Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen

Gesucht wurde Sinn, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Alle Suchbegriffe sind in allen Ergebnissen enthalten: 42 Treffer

Titel
  • Drucken Heften Laden - Versuche ber Theorie und Praxis unabhngigen Publizierens
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 2 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, gefaltet
ZusatzInfos
  • Flyer zur Veranstaltung Drucken Heften Laden der neuen Gesellschaft fr Bildende Kunst in Berlin, vom 08.-18.01.2015
    Teilnehmer adocs, Hamburg. Architektur in Gebrauch, Berlin. Archive Books, Berlin. Michael J. Baers, Berlin. Books People Places, Berlin. Botopress, Berlin. Edition Bernward Reul, Berlin. ernstundmund, Leipzig. Errant Bodies, Berlin/Los Angeles. form und sinn, Berlin. Fulcrum, London. image-shift, Berlin. Wolfgang Kil, Berlin. Metabook, Amsterdam/Berlin. metroZones, Berlin. nGbK, Berlin. Revolver Publishing, Berlin. Scriptings/Achim Lengerer, Berlin. Spector Books, Leipzig. Temporary Services/Half Letter Press, Chicago/Kopenhagen. The Green Box, Berlin. von hundert, Berlin. ztscrpt, Wien/Berlin
WEB Link
Geschenk von Christoph Mauler
TitelNummer
012747468
Einzeltitel =


dusanek-viezig-jacken
dusanek-viezig-jacken
dusanek-viezig-jacken

Dusanek Ivan / Hatzel Michael: Vierzig Jacken = selbstverstndliche Handlung 1, 1985

Titel
  • Vierzig Jacken = selbstverstndliche Handlung 1
Ort LandDarmstadt / Selb (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 106 S., 34x24 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783923205998
    Broschur
ZusatzInfos
  • mit 258 Schwarz-Wei-Abbildungen.
    Ddie beiden Knstler haben vierzig Jacken organisiert und sie vierzig Menschen in Europa geschenkt. Das Formprinzip dieses Kunstwerkes ist die Reise. Jackentrger sind u. a. Jean Hubert Martin (Paris), Erich Andree (Graz), Alfons J. Keller (St. Gallen), Guido Nussbaum (Basel), Eugen Gomringer (Wurlitz), Hans Gercke (Heidelberg), VA Wlfl (Essen-Kettwig), Stampa (Basel).
    Aus der Einfhrung: ... Das was fr den Objektdesigner die Funktion ist, ist fr uns das Ziel der Handlung. Was fr ihn die sthetik bedeuted, ist fr uns der Sinn der Handlung. Und was fr den Objektdesigner die Symbolik ist der Form darstellt, ist fr uns die Umgangsregel
Sprache
TitelNummer
001003028
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Sinn & Form Data 0015
Ort LandBonn (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch mit MusikKassette / Heft / Sammeltuete, Schachtel, Kassette
Techn. Angaben
  • 2 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    MC und booklet in Kunststoffhlle
Stichwort
TitelNummer
002948149
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • SichtWende Punk
Ort LandFreiburg im Breisgau (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 29,6x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, gefaltetes Plakat inneliegend
ZusatzInfos
  • Herausgegeben von Organisationskreis Neues Medium. Kultur und Wahn(sinn): Kunst und Lyrik
Stichwort
TitelNummer
003815295
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Fragmente 02 Sommer 88
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 56 S., 24x21 cm, Auflage: 380, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, verschiedene Papiere, Klappbilder, eingeklebt eine International-World-Landscape-Card, Prgedruck rckseitig, S. 55 - S. 110
ZusatzInfos
  • Fortsetzung folgt: Nun liegt die zweite Ausgabe der FRAGMENTE vor. Das bedeutet noch ein Fragment des Groen und Ganzen dazu. Bagonalismus ist die absurde Inszenierung eines ernsthaften Hintergrunds, der wiederum in der Bagosophie beinhaltet ist, die ber die allerletzte Klarheit und Wahrheit hinaus Ursprnge und Zusammenhnge der Dinge in der Welt erklrt, die vom Sein im Unsinn handeln und dem Wissen darber Sinn geben.
    Text aus dem Heft.
Sprache
TitelNummer
004355217
Einzeltitel =


Titel
  • Kultur-Kanal Mai 2005
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 32 S., 45x31 cm, Auflage: 150.000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Mit einem Artikel ber Sinn und Unsinn des Sammelns
Stichwort
TitelNummer
004425019
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • uns sinn liegt uns in
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Widmung, Pa-Ra_B 20
Stichwort
TitelNummer
004876158
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Bilder Vor-Bilder. Die Faszination von Sinn
Ort LandSelbitz (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 16 S., 10,5x14,5 cm, Auflage: 300, signiert, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Katalogteil 1, durchgehend mit farbigen Abbildungen. Auszug aus dem Projekt "Vierzig Jacken". Geklammert. Mit Widmung
Stichwort
Geschenk von Ivan Dusanek
TitelNummer
005897177
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Aber Hallo
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 96 S., 17x12 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
ZusatzInfos
  • 16.11.2010. Ausstellung Aber Hallo von Vincent Mitzev in der Artothek, Bildersaal

