Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen

Gesucht wurde Waren, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Alle Suchbegriffe sind in allen Ergebnissen enthalten: 93 Treffer

Verfasser
Titel
  • Bon Towarowy (Gutschein)
Ort LandWarschau (Polen)
Verlag Jahr
Medium Objekt, Multiple
Techn. Angaben
  • [2] S., 5,5x11 cm, 3 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drei Geldscheine in Plastikhlle, einmal gestempelt, mit handschriftlicher Notiz
ZusatzInfos
  • Zwei Geldscheine der 2. Generation, ein Geldschein der 3. Generation. Die Geldscheine waren gltig fr Pewex-Einkaufslden (Przedsię.biorstwo Eksportu Wewnę.trznego - Interne Exportgesellschaft). Pewex war eine Kette von Geschften, die in Polen Waren gegen westliche Whrungen, hauptschlich US-Dollar und Deutsche Mark, verkauft haben. Auerdem wurden dort spezielle Zahlscheine der Bank Pekao SA (Bon PeKaO) akzeptiert. Man konnte dort vorwiegend Waren aus dem westlichen Ausland kaufen, die in den anderen staatlichen Lden nicht erhltlich waren - u.a. Jeans, aus dem Westen stammende Zigaretten, alkoholische Getrnke, Konsumelektronik. Die Geschfte wurden in den 1960er Jahren gegrndet. In den 1990er Jahren wurde die Ladenkette Pewex privatisiert, ging aber kurz danach bankrott. Diese Pewex-Scheine der 2. Generation wurden am 01.01.1970 ausgegeben und waren bis zum 31.12.1990 gltig.
    Text von der Website.
Sprache
Stichwort
Geschenk von Klaus Groh
TitelNummer
027161736
Einzeltitel =


Titel
  • Organon I - Feldbuch
Ort LandKlagenfurt (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 288 S., 30x22 cm, Auflage: 800, , ISBN/ISSN 3854150156
    Hardcover mit Schutzumschlag, beigelegt ein 16-seitiges Heft mit Texten von Michael Lingner und Arnulf Rohsmann. 2 bis 4-farbige Original-Drucke nach Filmen
ZusatzInfos
  • Organon umfat die Summe des Bild- und Wortvokabulars von Franz Erhard Walther.
    Das Buch enthlt keine Reproduktion von Arbeiten, sondern ist selbst eine Arbeit: Mit Abdeckfarbe ist direkt auf Folie gearbeitet worden. Die gezeichneten opaken Formen wurden im Druck durchsichtig. Farben ergaben sich assoziativ. Die beim weiteren berdrucken entstehenden Farbverhltnisse waren kaum vorhersehbar. Hier wurde der Druckproze Teil der Arbeit. Dem prozessualen Zeichnen und dem Bildbau entspricht der Druck, dem die Handhabung des Betrachters entsprechen knnte.
    Grundlage zum Buch waren 180 Filme von Form- und Textzeichnungen aus den Jahren 1964 bis 1974. Die Text-Wortformationen hatten Physiognomie, was beim berdecken - als Zusammenfassung - benutzt wurde: Es waren Anhaltspunkte. Und sie enthielten eine Menge an Begriffsmaterial, formten mit Wortfeldern. Seit Ende 1977 wurde an deren berdeckung gearbeitet. Viele Begriffe jedoch sind geblieben, meist gelst aus der vormaligen Verbindung. Wort und Form sollten gegenberstehen, sie wurden als gleichwertig betrachtet. Zwischen beiden Teilen kann man hin- und hergehen - und mu so mitarbeiten.
    Die Formen und Worte sind Handlungsaufrisse, zusammengefat zu Flchen, Krpern, Rumen, Gegenstnden, Nebeneinanderstellungen, Behauptungen. Sie haben Richtung oder auch nicht, beziehen sich auf die eigene Geschichte wie auch auf allgemeine Verhltnisse.
    (Aus dem Vorwort)
Stichwort
TitelNummer
008995278
Einzeltitel =


Titel
  • Dreizehn Montagsgesprche
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 408 S., 27x21,5 cm, , ISBN/ISSN 9783981128819
    Klappumschlag
ZusatzInfos
  • Die Dreizehn Montagsgesprche fanden von Juni bis Dezember 2005 in Berlin statt. Mit erfrischendem Sprachwitz, gleichzeitig ernst und unterhaltsam, wird man in die biographischen Daten und knstlerischen Fragen und Prinzipien von Tomas Schmit eingefhrt. Dazu zhlen vor allem Zurcknahme, Spiel und sachen m a c h e n . Das Neue an der Kunst der 60er Jahre (die Beschftigung mit Indeterminismus, Chaos und Ordnung, aleatorischem Prinzip), die Aktionszeit und die besondere Form des Schreibens und Zeichnens, fr die sich Tomas Schmit entschieden hatte, werden genauso besprochen wie Literaten, Musiker oder Wissenschaftler, die fr ihn von Bedeutung waren. Dazu gehrten Gertrude Stein, Franz Kafka, Robert Walser, Karl Valentin, John Cage, Morton Feldman, Georg Christoph Lichtenberg und William Hogarth. Im Anhang finden sich Texte von Tomas Schmit, die in den Gesprchen eine besondere Rolle spielen und die entweder schwer zugnglich sind oder bisher unverffentlicht waren. Die 288 farbigen Abbildungen dokumentieren die meisten der besprochenen Werke.
    Tomas Schmit gehrte zu den Pionieren der Fluxus-Bewegung in den frhen 60er Jahren. Er hat die radikale Infragestellung der brgerlichen Kunst und die Anstze zu einer neuen sthetik wesentlich mitgeprgt. Sein Briefwechsel mit George Maciunas fhrte dazu, da eine theoretische Auseinandersetzung mit den politischen und sthetischen Vorstellungen der Fluxuszeit mglich geworden ist. Er hat an Fluxusevents teilgenommen, die heute als Meilensteine der Kunst der 60er Jahre gelten. Als Veranstalter organisierte er das Event 20. Juli TU Aachen 1964. Sein Text ber f. (1982) ist eine der wenigen profunden Einschtzungen der Fluxusideen.
    Tomas Schmit hat sich frh von der Fluxusaktion zurckgezogen er war gegen die Verwsserung des radikalen Potentials. In diesem Potential grndete sein wohl wichtigstes Arbeitsprinzip: was ich, neben vielem anderen, von f. gelernt habe: was man mit einer plastik bewltigen kann, braucht man nicht als gebude zu errichten. was man in einem bild bringen kann, braucht man nicht als plastik zu machen. was man mit ner zeichnung erledigen kann, braucht man nicht als bild zu bringen. was man auf nem zettel klren kann, braucht keine zeichnung zu werden. und was man im kopf abwickeln kann, braucht nichtmal einen zettel! Freunde und Kollegen, wie Nam June Paik, George Brecht, Arthur Kpcke, Ludwig Gosewitz, Emmett Williams und Dieter Roth haben ihn besonders fr diese konsequente knstlerische Haltung geschtzt.
    Seit Anfang der 70er Jahre entwickelte er ein Werk, das mehrere tausend Zeichnungen umfat, verffentlichte Editionen und Bcher, in denen er sich mit Sprache, Logik, Paradoxie, Biologie, Verhaltensforschung, Wahrnehmung und anderem beschftigte. Dabei ist er immer von konkreten Beobachtungen ausgegangen und hat sich mit Neugier und Lust widersprchlichen oder unerklrlichen Phnomenen gestellt. Er nannte es Scharren am Zaun. Mit seinem Buch erster entwurf (einer zentralen sthetik) (1989) hat er eine in der Wissenschaft anerkannte Einfhrung in die Gehirnforschung geliefert
TitelNummer
008532264
Einzeltitel =


Titel
  • Stella A
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 96 S., 21,4x16,5 cm, Auflage: 400, , ISBN/ISSN 97830367380
    Dokumentation der Galerie. Beiliegend Postkarte von Peter Torp mit handschriftlichem Gru
ZusatzInfos
  • Stella A. ist ein Ort fr Kunst, die den Betrachter als Teil des kreativen Aktes versteht, fr Kunstwerke, die sich nicht nur an das Auge, sondern auch an das Denken richten, fr Knstler und Werke, die den Abstand zwischen Kunst und Leben nicht zu gro werden lassen. "Kunst ist, was das Leben interessanter macht als Kunst." (Robert Filliou)
    In den vergangenen Jahren haben wir Gruppenausstellungen, die an Themen orientiert waren wie "Nackte Erscheinung", "Void" oder "Wohin jetzt?" prsentiert und Ausstellungen, die Knstlern gewidmet waren wie George Brecht, Bud Powell, Wols oder Czanne und eine Reihe von Einzelausstellungen.
    Zu den meisten Ausstellungen erscheinen Editionen in kleiner Auflage. Auerdem bieten wir Editionen und Multiples an und einige ausgewhlte Knstlerbcher, antiquarische Bcher, Ausstellungskataloge etc.
    Text von der Webseite
WEB Link
TitelNummer
008828053
Einzeltitel =


zurueckbleiben-linolfilm_jakob_kirchheim_2016
zurueckbleiben-linolfilm_jakob_kirchheim_2016
zurueckbleiben-linolfilm_jakob_kirchheim_2016

Kirchheim Jakob: zurckbleiben - ein Linolfilm, 2016

Verfasser
Titel
  • zurckbleiben - ein Linolfilm
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 48 S., 15x21 cm, , ISBN/ISSN 9783942847513
    Broschur, Softcover, 348 Filmstills, bersetzungen der Filmtexte in Englisch,
ZusatzInfos
  • Dieses Buch prsentiert den Linolfilm Zurckbleiben und schildert die Entstehungsgeschichte des ersten Films auf Basis von Linoldrucken. Ausgangspunkt fr das Filmprojekt waren Linolschnitte, die zwar relativ mhsam zu schnitzen sind, von denen sich aber einfach viele Abzge herstellen lassen, die durch weiteres Ausschneiden sowie bermalen und berdrucken der Abzge in verschiedene Phasen aufgeteilt werden knnen. Wichtiger als die Erzeugung von Bewegungsillusionen war die Arbeit mit Text und Anagramm, das heit: Aus einer Reihe einfacher Stze oder Wrter lassen sich viele weitere Wrter generieren und fr den Film als Schrifttafeln anordnen.
    Nachdem aus fnfzig Linolschnitten ca. 500 Filmdrucke hergestellt waren und sich, nach mehreren Test-Verfilmungen, die Reihenfolge der Grafiken und Schriften herauskristallisiert hatte, war der erste, auf Super-8 gedrehte Linolfilm im Herbst 1987 fertiggestellt.
    Durch die Vermittlung einer Freundin wurde der Film Ende 1988 Manfred Salzgeber, dem Grnder der Sektion Panorama bei den Berliner Filmfestspielen gezeigt. Die daraus resultierende 35 mm Neuproduktion ist in diesem Buch anhand von Standbildern dokumentiert.
    Text von der Website
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Jakob Kirchheim
TitelNummer
017177609
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • KOMPROMISSQUALITT DEUTSCHLAND- fundamental gescheiterte Knstler & die sthetik der Malosigkeit
Ort LandWien (sterreich)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [2] S., 21x9,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte
ZusatzInfos
  • kuratiert von Sophia Smilch und Jrn Blachnitzky, 20.06.-28.06.2014.
    Die Ausstellung "Kompromissqualitt Deutschland. Fundamental gescheiterte Knstler & die sthetik der Malosigkeit" Fundamental gescheiterte Knstler & die sthetik der Malosigkeit" zeigt 40 Knstler, die aus Deutschland kommen oder dort arbeiten. Die Auswahl veranschaulicht verschiedene Positionen der Auseinandersetzung mit Erfolg oder Scheitern, sowohl in der knstlerischen Arbeit, als auch in der Lebensrelitt als Knstler, und mit den Mastben, Messlatten, Kriterien, die Erfolg oder Scheitern aus Sicht des Kunstmarktes, der Kritik, des Publikums und der Knstler selbst definieren und determinieren. Ausgestellt werden Zeichnungen, Malerei, Objekte, Collagen, Skulpturen und Videoarbeiten. Erffnet wird die Werkschau mit einer Performance von Felix Leon Westner.
    JETZT ODER NIE. ERSCHEINEN SIE BEVOR ES ZU SPT IST UND JEMAND ZUM PLATZHIRSCH MUTIERET UND ZUM BLASEWITZ WIRD !
    MORGEN ! DIE CREME DE LA CREME DES CHRONISCHEN MISSERFOLGS. WREN WIR EINE EISSORTE, SO WREN WIR STRACIATELLA ODER VANILLE. WIR BIETEN GETRNKE MIT UND OHNE ALKOHOLGEHALT, BLABLA, BUSSI, WANDDEKORATION, SEELACHS/TOFUHPPCHEN UND SOGAR MUSIK !
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Sophia Smilch
TitelNummer
025989724
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Lotuslillies
Ort LandHeidelberg (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 48 S., 20x15 cm, , ISBN/ISSN 9783936636116
    Hardcover, Papier: PhoeniXmotion Cantur 150 g, beigelegt ein Gruzettel des Antiquars
ZusatzInfos
  • Reihe edition galerie, Kehrer Verlag.
    Whrend eines Aufenthaltes in China sind Beate Passows Fotografien der letzten Generation von Chinesinnen mit eingebundenen Fen, so genannten Lotuslillies, entstanden. Lotusfe galten in ihrer tausendjhrigen Tradition nicht als verstmmelt, der daraus resultierende Gang vielmehr als sexuell besonders reizvoll. Mtter wickelten den vierjhrigen Mdchen die Fe, brachen ihnen die Zehen und verursachten ihnen unbeschreibliche Schmerzen whrend des Wachstums, um sie fr die krperliche Arbeit, vor allem auf dem Feld, untauglich zu machen. Kleine Fe waren begehrt bei den Mnnern, denn durch sie konnten sie ihren Wohlstand signalisieren. Jeder sah: Sie verdienten genug, ihre Frauen mussten nicht arbeiten gehen. Kleine Fe waren damit die Garantie fr Heirat, Wohlstand und Familie. Die Fotografien zeigen die alten Damen die sich ihrer privilegierten, ehemals erotischen Ausstrahlung sehr bewusst zu sein scheinen in Posen, die sich ironisierend auf klassische Sujets der Kunstgeschichte beziehen oder zeitgerecht von der Knstlerin im Jahr 2000 inszeniert wurden.
    Text von der Webseite
    Mit eingelegtem Fake-500--Schein, rckseitig mit handschriftlicher Widmung von P.P., der das Buch verkaufte.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026886759
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Yesterday I saw an exhibition...
Ort Lando. A. (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [2] S., 10,5x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte, Rckseite gestempelt
ZusatzInfos
  • Rckseite gestempelt mit Der Donnerstag fhrt als derzeit vermutlich bestes deutsches Kunstblog vor, welche Qualitt hierzulande online erreicht wurde, Castor & Pollux 3/2013. Seit seiner Grndung 2010 in Dsseldorf verffentlichte der Donnerstag kontinuierlich Texte zu Kunst und Ausstellungen im deutschsprachigen Raum. Beinahe alle Autoren, und es waren im Laufe der Jahre viele unterschiedliche, publizierten unter Pseudonym. ber die Beweggrnde zu diesem Vorgehen gab die Redaktion in diversen Interviews Auskunft, etwa auf dem Weblog Artefakt. Neben den Ausstellungskritiken fhrt der Donnerstag verschiedene Kolumnen: Der "Lesezirkel" versammelte interessante Artikel aus dem Bereich der zeitgenssischen Kunst in Form einer kurzen Presseschau. Die "Kurzmitteilungen" waren SMS-Miniaturen von Ausstellungskritiken, beschrnkt auf 160 Zeichen. Und die "Sprechblase" archivierte Stilblten aus Katalogdeutsch und Kuratorensprech.
    Text von der Website.
Sprache
Geschenk von Steffen Zillig
TitelNummer
027099680
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • mechano-fakturen von henryk berlewi - situatioen 60 galerie - dokumentation b 1-63
Ort LandFrankfurt am Main / Berlin (Deutschland) Medium Mappe
Techn. Angaben
  • 22,5 x 22,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Mappe, zweimal genutet; Einlagen zwei leporelloartige Einlagen mit schwarz-weien Grafiken im Siebdruck ("Mechano-Fakturen"), genutet, geklappt, mit ausgestanzter Kreisflche. Eingelegt eine Grafik auf transpatentem Kunststoff; Texte in Umschlag aus rotem Papier, dieser ebenfalls bedruckt. Foto vorderer Umschlag auf hinterem Umschlag gespiegelt.
ZusatzInfos
  • Mappe gleichzeitig Ausstellungskatalog Ausstellung 01.(Oktober)1963, Situationen 60 Galerie Berlin, Frobenstrae, Galerist Christian Chruxin. "dokumentation b, erscheint zweimonatlich im typos-verlag, berlin, einzelpreis dm 12.- (Impressum, Rckseite roter eingelegter Umschlag). Mit Bio-Bibliografie auf Innenseiten des Umschlags. Mittlere Innenflche der Mappe mit Werbung fr Eternit, gestaltet von Henryk Berlewi. Texte von Eberhard Roters und Henryk Berlewi.
    "Der ungewhnlich gestaltete Katalog mit Arbeiten des polnischen Avantgarde-Knstlers Henryk Berlewi (18941967) bestand aus schwarz-weien Faltkartons, die auf einem Tisch zu drei der Galerie nachempfundenen Rumen aufgebaut waren. Bei genauerer Betrachtung ermglichten zwei transparente Rasterfolien mit der Anweisung bitte die folie auf diesen elementen bewegen das Erzeugen vielfltiger Moir-Effekte. Zur Erffnung der Galerie mit den Mechano-Fakturen von Henryk Berlewi beschftigte ich mich damit, anstelle eines Katalogs ein faltbares Modell der Galerie zu entwickeln, das der Besucher mitnehmen konnte, um es als Objekt wieder aufstellen zu knnen, schilderte Chruxin rckblickend seine Idee. Das Ergebnis waren gefaltete Kartons, von denen einer als Mappe benutzt werden konnte, die alle anderen Kartons und Einzelbltter aufnahm. Die Kartons konnten zu imaginren Rumen aufgestellt werden, eine Kreisstanzung lie unterschiedliche Einblicke zu und mit einer Folie wurden virtuelle Bewegungen erzeugt. (Regine Ehleiter)
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
028104785
Einzeltitel =


