Sortierung

Nur Titel mit BildNur Bilder zeigenAbwärts sortierenAnzahl Weniger Text
Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge


Ergebnis der AAP-Katalogsuche nach VERLAG mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, Medienart: alle Medien, Sortierung: ID, absteigend.

West Franz
Wo ist mein Achter ?
Wien (Österreich): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 2013
(Heft) 240 S., 14,8x20 cm,
Techn. Angaben Drahtheftung, Programmheft zur Ausstellung
Sprache Deutsch
TitelNummer
009831328 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

West Franz
It doesn't matter what the art looks like but how it is used
Wien (Österreich): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 2013
(PostKarte) 14,8x10,5 cm,
TitelNummer
009870328 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Turner Julian
Lösungen / Solutions
Köln / Wien (Deutschland / Österreich): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien / Verlag der Buchhandlung Walther König, 2017
(Buch) 116 S., 23,4x16 cm, Auflage: 450, ISBN/ISSN 978-3-96098-269-2
Techn. Angaben Broschur, Cover aus biegsamen gefrästen Flexointegralstäben mit türkiser Deckelpappe. eingelegt Lesezeichen, Schriftentausch mit der mumok-Bibliothek.
ZusatzInformation Katalog zur Ausstellung "Julian Turner. warum nicht" anlässlich der Vergabe des Kapsch Contemporary Art Prize 2017, 10.11.2017 - 11.03.2018 im mumok, Wien.
Der 1985 in Hamburg geborene Künstler Julian Turner ist der zweite Preisträger des Kapsch Contemporary Art Prize, einer Auszeichnung zur Förderung junger Künstler_innen mit Lebensmittelpunkt in Österreich, die erstmals 2016 von der Kapsch Group gemeinsam mit dem mumok ausgelobt wurde. „Geplante Imperfektion“ durchdringt die multimedialen Arbeiten Turners, in denen er Konventionen des Kunstbetriebes zitiert und humorvoll infrage stellt. Mit seiner Bar du Bois – einem Hybrid aus Ausstellungsraum, funktioneller Bar und kollaborativem Kunstprojekt – hat der Künstler ein sich immer weiter entwickelndes Format kreiert, das eine soziale Unterwanderung des Ausstellungsraums unternimmt.
Für seine erste museale Einzelausstellung warum nicht beschäftigt sich Turner mit dem Begriff des Displays, musealen und nicht musealen Präsentationsformen, sowie mit unterschiedlichsten Sammlungsprozessen: Wie sammeln wir, was sammeln wir und warum sammeln wir? Oder warum eigentlich nicht? Wie stellen wir eben jene Sammlungen aus? Oder warum nicht? Die unsichtbare Imperfektion steht im Mittelpunkt. Der Prozess wird zum ausgestellten Objekt.
(Text von der Webseite.)
Namen Annette Südbeck (Text) / Emanuel Mauthe (Gestaltung) / Georg Kapsch (Text) / Karola Kraus (Text) / Klaus Speidel (Text) / Marianne Dobner (Herausgeberin - Kuratorin - Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 2010er / Ausstellung als Display / Bar / contemporary art / Design / Humor / Hybrid / Imitation / Imperfektion / Installation / junge Kunst / Kollaboration / Kunstbetrieb / Kunstpreis / Multimedia / Prozess / Sammlung / soziale Unterwanderung / Zitat / Ästhetik / Österreich
WEB https://www.mumok.at/de/events/julian-turner-warum-nicht
TitelNummer
025673709 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Moser Simone
Hubert Kretschmer - Ein Sammler, mehrere Konzepte - mumok Bibliothek
Wien (Österreich): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 2018
(Text) 3 S., 29,7x21 cm, 6 Teile.
Techn. Angaben PDF-Datei nach Webseite mit den Listen der gezeigten Exponate, Dokumente und Vereinbarungen
ZusatzInformation Zur Veranstaltung am 13.12.2018 aus der Reihe Collector's Passion
Namen Berengar Laurer / Christian d'Orville / Christine Häuser / Edith deAk / Ginny Lloyd / Hajo Düchting / Hans-Heinz Homunculus / Heimrad Prem / Hubert Kretschmer / Jutta Laurer / Jürgen O. Olbrich / Maurizio Nannucci / Michael Snow / Rod Summers / Susanne Varga / Thomas Niggl / Thomas Riedelchen / Trude Truthan / Walter Robinson / Willi Schabmair
Sprache Deutsch
Stichwort Akademie Truthahn mit Verlaub / Archiv / Bibliothek / Ephemera / Konzeptkunst / Künstlerbriefmarke / Künstlerbuch / Mail Art / Museum / Sammlung / Statements / Theorie / Vortrag
WEB https://www.mumok.at/de/events/hubert-kretschmer-ein-sammler-mehrere-konzepte
TitelNummer
026263600 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung


Fuchs Rainer / Haaser Sophie, Hrsg.
Aktionsraum 1
Wien (Österreich): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 2011
(Buch) 40 S., 29,7x21 cm, ISBN/ISSN 978-3-902490-78-0
Techn. Angaben Softcover
ZusatzInformation erschienen zur Ausstellung 4.3-29.5.2011 im mumok. Mit Texten von Karola Kraus und Alfred Gulden. Bezieht sich auf den im Oktober 1969 in München gegründeten Aktionsraum, der ein Jahr lang existierte
Namen Albrecht D. (Dietrich Albrecht) / Alfred Gulden / Alighiero Boetti / Bernhard Höke / Bernhard Sandfort / Brot / Giuseppe Penone / Gruppe Keks / Günter Brus / Günter Saree / Hermann Nitsch / Jan Dibbets / Jochen Gerz / Klaus Groh / Klaus Rinke / Luciano Fabro / Pläne und Projekte / Robert Filliou / Stanley Brouwn / Thomas Niggl
Geschenk von Mumok
Stichwort 1970er / Aktion / Aktionskunst / Aktionsraum / Dokumentation / Experiment / Körper / Malerei / Mitmachen / Performance / Provokation
TitelNummer
011435411 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Faber Monika / Neuburger Susanne, Hrsg.
Photo/Politics/Austria
Wien / Köln (Österreich / Deutschland): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien / Verlag der Buchhandlung Walther König, 2018
(Buch) 152 S., 24,5x17 cm, ISBN/ISSN 978-3-902947-58-1
Techn. Angaben Softcover
ZusatzInformation erschienen zur Ausstellung 12.07.2018-03.02.2019 im mumok.
Die Ausstellung Photo/Politics/Austria unternimmt eine fotografische Zeitreise durch die österreichische Geschichte von 1918 bis zur Gegenwart. Das Projekt entsteht in Kooperation mit dem Photoinstitut Bonartes. Ausgehend von der Fotosammlung des mumok sind Leihgaben nationaler und internationaler Institutionen zu sehen.
Photo/Politics/Austria versucht, die österreichische Geschichte der letzten 100 Jahre aus ausgewählten Bildern oder Bildserien, die besondere Ereignisse oder Situationen zeigen, zu visualisieren: Eine Ansichtskartenserie des Justizpalastbrandes (1927), Friedl Dickers gesellschaftskritische Collagen (1931), Ernst Haas' Heimkehrer (1947) oder Seiichi Furuyas Staatsgrenze (1981/83) lassen sich ebenso als Teile des Panoramas einer wechselvollen Geschichte lesen wie Kiki Kogelniks Strassenbilder Wien (1967) oder ein Screenshot mit Hans Krankl in Cordoba (1978).
Der Filmtheoretiker Siegfried Kracauer verglich die Wirklichkeit der Kamera mit der durch historisches Wissen konstruierten Realität: Beide Medien geben die Gegenwart nur als Ausschnitt wieder. In der vom Künstler Markus Schinwald gestalteten Ausstellung Photo/Politics/Austria fungieren Pressefotografien, Interventionen, Zeitungsausschnitte, Plakate oder Filmstills als „Schlagbilder“ (Michael Diers), die die „Schlagzeilen“ vergangener Tage ergänzen und zuspitzen.
Text von der Webseite
Namen Andreas Lehne (Text) / Christoph Steinegger (Gestaltung) / Ernst Haas / Friedl Dicker / Gerald Piffl (Text) / Hans Krankl / Karola Kraus (Text) / Kiki Kogelnik / Margarethe Szeless (Text) / Marion Krammer (Text) / Markus Schinwald / Michaela Maier (Text) / Michael Diers / Seiichi Furuya / Siegfried Kracauer
Geschenk von Simone Moser
Stichwort 19. Jht. / Bildserie / Fotogeschichte / Fotografie / Plakat / Politik / Pressefoto / Sammlung
WEB https://www.mumok.at/de/events/photopoliticsaustria
TitelNummer
026320728 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Dean Tacita
Seven Books Grey
Wien / Göttingen (Österreich / Deutschland): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien / Steidl, 2011
(Buch / Sammeltuete, Schachtel, Kassette) 26,8x19,8x6,2 cm, 7 Teile. ISBN/ISSN 978-3-86930299-7
Techn. Angaben Schuber mit sieben Büchern (Boschur).
ZusatzInformation Englische Ausgabe. Erschienen anlässlich der Ausstellung "The Line of Fate" im mumok, Wien, 04.03.-29.05.2011.
Seven Books Grey is an updated, expanded version of Tacita Dean’s Seven Books (2003), and is an exploration of Dean’s oeuvre as it straddles film, drawing, photography, writing and book-making. Each book has a different focus and together they are an accurate survey of Dean’s work to date.
Book One: “Complete Works and Filmography 1991–2011”
Book Two: “Selected Writings 1992–2011” (Dean’s writings)
Book Three: “A Panegyric, Gaeta, Edwin Parker” (three projects made with and about Cy Twombly)
Book Four: “Film Works with Merce Cunningham”
Book Five: “Footage” (artist’s book with a text by Marina Warner taking a cultural-historical look at the foot and the significance of limping)
Book Six: “Post-War Germany and ‘Objective Chance’: W.G. Sebald, Joseph Beuys and Tacita Dean” (essay by Christa-Maria Lerm Hayes)
Book Seven: “Essays on the Work of Tacita Dean” (texts by Wolfram Pichler, Peter Bürger, Douglas Crimp and Achim Hochdörfer)
Text von der Webseite
Namen Achim Hochdörfer (Text) / Christa-Maria Lerm Hayes (Text) / Cy Twombly / Douglas Crimp (Text) / Joseph Beuys / Marina Warner (Text) / Merce Cunningham / Peter Bürger (Text) / W.G. Sebald / Wolfram Pichler (Text)
Sprache Deutsch / Englisch
Stichwort 2010er / Film / Fotografie / Text / Writing
TitelNummer
025588686 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Davey Moyra
Burn the Diaries
Wien (Österreich): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 2014
(Buch) 60 S., 21x15,8 cm, 2 Stück. ISBN/ISSN 978-0-9853377-3-5
Techn. Angaben Broschur
ZusatzInformation erschienen anlässlich der Ausstellung im Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien vom 20.02.-25.05.2014 und im Institute of Contemporary Art, University of Pennsylvania vom 17.09.-28.12.2014
Namen Jean Genet
Sprache Deutsch
Geschenk von Marlene Obermayer / Mumok
Stichwort Tagebuch
TitelNummer
011432396 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Badura-Triska Eva, Hrsg.
Körper, Psyche und Tabu - Wiener Aktionismus & die frühe Wiener Moderne
Wien / Köln (Österreich / Deutschland): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien / Verlag der Buchhandlung Walther König, 2016
(Buch) 164 S., 28x23,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-86335-910-2
Techn. Angaben Klappbroschur.
ZusatzInformation Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im mumok, Wien, 04.03. - 16.05.2016.
Namen Bernadette Reinhold (Text) / Brigitte Borchardt-Birbaumer (Text) / Egon Schiele / Eva Badura-Triska (Kuratorin) / Gustav Klimt / Günter Brus / Hermann Nitsch / Karola Kraus (Text) / Koloman Moser / Max Oppenheimer / Oskar Kokoschka / Otto Muehl / Richard Gerstl / Rosemarie Brucher (Text) / Rudolf Schwarzkogler
Sprache Deutsch
Stichwort 1910er / 1960er / Akt / Aktionskunst / Body Art / Fotografie / Hysterie / Körper / Malerei / Moderne / Performance / Psychoanalye / Psychologie / Seele / Selbstverletzung / Sigmund Freud / Symbolismus / Wahnsinn / Wien / Wiener Aktionismus / Wunde / Zeichnung
WEB https://www.mumok.at/de/events/koerper-psyche-tabu
TitelNummer
025675687 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden

Badura-Triska Eva, Hrsg.
Musée à vendre pour cause de faillite. Herbert Foundation und mumok im Dialog
Wien (Österreich): mumok Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 2014
(Buch) 272 S., 23,2x17,5 cm, ISBN/ISSN 978-3-902947-07-9
Techn. Angaben Hardcover mit Schutzumschlag,
ZusatzInformation erschienen zur Ausstellung 21.2.-18.5.2014 im mumok
Geschenk von Mumok
TitelNummer
011434418 Einzeltitelanzeige = Permalink (URL) Änderung / Abbildung darf nicht angezeigt werden



nach oben Volltext-Suche Erweiterte Suche NeuEinträge

Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Publizisten und den Rechteinhabern von abgebildeten Kunstwerken. Das Copyright für den Scan bzw. das Foto der jeweiligen Publikation liegt bei mir. Die Abbildungen werden hier aus historischen Gründen gezeigt und sollen helfen, allen Interessierten, Forschern und Sammlern sich ein Bild von der Vielfalt der künstlerischen Publikationen zu machen.
Auf Anfrage können die Abbildungen meiner Webseite unter Nennung der Quelle gerne nicht-kommerziell verwendet werden, wobei das Copyright eventueller weiterer Rechteinhaber berücksichtigt werden muss.