    Unter dem Titel Aber Hallo zeigt der aus Bulgarien stammende Knstler Vincent Mitzev vom 19.11.-8.01.in der Artothek, Bildersaal, eine raumgreifende, aus gefundenen Mbelstcken bestehende Installation. Vincent Mitzev verfolgt in seinen Arbeiten das Thema der Wahrnehmung des Alltglichen und stellt diese im wahrsten Sinne auf den Kopf. Es erwartet die Besucher das Bild einer verkehrten Welt: Mbelstcke werden zu Trmen aufgehuft oder scheinen schwerelos im Raum zu schweben. Sthle werden mit Zwingen an einer vier Meter hohen Sule befestigt und entziehen sich damit ihrer Bestimmung. Mitzevs fragile Kompositionen aus vorgefundenen Gegenstnden sind ihrem Funktionszusammenhang enthoben und irritieren die gewohnte Sichtweise durch ihre funktionsfremde Anordnung im Raum. Charakteristisch fr ihn ist der ausgeprgte Sinn fr Vorhandenes, das oft durch minimale Eingriffe eine andere Bedeutung erhlt. Auf der Suche nach Einfachheit erschafft Vincent Mitzev ironisch heitere Arbeiten, die still, durchdacht und poetisch sind
TitelNummer
008701266
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Fragmente 01-12
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 1000 S., 24,8x21,5x10,2 cm, Auflage: 90, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    12 Hefte zusammen im festem Schuber, Vorderseite mit Loch. Alle Drahtheftung, Umschlge mit Prgedruck, Seiten 5 - 1000, einzeln signiert, numeriert und gestempelt, verschiedene Papiere und Drucktechniken, Collagen
ZusatzInfos
  • In ihrer Eigenschaft als Sporadicum zur Sache Bagonalismus, stellen die FRAGMENTE eine Betrachtungsweise dar, die als Schrgstrich der kulturellen Orthographie des vergangenen Jahrtausendstel beigefgt werden knnte.
    Durch Wort im Wort, Bild im Bild, Sinn im Unsinn werden die Vorzge einer modernen ANTILOGIE der Gegenstze und Grundbegriffe bagonalistischer Erkenntnis zielstrebig verbunden, um die Unkenntnis ber die gegenwrtige BAGOSOPHIE zusammenfhrend zu vertiefen.
    Die inhaltliche Ladung des Gesamtwerkes ist dazu gedacht, das dritte Jahrtausend zu bereichern, ist aber auch dem schbigen Geist davor gewidmet.
    Welche Motive, Krfte, Methoden und Prinzipien wirkten damals, als FRAGMENTE entstanden und vollbracht wurden? Nun, die sind identisch mit dem, was der BAGONALISMUS vermitteln mchte. Mehr auf der Webseite
Stichwort
TitelNummer
009477317
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • 34. Open Ohr Festival - Geld Gut Gter - Von Konsum und anderen Notwendigkeiten
Ort LandMainz (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 50 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Programmheft, Farblaserkopie nach PDF
ZusatzInfos
  • ...Alle machen mit. KeineR kann sich ihm entziehen: dem Konsum. Keine Gesellschaft funktioniert ohne ihn, und mehr oder weniger stark bestimmt er unser aller Leben. JedeR besitzt diesen sechsten Sinn, mit dem er oder sie Dingen, Leistungen und Tieren oder anderen Menschen einen Wert zuweist, sogar sich selbst. JedeR ist kuflich, nur zu welchem Preis? Ist es berhaupt mglich, sich in einer Gesellschaft wie der unseren von diesem Gedanken abzuwenden und trotzdem zu berleben? Vielleicht ist Verweigerung auch gar nicht die Lsung. Schlielich gibt es Mglichkeiten, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen und anschlieend bewusster zu handeln. Doch wer erst einmal beginnt, sein Konsumverhalten konsequent zu durchleuchten, stt im Alltag frher oder spter an seine Grenzen.
    mehr auf der Webseite
Stichwort
WEB Link
TitelNummer
009704307
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • belvedere Magazin 2013 / 2014
Ort LandWien (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 46 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Mit einem Beitrag ber den Salon fr Kunstbuch im 21er Haus. Auf der suche nach dem sinn, der noch zu machen ist - Der Salon fr Kunstbuch im 21er Haus. Interview mit Bernhard Cella. (S.9)
Beteil. Personen
Stichwort
WEB Link
TitelNummer
010959386
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Slanted #16 Bold/Light
Ort LandKarlsruhe (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 146 S., 27x21 cm, , ISBN/ISSN 18676510
    Softcover. Verschiedene Papiere
ZusatzInfos
  • Die Ausgabe beschftigt sich mit dem Laut und dem Leise, dem Plakativen und dem Unscheinbaren.
    BOLD ist das Gegenteil von verzagt. In der Typografie ein beliebtes Mittel der Hervorhebung. LIGHT ist das Gegenteil von laut und gromulig. Bei diesem Thema der Gegenstze kamen uns zunchst deutlich mehr laute, plakative Schriften, Arbeiten und Bilder in den Sinn als leise, zurckhaltende. Uns prgt eine Zeit plakativ und gewaltig in ihren Ereignissen welche an uns vorbei rauscht und uns mitreit. Den leisen Zwischentnen werden bei diesem rasanten Tempo wenig Aufmerksamkeit geschenkt.
    Text von der Webseite
WEB Link
TitelNummer
011138393
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Khlstaub
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 56 S., 32x24,5 cm, , ISBN/ISSN 9783829606622
    Hardcover mit Schutzumschlag. 27 Farbtafeln, Edition Heiner Bastian
ZusatzInfos
  • In der Edition Heiner Bastian erscheint jetzt das siebte dieser Knstlerbcher. Der Titel, Khlstaub, nimmt ein fernes Bild aus Hermann Brochs Roman Der Tod des Vergil auf. In seinem 1945 im amerikanischen Exil erschienenen Buch schildert Broch die letzten Stunden des Dichters der Aeneis, der monologisierend den Sinn des dichterischen, sprich knstlerischen Lebens und Erkennens reflektiert. In einem der sinnenden Momente betrachtet der Sterbende den Sternenhimmel und spricht vom abgeschiedenen dunklen Hauch des khlsteinernen und in einem weiteren Bild vom staubkhlen des stlichen Mondlichts .... Kiefer transponiert diese poetische Metapher der Gedanken und Stimmungen Vergils in eigene Bilder aus Schnee und nchtlichen Winterwldern, in die der lichte Khlstaub als das Unwirkliche und Dichterische einfllt.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Stichwort
TitelNummer
011614417
Einzeltitel =