Titel
  • 11. RischArt_Projekt - Kunstrausch
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 84 S., 31x19,8 cm, Auflage: 600, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur mit Klappeinband, Einbandklappen innen mit Adjektiven beschriftet, mit Lesebndchen mit Kartonanhnger mit den Namen der beteiligten Knstler (Anmutung Warenanhnger), zahlreiche farbige Abbildungen, auf Cover kleiner Aufkleber mit handschriftlicher Nummer 208 (aus Bewerbungsverfahren).
ZusatzInfos
  • Erscheint anlsslich von Kunstrausch - 11. RischArt_Projekt, 11.-30.10.2011, Bayerisches Nationalmuseum Mnchen. Mit Biografie d. Knstler, S. 79f. Gestaltung: lange+durach, Kln, Redaktion: Wengmann + Rattan, Lektorat: ed_it! text und redaktion, Kln.
    Ein Blick in die Innenstdte zeigt: Der Mensch geht gern shoppen. Der Einkaufsbummel gehrt zu seinen bevorzugten Freizeitaktivitten und wo lsst sich dieser Beschftigung effektiver frnen als im Kaufhaus? Mit einer gehrigen Portion Humor ersetzt das 11. RischArt_Projekt den Kaufrausch durch den Kunstrausch! Ein Novum in der inzwischen 28-jhrigen Geschichte der RischArt_Projekte ist die Wahl des Ausstellungsortes: War es bisher der ffentliche Raum unter freiem Himmel, in dem die Projekte angesiedelt waren, so werden diesmal aus konzeptuellen Grü.nden die Kunstwerke im Innenraum prsentiert, denn der Ausstellungsraum ist bei Kunstrausch ein wesentlicher Teil der kü.nstlerischen Inszenierung. Mit dem Westflü.gel des Bayerischen Nationalmuseums, den sogenannten Gewlbten Slen, wurde ein Ort gefunden, der mit seinen Sulen und gewlbten Decken an ein Warenhaus der 1920er-Jahre erinnert und damit den idealen Rahmen fü.r den anregenden Kunst-Bummel darstellt. Kunstrausch liegt die Idee eines Warenhauses mit seinem vielschichtigen Angebot und seinen unterschiedlichen Abteilungen zugrunde. Durch die Ausstellung zieht sich diese Idee wie ein roter Faden, doch wird sie zugleich ad absurdum gefü.hrt. Denn anders als im realen Warenhaus, das in jeder Abteilung ein berangebot an Produkten fü.r den Konsumenten bereithlt, schafft Kunstrausch einen Kunstkosmos, in der die Idee des Kaufhauses auf unerwartete, humorvolle und zum Nachdenken anregende Weise umgedeutet wird.
    Text von der Webseite
Sponsoren
Sprache
WEB Link
Geschenk von Albert Coers
TitelNummer
026749734
Einzeltitel =


albert-coers_strassen_namen_zeichen_ii_strasse,-w,2018
albert-coers_strassen_namen_zeichen_ii_strasse,-w,2018
albert-coers_strassen_namen_zeichen_ii_strasse,-w,2018

Coers Albert: Straen Namen Zeichen II - Strae (w), 2018

Verfasser
Titel
  • Straen Namen Zeichen II - Strae (w)
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Objekt, Multiple / Fotografie
Techn. Angaben
  • 31x25 cm, Auflage: 10, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Fotodruck auf Aludibond 3 mm, Kanten abgerundet, Rckseite signiert, mit einzelnen Kratzspuren
ZusatzInfos
  • 30 Straennamen waren in der Installation Straen Namen Zeichen (II) auf dem Celibidacheforum am Kulturzentrum Gasteig vom 11.04.-25.04.2018 prsentiert, auf mobilen Aufstellern, wie man sie von temporren Verkehrszeichen und Baustellen kennt. Die Aufstellung entsprach der Position der Straen und Orte im Stadtraum. Anschlieend verteilte Coers die Bildtafeln im Stadtraum (bis Juni 2018).
    Unterhalb der greren Bildtafeln, welche die Eigennamen der Straen und Pltze bezeichneten (z.B. "Kapuziner"), waren kleinere Bildtafel angebracht, als Wrter fr die allgemeinen Ortskategorien wie "Strae", "Weg", "Platz". Von "Strae" gab es eine weibliche und eine mnnliche Variante, dargestellt von einer Frau oder einem Mann.
Sprache
Geschenk von Albert Coers
TitelNummer
029117798
GND Permalink
http://d-nb.info/gnd/136322298
VIAF Permalink
http://viaf.org/viaf/80686844
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Clash, 04 Juni 2001
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 24 S., 35,2x26 cm, Auflage: 38.500, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose zusammengelegt
ZusatzInfos
  • Das Mnchener Jugendmagazin, fr ganz umsonst.
    Mischung aus Jugendmagazin und Stadtmagazin, das in Mnchen von 2001 bis 2003 monatlich kostenlos vertrieben wurde und vor allem gesellschaftliche und politische Themen aufgriff. Vorgnger waren unter anderem "Mephisto" und "Newsbrothers".
    Information von Sub Bavaria.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
001542K02
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Clash, 13 April 2002
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 24 S., 35,2x26 cm, Auflage: 38.500, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose zusammengelegt
ZusatzInfos
  • Mischung aus Jugendmagazin und Stadtmagazin, das in Mnchen von 2001 bis 2003 monatlich kostenlos vertrieben wurde und vor allem gesellschaftliche und politische Themen aufgriff. Vorgnger waren unter anderem "Mephisto" und "Newsbrothers".
    Information von Sub Bavaria.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
001543K02
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Clash, 10 Januar 2002
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 24 S., 35,2x26,2 cm, Auflage: 38.500, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose zusammengelegt
ZusatzInfos
  • Ausgabe zum Thema Underground.
    Mischung aus Jugendmagazin und Stadtmagazin, das in Mnchen von 2001 bis 2003 monatlich kostenlos vertrieben wurde und vor allem gesellschaftliche und politische Themen aufgriff. Vorgnger waren unter anderem "Mephisto" und "Newsbrothers".
    Information von Sub Bavaria.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
001544K02
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Clash, 08 November 2001
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 16 S., 35x26 cm, Auflage: 38.500, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Thema der Ausgabe: Reise ins Morgenland - Mnchen-Bangkok in 111 Tagen.
    Mischung aus Jugendmagazin und Stadtmagazin, das in Mnchen von 2001 bis 2003 monatlich kostenlos vertrieben wurde und vor allem gesellschaftliche und politische Themen aufgriff. Vorgnger waren unter anderem "Mephisto" und "Newsbrothers".
    Information von Sub Bavaria.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
001547K76
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Clash, 11 Februar 2002
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 24 S., 35,2x26 cm, Auflage: 38.500, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose zusammengelegt
ZusatzInfos
  • 1. Geburtstagsausgabe, mit einem Beitrag zur Kommunalwahl 2002 in Mnchen.
    Mischung aus Jugendmagazin und Stadtmagazin, das in Mnchen von 2001 bis 2003 monatlich kostenlos vertrieben wurde und vor allem gesellschaftliche und politische Themen aufgriff. Vorgnger waren unter anderem "Mephisto" und "Newsbrothers".
    Information von Sub Bavaria.
Sprache
Stichwort
TitelNummer
001555K02
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Clash, 21 Februar/Mrz 2003
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 24 S., 35x26 cm, Auflage: 38.500, 2 Stück. , ISBN/ISSN 16107489
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Thema der Ausgabe: Wohnen in Mnchen.
    Mischung aus Jugendmagazin und Stadtmagazin, das in Mnchen von 2001 bis 2003 monatlich kostenlos vertrieben wurde und vor allem gesellschaftliche und politische Themen aufgriff. Vorgnger waren unter anderem "Mephisto" und "Newsbrothers".
    Information von Sub Bavaria.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
001557004
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Clash, 16 Juli 2002
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 32 S., 35,3x26,6 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Lose Bltter, gefaltet und ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Ausgabe zu den Bundestagswahlen 2002, mit Berichten zu den Parteien SPD, CDU/CSU, FDP, Grne und PDS.
    Mischung aus Jugendmagazin und Stadtmagazin, das in Mnchen von 2001 bis 2003 monatlich kostenlos vertrieben wurde und vor allem gesellschaftliche und politische Themen aufgriff. Vorgnger waren unter anderem "Mephisto" und "Newsbrothers".
    Information von Sub Bavaria.
Sprache
TitelNummer
001560004
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Clash, 24 Juni 2003
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [32] S., 35,2x25,5 cm, Auflage: 38.500, , ISBN/ISSN 16107489
    Seiten lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Thema der Ausgabe: Extra Tirol Bike Special.
    Mischung aus Jugendmagazin und Stadtmagazin, das in Mnchen von 2001 bis 2003 monatlich kostenlos vertrieben wurde und vor allem gesellschaftliche und politische Themen aufgriff. Vorgnger waren unter anderem "Mephisto" und "Newsbrothers".
    Information von Sub Bavaria.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
001563K76
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Clash, 18 November 2002
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 24 S., 35x26 cm, Auflage: 38.500, , ISBN/ISSN 16107489
    Lose Bltter, gefaltet und ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Ausgabe zum Thema Gewalt, mit Berichten zu Kampfsport fr Mdchen, Ghettokinder, Gewaltsymbole u.v.m.
    Mischung aus Jugendmagazin und Stadtmagazin, das in Mnchen von 2001 bis 2003 monatlich kostenlos vertrieben wurde und vor allem gesellschaftliche und politische Themen aufgriff. Vorgnger waren unter anderem "Mephisto" und "Newsbrothers".
    Information von Sub Bavaria.
Sprache
TitelNummer
001566K76
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Umbrella V08, No 2
Ort LandGlendale, CA (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 16 S., 28x21,5 cm, , ISBN/ISSN 01600699
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Erwhnung der von mir organisierten Halle 5 auf der Frankfurter Buchmesse, mit den versammelten Verlegern von Knstlerbchern: Howeg, ecart, Ottenhausen, conz, Rainer, Kretschmer & Gromann, Sthli, Hansjrg mayer, Coracle Press, Audio Arts.
    Erwhnung der Bedeutung von Kretschmer & Gromann in ihrem Vertrieb Zeitschriften und Bcher zu versammeln, die sonst in Amerika gnzlich unbekannt geblieben wren (S. 23)
Stichwort
TitelNummer
001861475
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Eau de Cologne Nr. 01
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 76 S., 40x26 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, eingelegtes Anschreiben
ZusatzInfos
  • Nr. 1 von insgesamt 3 Ausgaben in denen Arbeiten u.a. von Jenny Holzer, Barbara Kruger, Louise Lawler und Rosemarie Trockel vertreten waren
Stichwort
TitelNummer
004672K16
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Frher waren die Zeiten wirklich anders
Ort LandDarmstadt (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • Auflage: 100, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Stempelsignatur, Fotokopien auf farbiges Papier
TitelNummer
004720217
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Frher waren die Zeiten wirklich anders
Ort LandDarmstadt (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • Auflage: 100, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Fotokopien auf farbige Bltter, Stempelsignatur, mit Preisliste der Tapes
Stichwort
TitelNummer
004721217
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Frher waren die Zeiten wirklich anders
Ort LandDarmstadt (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • Keine weiteren Angaben vorhanden
TitelNummer
004722000
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Frher waren die Zeiten wirklich anders
Ort LandDarmstadt (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • Keine weiteren Angaben vorhanden
TitelNummer
004723001
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Frher waren die Zeiten wirklich anders
Ort LandDarmstadt (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • Auflage: 100, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Stempelsignatur, Fotokopien auf farbiges Papier
TitelNummer
004724217
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Umsonst, Wertvolle Waren - kostenlos fr jedermann
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 206 S., 23,5x16,5 cm, , ISBN/ISSN 3821810475
Stichwort
TitelNummer
005992192
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Umsonst, Wertvolle Waren - kostenlos fr jedermann
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 206 S., 23,5x16,5 cm, , ISBN/ISSN 3821810475
Stichwort
TitelNummer
005993192
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Patterns - Devided mirrored repeated
Ort LandKln (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 520 S., 27x40,5x6 cm, Auflage: 800, , ISBN/ISSN 9783865609410
    Hardcover mit Schutzumschlag,
ZusatzInfos
  • Hardcover als Steifbroschur mit amerikanisch gefalztem Schutzumschlag mit spezieller Lackveredelung und Typo-Prgung. Alle 246 doppelseitigen Abbildungen wurden 7farbig im Aniva-Verfahren auf 200g/qm Galaxi Supermat Papier gedruckt.
    Der Untertitel DIVIDED MIRRORED REPEATED verrt bereits viel ber diese Arbeit. Richter zerlegt hier das Bild Abstract Painting (724-4) von 1990 erst in zwei, dann in immer kleinere Teile und Sektionen, spiegelt und wiederholt den jeweilige Part vertikal ber die querformatige Doppelseite. Es entstehen kaleidoskopartige, arabeske Muster und Formen, die immer kleinteiliger werden und letztendlich in einfache farbige Linien bergehen. So offenbart der Knstler durch die Skalierung abstrakte Strukturen und formale Gesetzmigkeiten, die in seinem ursprnglichem Werk, welches durch Gestik und berrakelung letztendlich zufllig enstand, nicht enthalten waren (die Skalierung ist am Anfang des Buches erklrt)
Sprache
TitelNummer
008254050
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • dOCUMENTA(13), 100 Gedanken - Nr. 039 Einfhrung: Ignacio Vidal-Folch
Ort LandOstfildern (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 24 S., 24,4x17,3 cm, , ISBN/ISSN 9783775728881
    aus der Reihe 100 Gedanken zur dOCUMENTA (13), Drahtheftung,
ZusatzInfos
  • Die Angst vor dem Tod und der Wunsch nach Unsterblichkeit waren vorherrschende Themen in Dals Leben: Nur neun Monate vor der Geburt des Knstlers starb sein lterer Bruder, der auch den Namen Salvador trug. Diese ausgeprgte Sensibilitt verstrkte sich noch nach dem Spanischen Brgerkrieg und dem Zweiten Weltkrieg. Dals ursprnglicher Plan, sich nach dem Tod einfrieren zu lassen, wurde durch eine tiefgrndige Faszination fr die Wissenschaften ersetzt, insbesondere fr die Entdeckung der DNA-Struktur, die fr ihn die zentrale Komponente war, um Leben zu verstehen. Die hier abgedruckten, bisher unverffentlichten Notizen Dals enthalten Anekdoten ber den Autor Stefan Zweig, der den Knstler mit Sigmund Freud bekannt machte. Auerdem ist ein mit Dals handschriftlichen Notizen versehener Artikel aus der von ihm regelmig gelesenen Zeitschrift Scientific American abgebildet.
    Text von der Webseite
Sprache
WEB Link
TitelNummer
008691268
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • what remains gallery
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer zur Ausstellung in der AkademieGalerie in der U-Bahn Station Universitt, gefaltet
ZusatzInfos
  • Darboven's emphasis on the representation of time, though, seems crucial. I'm presenting the time she is representing. Statement from Andrew Blackley.
    what remains gallery von LANDSPERSKY&LANDSPERSKY
    mit Andrew Blackley
    ffnungszeiten: DI 28 3 2012 - 13 4 2012
    mit Soundballett und Kiesbettmusik. Knstlergesprch mit Susanne Kaufmann. Vortrag: Bltenlesen von Georg Schneider
    AkademieGalerie, Ubahnstation Universitt
    Die what remains gallery wurde 2009 von LANDSPERSKY&LANDSPERSKY ins Leben gerufen. Das Knstlerduo arbeitet mit temporren Interventionen im ffentlichen Raum. Dabei verwenden sie Materialien und Konzepte, die bereits in Ausstellungen zu sehen waren. Die Frage, nach dem Essentiellen in der Kunst und ihren Wertvorstellungen steht dabei im Vordergrund. Mittels der Idee des Aufbereitens versuchen sie diese zu bewahren.
    Text von der Webseite
TitelNummer
008708303
Einzeltitel =


