Ergebnisse der Katalogsuche nach AUTOR (Name Vorname)
Sortieren

BilderAbwärts sortieren Anzeige Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche Neue Einträge Aktuell

Gesucht wurde Wallraff Günter, MEDIENART alle Medien, SORTIERUNG ID, absteigend  8 Treffer
 Hinweis zum Copyright
wallraff-guenter-von-einem-der-auszog-taschenbuch-1981-verlag-2022

Verfasser
Titel
  • Von einem der auszog und das Fürchten lernte
Verlag Jahr
Medium
Techn. Angaben
  • 188 S., 19x11,2 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur, Stempel innen mit Name und Adresse von einem einstigen Vorbesitzer J. Krauskoff
ZusatzInfos
  • 22. Auflage
Sprache
Erworben bei Werner Nagel
TitelNummer

wallraff-guenter-neue-reportagen-1976-rowohlt-taschenbuch

Verfasser
Titel
  • Neue Reportagen, Untersuchungen und Lehrbeispiele
Medium
Techn. Angaben
  • 144 S., 19x11,2 cm, ISBN/ISSN 3499168421
    Broschur, ausgeblichen, Stempel innen mit Name und Adresse von einem einstigen Vorbesitzer aus Minden
Weitere Personen
Sprache
Erworben bei Werner Nagel
TitelNummer

wallraff-guenter-befehlsverweigerung-_-buch-kiepenheuer-und-witsch-1984

Verfasser
Titel
  • Befehlsverweigerung - Die Bundeswehr- und Betriebsreportagen
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Techn. Angaben
  • 382 S., 19x12,5 cm, ISBN/ISSN 346201644X
    Broschur, ausgeblichen
Weitere Personen
Sprache
Erworben bei Werner Nagel
TitelNummer

wallraff-guenter-akteneinsicht-_-buch-1987-steidl-verlag-goettingen

Verfasser
Titel
  • Akteneinsicht
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Techn. Angaben
  • 144 S., 18x11,5 cm, signiert, ISBN/ISSN 3882430737
    Broschur, Exemplar (ausgemustert) aus der Stadtbibliothek Oberhausen
Sprache
Erworben bei Werner Nagel
TitelNummer

wallraff-guenter-ganz-unten-_-buch-1985-kiepenheuer-und-witsch-koeln

Verfasser
Titel
  • Ganz unten.
Ort Land
Verlag Jahr
Medium
Techn. Angaben
  • 266 S., 20,5x12,7 cm, ISBN/ISSN 3462017167
    Broschur
ZusatzInfos
  • Ganz unten ist ein am 21. Oktober 1985 erstmals erschienenes, international erfolgreiches Buch des Autors und Journalisten Günter Wallraff, das Menschenrechtsverletzungen und Ausländerfeindlichkeit in der Bundesrepublik Deutschland in den frühen 1980er Jahren darstellt. Es war 1985 und 1986 22 Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste.
    Das Werk schildert, wie Günter Wallraff in der Rolle des Türken Levent (Ali) Sigirlioğlu (in späteren Ausgaben Sinirlioğlu genannt) in Deutschland verschiedene Arbeiten annimmt und dabei vielerorts Ausbeutung, Ausgrenzung, Missachtung und Hass erfährt.
    Wallraff schreibt im Vorwort zu seinem Buch, für das er ab März 1983 zwei Jahre lang recherchierte:
    „Sicher, ich war nicht wirklich ein Türke. Aber man muss sich verkleiden, um die Gesellschaft zu demaskieren, muss täuschen und sich verstellen, um die Wahrheit herauszufinden. Ich weiß immer noch nicht, wie ein Ausländer die täglichen Demütigungen, die Feindseligkeiten und den Hass verarbeitet. Aber ich weiß jetzt, was er zu ertragen hat und wie weit die Menschenverachtung in diesem Land gehen kann. Ein Stück Apartheid findet mitten unter uns statt – in unserer ‚Demokratie‘. ...
    Aus Wikipedia
Weitere Personen
Sprache
Erworben bei Werner Nagel
TitelNummer

killt 02 81

Verfasser
Titel
  • Killt Nr. 2
Verlag Jahr
Techn. Angaben
  • [12] S., 47x31,5 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Blätter lose ineinander gelegt. Gestaltung Klaus Staeck
ZusatzInfos
  • In der Zeitung sind Kurzfassungen einzelner Berichte aus Wallraffs Büchern "Der Aufmacher" und "Zeugen der Anklage".
    Schlagzeilen: Sucht, Kein Tag ohne BILD, Entmündigt Springer!, Deutsche Zeitung lügt wie gedruckt, BILD vergewaltigt 30 Frauen, Bremer Schüler legte BILD-Zeitung rein, BILD macht Politik: Auf- und Abstieg des Hans-Ulrich Klose, BILD und Hausbesetzer, Der Quacksalber vom Dienst u. a
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von Klaus Staeck
TitelNummer

killt 01 80

Verfasser
Titel
  • Killt Nr. 1
Verlag Jahr
Techn. Angaben
  • [12] S., 47x31,5 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    Blätter lose ineinander gelegt. Gestaltung Klaus Staeck
ZusatzInfos
  • In der Zeitung sind Kurzfassungen einzelner Berichte aus Wallraffs Büchern "Der Aufmacher" und "Zeugen der Anklage".
    Schlagzeilen: Aus Angst vor Frühjahrsputz: Hausfrau erschlug sich mit Hammer, Aufmarsch der Mumien, Raubfische, Warum BILD einen Lehrling drei Monaten 20mal die Lehrstelle wechseln ließ, Deutschlands faulste Schülerin, Der BILD-Konzern, Sepp Maier: Die wollen mich kaputtmachen, Tausende wollen zum Wunderheiler, Beihilfe zum Betrug, Selbstmord wegen Juhnke, Vampirismus u. a
Weitere Personen
Stichwort / Schlagwort
Geschenk von Klaus Staeck
TitelNummer

Verfasser
Titel
  • Das BILD-Handbuch bis zum Bildausfall
Ort Land
Medium
Techn. Angaben
  • 240 S., 23,8x16 cm, keine weiteren Angaben vorhanden
    mit 2 eingebundenen Aufklebern
Stichwort / Schlagwort
TitelNummer


Copyrighthinweis: Das Copyright für die abgebildeten Publikationen bleibt bei den jeweiligen Rechteinhabern (Künstlern, Fotografen, Gestaltern, Publizisten). Die Abbildungen und Textzitate dienen der künstlerischen und wissenschaftlichen Recherche. Hier werden Werke dokumentiert, die sonst nur schwer oder gar nicht zugänglich wären. Wer nicht damit einverstanden ist, dass sein Werk auf dieser Webseite gezeigt wird, kann die Abbildung umgehend durch mich löschen lassen. Für wissenschaftliche Recherchen können die großen Abbildungen auf Antrag freigeschaltet werden.

nach oben