Titel
  • Einhundert ausgewhlte Fundstcke aus dem Mills Archiv
Ort LandRegensburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Sammeltuete, Schachtel, Kassette
Techn. Angaben
  • 13x16x11 cm, Auflage: 100, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Hartpappebox, genietet, mit 100 Karten in unterschiedlichen Formaten und Papieren, 6-farbiger Offsetdruck, 3 Karteireiter. Eine Postkarte mit handschriftlichem Gru und Visitenkarte
ZusatzInfos
  • Ist das Leben von Zufall, Vorherbestimmung oder freiem Willen geprgt? Das Mills Archiv wurde 2011 mit dem Ziel gegrndet, die nichtwissenschaftliche Recherche zu diesen Themen mit Hilfe der Sammlung von assoziativen Partikeln zu ermglichen. Relevante Fundstcke werden gesichtet und archiviert und sollen dieser und zuknftigen Generationen helfen, Fragen zur Vorbestimmtheit unseres Handelns zu beantworten.
    Mit dieser vorliegenden Auswahl machen wir einhundert besonders aussagekrftige Dokumente der ffentlichkeit als Faksimiles zugnglich. Dieser Auszug aus dem Gesamtarchiv ist bewusst als Lose-Blatt-Sammlung angelegt. Wir verzichten damit auf eine Reihenfolge, Gewichtung und Hierarchie der Dokumente und wollen dem interessierten Leser die Mglichkeit geben, eigene Sinn- und Assoziationszusammenhnge zu erstellen und einzelne Schriftstcke und Fotografien auch rumlich miteinander zu verknpfen.
    Die vorliegenden Faksimiles sind originalgetreue, jedoch anonymisierte Reproduktionen aus dem Archivbestand. Wo es mglich und/oder ntig war, wurden Vorder- und Rckseite angebildet. Eine farbig ausgezeichnete Text-Bildebene stellt Zusatzinformationen bereit, um den Zugang zum Material und seine Einordnung zu erleichtern.
    Text von der Karte "ber das Archiv" (der Sammelbox beiliegende Beschreibung)
Stichwort
Geschenk von Florian Toperngpong
TitelNummer
013474493
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Sddeutsche Zeitung Magazin No. 46 - Das Mittelmeer - Die Kunstausgabe
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 70 S., 27,3x21,3 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Sonderheft.
    ... Als Verbindung zwischen Sdeuropa, Nordafrika und Vorderasien ist es seit Monaten Brennpunkt und Dauerthema in den Nachrichten. Kein Tag vergeht, an dem wir nicht unzhlige Bilder von den Ksten Italiens oder Griechenlands auf unsere Bildschirme geliefert bekommen. Dieselben Orte, an denen wir uns jedes Jahr aufs Neue auf Liegesthlen erholen, sind voll mit verzweifelten Menschen aus Eritrea, Libyen, Syrien. Sie kommen mit Booten bers Wasser - wenn sie kommen - und nicht auf der berfahrt ihr Leben lassen.
    Das Mittelmeer ist zu einem Symbol geworden. Wofr, das muss sich noch zeigen: Brcke oder Grenze? Chance oder Verhngnis? Fr die Edition 46 haben wir Knstlerinnen und Knstler aus 16 Anrainerstaaten gebeten, je eine Arbeit zum Thema Mittelmeer fr das Sddeutsche Zeitung Magazin zu produzieren. Wer die Werke genau betrachtet, wird das Konfliktpotenzial dieses Kulturraums spren, aber auch seine reiche Historie, seine identittsstiftende Kraft - und einende Schnheit. ...
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
014346512
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • MCBW MAG 2016 - Design Connects Visions for Economy
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 72 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Magazin zur Munich Creative Business Week vom 20.02.-28.02.2016.
    Mit einem Artikel ber Editorial Design von Boris Kochan: In die Augen, in den Sinn - ber die gestaltende Kraft des Editorial Designs (S. 44-45)
TitelNummer
015182536
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • InterViews Heft 02 - Heinz und Kunz, Spezialisierte Handgriffe, Die Grenze der Ausdehnung, ...
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 20 S., 29,7x21 cm, Auflage: 50, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • INTERVIEWS ist ein Knstlerheft, das von Ayumi Rahn gestaltet und herausgegeben wird, und welches das Interview oder den Dialog im weitesten Sinn als Ausdrucksform untersucht. Alle Interviews" sind fiktiv. Whrend einige der Form nach klassischen Befragungen entsprechen (zB. etwa ber Erfindungen und neue Ideen), sind andere Dialoge oder Selbstgesprche, die oft ins Absurde kippen und teils einen performativen Charakter haben.
    Text von der Webseite
TitelNummer
015513546
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Band 1: Kunst aufrumen
Ort LandKnigstein im Taunus (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 48 S., 11x14 cm, , ISBN/ISSN 9783036952215
    Broschur mit Hardcover, 2. Auflage, mit beiliegender individueller Weihnachtskarte von Justine Thomas,
ZusatzInfos
  • Mit einem Vorwort von Albrecht Gtz von Olenhusen, "Kunst aufrumen" ist der verspielt-absurde Versuch, genau dort Klarheit zu schaffen, wo es am wenigsten Sinn macht! Ursus Wehrli [...] ordnet abstrakte Kunstwerke neu, bersichtlich und Platz sparend, denn Ordnung ist das halbe Leben! Aufrumen ist keine Kunst - Kunst aufrumen hingegen schon.
    Klappentext
Geschenk von Justine Thomas
TitelNummer
017176602
Einzeltitel =