Titel
  • Gott hchstselbst
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 128 S., 24,5x17,3 cm, , ISBN/ISSN 9783864970023
    Bibliothek, Graphic Novels 03, Hardcover mit Bndchen
ZusatzInfos
  • Wer von Gott erzhlen will, sollte ihn Fleisch werden lassen. Der franzsische Comic-Zeichner Marc-Antoine Mathieu vertraut auf diese Regel, nicht anders wie sich in sptantiker Zeit die Autoren des Neuen Testaments mit dem bekannt nachhaltigen Erfolg auf eine Inkarnation des hchsten Wesens verlassen haben. Die ersten Schwarz-Wei-Bilder von Gott hchstselbst zeigen eine Warteschlange modern gekleideter Menschen, Teilnehmer einer groen, wahrscheinlich weltweiten Volkszhlung. Unter denen, die geduldig anstehen und schlielich vor den Schreibtisch eines bebrillten Brokraten treten, ist einer, der sich mit Vor- und Nachnamen Gott nennt und auer seinem Krper keinen Nachweis seiner weltlichen Existenz erbringen kann.
    Eine Bilderzhlung zehrt von den Gesichtern, die sie in ihre Schaukstchen, in ihre Panels, bannt. Und in einem Umkehrschluss kann man sagen, dass die Verweigerung eines Gesichts eine besondere Spannung, einen Sog der Bilderwartung, erzeugt. ber fnfzig Seiten, fast 300 Einzelbilder lang, wird das Antlitz Gottes nicht zu sehen sein. Wir erkennen nur die Rckseite eines kleinen, leicht gebeugten Mannes, dessen langes, volles Haar durch einen Mittelscheitel geteilt ist.
    Geradezu exzessiv werden dagegen die Gesichter derjenigen in Szene gesetzt, denen Gott in die Hnde fllt: Funktionstrger, Machthaber, kleine und groe Hndler der medialen Waren. Mathieu versteht sich darauf, die Verwandlung eines individuellen Gesichts zur funktionalen Visage in der Schwebe zu halten. Wie hier Beamte, rzte, Physiker oder Journalisten dem in die Welt gekommenen Gott, den fast immer anwesenden Kameras und dem Leser entgegenblicken, mchte eigentlich niemand aus der Wsche gucken. Aber weil diese Gesichter nie vllig in die beruhigende Simplizitt der Karikatur umkippen, entsteht der qulende Verdacht, es wre nur eine Frage der Zeit, bis das ganz normale Leben jedem von uns ein derartiges Lemurenantlitz verpasst htte.
    Wer von Gott erzhlen will, muss ihn zu Wort kommen lassen. Und zu den groen Strken dieser Graphic Novel gehrt, dass sie einen an die Stze ihrer Gottgestalt glauben macht. Was Gott einer gottgierigen Welt, die zweifellos die unsere ist, mitteilt, geschieht in Wechselrede. Lakonisch bndig und himmlisch einfallsreich antwortet der Allerhchste auf die Jargons der Wissenschaften, die Herrschaftsrede von Politik und Wirtschaft und die Pseudofragen der Medienvertreter. Eine kleine Kostprobe? Gott definiert: Der Zufall, das ist Gott, wenn er inkognito spielt. Das stammt eigentlich von Albert Einstein, klingt aber, im rechten Moment gesagt, gttlich gewitzt!
    GEORG KLEIN nga
Sprache
TitelNummer
008835054
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Freiexemplar 05 - Proun
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 20 S., 21x13,8 cm, Auflage: 150, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Ringsenheftung, Laserprint
ZusatzInfos
  • Material 311. Das ist der Titel eines Vortrags, den El Lissitzky am 23.09.1921 gehalten hat. Er ist hier nachgedruckt. Gehalten hat El Lissitzky den Vortrag in einer Zeit, in der nach dem Epochenumbruch zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts in Europa von Paris bis Moskau Knstler nicht nur die akademische Leere einer traditionell gewordenen Kunstpraxis kritisierten, sondern sich daran machten, in ihren Theorien und in ihren Praxen neue Weisen der Kunst zu propagieren und zu erproben. Sie alle waren beeindruckt von den Ergebnissen der Wissenschaft und Technik und angeregt von den neuen sozialen Realitten und Politiken. Ihre berlegungen galten der Frage, wie eine knstlerische Position formuliert und praktiziert werden kann, die sich diesen neuen Gegebenheiten gegenberstellt und beigesellt. Oder polemisch kurz: wie die Kunst vom Ab-bilden zum Vor-bilden kommen kann, ohne ihre Weise als Kunst zu verlieren, ohne also zu desertieren zur Technik oder zur Illusionsbildung
Beteil. Personen
TitelNummer
008858266
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Wenn die Haifische Menschen wren.
Ort LandGrohansdorf (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 32 S., 21,5x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Illustriert von Albrecht von Bodecker, auf farbiges Bttenpapier gedruckt, Fadenheftung, gebundene Exklusive-Ausgabe fr Frlich & Kaufmann
Stichwort
TitelNummer
009352292
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Open Boxes 01 Linienlust - Spuren und Formen
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 4 S., 18x23,5 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    gefaltete Werbekarte zur iPad-App in Form und Gre eines iPad
ZusatzInfos
  • OPEN BOXES ist der digitale Schlssel zu den Schtzen der Staatlichen Graphischen Sammlung Mnchen. Die App macht Kunstwerke, die aus konservatorischen Grnden bislang kaum zugnglich waren, multimedial verfgbar ein mobiles Museum im Taschenformat. Entdecken Sie die Sammlung, gemeinsam mit den Machern, die in Audio- und Videobeitrgen ihre persnlichen Highlights vorstellen und Einblicke in die tgliche Museumsarbeit geben
TitelNummer
010835373
Einzeltitel =


fuhr-tiflis_seite_1
fuhr-tiflis_seite_1
fuhr-tiflis_seite_1

Fuhr Lisa: Tiflis - Leben in einer neuen Zeit / Tbilisi - Life in a New Era. 34 Portraits, 2014

Verfasser
Titel
  • Tiflis - Leben in einer neuen Zeit / Tbilisi - Life in a New Era. 34 Portraits
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 320 S., 23x16,5 cm, Auflage: 1.000, , ISBN/ISSN 9783928804462
    Klappbroschur, Fadenheftung, Ota-Bindung, teilw. Englisch
ZusatzInfos
  • erscheint zur Ausstellung im Gasteig Mnchen, 19.03.-08.04.2014.
    Ca. 170 Farbfotos und ausfhrliche Texte mit den Lebensgeschichten der portrtierten Personen von Lisa Fuhr. Vorwort von Dato Turaschwili deutsch und englisch.
    Georgien hat in den gut 20 Jahren seit dem Zerfall der Sowjetunion dramatische Wechselbder erlebt: Anfang der 1990er Jahre galt es als gescheiterter Staat, der lange Zeit seinen Brgern weder eine zuverlssige Infrastruktur wie Strom und Wasser, noch existentielle Sicherheit bieten konnte. Die Menschen waren allgegenwrtiger Straenkriminalitt und Korruption im tglichen Leben und groer Hoffnungslosigkeit ausgeliefert.
    Den Zeiten von groer Not, verschrft durch Kriege und Vertreibung, folgten aber auch Phasen von wirtschaftlichem Aufschwung. Der Kampf gegen Alltagskorruption und -kriminalitt war erfolgreich und die Gesellschaft hat sich in Richtung Demokratie und Zivilgesellschaft entwickelt. Die 2012 gewhlte neue Regierung hat die Menschen mit einer neuen Aufbruchsstimmung erfllt.
    Wie spiegelt sich dies alles im Leben einzelner Menschen? Diese Frage bewegt mich, seit ich 2010 zum ersten Mal Georgien besucht habe.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
011443412
GND Permalink
http://d-nb.info/gnd/1049514971
VIAF Permalink
http://worldcat.org/identities/viaf-307315044/
Einzeltitel =


