Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger Text

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen


Gesucht wurde Psychiatrie, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Alle Suchbegriffe sind in allen Ergebnissen enthalten: 4 Treffer

Verfasser
Titel
  • Archiv Untergrund Publ. 02 - Karl Burkhard, Iserlohn, Volksempfnger, Hochwassergert & Hornissenmenschen, 1992-2001
Ort LandDsseldorf (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin / Landkarte, Stadtplan
Techn. Angaben
  • [32] S., 29,7x21 cm, Auflage: 500, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, eingelegtes Farbfoto
ZusatzInfos
  • Karl Burkhard zeichnete in den ersten sechzig Jahren seines Lebens nur im Verborgenen. 1927 in Iserlohn geboren, von Geburt an krperlich und geistig behindert und von seinen Eltern in der fr ihn tdlich bedrohlichen Zeit des Nationalsozialismus vor den Progromen versteckt, trat Burkhard erst in dem Moment in Erscheinung, als beide Eltern verstarben und er in der Westflischen Klinik fr Psychiatrie in Lippstadt-Benninghausen untergebracht wurde.
    In diesen Zeichnungen, die nicht selten whrend des Gesprchs mit anderen Menschen entstanden sind, werden zum einen oft biografische Orte, Gebude und ganze Straenzge der unmittelbaren Umgebung, in der er aufgewachsen ist, vollstndig aus der Erinnerung wiedergegeben. Zum anderen erweitert sich die Bilderwelt auf den Blttern so, als htte Burkhard eine Tr zu seiner geheimen Welt geffnet: auf fremdartige Wesen, er nennt sie Hornissenmenschen, die drei Meter gro sind und auf Borneo leben. Auf Landkarten von Katastrophen- und Krisengebiete. auf anatomische Erkundungen, astronomische Ereignisse, Visionen und Weltuntergangsszenarien.
    Burkhard zeichnete nach eigener Auskunft schon seit seiner Kindheit gerne. Er hat aber keine professionelle Ausbildung genossen und sich das Zeichnen offenbar weitgehend selbst beigebracht. Leider ist kein einiges Blatt dieser fnfzigjhrigen zeichnerischen Auseinandersetzung berliefert, da die Arbeiten nicht geschtzt und aufbewahrt wurden. Vom Klinikpersonal wurden sie achtlos entsorgt. Erst durch Susanne Lftner, die 1992 und 1993 in der Klinik fr Psychiatrie ein Kunstprojekt initiierte, auf Karl Burkhard aufmerksam wurde und ihn bis zu seinem Tod 2001 bei seiner zeichnerischen Arbeit untersttzte, sind die Bltter aus den Jahren 19922001 erhalten. Sie wurden auf zahlreichen Ausstellungen vorgestellt und befinden sich bis heute in der Sammlung Susanne Lftner, die in Soest die Kunst-Praxis mit angeschlossenem Museum Outsider and Modern Art leitet. In diesem Heft wird das erste Mal eine grere Auswahl aus ber 1000 erhalten gebliebenen Zeichnungen publiziert.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Max Schulze
TitelNummer
026255729
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Correctiv Bookzine Nr. 3 - Vernderung
Ort LandEssen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 234 S., 24,6x17,8 cm, , ISBN/ISSN 9783981681771
    Hardcover.
ZusatzInfos
  • Obwohl das Oberthema unserer dritten Ausgabe des CORRECTIV-Bookzines Vernderung heit, bleibt das Prinzip beim Altbewhrten: investigative Recherchen innovativ aufbereitet auf 232 anzeigenfreien Seiten im Hardcover.
    Der Rest ist neu: ein groartiges Cover mit Illustrationen des Berliner Comiczeichners Jens Harder, Undercover-Recherchen als todkranker Krebspatient im Geistheiler-Milieu, Gestndnisse eines Mafiakillers auf der Flucht, Infografiken zu den Bestimmern unserer Klimapolitik und Steuerverschwendung im Fuballbetrieb. Ein Psychiatrie-Revolutionr zwischen Zwangseinweisung und berbelegung, der Kampf im Zeichen der Informationsfreiheit gegen die Blockadepolitik der Regierung und beeindruckende Fotostrecken von ungebrochenen Kriegsveteranen und lebensfrohen Rentnerparadiesen in Florida. Und natrlich vieles mehr.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
025599704
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Noema, Nr. 04 - Schwerpunkt Krankheit
Ort LandSalzburg (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 98 S., 29x23 cm, , ISBN/ISSN 02562502
    Broschur, Werbekarte beigelegt
ZusatzInfos
  • Mit Beitrgen u. a. ber Schriftsteller und Knstler aus Gugging
TitelNummer
004052485
Einzeltitel =



Verfasser
Titel
  • Strategien zur Unsterblichkeit.
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • [2] S., 21x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte
ZusatzInfos
  • Ausstellung 08.12.-23.12.2011
    In den Arbeiten von Sophia Smilch geht es um das Absurde in der Welt. Mit ihrer Kunst schafft sie sich ihr hchst eigenes Weltbild, sortiert die Welt radikal neu fr sich, bricht mit allen Tabus und schafft so ihre eigenen Strategien zur Unsterblichkeit. Die Thematiken, die sie beschftigen, liegen stets in den Extremen. Leben und Tod, Banalitt und Pathos, Genie und Wahnsinn. Man sprt, dass sie sich stark mit der Art brut auseinandersetzt, mit Psychiatrie und Kunst und mit der Kunst von Kindern. Dabei spielt Found Footage aus dem Internet eine groe Rolle. Und immer geht es um Antikunst und die Entmystifizierung des Knstlergenies. Die Idee und das Konzept hinter der Arbeit sind ihr am wichtigsten. Dabei entsteht oft eine Antisthetik, die alle Formen sprengt.
    Text von der Webseite
Sprache
Geschenk von Sophia Smilch
TitelNummer
025991724
Einzeltitel =