Titel
  • Knstlerbcher fr Alles - Artists' Books for Everything
Ort LandBremen (Deutschland) Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 2 S., 16x11,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte zur Ausstellungserffnung, beidseitig bedruckt
ZusatzInfos
  • Einladung zur Erffnung der Ausstellung am 02.06.2017.
    Ausstellung des Zentrums fr Knstlerpublikationen 03.06.2017-06.08.2017
    Die Ausstellung mchte erstmals einen berblick ber die aktuelle Entwicklung und Verbreitung des Knstlerbuches geben und die Vielfltigkeit dieses Genres aufzeigen. Es werden Knstlerbcher gezeigt, die ca. in den letzten fnf Jahren international entstanden sind. Dazu ldt das Zentrum fr Knstlerpublikationen mit einen "Call for Artists Books" Knstlerinnen und Knstler aus aller Welt ein, sich mit einem Werk an der Ausstellung zum internationalen Knstlerbuch zu beteiligen. Unter dem Motto "Knstlerbcher fr Alles - Artists Books for Everything - Livre d'artiste pour tout" knnen bis Ende April 2017 Knstlerbcher eingereicht werden, die in einer greren Auflage, also nicht als Unikate oder in Kleinstauflage, entstanden sind und ber den Buchhandel oder Galerien bzw. die Knstlerinnen und Knstler selbst vertrieben werden. ...
    Der Titel oder das Motto "Knstlerbcher fr Alles" oder "Artists Books for Everything" bezieht sich auf den deutsch-schweizerischen Knstler Dieter Roth und seine "Zeitschrift fr Alles", fr die er ebenso Knstlerinnen und Knstler eingeladen hatte, sich mit knstlerischen Beitrge zu beteiligen.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
TitelNummer
023620701
Einzeltitel =