Titel
  • o. T.
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 14,8x15,5x3,8 cm, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Hardcover, Leinen. Farblaserkopien. Handschriftlicher Gru
ZusatzInfos
  • mit Fotografien der Hnde mit weien Handschuhen derjenigen Personen, die beim BcherBlttern 2014 in der Galerie Barbara Gross dabei waren
Beteil. Personen
Stichwort
Geschenk von Katharina Gaenssler
TitelNummer
012388445
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Landjger Magazin 10 Selbstfindung
Ort LandSchwarzenberg (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 134 S., 29,7x21 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 20702655
    Broschur, teils gestrichenes Papier
ZusatzInfos
  • Jubilumsausgabe. Bamm! Die 10te Wurst hat es in sich. Dicker als die Knackwurst vom Metzger und geschmeidiger als dein Lieblingskleid. Wir haben uns auf die Suche nach uns Selbst gemacht. Wir waren in Berlin und haben mit anderen Magazinmachern ber ihren Werdegang und ihre Herangehensweisen gesprochen. Nach der richtigen Religion im Happel-Stadion gesucht. Fragebgen ausgefllt und in unseren Fotoarchiven gegraben.
    Text von Website.
Sprache
TitelNummer
012589470
Einzeltitel =


Titel
  • Behind the Green Door
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 21x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte zur Performance am 23. November 2015
ZusatzInfos
  • Als eigenwilliger Schauspieler agiert Feminist Land Art Retreat wie ein Platzhalter oder Stellvertreter. Seine Ausdrucksmittel sind die Beobachtung und die bernahme etablierter Codes und Positionen. Angesichts der Tatsache, dass Frauen ber weite Strecken vom historischen Diskurs ausgeschlossen waren, unternimmt Feminist Land Art Retreat den Versuch, sowohl die Vergangenheit zu rekonstruieren als auch eine mgliche Zukunft neu zu formulieren. Dabei steht die Suche nach Kontinuitt im Vordergrund, ohne dadurch ein durchgngiges Thema oder eine Lsung anzubieten.
    Text von der Webseite
TitelNummer
014364501
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • to expose, to show, to demonstrate, to inform, to offer. Knstlerische Praktiken um 1990
Ort LandKln (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 256 S., 26,5x20,5 cm, , ISBN/ISSN 9783902947239
    Schweizer Broschur, beigelegt eine Karte mit handschriftlichem Vermerk
ZusatzInfos
  • Katalog zur Ausstellung vom 10.10.2015 bis Sonntag bis 24.01.2016 im mumok (museum moderner kunst stiftung ludwig wien)
    Vor dem Hintergrund groer gesellschaftlicher Herausforderungen fand um 1990 eine Auseinandersetzung mit den sozialen Funktionen und Grundlagen knstlerischer Arbeit statt. Die Reflexion von knstlerischen Rahmenbedingungen und Ausstellungsfragen verschrnkte sich dabei auf vielfache Weise mit der Bearbeitung konkreter gesellschaftlicher Anliegen. Es wurden der Objektstatus und die konomischen Bedingungen des Kunstwerks hinterfragt. Soziale Ausschlussmechanismen wurden zu einem zentralen Thema. Identitts- und Genderfragen wurden heftig diskutiert, und die AIDS-Krise steuerte ihrem Hhepunkt entgegen. Ebenso waren die Folgen der Osteuropaffnung und die rasant voranschreitende Globalisierung allerorts sprbar.
    Text von der Webseite
Stichwort
TitelNummer
014388529
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • S. - Das Schiff des Theseus
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 522 S., 24,6x16,2x4 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783462047264
    Hardcover in Schuber, verschiedenartige Papiereinlagen. Limitierte Auflage
ZusatzInfos
  • Eine junge Studentin findet in der Bibliothek ein Buch, in das ein anderer Student Hunderte von Randbemerkungen gekritzelt hat, offenbar im Bemhen, der wahren Identitt des unter Pseudonym schreibenden Autors V. M. Straka auf die Spur zu kommen. Die junge Frau ist fasziniert und ergnzt die Notizen mit eigenen Mutmaungen. Zwischen den beiden Studenten Jen und Eric entspinnt sich eine lebhafte Unterhaltung, die allein auf den Seiten des Romans "Das Schiff des Theseus" stattfindet. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem mysterisen Autor V. M. Straka. Ein unbekannter bersetzer hat den Roman herausgegeben und ihn mit teilweise verwirrenden Funoten versehen. Doch die beiden finden heraus, dass diese Funoten einen geheimen Code ergeben, der ihnen Informationen liefert, die der Straka-Forschung bisher vllig unbekannt waren. Was wie ein Spiel beginnt, wird im Laufe der Zeit bitterer Ernst, denn jemand scheint Interesse daran zu haben, dass die Identitt des Autors nicht gelftet wird. Jen und Eric geraten in gefhrliche Verstrickungen, die sie fast das Leben kosten. Ein Roman, der zeigt, was ein Buch anrichten kann. In der Literatur und im Leben.
    Klappentext
TitelNummer
014392516
Einzeltitel =


Titel
  • Starship Nr. 06 - Verdunklung Darkening
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 226 S., 17,8x10,8 cm, , ISBN/ISSN 9783937577685
    Broschur
ZusatzInfos
  • Das Thema dieses Heftes ist keine Behauptung, sondern eine Frage. Die Frage ist an einem Punkt gestellt, wo nicht gesprochen wird. Das kann eine Strategie sein, in der das Geheimnis eingesetzt wird, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Obskurantismus, also das absichtliche Zurckhalten von Informationen, die fr eine nicht ambivalente Lesart notwendig wren, also Esoterik, die zur Verdunklung beitrgt.
Sprache
Stichwort
TitelNummer
015033556
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • SUPER Der Markt!
Ort LandDachau (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 16 unpag. S., 47x32 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Druck auf Zeitungspapier, Bltter lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Im Dschungel aus Dingen und Angeboten wird die Verfhrung zum Kauf zur Kunst. Erleben Sie einen unvergesslichen Ausflug
    in die wunderbare Welt der Waren. Die Kunst ist dabei sowohl Filter, als auch Objekt der Begierde. Lassen Sie sich verfhren und kaufen Sie! Herzlichst, Ihr Super-Team!
    Ausstellung: 01.-25.05.2014 in der KVD Galerie | Pfarrstrae 13 | 85221 Dachau
    Text von der Webseite
TitelNummer
015614568
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • mobile book - Dokumentation
Ort LandDortmund (Deutschland) Medium Sammeltuete, Schachtel, Kassette
Techn. Angaben
  • 40x26 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Buch mit japanischer Bindung, zwei mehrfach gefaltete Plakate (38,8x59,2 cm und 68,8x99,6 cm), in transparenter Kunststoffhlle
ZusatzInfos
  • Projektentwicklung mit Studenten der FH Dortmund, FB Design.
    Designstudenten der FH Dortmund und des Dessau Department of Design beschftigten sich mit den (Un)Mglichkeiten des mobilen Seins in Zeiten von lckenloser Vernetzung und permanenter Erreichbarkeit. ...
    Wo bin ich, wenn ich reise? Wir waren mit einem mobilen Arbeitsplatz in einem umgebauten Transporter in Dessau und Dortmund unterwegs. Die Reisen haben wir mit den zur Verfgung stehenden mobilen Gerten und analog dokumentiert.
    In den jeweiligen Orten fand ber zwei Tage ein gemeinsamer Workshop statt. Hier ging es um spontanes Handeln und Improvisieren als ein Teil des mobilen Seins und um die Wahrnehmung des Ortes aus der Sicht eines Fremden oder auch Ortsansssigen. Die im Workshop entstandenen Hefte dokumentieren die subjektiven Wahrnehmungen des Ortes und zeigen den Einfluss der verwendeten mobilen, digitalen und analogen Gerte und Produktionsmittel auf die Gestaltung. Das Projekt wird hier mit Workshopergebnissen, Dokumentationsfilmen und einer zusammenfassenden Publikation mobile book prsentiert.
    Die Publikation wurde mit dem E-Mail Programm gestaltet. Dies greift zum einen den Kerngedanken auf, mobiles Arbeiten medial abzubilden und zum anderen stellt es eine Untersuchung des Mediums auf visuelle Eigenheiten und den Einfluss auf die zu vermittelnden Inhalte dar. Das mobile book manifestiert sich in verschiedenen Medien: Wandbild, Buch, E-Mail.
    Text von der Webseite
TitelNummer
015961K46
Einzeltitel =


Titel
  • The Gates - Central Park, New York City, 1979-2005
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 128 unpag. S., 29x23,4 cm, , ISBN/ISSN 3822842427
    Softcover, Klappbroschur
ZusatzInfos
  • Christo & Jeanne-Claude komplettierten am 12.02.2005 im New Yorker Central Park ihr monumentales Projekt The Gates: 7.500 leuchtend safranfarbene Tore auf 37 km Parkwegen. Freihngende Gewebebahnen in jedem Tor wehten bei leichtem Wind bis an das nchstliegende Tor. Das monumentale Vorhaben wurde erstmals 1979 konzipiert, finanziert wurden The Gates allein vom Knstlerpaar selbst und deren C.V.J. Corporation. Das Kunstwerk war zeitlich begrenzt: 16 Tage lang waren die 7.500 Tore im Central Park fr jedermann zu sehen, danach wurde die Installation wieder abgebaut und alle Materialien wurden recycelt.
    Text von Verlagswebsite
Sprache
TitelNummer
016584608
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Ganz kleines Kino - Filmplakate waren einmal so sthetisch, dass man sie sogar zu Hause aufhngte. Das ist leider vorbei. ber das Verschwinden einer ehemals stolzen Kunstform
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 57x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Beitrag in der SZ Nr. 251 vom 29./30. Oktober 2016, Gesellschaft, S. 52
Sprache
TitelNummer
016827606
Einzeltitel =


Titel
  • Plan W - Frauen verndern die Wirtschaft 2016 03 - Ein Heft ber Innovation
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 48 S., 31,9x23,7 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Beilage zur Sddeutschen Zeitung
ZusatzInfos
  • Das Schwerpunktthema: Innovation. Wir lassen uns von Nilofer Merchant erklren, wie man auf gute Ideen kommt. Wir stellen fnf Erfindungen von Frauen vor, die uns auch gerne eingefallen wren. Wir besuchen in Norwegen drei Frauen, die in Zeiten sinkender lpreise kluge Alternativen fr die Wirtschaft des Landes gefunden haben. Wir portrtieren eine junge Unternehmerin, die den Familienbetrieb bernommen hat. Wir lassen uns von Anke Domscheit-Berg zeigen, warum sich Vielfalt lohnt.
    Text von Website
Stichwort
TitelNummer
016838602
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • ARTZINES #06 Show and Tell #1
Ort LandRouen (Frankreich) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 32 S., 25x20 cm, Auflage: 100, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, beklebt, Schwarz-Wei-Fotokopien, mit eingelegtem Blatt, teils farbiges Papier,
ZusatzInfos
  • Die Ausgabe ist das Ergebnis des ersten "Show and Tell"-Seminars, das am 7.12.2016 stattfand. Knstler, Musiker, Schriftsteller, Kuratoren, u. a. waren eingeladen, jeweils 10 Zines aus ihren privaten Sammlungen zu zeigen
Sprache
Stichwort
Geschenk von Antoine Lefebvre
TitelNummer
017264633
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Sddeutsche Zeitung Magazin No. 19 - Jeder Geschmack ist ok - Ein Gesprch mit Jeff Koons, dem teuersten Knstler unserer Zeit.
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 60 S., 27,3x21,3 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Das Sddeutsche Magazin vom 12.05.2017
    INTERVIEW Sven Michaelsen. Ich habe nichts gegen Leute, die sich mir berlegen fhlen. Jeff Koons ber das Klischee der gequlten Knstlerseele, sein Talent als Verkufer und seine glcklichen Jahre in Mnchen.
    INTERVIEW Boris Herrmann. Wir waren die beiden Mamakinder. Juan Martn Guevara spricht zum ersten Mal darber, wie sich einst sein Bruder Ernesto wandelte: vom abenteuerlustigen Herumtreiber zum weltberhmten Comandante Che Guevara
Sprache
Stichwort
TitelNummer
023646650
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Das Magazin Heft 12/1960
Ort LandBerlin (DDR)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 80 S., 23,9x16,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Das Magazin ist eine Zeitschrift mit den Schwerpunkten Kultur und Lebensart. Es ist eine der wenigen DDR-Zeitschriften, die auch nach der Wiedervereinigung noch erscheinen. Die Zeitschrift erschien seit 1954 monatlich im DDR-Verlag Das Neue Berlin, seit den 1960er Jahren dann im Berliner Verlag. Chefredakteur war zunchst Heinz H. Schmidt. Mit der Juni-Ausgabe 1956 bernahm Hilde Eisler die Chefredaktion. Inhaltlich wird ein Mix aus Literatur, Reportagen, Feuilleton und Satire geboten, grafisch interessant umgesetzt. Kurz vor dem Mauerfall erreichte Das Magazin eine Auflage von etwa 560.000 Exemplaren, angesichts des begrenzten Zeitschriftenangebots war das Heft im handlichen DIN-C5-Format (ca. 16 23 cm) ein gedruckter Publikumsliebling. Die regelmig verffentlichten erotischen Geschichten und knstlerischen Aktfotografien waren unter den DDR-Printmedien ein weiteres Markenzeichen, mit dem diese Zeitschrift bis heute identifiziert wird.
    (Text aus Wikipedia)
Sprache
TitelNummer
024039662
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Abstrakt ist schner - Die Malerei von K. O. Gtz wurde in der Nachkriegszeit zur Brcke eines isolierten Deutschland nach Europa. Im Alter von 103 Jahren ist er gestorben
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 57x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Beitrag in der SZ Nr. 192 vom 22. August 2017, Feuilleton, S. 9
ZusatzInfos
  • Nichts weiter mehr als ein Mehr oder Weniger an aufgetragener, weggekratzter und weggeschleuderter, in den Grund gekratzter oder gestauter Farbe, so beschrieb Karl Otto Gtz selbst einmal seine Malerei. Die zerwhlten Texturen seiner Bilder waren Ausdruck von Aufbruch. ...
    Mitglied der Cobra-Gruppe. ...
    Zusammen mit Otto Greis, Heinz Kreutz, Bernard Schultze grndetet er 1952 die Knstlergruppe Quadriga. ...
    ... Ein Grundsatz, den er auch als Professor an der Kunstakademie Dsseldorf an Schler wie Sigmar Polke und Gerhard Richter weitergab. Gtz Kunst selbst lsst sich zwischen der impulsiven Maltechnik eines Pollock und der rhythmisierten Bildkomposition eines de Kooning verorten. ...
    Textzitate aus dem Artikel
Sprache
TitelNummer
024100664
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Der Alltag 10. Jahrgang Nr. 3/87 Die Sensationen des Gewhnlichen
Ort LandZrich (Schweiz)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 172 S., 27x21,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur mit beigelegten Bestellkarten
ZusatzInfos
  • Mit besonderer Ankndigung der Ausstellung "Herzblut" - Populre Gestaltung aus der Schweiz, eine Ausstellung im Museum fr Gestaltung Zrich, 02.09.-08.11.1987. Literaturzeitschrift mit einer Mischung aus Dokumentation und kleinen literarischen Texten, die keinem Genre zugehrig waren. Im Sommer 1993 stellte der Zricher Scalo-Verlag die Zeitschrift ein, Anfang 1994 kam sie im Berliner Elefantenpress-Verlag wieder zum Vorschein, 1997 ging ihr endgltig die Puste aus.
    Text von der Website
Sprache
TitelNummer
024360663
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Zimmer frei im Hotel Mariandl - Kunstaktion vom 10. bis 15. Oktober 2017
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 16 S., 21x6 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    leporelloartig gefalteter Flyer zur Ausstellung
ZusatzInfos
  • Das Knstlerprojekt ZIMMER FREI im Mariandl feiert mit der aktuellen Ausstellung seine Volljhrigkeit. Seit 18 Jahren ist es nun schon ein beliebter Bestandteil der Freien Kunstszene in Mnchen und bereichert alljhrlich mit seinem authentischen
    Charakter die Kunstlandschaft. Das ist ein Grund zur Freude und gleichzeitig Anlass, auf die letzten Jahre zurck zu blicken. Wir setzen das in Form eines Kataloges ber die gesamten 18 Jahre
    ZIMMER FREI um. 235 Knstler und Knstlerinnen waren in diesen Jahren an den Ausstellungen beteiligt - da huft sich viel Material an! Einen Vorgeschmack darauf gibt es in Zimmer
    25 zu sehen. Der gedruckte Katalog wird voraussichtlich Anfang nchsten Jahres fertig gestellt sein.Darauf freue ich mich schon sehr. Ich bedanke mich bei den Knstlerinnen und Knstlern, die in diesem Jahr unserer Einladung gefolgt sind, mit ihrer Kreativitt unseren Hotelalltag durcheinander zu bringen. Desweiteren
    bedanke ich mich beim Kulturreferat der Landeshauptstadt Mnchen fr die langjhrige gute Zusammenarbeit. In diesem Sinne wnsche ich allen ein schnes ZIMMER FREI 2017!Text von Flyer
Sprache
TitelNummer
024392701
Einzeltitel =


