung Buchkunst (Details)
Beteil. Personen
Geschenk von Holger Bunk
TitelNummer
026987756
Einzeltitel =