Titel
  • In dieser Sprache
Ort LandWien (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 28 unpag. S., 10,3x14,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, in Karton eingeklebt
ZusatzInfos
  • Heft 007 des Salon fr Kunstbuch.
    Dieses Heft erschien im Rahmen der von Benjamin A. Kaufmann kuratierten Ausstellung "Der Sand aus den Uhren" in Wien.
    In dieser Sprache untersucht, wie sich Bedeutung in der deutschen Sprache durch die Shoah verschoben hat. Die Krzestgedichte von einem bis zehn Wrtern, die alle wenigstens auf zweierlei, hufig aber noch mehr Arten gelesen werden knnen, sind mehr Objets trouvs der Sprache als Dichtung im herkmmlichen Sinn.
    Text von der Webseite
Sprache
Stichwort
Geschenk von Bernhard Cella
TitelNummer
024202667
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • 30 Farben
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 60 unpag. S., 13,4x28,5 cm, Auflage: 750, , ISBN/ISSN 3897701138
    Broschur, hinten Umschlag ausklappbar, CD und Beiheft eingelegt
ZusatzInfos
  • Beigegeben ein zwlfseitiges Beiheft mit dem Text "Language of Colour. Olaf Nicolais Modelle und Muster zwischen Sinn und Sinnlichkeit / Olaf Nicolais models and patterns between sense and sensuality" von Annelie Pohlen sowie der beiliegenden CD von To Rococo Rot, 30 Farben. Sound fr "pantone wall, instrumented" von Olaf Nicolai. Erschien anllich der Ausstellung "pantone wall, instrumented" von Olaf Nicolai im Bonner Kunstverein vom 11.10.-26.11.2000
Beteil. Personen
Sprache
Stichwort
TitelNummer
024429613
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Richas Digest #09 Edition
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin / Fotografie
Techn. Angaben
  • [64] S., 31x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, eingeklebtes Heft, drahtgeheftet, Originalfoto, Karton in Schutzhlle
ZusatzInfos
  • Das Bild der Frau ist berprsent. Die Publikation zeigt
    dem entsprechend viele chromogene Frauenbildnisse, nur wenige Beispiele, die Mnner abbilden. Meistenteils Werbeauftrge fr die Kosmetik- und Textilproduktion in der DDR, der Fotograf: Jrgen Rach, Bildjournalist und Bildautor fr Werbung in der DDR mit staatlicher Zulassung, versteht sich. Rach war wohnhaft in Dresden und verantwortlich fr die Fotografien in Dresden, Fhrer in Fotos, VEB F.A. Brockhaus Verlag Leipzig, DDR, 1974.
    Auf der 3. Pressekonferenz des Zentralkomitees der SED Mitte April 1959 hatte das Politbro per Beschluss die Abkehr von starren und gestellten Fotos gefordert. Pressefotografien htten das pulsierende Leben darzustellen und den Menschen zu zeigen, der die sozialistische Gesellschaft gestaltet habe. Ein gutes Pressefoto, heit es weiter, msse Bewegung atmen und die fr das Ganze gltigen Details berzeugend ausdrcken. Die groe Schwche waren die Bilder aus Politik und Alltag. Diese Worte bezogen sich auch auf die zu diesem Zeitpunkt laufende 1. Pressefotoschau der DDR. Hier fehlte, so das Protokoll, fast vllig die Darstellung unseres breiten demokratischen Lebens, an dem jeder Brger irgendwie teilhat.
    Dem Anspruch hinkte die journalistische Bildproduktion bis 1989 hinterher. Das Bild blieb zumeist Illustration eines primr zu vermittelnden Textes. Primitive Schemata gerieten im nachhinein zur Karikatur.
    So verhlt es sich auch bisweilen in den Bildreportagen von J. Rach.
    Doch anders bei den Werbebildern. Hier herrscht eine Art von Schemata vor, die macht schon eher Sinn. Lessons in Posing Subjects wrde Robert Heineken das nennen. Dazu kommt eine Qualitt des Ausdrucks in den Gesichtern dieser Models, die man heute vermissen mag. Es schlich sich unbemerkt eine Indifferenz in die Bilder, wenn die Ideologie der Politagitation nicht vorherrschend an der Bildproduktion beteiligt war.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Stichwort
Geschenk von Achim Riechers
TitelNummer
024894675
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • KUNSTBOXEN. Zur Situation des Knstlerinnendaseins - Filmscreening und Diskussion mit Ina Loitzl
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt / PostKarte
Techn. Angaben
  • 9,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer
ZusatzInfos
  • Wie steht es um die Gleichberechtigung im Kunstbetrieb? Sind Knstlerinnen immer noch benachteiligt? Was sind die Ursachen dafr und welche Lsungsvorschlge gibt es? Bekommen Frauen seltener groe Chancen, oder trauen sie sich weniger gro zu denken? Machen Quoten Sinn oder boxen sie die Knstlerinnen in eine isolierte Ecke? Und gibt es Parallelen zwischen Kunstbetrieb und Boxsport? Im Anschluss an das Screening ihres Films KUNSTBOXEN diskutiert Ina Loitzl, Crossover- und Artist in Residence-Knstlerin aus Wien, mit Akteurinnen und Akteuren aus der Kunst- und Boxszene.
    Text vom Flyer
Sprache
TitelNummer
025038701
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Camera Austria International 138 - Archiv 19741985
Ort LandGraz (sterreich) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 104 S., 29,6x21 cm, , ISBN/ISSN 9783902911346
    Broschur
ZusatzInfos
  • In den letzten Jahren hat Camera Austria mit zahlreichen KnstlerInnen gearbeitet, deren Werke einen direkten Bezug zur Frage des Archivs aufweisen. zlem Altin, Sven Augustijnen, Eric Baudelaire, Martin Beck, Peggy Buth, Peter Friedl, Maryam Jafri, Tatiana Lecomte, Uriel Orlow, Ines Schaber, Ala Younis und andere mehr konstruieren eine Art temporres, vorlufiges Archiv, legen Sammlungen an, nehmen ihren Ausgangspunkt fr Recherchen in Material, das sie in Archiven finden, oder in Funden, die in Archive fhren. Einerseits geht es also darum, Archive zu imaginieren, die es nicht gibt, die aber notwendig wren, andererseits darum, Archiven etwas hinzuzufgen, das diesen fehlt, das sie unterdrcken oder ausschlieen. Knstlerische Praktiken intervenieren dabei auch in einem allgemeinen Sinn in Wissensproduktion, sie instituieren gewissermaen Verfahren einer Produktion von Wissen, das fehlt, und bernehmen dabei teilweise Funktionen anderer kultureller Institutionen.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
025102671
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Der Komfort-Kuppel-Komplex
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • [44] S., 14,8x10,5 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Dies ist eine Themenausstellung! Aus aktuellem Anlass gehen wir nicht der Frage nach, wie sich ein Aufbumen Europas ausnehmen wrde und was nach diesem hochenergetischen Akt geschehen soll, sondern wir bauen mit Hilfe des Philosophen Slavoj iek eine Versuchsanordnung: Er entwarf vor einiger Zeit das Bild einer Kuppel, in deren Inneren die Gewinner der Globalisierung agieren. Damit folgt er einer Idee seines Kollegen Peter Sloterdijk, der Idee vom Weltinnenraum des Kapitals. Sloterdijk hat verschiedene, recht konkrete Vorstellungen der architektonischen Ausformung dieses Innenraums. Er spricht zum Beispiel von Kristallpalsten, einem Treibhaus ohne fester Auenhaut, einem Weltpalast, einem Geflecht aus Korridoren des Komforts. iek konzentriert sich auf das Bild der Kuppel. Es mag einem dabei der transparente Dome over Manhattan (ca. 1960) des Visionrs Buckminster Fuller in den Sinn kommen. Jedoch msste man sich das Gebilde ins Immense vergrert vorstellen, wie es glsern die gesamte westliche Welt berspannt. Unter dieser Haube treiben zum Teil skurrile, zumeist bengstigende Gewchse aus. Heute gerade mal fr ein, zwei Generationen Selbstverstndliches wird einfach so in Frage gestellt, und Themen des linksliberalen Kampfes frech gekapert und gegen die eigentlichen Urheber gewendet. Wie reagieren? Was tun? Sich seiner Geschichten bewusst werden, erstmal: Wer sind wir? Wo ist das Licht? Wo die Luft und der Boden? Bleiben wir unter Glas, oder hat jemand den Schlssel?
    Die assoziative Ausstellung will den Versuch machen, den Komfort-Kuppel-Komplex ein wenig zu beschreiben und zeigt anhand von historischen Artefakten und Exponaten aus Kunst, Film und Design unterschiedlichste Facetten unserer Glaskuppelexistenz.
    kuratiert von Swantje Grundler und Thomas Mayfried
    Text von der Website.
Sprache
TitelNummer
025247661
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • IKEA Katalog 2019
Ort LandHofheim (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 294 S., 22,3x21 cm, Auflage: 30.100.000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Verteilung deutschlandweit 25 Mio. Exemplare.
    Der neue IKEA Katalog kommt mit einem Umfang von 284 Seiten plus vier Seiten fr den Umschlag und die deutsche Auflage lassen wir komplett in Deutschland an mehreren Standorten drucken und binden. Aber natrlich gibt es den Katalog nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Er wird in mittlerweile 55 Lndern und 38 verschiedenen Sprachen verbreitet, die Gesamtdruckauflage sind 190 Millionen Exemplare.
    Und weil wir 2018 unseren 75. Geburtstag feiern, haben wir aus diesem Anlass eine Beilage, in der besonders die Vintage-Kollektion GRATULERA eine groe Rolle spielt.
    Die Bilder im Katalog. Die Inhalte im Katalog 2019 sind brandneu, aber eine Sache ist aus Tradition unverndert: Er wird im schwedischen lmhult produziert, wo schon 1951 der erste Katalog gedruckt wurde. Die insgesamt 1.552 Bilder im Katalog sind eine Mischung aus klassischen Studiofotos und 3D-Bildern. Die meisten Inhalte fr den IKEA Katalog werden im IKEA Communications Studio in lmhult zwar noch ganz normal fotografiert. Manchmal macht die Ergnzung durch 3D aber Sinn. So knnen Kchengerte zum Beispiel in verschiedenen Lndern ganz unterschiedlich aussehen. Damit diese Gerte nicht extra ins Fotostudio nach lmhult transportiert werden mssen, setzen wir in solchen Fllen auf die 3D-Technik. Das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern schont auch die Umwelt. ...
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
025925718
Einzeltitel =