Titel
  • Tchenkov und Mitzev spazieren durch den Kunstsommer - Ein knstlerischer Reflex auf die Groveranstaltungen 2017
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 2 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einzelblatt, zweifach gefaltet
ZusatzInfos
  • 08.12.2017-14.01.2018 . Der Kunstsommer 2017 war bestimmt durch die drei groen, international bedeutenden Kunstprojekte: documenta 14 in Athen und Kassel, Biennale Venedig und Skulptur-Projekte in Munster. Die hohen Erwartungen vorab und die Berichterstattungen, Diskussionen und Kritiken whrenddessen hatten starke ffentliche Prsenz und waren Dauerbrenner in den Medien. Neben den theoretischen Diskursen der Fachwelt, stand auch das Kunsterleben des Publikums im Zentrum, das unter dem Anspruch der gesellschaftlichen Relevanz von Kunst im groen Stil erreicht werden sollte. Nach dem Ende des Kunstsommers stellt sich in besonderer Weise fr Knstler_innen die Frage, was aus diesen bedeutenden Events bleibt. Welchen nachhaltigen Einfluss haben sie, welche Erkenntnisse daraus wirken auf die jeweils eigene Arbeit?
    Die in Mnchen lebenden Knstler Valio Tchenkov und Vincent Mitzev sind seit mehreren Jahren gemeinsam als Besucher auf diesen Kunstgroveranstaltungen unterwegs. ...
    Text von der Webseite
TitelNummer
024792701
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Richas Digest #09 Edition
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin / Fotografie
Techn. Angaben
  • [64] S., 31x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, eingeklebtes Heft, drahtgeheftet, Originalfoto, Karton in Schutzhlle
ZusatzInfos
  • Das Bild der Frau ist berprsent. Die Publikation zeigt
    dem entsprechend viele chromogene Frauenbildnisse, nur wenige Beispiele, die Mnner abbilden. Meistenteils Werbeauftrge fr die Kosmetik- und Textilproduktion in der DDR, der Fotograf: Jrgen Rach, Bildjournalist und Bildautor fr Werbung in der DDR mit staatlicher Zulassung, versteht sich. Rach war wohnhaft in Dresden und verantwortlich fr die Fotografien in Dresden, Fhrer in Fotos, VEB F.A. Brockhaus Verlag Leipzig, DDR, 1974.
    Auf der 3. Pressekonferenz des Zentralkomitees der SED Mitte April 1959 hatte das Politbro per Beschluss die Abkehr von starren und gestellten Fotos gefordert. Pressefotografien htten das pulsierende Leben darzustellen und den Menschen zu zeigen, der die sozialistische Gesellschaft gestaltet habe. Ein gutes Pressefoto, heit es weiter, msse Bewegung atmen und die fr das Ganze gltigen Details berzeugend ausdrcken. Die groe Schwche waren die Bilder aus Politik und Alltag. Diese Worte bezogen sich auch auf die zu diesem Zeitpunkt laufende 1. Pressefotoschau der DDR. Hier fehlte, so das Protokoll, fast vllig die Darstellung unseres breiten demokratischen Lebens, an dem jeder Brger irgendwie teilhat.
    Dem Anspruch hinkte die journalistische Bildproduktion bis 1989 hinterher. Das Bild blieb zumeist Illustration eines primr zu vermittelnden Textes. Primitive Schemata gerieten im nachhinein zur Karikatur.
    So verhlt es sich auch bisweilen in den Bildreportagen von J. Rach.
    Doch anders bei den Werbebildern. Hier herrscht eine Art von Schemata vor, die macht schon eher Sinn. Lessons in Posing Subjects wrde Robert Heineken das nennen. Dazu kommt eine Qualitt des Ausdrucks in den Gesichtern dieser Models, die man heute vermissen mag. Es schlich sich unbemerkt eine Indifferenz in die Bilder, wenn die Ideologie der Politagitation nicht vorherrschend an der Bildproduktion beteiligt war.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Stichwort
Geschenk von Achim Riechers
TitelNummer
024894675
Einzeltitel =


Titel
  • Der Antist Nr. 2 - Zeitschrift der Wiener Avantgarde - Wir heilen die Kunst
Ort LandWien (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 62 S., 29,4x22,8 cm, Auflage: 200, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung. Cover Montage mit Goldprgedruck, rckseitig mit einem farbigen montierten Kartoffeldruck, Collage mit 2 Papierstreifen und Stempeldruck. Signatur und Widmung im Innencover
ZusatzInfos
  • Drahtheftung. Die zweite ausgabe des Antist ist der Auftakt zu einer Reise. ... Einer Reise als Wallfahrt. Einer Wallfahrt nach Antist. Antist ein Ort in den pyenen. Ein Ort, in dem Gott wohnt.
    Text aus dem Heft.
    Mit einem Selbsterfahrungsbericht aus der Mhl-Kommune, als Schwule noch heilbar waren.
    Einem kunsthistorischem Diskurs zu Fhrers Geburtstag, 20. April 2016.
    Die Rettung des Abendlandes.
    ZUm 80. Geburtstag von Kurt Kalb.
    Wie, Malerei heute? Versuch einer berwindung postkantianischer und postmoderner sthetik.
    Kunst 6 Boxen u.v.m.
Sprache
WEB Link
Geschenk von Marlene Obermayer
TitelNummer
024947538
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Camera Austria International 138 - Archiv 19741985
Ort LandGraz (sterreich) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 104 S., 29,6x21 cm, , ISBN/ISSN 9783902911346
    Broschur
ZusatzInfos
  • In den letzten Jahren hat Camera Austria mit zahlreichen KnstlerInnen gearbeitet, deren Werke einen direkten Bezug zur Frage des Archivs aufweisen. zlem Altin, Sven Augustijnen, Eric Baudelaire, Martin Beck, Peggy Buth, Peter Friedl, Maryam Jafri, Tatiana Lecomte, Uriel Orlow, Ines Schaber, Ala Younis und andere mehr konstruieren eine Art temporres, vorlufiges Archiv, legen Sammlungen an, nehmen ihren Ausgangspunkt fr Recherchen in Material, das sie in Archiven finden, oder in Funden, die in Archive fhren. Einerseits geht es also darum, Archive zu imaginieren, die es nicht gibt, die aber notwendig wren, andererseits darum, Archiven etwas hinzuzufgen, das diesen fehlt, das sie unterdrcken oder ausschlieen. Knstlerische Praktiken intervenieren dabei auch in einem allgemeinen Sinn in Wissensproduktion, sie instituieren gewissermaen Verfahren einer Produktion von Wissen, das fehlt, und bernehmen dabei teilweise Funktionen anderer kultureller Institutionen.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
025102671
Einzeltitel =


Titel
  • Pist Protta Nr 062
Ort LandKopenhagen (Dnemark)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 276 S., 19,5x12,8 cm, Auflage: 688, , ISBN/ISSN 01076442
    Hardcover, unterschiedliche Papiere.
ZusatzInfos
  • Roadmagazin. Die Pist-Protta-Redakteure waren in Dresden, Budapest, Wien und Harrachstal und haben Knstler getroffen, die auf verschiedene Weise zu dieser Nummer beigetragen haben
    Text von der Webseite, bersetzt.
Sprache
TitelNummer
025218K85
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Clash, 07 Oktober 2001
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [32] S., 35x26 cm, Auflage: 38.500, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Thema der Ausgabe: Burning Man Festival.
    Mischung aus Jugendmagazin und Stadtmagazin, das in Mnchen von 2001 bis 2003 monatlich kostenlos vertrieben wurde und vor allem gesellschaftliche und politische Themen aufgriff. Vorgnger waren unter anderem "Mephisto" und "Newsbrothers".
    Information von Sub Bavaria.
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Max Hgler
TitelNummer
025530K76
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Tour de Madame
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • [40] S., 21x14,8 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Wendeheft
ZusatzInfos
  • Begleitheft zur Ausstellung 18.05.-21.10.2018.
    Kaum eine andere Knstlerin hat unser heutiges Verstndnis von Malerei und von der Kulturlandschaft seit den 1980er Jahren so entscheidend geprgt wie Jutta Koether (geb.
    1958). Jutta Koether - Tour de Madame - prsentiert auf zwei Etagen des Museums Brandhorst in einem ersten umfassenden berblick die erstaunliche Bandbreite ihrer Arbeit
    ln vielerlei Hinsicht wird die Ausstellung eine Entdeckungsreise sein, fhrt sie doch die mehr als 150 Gemlde, Zeichnungen und Assemblagen auf eine vllig neue Art und Weise zusammen. Viele der Werke wurden nie ffentlich ausgestellt oder waren seit ihrer ersten Prsentation nicht mehr zu sehen. Ein Hhepunkt der Schau wird ein neu geschaffener. 15-teiliger Gemldezyklus sein, der - in Anspielung auf Cy Twomblys Lepanto-Raum aus der Dauerausstellung des Museums Brandhorst - Koethers eigene Schlacht mit der Malerei- und Kunstgeschichte vor Augen fhrt. ...
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025928712
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Doing the Document - Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - Die Schenkung Bartenbach - Ausstellungsbegleiter - Exhibition guide
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 21x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Heft A5 mit aufgeheftetem monochromen kleineren Karton (A6) als Cover. Innenteil mattes ungestrichenes Papier, Schwarz-Wei, Cover glnzend, oliv
ZusatzInfos
  • Ausstellungsbegleiter zur Ausstellung 31.08 201806.01.2019. Diane Arbus, Boris Becker, Karl Blossfeldt, Walker Evans, Lee Friedlander, Candida Hfer, Gabriele und Helmut Nothhelfer, Tata Ronkholz, Albert Renger-Patzsch, August Sander, Hugo und Karl Hugo Schmlz, Garry Winogrand, Piet Zwart generationsbergreifend eint all diese Fotograf*innen eine Arbeitsweise, nmlich ber Jahrzehnte hinweg kontinuierlich Themen zu verfolgen. Bei Sander knnen solche Reihen einen Atlas der Menschen des 20. Jahrhunderts bilden, bei Hfer ein Archiv von ffentlichen Rumen und deren Codes der Reprsentation, oder bei Blossfeldt ein solches der Formenvielfalt von Fauna und Flora. In der direkten Fotografie" vereinigt sich die wechselvolle Rezeption der Fotografie als knstlerische und dokumentarische auf besondere Weise. In der Zusammenschau lsst sich zugleich der wechselseitige Einfluss deutscher und amerikanischer Positionen in der verdichteten Kulturlandschaft des Rheinlandes der 1960er bis 1990er Jahre nachvollziehen. Hier waren in den 1970er Jahren die ersten Galerien fr Fotografie zu finden, die sich fr August Sander, Florence Henri, Piet Zwart, Karl Blossfeldt, aber auch fr die amerikanischen Positionen der 1960er Jahre wie Walker Evans, Diane Arbus, Lee Friedlander, Garry Winogrand begeisterten und durch kontinuierliche Vermittlungsarbeit bekannt machten. Zugleich bten Bernd und Hilla Becher mit ihrer Lehre an der Kunstakademie Dsseldorf groen Einfluss aus. Und nicht zuletzt prgten bedeutende monografische Ausstellungen sowie Gruppenausstellungen nachhaltig die Rezeption. L. Fritz Gruber zeigte bereits in den 1950er Jahren August Sander in den Photokina Bilderschauen. Die Kunsthalle Dsseldorf stellte 1976 Fotografien von Walker Evans aus, und Klaus Honnef kuratierte zeitgleich wichtige Gruppenausstellungen dokumentarischer Fotografie im Rheinischen Landesmuseum, Bonn. Dieser dokumentarisch-knstlerische Ansatz wird mit Doing the Document vorgestellt und zugleich befragt. Walker Evans bezeichnete seine Fotografien nicht als dokumentarisch, sondern sprach von einem dokumentarischen Stil. 1967 zeigt das Museum of Modern Art in New York, Werke von Arbus, Friedlander und Winogrand, alle auch hier vertreten, unter dem Titel New Documents. Wo endet das Dokument und wo beginnt die knstlerische Geste? Dies ist eine Frage, die in der Geschichte der Fotografie immer zur Diskussion stand und auch heute, in postfaktischen Zeiten und der zunehmenden sthetisierung von Archiv- und Dokumentationsmaterial in der zeitgenssischen Kunst wieder neu zu verhandeln ist. Der Ausstellungstitel Doing the Document lst bewusst die vermeintlichen Gegenstze von herstellen (doing) und dokumentieren auf, um die immer wieder beschworene Krise der Reprsentation im Werk von zwanzig Fotograf*innen und deren Rezeption auszuloten.
    Zu verdanken ist diese Ausstellung einer Schenkung von ber zweihundert Werken deutscher und amerikanischer Fotograf*innen durch die Klner Familie Bartenbach, die die Sammlung des Museum Ludwig krzlich substanziell erweitert hat. Ergnzend zu den reichen Bildkonvoluten vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart, beinhaltet die Sammlung Bartenbach auch Quellenmaterial, das im Zuge der Ausstellung erstmals wissenschaftlich erschlossen wird. Neben der fotohistorischen Aufarbeitung der Sammlung werden auch die Stifter*innen gewrdigt. Das Engagement der Sammler*innen zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie nicht auf Einzelbilder fokussiert ausgewhlt, sondern reiche und vielseitige Bestnde einzelner, international bekannter Knstler*innen zusammengetragen haben. Ihr Interesse am Werk ausgewhlter Fotoknstler*innen spiegelt sich in umfangreichen Werkserien, die breite Facetten einzelner Knstler*innen aufzeigen. Die Schenkung ergnzt die Sammlung Fotografie im Museum Ludwig hervorragend, da sie Lcken fllt, sowie bestehende Schwerpunkte vertieft und erweitert. In der deutsch-englischen Publikation wird dies umfassend vorgestellt werden, whrend die Ausstellung sich ganz auf die Schenkung fokussiert.
    Text von der Webseite
Sponsoren
Sprache
TitelNummer
026183665
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Bodyscan - Anatomie in Kunst + Wissenschaft
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch / Flyer, Prospekt / PostKarte
Techn. Angaben
  • 176 S., 25x21 cm, Auflage: 1.000, 3 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur mit bedrucktem trasparentem Schutzumschlag, Infoblatt gefaltet, Einladungserffnung geprgt
ZusatzInfos
  • Katalog zur Ausstellung 21.11.201802.03.2019.
    Vielschichtiger Blick in unseren Krper: Mit der Ausstellung BODYSCAN Anatomie in Kunst und Wissenschaft richtet die ERES-Stiftung den Fokus auf den menschlichen Krper und seine technisch-knstlerische Darstellung. Anhand von ber 50 Exponaten unterschiedlichster Technik und Entstehungszeit wird das, was unter der Haut liegt und den Menschen zu einem so staunenswerten Wesen macht, umfassend durchleuchtet.
    Anatomie als Lehre vom Aufbau des Krpers fhrte ber Jahrhunderte Knstler und Wissenschaftler zusammen. Im Zentrum des kuratorischen Ansatzes steht deshalb die Visualisierung des menschlichen Krpers mit den jeweiligen technischen und daraus resultierenden knstlerischen Mitteln der Zeit. Waren bis ins 19. Jahrhundert Zeichnung, Kupferstich oder Holzschnitt die gngigen Methoden zur Krperdarstellung, kommen mit Fotografie, Film, Rntgenaufnahmen oder Computeranimation neue Abbildungsmglichkeiten dazu, die unser Krperbild revolutionieren.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
026206739
Einzeltitel =


kretschmer Hubert: Gang durch die Ausstellung Thomas Hischhorn in der Villa Stuck, Never Give Up The Spot, 2018

videostill-gang-durch-hirschhorn-villa-stuck-2
videostill-gang-durch-hirschhorn-villa-stuck-2
videostill-gang-durch-hirschhorn-villa-stuck-2

kretschmer Hubert: Gang durch die Ausstellung Thomas Hischhorn in der Villa Stuck, Never Give Up The Spot, 2018

Verfasser
Titel
  • Gang durch die Ausstellung Thomas Hischhorn in der Villa Stuck, Never Give Up The Spot
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Video, VHS / Digitales SpeicherMedium
Techn. Angaben
  • 2 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Video bei YouTube, 7:55 Min, bearbeitet
ZusatzInfos
  • Aufgenommen mit einem Samsung Galaxy A3 am 08.12.2018, ab 11:18 Uhr, Rohform und bearbeitete Variante auf der Festplatte.
    Anwesend waren der Kurator Roland Wenninger und der Knstler Max Schulze mit Studenten der Akademie der Bildenden Knste Mnchen
Beteil. Personen
TitelNummer
026253000
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Amazonas
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch / Buchobjekt
Techn. Angaben
  • 384 S., 25x19x4 cm, Auflage: 250 + 25, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    In Kartonschachtel, signiert, nummeriert, mit rotem Stempel, Hardcover, Fadenheftung. Einband Holz mit Leinwand berzogen, bemalt mit Erde vom Amazonas, mit 51 Terragrafien mit Erde vom Amazonas.
ZusatzInfos
  • Gestaltung u. Satz Ekkeland Gtze, Schrift: Helvetica Light, Druck Druckerei Kieckens, Mnchen, Bindung: Manfred Ruffert, Mnchen.Auflage 250 Ex arab. nummeriert, 25 Ex. rm.
    Das Buch enthlt alle entstandenen Original-Terragrafien, vom Knstler eigenhndig gedruckt. Dazu sind die Portraits der Menschen abgebildet, die bei der Auswahl der Fundstellen beteiligt waren und von E.G. fotografiert wurden. Es enthlt 19 Erzhlungen der Menschen am Fluss, von E.G. an Ort und Stelle digital aufgenommen. Sie sind aus dem Portugiesischen und Spanischen transkribiert, ins Deutsche und Englische bersetzt und von E.G. bearbeitet. In einer weiteren Ebene enthlt das Buch Auszge aus dem Reisetagebuch von E.G.. es wird durch ein Statement von Jean-Philippe Beau-Douzy ergnzt.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
WEB Link
Geschenk von Ekkeland Gtze
TitelNummer
026710753
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Straen aus Zucker #05 - Die Ausgabe zur Alltagskritik
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 24 S., 41,5x23,3 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Mehrere Bltter, gefaltet
ZusatzInfos
  • Ausgabe #5 mit den Themen: Wieso Deutschland gerne mal ne Line zieht, Weshalb grn das neue schwarz ist, warum nicht alle Pornos geil sind, und wieso auch Hamster gerne mal nach unten treten.
    Die Straen aus Zucker ist eine kostenlose antinationale Jugendzeitung der Berliner Gruppe TOP B3rlin und Einzelpersonen. Sie erscheint etwa dreivierteljhrlich in einer aktuellen Auflage von 180.000 Stck und wird im gesamten deutschsprachigen Raum gelesen. Themenschwerpunkte der letzten Ausgaben waren u.a. Alltag und politisches Handeln. Kommunismus & Realsozialismus. eine gepfefferte Kritik an Staat, Nation & Kapital. Religionskritik. Liebe, Sex und Freund_innenschaft. Rassismus und die Proteste der Geflchteten. Reaktionre Bewegungen und befreite Gesellschaft, Utopien und wie wir leben wollen.
    Text von der Website (Stand Mrz 2019).
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026862757
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • GALORE Interviews 23-49 - Das Interview-Magazin
Ort LandDortmund (deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 100 ca. S., 30x22,5 cm, 27 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Die Zeitschrift startete mit einer Auflage von 100.000 im Januar 2004. Das Heft enthielt 40 Interviews auf 256 Seiten. Die ersten drei Ausgaben erschienen vierteljhrlich, ab Ausgabe Nummer 4 erschien das Magazin im Zwei-Monats-Rhythmus. Herausgeber war Michael Lohrmann. Ab Mrz 2005 erschien Galore monatlich in einer Auflage von 140.000 Exemplaren und mit einer reduzierten Anzahl von Interviews und wollte Leser mit einer Umpositionierung zum Kulturmagazin locken. Ab der Ausgabe 37 im Frhjahr 2008 verpflichtete es den Comiczeichner Jamiri. Mit der Ausgabe 49 im Juni 2009 wurde die Printversion von Galore eingestellt, im am 6. Juli 2009 freigeschalteten Internetportal waren smtliche Interviews der Printausgabe zunchst frei zugnglich, zudem wurde werktglich ein neu gefhrtes Interview eingestellt. Zum Jahreswechsel 2009/2010 wurde die Seite ebenfalls stillgelegt.
    Text von Wikipedia
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Bernd Weber
TitelNummer
027107T01
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • GALORE Interviews 01-22 - Das Interview-Magazin
Ort LandDortmund (deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 256 ca. S., 30x22,5 cm, 22 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, Heft 1 mit eingelegter CD
ZusatzInfos
  • Die Zeitschrift startete mit einer Auflage von 100.000 im Januar 2004. Das Heft enthielt 40 Interviews auf 256 Seiten. Die ersten drei Ausgaben erschienen vierteljhrlich, ab Ausgabe Nummer 4 erschien das Magazin im Zwei-Monats-Rhythmus. Herausgeber war Michael Lohrmann. Ab Mrz 2005 erschien Galore monatlich in einer Auflage von 140.000 Exemplaren und mit einer reduzierten Anzahl von Interviews und wollte Leser mit einer Umpositionierung zum Kulturmagazin locken. Ab der Ausgabe 37 im Frhjahr 2008 verpflichtete es den Comiczeichner Jamiri. Mit der Ausgabe 49 im Juni 2009 wurde die Printversion von Galore eingestellt, im am 6. Juli 2009 freigeschalteten Internetportal waren smtliche Interviews der Printausgabe zunchst frei zugnglich, zudem wurde werktglich ein neu gefhrtes Interview eingestellt. Zum Jahreswechsel 2009/2010 wurde die Seite ebenfalls stillgelegt.
    Text von Wikipedia
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Bernd Weber
TitelNummer
027108T01
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Tempo 1985 01 - Nullnummer
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 132 S., 30x23 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Tempo war eine deutsche Lifestyle-Zeitschrift, die von 1986 bis 1996 erschien.
    Mit der Grndung von Tempo im Hamburger Jahreszeiten Verlag kam der New Journalism nach Deutschland. Die Grndungsmannschaft gruppierte sich um den sterreichischen Journalisten Markus Peichl und den sterreichischen Art Director (dt. knstlerischer Leiter) Lo Breier, die zuvor den Wiener gegrndet hatten. Vorbild waren dabei Tom Wolfe und Hunter S. Thompson, Zeitgeistmagazine wie twen, New York Magazine und Vanity Fair, aber auch die neuen Stilbibeln wie das britische Magazin The Face und das franzsische Actuel.
    Die Zeitschrift definierte nach Meinung ihrer Anhnger verbindlich den urbanen Lebensstil der jungen Generation. Thematisch befasste sich Tempo mit Themen zwischen Konsum und Rebellion, AIDS und Armani sowie Popkultur und Hochkultur.
    Text aus Wikipedia
Sprache
Geschenk von Bernd Weber
TitelNummer
027110T02
Einzeltitel =


steig-kamera-agfa
steig-kamera-agfa
steig-kamera-agfa

Steig Alexander, Hrsg.: Kamera - Ein knstlerisch-wissenschaftliches Projekt zum Auenlager Agfa-Kamerawerk in Mnchen-Giesing 1944-45, mit einem Erinnerungsbericht von Kiky Gerritsen Heinsius, 2019