Titel
  • Ein historisches System geistiger Ordnung - der Katalog (der Zettelkatalog)
Ort LandWien (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 178 S., 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Softcover, fadengeheftet
ZusatzInfos
  • Publikation zur Ausstellung im Museum fr angewandte Kunst (MAK) Wien vom 25.09.07.11.1999.
    Die Ausstellung ist eine Kooperation des ab dem Wintersemester an der Stdelschule Frankfurt unterrichtenden Knstlers Heimo Zobernig mit dem an der Hochschule fr Angewandte Kunst in Wien ttigen Philosophen Ernst Strouhal und prsentiert den ehemaligen Nominalkatalog der sterreichischen Nationalbibliothek in Wien. 1998 wurde der Katalog der sterreichischen Nationalbibliothek digitalisiert und ist nun ausschlielich per Computer bentzbar. Mit dieser Form der Katalogisierung haben die 84 Katalogksten der Bibliothek mit ihren 2,6 Millionen Katalogzetteln ihre ursprngliche Funktion verloren. Ernst Strouhal und Heimo Zobernig haben diesen Funktionswandel aufgegriffen und fr die MAK-Sulenhalle eine Installation entwickelt, in der die Katalogksten - von ihrem ursprnglichen Verwendungszweck gelst - als Skulptur im sthetischen Sinn erfahrbar werden. Fr Strouhal und Zobernig bilden die obsolet gewordenen Bibliothekskataloge einen semiotischen Raum, der auf die Vergangenheit eines Ordnungssystems verweist: eindrucksvoll in seinem Volumen und Anspruch, trotz seiner Materialitt steril und neutral. Sie erzhlen die Geschichte einer ber Jahrhunderte entwickelten methodischen Anstrengung der Ordnung und Disziplinierung der Erinnerung.
    Text von der Website.
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Marlene Obermayer
TitelNummer
026039712
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Der Riss - Essay
Ort LandMnchen / Zofingen (Deutschland / Schweiz)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • [16] S., 21x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Cover aus farbigem Papier, gestempelt, mit Prgung
ZusatzInfos
  • Essay von Walter Siegfried, Mnchen und Zofingen, Oktober 2017 zur Performance "in sichtweite klangnah". Warum sollte ein Riss zwischen den Sachen und ihren Reprsentanten Verwirrung stiften? Worte, Ideen, Zeichen sind doch hilfreich fr den Umgang mit den Sachen.
    Text von der Website.
Sprache
Geschenk von Walter Siegfried
TitelNummer
026055730
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • The Making Of The Americans
Ort LandBuffalo, NY (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 36 S., 22,8x15,2 cm, Auflage: Print on Demand, , ISBN/ISSN 580088985832
    Drahtheftung, Softcover, Digitaldruck
ZusatzInfos
  • Now "there is no such thing as repetition" in The Making of Americans, because I deleted it. Herein, every word and punctuation mark is retained according to its first (and hence last) appearance in Gertrude Stein's 925-page edition of the book.
    Text aus dem Vorwort des Heftes.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026084721
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Stephan Dillemuth - Regular 10 Euros, Reduced 5
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • [54] S., 17x13 cm, , ISBN/ISSN 9783886451937
    Broschur
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 17.04.-09.09.2018
    Stephan Dillemuth (*1954) schlpft in unterschiedliche Rollen: er ist der Maler, der rauchend der Inspiration harrt. Der Fernsehmoderator, der ein Video von Stephan Dillemuth ankndigt. Er ist Friedrich Nietzsche, der gegen Richard Wagner tzt und in seiner bestndigsten Rolle der Professor fr Kunstpdagogik an der Mnchener Akademie der Bildenden Knste.
    Die Rollen, die Knstler und Knstlerinnen in der Gesellschaft und im Kunstsystem bernehmen, sind Dreh- und Angelpunkt fr den in Mnchen und Bad Wiessee lebenden Knstler. Unter Verwendung einer ergebnisoffenen und hufig kollektiven Forschungsmethode, die er als bohemistisch bezeichnet, nimmt er verschiedene Formen knstlerischer Lebensweisen wie die Lebensreformbewegung, die Mnchner Boheme der vorletzten Jahrhundertwende oder die Kunstakademie unter die Lupe, auch um sie auf Sinn und Zweck fr die heutige Situation abzuklopfen.
    Als Kunststudent an der Akademie in Dsseldorf whlte Dillemuth als Vorlage seiner Malereien regional spezifischen Kitsch wie Postkartenmotive von Paaren und Kindern in Tracht. Auch die Schnheitengalerie im Schloss Nymphenburg bestehend aus ber dreiig Portrts schner Frauen, die Joseph Karl Stieler im Auftrag Knig Ludwigs I. schuf machte der junge Dillemuth sich zu eigen: Vorstellungen darber, was schn oder hsslich sei, wurden damals unter den Vorzeichen des Punk auf den Kopf gestellt. Mit diesen Kategorien jonglierend malte Dillemuth 1985 fr seine Schnheitsgalerie smtliche Nymphenburger Portrts neu und sprte so dem sthetischen Umbruch nach. Zugleich unterlief er mit seiner Motivwahl das Pathos mnnlicher Identitt, mit dem gerade die deutsche neoexpressionistische Malerei quasi gleichbedeutend geworden war.
    Bayern, als biografische wie historische Reibungsflche, tritt bei Dillemuth wiederholt in Erscheinung. Lion Feuchtwangers Roman Erfolg von 1930 inspirierte Dillemuths gleichnamige Installation aus dem Jahr 2007. Feuchtwanger skizzierte in seinem Buch am Beispiel Mnchens jenes Rderwerk aus scheinbar nebenschlichen politischen Entscheidungen und persnlichen Befindlichkeiten, das den Nationalsozialisten den Weg bereitete. Das Zahnrad als unverndert aktuelle Metapher fr ein System, dessen Teile auf dem Weg in die falsche Richtung perfekt ineinander greifen, findet mit Erfolg Eingang in Dillemuths Formenrepertoire. Kreaturen aus Zahnrdern und Krperabgssen bevlkern auch seine aktuellen Installationen, deren glnzende Oberflchen, in Anlehnung an die Prachtkabinette des Barock und Rokoko, Werke und Betrachter in ein narzisstisches Spiel unendlicher Spiegelung verwickeln. Fr Dillemuth sind diese Rume auch im bertragenen Sinne Spiegelungen eines gesellschaftlichen Istzustandes, den er als Corporate Rokoko bezeichnet als ebenso unhaltbares wie allumfassendes Moment eines kapitalistischen Exzesses. Wie Kunstwerk und Kunstschaffende sich auf der rutschigen Bhne des Corporate Rokoko verhalten knnen, ist die konstruktiv offene Frage, die in Dillemuths Arbeit bald humorvoll, bald bissig darauf drngt, immer wieder neu verhandelt zu werden.
    Text von der Webseite.
Sprache
Geschenk von Xenia Fumbarev
TitelNummer
026479748
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Buchskulpturen Book Sculptures
Ort LandOstfildern (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 208 S., 27,1x22,1 cm, , ISBN/ISSN 9783775731874
    Hardcover mit Schutzumschlag, 36 Seiten mit Stanzungen, eingelegt ein Teil der Einschweifolie mit Aufkleber
ZusatzInfos
  • Sptestens seit den 1970er- Jahren spielt das Buch als Medium der Kunst eine immer prominentere Rolle. Helfried Hagenberg (*1940 in Hannover) zhlt zu den frhesten Vertretern eines skulpturalen Umgangs mit Papier. Seine konzeptuellen Arbeiten wahren grundstzlich die Form des Buchkrpers, fhren aber zugleich darber hinaus. Der Knstler reflektiert das Zusammenspiel von Form und Inhalt und begreift seine Arbeit als ewige Suche zwischen Sehen und Sinn. Er schneidet, schleift, faltet, dekonstruiert und gestaltet das Holz des Buchs mit feinster Technik und mathematischer Przision. Es entstehen so genannte psaligrafische Skulpturen, quasi dreidimensionale Scherenschnitte, die das Wesen des Buchs veranschaulichen. Die umfangreiche Publikation zu verschiedenen Werkgruppen, Skulpturen und Collagen des Knstlers fhrt nicht zuletzt durch eine integrierte psaligrafische Skulptur eine andere Seite des Buchs im wahrsten Sinne des Wortes vor Augen.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026620751
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Posterserie - Vom Brot
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Plakat
Techn. Angaben
  • 84,1x59,4 cm, Auflage: 500, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Offsetruck auf A1. Rckseite mit Titel u. Angaben. Gefaltet auf A4.
ZusatzInfos
  • Posterserie im Rahmen der Ausstellung "Vom Brot", 2018. Die Gestalterin und Fotografin Susann Unger betreibt den Kunstraum Baeckerei in der Gotzkowskystr. 33 in Berlin-Moabit, eine ehemalige Bckerei. Sie veranstaltet Ausstellungen, die mit dem Thema Nahrung im engeren und weiteren Sinn zu tun haben. Das Motiv ist Teil einer sechsteiligen Serie.
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Albert Coers
TitelNummer
026947669
Einzeltitel =