Verfasser
Titel
  • Kamera - Ein knstlerisch-wissenschaftliches Projekt zum Auenlager Agfa-Kamerawerk in Mnchen-Giesing 1944-45, mit einem Erinnerungsbericht von Kiky Gerritsen Heinsius
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 216 S., 20,8x14,8 cm, Auflage: 650, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783928804929
    Broschur
ZusatzInfos
  • Im Mnchner Stadtteil Giesing lag das ehemalige Auenlager Agfa-Kamerawerk des KZ Dachau. Dort waren ab 1944 etwa 550 weibliche Hftlinge in einer kriegsbeschdigten Bauruine in der heutigen Weienseestrae 7-15 interniert. Das Schicksal der Frauen schildert umfnglich und eindringlich der bisher unverffentlichte Erinnerungsbericht "Die Welt war wei" der niederlndischen Widerstandskmpferin Hendrika Jacoba (Kiky) Gerritsen-Heinsius (1921-1990). Die Publikation erscheint anlsslich des 2017 realisierten Projekts KAMERA von Alexander Steig, einer Erinnerungsskulptur im ffentlichen Raum in Mnchen-Giesing und einer vierteiligen Veranstaltungsreihe im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof. Neben dem Erinnerungsbericht setzen sich die Beitrge von Simon Frisch und Ren Landsperskys mit Problematik knstlerischer Interventionen im Dienste der Erinnerungsarbeit auseinander. Ferner gibt es eine historische Einordnung des Auenlagers von Jascha Mrz sowie eine Einfhrung in das Leben von Kiky Heinsius von Barbara Hutzelmann.
    Publikation erschienen anlsslich des Projekts von Alexander Steig KAMERA, Erinnerungsskulptur im ffentlichen Raum in Mnchen-Giesing und zur Veranstaltungsreihe im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof 24.09.-22.10.2017
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
027188762
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Wir wissen alle genau, wer die Tter sind - Guerrilla Girls im Kollektiv-Interview: Die Berliner Gruppe Soup du Jour kmpft gegen Diskriminierung, Sexismus und Rassismus in der Kunstwelt
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 57,5x39,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Ausriss aus der SZ Nr. 287 vom 12.12.2019, Feuilleton S. 11 HF2
ZusatzInfos
  • Lange schien es, als spare die Debatte um Gleichberechtigung und Me Too die Kunstszene in Deutschland aus. Doch dann wurde es im vergangenen Jahr laut: Sowohl das Gallery Weekend in Berlin als auch die Ausstellung Milchstraenverkehrsordnung im Knstlerhaus Bethanien wurden heftig kritisiert, weil nur wenige Knstlerinnen oder People of Colour eingeladen waren. Es wirkte, als seien die legendren Guerrilla Girls, eine in den Neunzigern gegrndete feministische Aktivistengruppe, nach Berlin umgezogen. Doch hinter den Aktionen stand Soup du Jour, ein Kollektiv, das hier erstmals in einem als Gruppe gefhrten Interview ber Ziele und Beweggrnde spricht. ...
    Text aus dem Artikel
Sprache
TitelNummer
027972781
Einzeltitel =


thierstein-edition-et
thierstein-edition-et
thierstein-edition-et

Thierstein Daniel, Hrsg.: Katalog Archiv edition et, Berlin, 2019

Verfasser
Titel
  • Katalog Archiv edition et, Berlin
Ort LandBern (Schweiz) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 164 S., 23x23 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Die edition et publizierte zwischen 1966 1968 eine Reihe von Anthologien mit Werken von Knstlern im Umfeld von Fluxus, Konzeptkunst, Konkreter Poesie, Wiener Aktionismus u.a.m. Christian Grtzmacher als Verleger und der Berliner Knstler Bernhard Hke als Herausgeber waren die ersten im deutschsprachigen Raum die die Zusammenarbeit mit den Knstlern im Umfeld der amerikanischen Fluxusbewegung um George Maciunas und des New Yorker Avantgarde Verlages Something Else Press von Dick Higgins suchten und diese Arbeiten mit Beitrgen deutscher und schweizerischer Knstler erweiterten. Daraus entstand eine Reihe von Publikationen die in ihrer Bedeutung, genau 50 Jahre nach der Grndung von DADA, erneut die radikale Sinnfrage der Kunst stellten.
    Wir konnten einen Teil des Archives der edition et retten. Darunter befinden sich Originalarbeiten, Fotografien und Korrespondenzen von Christo (der Originalcollage des ersten Projekts zur Verpackung eines Gebudes von 1962), von Daniel Spoerri das Projekt zu seiner Lunettes noires aus dem Jahre 1961. Zum Teil unverffentlichte Fotografien von Otto Muehl und Hermann Nitsch. Originalarbeiten von Arnulf Rainer, Originalfotografien von Charlotte Moorman und Nam June Paik ihrer legendren Musikperformancen von 1964 in New York. Originaltyposkripte zu den frhesten Happenings von Wolf Vostell sowie eine Anzahl von Originalarbeiten, Dokumenten und Korrespondenzen der Fluxusknstler George Brecht, Robert Filliou, Dick Higgins, Ben Vautier, Emmett Williams, Ken Friedman u.v.a. ...
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Daniel Thierstein
TitelNummer
028095794
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Der Alltag 12. Jahrgang Nr. 3/89 Die Sensationen des Gewhnlichen - Thema: Feiern
Ort LandZrich (Schweiz)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 172 S., 27x21,5 cm, , ISBN/ISSN 3905080019
    Broschur mit Klappen.
ZusatzInfos
  • "Es war ein kleines Periodikum, 1977 von Studenten als Protokollsammlung des Alltags gegrndet in Zrich, angeregt durch eine erfolgreiche Serie von Talkshows mit "echten Menschen", also Polizisten, Klofrauen etc., wen sich Studenten so unter "echten" Menschen vorstellen. Man wollte die Welt beschreiben unabhngig von den groen Diskursen der Sozialwissenschaftler. Dabei entstand im Laufe der Jahre eine Art Literaturzeitschrift, eine Mischung aus Dokumentation und kleinen literarischen Texten, die keinem Genre zugehrig waren. Im Sommer 1993 stellte der Zricher Scalo-Verlag die Zeitschrift ein, Anfang 1994 kam sie im Berliner Elefantenpress-Verlag wieder zum Vorschein, 1997 ging ihr endgltig die Puste aus."
    Text von der Website
    Mit Anzeige des Romans von Thomas Hettche "Ludwig muss sterben".
Sprache
TitelNummer
028121766
Einzeltitel =


Sturm Helmut / Prem Heimrad / Zimmer Hans-Peter / Kunzelmann Dieter / Nash Katja / Nash Jrgen: Spur 6 Gruppe Spur in Skandinavien - Gruppe Spur im Exil, 1961

spur-6-vs
spur-6-vs
spur-6-vs

Sturm Helmut / Prem Heimrad / Zimmer Hans-Peter / Kunzelmann Dieter / Nash Katja / Nash Jrgen: Spur 6 Gruppe Spur in Skandinavien - Gruppe Spur im Exil, 1961

Titel
  • Spur 6 Gruppe Spur in Skandinavien - Gruppe Spur im Exil
Ort LandMnchen / Drakabygget (Deutschland / Schweden)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [24] S., 28,7x29,8 cm, Auflage: 1.500, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Siebdruck
ZusatzInfos
  • Erschienen im August 1961 in Schweden. Kanon der Revolution. Wenn Blicke Samen wren. Trampers Nachtlied. Der urbanistische Schrei aus dem Luxuskeller. Hommage an J.G. Jung. Brief eines Zurckgebliebenen (ungeschwrzt)
Sprache
TitelNummer
028242K92
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Grsse an Daheim
Ort LandBad Waldsee (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • Auflage: 100, signiert, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    jeweils 12 Postkarten in Kassette aus seitlich geklammtertem Karton, mit Postkarte auf Deckel Kassete, Nr. 87 mit Bandarole, Nr. 93 mit Begleittext auf weier Karte.
ZusatzInfos
  • Zitate aus Gesprchen der Knstlerin mit Kurgsten von Bad Wiessee (Rckseite), mit Fotos (Vorderseite) entstanden auf Spaziergngen durch den Ort. 12 verschiedene Motive waren whrend der gesamten Ausstellungszeit in den vorhandenen Postkartenstndern der Kioske und Geschfte erhltlich. Ein Beitrag zur Ausstellung 700 Jahre Stadt Waldsee Skulpturenweg, kuratiert von Axel Otterbach
Sprache
Stichwort
Geschenk von Heike Ratfisch
TitelNummer
000523202
Einzeltitel =


Titel
  • Unntze Bcher - Useless Books
Ort LandHeidelberg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 120 S., 24x20,5 cm, signiert, 2 Stück. , ISBN/ISSN 3933257786
    Hardcover, mit Widmung, 1 x
ZusatzInfos
  • Mit einem Essay von Karen Meetz. Ungefhr 99 Prozent ihrer Lebensdauer verbringen Bcher geschlossen und ungenutzt im Regal. Rcken an Rcken stehen sie da, die Lehrbcher, Neuerscheinungen, Sammelbnde, Enzyklopdien, Werkausgaben, Biographien. Meist zieht der Zug der Bcher ungelesen an seinen Adressaten vorbei. Und ruht das Buch, endlich aufgeschlagen, warm und angenehm in den Hnden seiner Leser, so entfhrt es unmittelbar in die immaterielle Welt des Textes. Zwar muss ein Buch ergriffen werden, bevor es begriffen werden kann, doch wird nicht selten bersehen, dass es mehr als nur ein bloer Behlter des Geistigen ist. Es ist auch Gehuse fr etwas Sinnliches. Fr Dorothea Reese-Heim stellt sich diese Frage nach der sensorischen Erfahrbarkeit des Buches knstlerisch. Seit 1991 befasst Dorothea Reese-Heim sich mit dem Medium Buch. Indem sie dessen Gestaltkategorien erkundet und ausreizt, zeigt sie, was ein Buch als Objekt leisten kann. So werden beispielsweise die Prinzipien der Buchmechanik erforscht. Das Umblttern etwa wird als kinetischer Ablauf thematisiert und bewusst erfahrbar gemacht. Die Flchengestaltung der Deckel, Bearbeitungsspuren oder skulpturale Qualitten des Buchkrpers knnen ebenso zum Ausgangspunkt von knstlerischen Eingriffen werden. Auch vor den Eitelkeiten des Buches wird nicht haltgemacht. Was entsteht, sind subtile und oft genug fragile Artefakte. Mit ihren spielerischen und berraschenden Strategien sensibilisieren sie die Betrachter und erffnen ihnen eine Bibliophilie der anderen Art.

    Die in diesem Band vorgestellten Objekte waren Teil einer im Heinz Nixdorf MuseumsForum, Paderborn, im Jahr 2002 gezeigten Einzelausstellung der Knstlerin
Sprache
Geschenk von Reinhard Grner
TitelNummer
008893265
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Medien Experiment Spiel / Festschrift fr Fridhelm Klein
Ort LandWolnzach (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 316 S., 22,6x18,8 cm, Auflage: 500, , ISBN/ISSN 9783937082103
ZusatzInfos
  • Festschrift fr Fridhelm Klein - Experimentelles Spiel und Medien waren die Schwerpunkte seiner Lehr- und Forschungsttigkeit von 1969 bis 2004 an der Akademie der Bildenden Knste Mnchen. Und sofort ffnet sich ein weites Feld assoziierter Denk- und Bettigungsmglichkeiten. Die vielfltigen gestalterischen Zugangsweisen zu sthetischen Phnomenen, wie er sie Generationen seiner Studenten erffnet hat, spiegeln sich in den Text- und Bildbeitrgen wider
Beteil. Personen
Geschenk von Fridhelm Klein
TitelNummer
010727368
Einzeltitel =


mauler-nimms-mit
mauler-nimms-mit
mauler-nimms-mit

Mauler Christoph: nimm's mit bring's heim - Die Abhngigkeiten der Menschen treten in der Bewegung von Waren zutage., 2013

Verfasser
Titel
  • nimm's mit bring's heim - Die Abhngigkeiten der Menschen treten in der Bewegung von Waren zutage.
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 12 unpag. S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Farblaserkopie
Stichwort
Geschenk von Christoph Mauler
TitelNummer
012611459
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Die Gruppe KEKS - Aufbrche der Aktionistischen Kunstpdagogik
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 21x14,8 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783867361392
    Broschur
ZusatzInfos
  • Schriftenreihe Kontext Kunstpdagogik, Band 39.
    Die Gruppe K.E.K.S. (KunstErziehungKybernetikSoziologie) ist ein Phnomen des gesamtgesellschaftlichen Umbruches um 1968, in welchem Schule, Bildung und damit auch die Kunsterziehung radikal auf den Prfstand kamen: Die Gruppe hat mit ihren Aktionen in Nrnberg und Mnchen fach- und bildungspolitische Impulse gesetzt und Spielrume fr ein Lernen in und an gesellschaftlicher Wirklichkeit realisiert:
    Durch Aktion werden reale Situationen zu Lernumrumen. Da solches Lernen (das ist z. B. die Erfahrung, dass Aktivitt Vernderung bewirkt) nicht in fiktiven Rumen (Als-ob Welt unserer Schule) stattfinden kann, ist KEKS-Aktion an Prozesse in wahrnehmbarer Realitt gebunden.
    Text nach Webseite
    KEKSer waren u. v. a. Fridhelm Klein, Wolfgang Zacharias, Hans Mayrhofer, Michael Popp, Gerd Grneisl, Alex Diel, Hermann Glaser, HA Schult, Pino Poggi, Albert Ottenbacher, Peter Mller-Eggloff, Willi Maurer, Rainer Kallhardt, Norbert Pfeiffer, Jrg Sellenriek
Sprache
TitelNummer
013258478
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Alles andere ist drin ! Berliner Skulpturen und andere Ankndigungen
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 144 S., 14,5x17,7 cm, Auflage: 1.000, , ISBN/ISSN 9783865881779
    Drahtheftung, 16seitiges Textheft mit Bildlegenden und mit einem Text von Ulrich Gutmair (deutsch) eingelegt
ZusatzInfos
  • Die merkwrdigen stdtebaulichen Anordnungen, Objekte und Gegenstnde, die Gngrich fotografiert hat, sind Skulpturen sui generis. Es sind Skulpturen, von denen die meisten nie als solche konzipiert waren, die aber die Realitt der Stadt und der ihr bergestlpten Images umso prziser kommentieren.
    Text von der Webseite
Stichwort
WEB Link
Geschenk von Christoph Mauler
TitelNummer
013313486
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Metropolis
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 10,5x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte
ZusatzInfos
  • Einladung zur Midissage der Ausstellung Metropolis - Internationales Knstlerbuchprojekt am 18.07.2015 im Kulturhaus Milbertshofen. Gezeigt wird ein Leporellobuch, an dem 300 Knstler aus 17 Lndern beteiligt waren
Geschenk von Reinhard Grner
TitelNummer
013658501
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Images
Ort LandKassel (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 12x16 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Images ist Teil des Kunstprojekts Werk/Kunst/Werk anlsslich des Jubilums 125 Jahre Arbeitgeberverband Metall- und Elektro-Unternehmen in Nordhessen.
    die Marke der Firma Albert Koch Maschinenbau wird in Kunstwerke von Knstlern integriert, die auf der documenta ausgestellt waren
Geschenk von Jrgen O. Olbrich
TitelNummer
013665497
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Legend Of The Things
Ort LandBiel (Schweiz)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 21x14 cm, Auflage: 700, , ISBN/ISSN 9783952369180
    Broschur. Text Deutsch
ZusatzInfos
  • Ein Jahr lang war ich unterwegs, vor allem in Argentinien und auf den Philippinen. Whrend dieser Zeit schickte ich Dinge in die Schweiz. Objekte, die ich sammelte, kaufte, suchte, fand, selbst machte. Adressaten waren die BewohnerInnen eines Altersheims in Zug. Dort wurden die Dinge in einer von mir entworfenen Vitrine ausgestellt. Dabei interessierte mich primr, ob es wohl mglich wre, mittels Gegenstnden meine jeweiligen Eindrcke und Erlebnisse zu vermitteln. Oder ob es nicht eher so ist, dass ich mit meinen Objekten beim Betrachter eigene Erinnerungen und Bilder wachrufe und sich bei ihnen neue Assoziationsrume ffnen, die von meinen Geschichten losgelst sind?
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Jrgen O. Olbrich
TitelNummer
014699527
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Der Stoff aus dem die Trume waren
Ort LandMnster (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 2 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 07.11.2015-28.02.2016
Geschenk von Christoph Mauler
TitelNummer
015111601
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Filmfront Nr. 32 - Spezialnummer Bildliches
Ort LandBasel (Schweiz)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 84 S., 20,6x14,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Schwarzwei-Fotokopien, einige Seiten original gestempelt, hndisch datiert,
ZusatzInfos
  • Die Filmzeitschrift die von den Filmern gemacht wird, gegrndet 1977, eingestellt 1988, erschien viermal jhrlich. Herausgeber waren Urs Berger und Ruedi Bind
Geschenk von Klaus Groh
TitelNummer
017113627
Einzeltitel =


Titel
  • schde - fiches d'oprateurs anonymes Nr. 12
Ort LandBrssel (Belgien)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 29,7x21 cm, , ISBN/ISSN 07773366
    Ein Blatt gefaltet, alle Bltter lose eingelegt
ZusatzInfos
  • Monatliche Zeitschrift (1974-1975) mit anonymen Beitrgen. Externe Mitwirkende bei schde waren u. a. Bernard Marcelis, Alain Macaire, Achille Bonito Oliva, Wim Van Mulders und Michel Baudson
Sprache
Stichwort
Geschenk von Klaus Groh
TitelNummer
017383634
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Internationaler Stempelworkshop - Quotationstamps
Ort LandBremen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 14,5x20,8 cm, Auflage: 250, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Softcover, Broschur, Buchrcken mit Leinen beklebt, Umschlag gestempelt
ZusatzInfos
  • Publikation zum Internationalen Stempelworkshop in Bremen vom 22.08.-30.08.1981. Handgestempelt vom Autor. Bildende Knstler, Schriftsteller und Komponisten waren eingeladen, sich an dem internationalen Workshop mit einem Entwurf fr einen Stempel zu beteiligen.
    Text aus dem Buch.
Sprache
TitelNummer
026130735
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Goethe als Dadaist
Ort LandSiegen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • [20] S., 20,3x14,4 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Umschlag beklebt
ZusatzInfos
  • kleine texte 1. Der abgedruckte Artikel lag einem Packen von Unterlagen bei, die mir Raoul Hausmann zu seinem Buch "Am Anfang war Dada", das ich 1972 zusammen mit Gnter Kmpf herausgegeben habe, zugeschickt hat. Es handelt sich um die Fotokopie einen Zeitungsausschnitts des Zeitungsnachrichten-Bureaus Adolf Schustermann, nachgewiesen aus dem "Prager Tagblatt", datiert auf Oktober 1919. Es ist nicht auszuschlieen, dass die Berliner Dadaisten selbst, die ja ein ausgesprochen enges Verhltnis zu verwirrenden und irrefhrenden Zeitungsproklamationen hatten, die Verursacher dieses Artikels waren.
    Text aus dem Nachwort des Hefts.
Sprache
Stichwort
Geschenk von Klaus Groh
TitelNummer
027406736
Einzeltitel =


helga&goldankauf
helga&goldankauf
helga&goldankauf

Aladag Nevin / Engl Beate / Laner Alexander, Hrsg.: Helga & Goldankauf, 2001

Verfasser
Titel
  • Helga & Goldankauf
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • [68] S., 28x21 cm, , ISBN/ISSN 3889600530
    Broschur, Klappumschlag
ZusatzInfos
  • Im Juli 1999 wurde die Galerie Goldankauf im Gartenhaus der Akademie erffnet, in dem sich zu der Zeit das Caf befand. Der Grundgedanke lag speziell darin, junge internationale Knstler aus anderen Stdten und Lndern einzuladen. Durch die Anbindung an das Caf Helga, in dem die Erffnungen gefeiert wurden, und mit dem bereits entstandenen Bekanntheitsgrad, konnten wir eine lockere Vernissagen-Atmosphre schaffen, die zu Gesprchen und zum Verweilen einlud. Dadurch entstand auerdem eine Durchmischung von internationalen Knstlern und Kunstvermittlern und Kunstinteressierten aus anderen kreativen Bereichen. Die von der Galerie Goldankauf eingeladenen Knstler wohnten zum Teil im Dachgeschoss des Hauses und manche entwickelten Projekte vor Ort oder in Zusammenarbeit mit dem Publikum fr den Galerieraum, fr das Caf oder auch fr den umliegenden Gartenbereich. Im April 2000 mussten wir das Gartenhaus wegen der durch die Renovierung der Akademie entstehenden Raumnot verlassen.
    Im Kunstraum Mnchen e.V. wurde das Projekt (24.10. bis 22.12.2000) mit neuem Gesicht fortgesetzt. Es war wieder die Kombination aus Caf mit knstlerischen Interventionen und Galerieraum. Im vorderen Teil wurde Caf Helga als Bar und Lounge eingerichtet, der hintere Teil wurde als Galerie Goldankauf genutzt. Es gab insgesamt 5 Ausstellungen und wechselnde interventionen im Cafbereich.
    Im Mittelpunkt des Projekts stand auch der kulturelle Netzwerkgedanke, andere internationale Gruppen und Knstler wurden in Form von Features eingeladen zu partizipieren und mit uns gemeinsam den Raum additiv zu verndern und weiterzuentwickeln. Zu den Erffnungen gab es Cafbetrieb und Musik und lockere Gesprchsatmosphre. Eine Infoecke informierte ber die bereits gelaufenen Ausstellungen. Im Cafraum blieb ein Relikt pro Ausstellung stehen und addierte sich so zum Crossover-Charakter des Raumes.
    Im Januar 2001 waren wir zu einem Workshop im Rahmen der Lehrttigkeit von Roberto Ohrt an die Stdelschule Frankfurt eingeladen. Wir stellten unser Projekt vor und luden die Studenten ein, whrend der vier Tage unseres Aufenthaltes dort die Frage des Ortes zu thematisieren und diskutieren.
    Im September 2001 erschien ein Buch ber und von Galerie Goldankauf und Caf Helga im Verlag Silke Schreiber Mnchen, an dem sich auch wieder verschiedene Knstler, Kunstvermittler und Autoren beteiligen werden. Mit dieser Publikation, die zur Hlfte Dokumentation und zum anderen Teil Knstlerbuch ist, wurden beide Projekte zu einem Schlusspunkt gebracht.
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Xenia Fumbarev
TitelNummer
028530812
Einzeltitel =


koenig-von-hier-aus
koenig-von-hier-aus
koenig-von-hier-aus

Knig Kasper, Hrsg.: von hier aus: 2 Monate neue deutsche Kunst in Dsseldorf, 1984

Verfasser
Titel
  • von hier aus: 2 Monate neue deutsche Kunst in Dsseldorf
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 474 S., 25x20,5 cm, , ISBN/ISSN 377011650X
    Hardcover, Leineneinband, bedruckt
ZusatzInfos
  • Von hier aus Zwei Monate neue deutsche Kunst in Dsseldorf war der Titel einer vom 29.09.-02.12.1984 der Stadt Dsseldorf und der Gesellschaft fr aktuelle Kunst Dsseldorf e.V. in der Halle 13 der Messe Dsseldorf veranstalteten Kunstausstellung. Fr die knstlerische Leitung und die organisatorische Durchfhrung bernahm der Kurator Kasper Knig die Verantwortung. Die Schau sollte der Stadt Dsseldorf wieder zu einer hheren Stellung im Kunstbetrieb verhelfen, um der Konkurrenzstadt Kln in Sachen Kunst wieder ebenbrtiger zu werden.
    Die Ausstellung vereinigte 68 Knstler der Gegenwartskunst, von denen 63 Knstler im Grundriss der Ausstellung direkt zu verorten waren, in einer fr das damalige Verstndnis kulturfremden Halle, rumlich gestaltet durch den Architekten Hermann Czech. Gezeigt wurden unter anderem Plastiken, Gemlde, grafische Werke, Objekt- und Videokunst sowie Installationen. Der zur Ausstellung benutzte Schriftzug von hier aus trug die Handschrift von Joseph Beuys und wurde auch von ihm entworfen. Die Medien bten damals auffllig viel Kritik an der Vorgehensweise Kasper Knigs und der Werkauswahl der Knstler, dennoch ist die Ausstellung in der Rckschau eine der bedeutendsten innerhalb Deutschlands der 1980er Jahre.
    Text aus Wikipedia
Sprache
Nachlass von Berengar Laurer
TitelNummer
000474773
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Clash, 22 April 2003
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • [24] S., 35,2x26,2 cm, Auflage: 38.500, , ISBN/ISSN 16107489
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Thema der Ausgabe: Mnchen vs. Berlin.
    Mischung aus Jugendmagazin und Stadtmagazin, das in Mnchen von 2001 bis 2003 monatlich kostenlos vertrieben wurde und vor allem gesellschaftliche und politische Themen aufgriff. Vorgnger waren unter anderem "Mephisto" und "Newsbrothers".
    Information von Sub Bavaria.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
001565K76
Einzeltitel =


kretschmer-kuenstlerbuecher-1-2-3-kataloge
kretschmer-kuenstlerbuecher-1-2-3-kataloge
kretschmer-kuenstlerbuecher-1-2-3-kataloge

Kretschmer Hubert, Hrsg.: Knstlerbcher Teil 1,2,3, 1980

Verfasser
Titel
  • Knstlerbcher Teil 1,2,3
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 190 Bltter S., 21,5x23 cm, Auflage: 500, , ISBN/ISSN 3923205007
    3 geschraubte Kataloge im Schuber
ZusatzInfos
  • Die Kataloge zu den drei umfangreichen Ausstellungen in der Produzentengalerie Adelgundenstrae Mnchen, von 1979 bis 1980, ber Knstlerbcher, Objektbcher und Buchobjekte. Insgesamt wurden 556 Knstlerbcher von 268 internationalen Knstlern prsentiert. Zum ersten mal wurden hier in Deutschland, vielleicht sogar in Europa, knstlerische Bcher derart umfassend ffentlich gezeigt, als eine Knstlerinitiative ohne ffentliche Frderung und Untersttzung, jedoch mit Hilfe bekannter privater Sammler, Galeristen und Knstlerfreunde.
    Teile dieser Ausstellungsreihe waren anschlieend noch in Wrzburg, Heidelberg, Bonn, Darmstadt, Bern und Paris zu sehen.
    Siehe dazu Artur Brall, Knstlerbcher, Artists' Books, Book as Art - Ausstellungen Dokumentationen Kataloge Kritiken. Eine Analyse, ab Seite 54
Beteil. Personen
Sponsoren
TitelNummer
002403570
Einzeltitel =


rororo-zeitungsroman-1949
rororo-zeitungsroman-1949
rororo-zeitungsroman-1949

London Jack: Jerry der Insulaner, 1949

Verfasser
Titel
  • Jerry der Insulaner
Ort LandStuttgart (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 40 S., 35,4x26,5 cm, Auflage: 100.000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose ineinandergelegt, Rotationsdruck auf Zeitungspapier
ZusatzInfos
  • Der 16. von 25 Rowohlts Rotations Romanen, RO-RO-RO, die zwischen 1946 und 1949 im Zeitungsformat erschienen.
    "Die Entwicklung der deutschen Literatur wurde im Jahre 1933 jh unterbrochen. Was seitdem erschien, hat kaum Bestand. Dem Dichter und Schriftsteller, im Jahre 1945 pltzlich der Fesseln entledigt, fehlen noch neue Worte zu neuer Zeit.
    Es gibt eine ganze Generation von jungen Leuten, die nichts wissen von der Literatur vor 1933, auch nichts vernommen haben von den Stimmen des Auslandes, die sprlich nur - und auch nur in den ersten Jahren des nationalsozialistischen Regimes - zu uns drangen.
    Die Bibliotheken sind zerstrt, die Bcher vernichtet oder einst auf Scheiterhaufen verbrannt.
    Deshalb machen wir den Versuch, einen Teil der wesentlichen Werke der in- und auslndischen Literatur, die zu kennen notwendig ist, um wieder in europischem Zusammenhang denken zu lernen, in einer hohen Auflage und zu billigem Preis an den Leser zu bringen." 1946
    "[...] Wir begannen dieses ungewhnliche Unternehmen, weil wir in der bisher blichen Buchproduktion keine Mglichkeit sahen, den ungeheuren Lesehunger der Nachkriegsjahre zu befriedigen. Deshalb druckten wir auf Zeitungspapier, von vornherein keine Qualitt vortuschend, die nicht vorhanden ist, whlten ein Format, das uns den rationellsten Rotationsdruck und die weitestgehende Ausnutzung des Papiers erlaubte und ermglichten dadurch bei einer Auflage von 100 000 Stck den billigsten Preis fr das einfache Heft.
    Schon die ersten RO-RO-RO, die wir nach der Whrungsreform herausbrachten, waren kurze Zeit nach Erscheinen vergriffen: das gab uns die Besttigung dafr, da der Hunger nach dem billigen, guten Buch noch lngst nicht gestillt ist. Viele Leserbriefe, die Vorschlge fr neue RO-RO-RO enthalten, bestrken uns in dem Vorhaben, jetzt erst recht den jungen, lesehungrigen Menschen Romane in die Hand zu geben, die nicht nur dem Besten entnommen sind, was die zeitgenssische Literatur bietet, sondern die er auch heute noch bezahlen kann. [...]" 1949
    Auszge der "BITTE AN UNSERE LESER!" auf der letzten Seite der Ausgaben.
    Ab 1950 erschien die rororo-Reihe als Taschenbuch im Oktavformat.
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Lisa Fuhr
TitelNummer
029142K68
Einzeltitel =