Titel
  • Wie werden Sie sich verhalten, wenn die Schere zwischen Arm und Reich noch weiter auseinandergeht?
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt / Visitenkarte
Techn. Angaben
  • [4] S., 21x14,8 cm, 2 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, gefaltet, Visitenkarte
ZusatzInfos
  • Die sthetik der Kommunikation, bei Z Common Ground, April und Mai 2019 in Mnchen.
    Das Department fr ffentliche Erscheinungen konzipiert und realisiert seit 1995 gemeinsam Projekte und Interventionen im ffentlichen Raum. Dabei bilden Phnomene des ffentlichen urbanen Lebens und verschiedene Formen heutiger Kommunikation den Ausgangspunkt fr die Arbeiten und Projekte.
    In den letzten Jahren stand das Thema Die persnliche Meinung als ffentliche Erscheinungen im Mittelpunkt der partizipativen Projekte des Department fr ffentliche Erscheinungen. Hintergrund der entwickelten Konzepte bilden zum Beispiel folgende Fragestellungen: Wie unmittelbar und reprsentativ kann sich die persnliche Meinung im demokratischen Sinn in der ffentlichkeit zeigen?, Wie stark ist der Einfluss von geuerten Meinungen auf Entstehungsprozesse?
    In verschiedenen geschaffenen Settings geht das Department fr ffentliche Erscheinungen an ausgewhlten Orten auf die Bevlkerung zu und erhebt mit deren Beteiligung Meinungs- und Stimmungsbilder vor Ort. Mit den Aktionen macht das Department fr ffentliche Erscheinungen den BewohnerInnen das Angebot ihre persnliche Meinung unmittelbar und unzensiert im ffentlichen Raum sichtbar zu machen.
    Neben der Ermittlung von Abstimmungsergebnissen und Meinungsbildern versuchen die Projekte Kommuni-kationsprozesse auszulsen und Diskussionen zwischen den BewohnerInnen anzustoen. Die Aktionen lassen im Stadtraum wieder kommunikative Zentren entstehen und zu Orten der politischen und gesellschaftlichen Teilhabe werden.
    Text von der Webseite
Sprache
TitelNummer
027061901
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • GEA Album Nr. 91 - all we are saying is give peace a chance
Ort LandWien (sterreich)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 24 S., 27.5x19.8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Klebebindung
ZusatzInfos
  • Werbeprospekt mit GEA-Produkten, Beitrgen zur Nachhaltigkeit, Anmerkungen zum Steuersparen la IKEA, Buchbesprechungen und Anmerkungen zum Sinn von Arbeit
Beteil. Personen
Sprache
WEB Link
TitelNummer
027171765
Einzeltitel =


Titel
  • Janus Neinus Vielleichtus
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 312 S., 24x17 cm, Auflage: 400, , ISBN/ISSN 9783948200015
    Broschur, fadengeheftet
ZusatzInfos
  • Wirklichkeit Books 002.
    Während seiner Arbeit im Museumsshop zeichnet der Künstler und Lyriker Kyrill Constantinides Tank auf postkartengroe Schmierzettel, was ihm in den Sinn oder vor die Augen kommt. Die Zeichnungen betitelt er mit Der neue Kollege, wie mich meine Chefin sieht, wenn ich sauer bin, oder Daniel Richter verliert den Draht zur Jugend. Sie bilden Szenen des Arbeitsalltags im Museum ab oder Ideen, auf die man nur dort kommt und erzählen aus dem Leben des Künstlers zwischen Lohnarbeit und künstlerischem Schaffen. Doch nicht nur seinen subjektiven Blick, sondern auch das höchst Allgemeine bringt Constantinides Tank zu Papier: Garfield, Twipsy, Glurak und die Simpsons sind für alle da und wurden genauso schon unzählige Male gezeichnet. Wenn auf der Zeichnung ein Pflaster klebt, oder sie, wie etwa bei Fidget-Spinner Drawing offensichtlich das Ergebnis eines Versuchs, mithilfe eines Fidget Spinners zu zeichnen zum technischen Experiment wird, dann lässt sich erahnen, dass der Autor ganz in der Malerei zuhause ist und sich gleichzeitig mit ihren Möglichkeiten und Grenzen auseinandersetzt. Indem er sie zeichnet, bezwingt Kyrill Constantinides Tank, in der Tradition einer bayrischen Antibürgerlichkeit, die Dämonen und Banalitäten des Alltags, der Massenmedien und der Kunstgeschichte.
    Kyrill Constantinides Tank ist Künstler, Dichter und Mitarbeiter in einer Filiale der Buchhandlung Walther König. Er ist Preisträger des 26. Open Mike in der Sparte Lyrik und lebt in München.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
027192771
Einzeltitel =


zekoff-gefaesse
zekoff-gefaesse
zekoff-gefaesse

Zekoff Josef: GEFSSE, 2019

Verfasser
Titel
  • GEFSSE
Ort LandWien (sterreich) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 96 S., 23,7x18,4 cm, , ISBN/ISSN 9783903320345
    Hardcover, begelegt ein Zettel mit handschriftlichem Gru
ZusatzInfos
  • Josef Zekoff malte Gefe, ber Jahre. Gelassen schwingt sein Strich. Beharrlich setzt er mit jedem Bild von neuem an, wieder und wieder holt er die leere Form eines Gefes aufs Papier. In aller Einfachheit. Zekoffs Gefe sind offene Leerformen und was sie zur Erscheinung bringen, ist der bildnerische Vollzug des Aufnehmens und Bewahrens. Indem die Gefe das Fassen der Welt als immer neue Mglichkeit zeigen, bringen sie diese in gewissem Sinn berhaupt erst in eine erfahrbare Form.
    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Stichwort
Geschenk von Josef Zekoff
TitelNummer
028084777
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Der Spiegel 2004 Nr. 33 - Prinzip Zufall
Ort LandHamburg (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 146 S., 28x21,3 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Flugzeugabstrze, Lottogewinne, Krankheiten oder berraschende Anrufe von Menschen, mit denen man selbst gerade telefonieren wollte: Sind das nur Zuflle des jeweiligen Augenblicks, blo Fragen von Wahrscheinlichkeiten ohne eigentlichen Sinn? Oder doch allesamt Ereignisse, die einer geheimnisvollen Vorsehung folgen, einer Art Masterplan des Weltenlaufs? Seit Jahrhunderten streiten Naturwissenschaftler, Philosophen, Theologen und Esoteriker ber das "Prinzip Zufall", und als die SPIEGEL-Titelbildner Stefan Kiefer, 46, Iris Kuhlmann, 39, und Gershom Schwalfenberg, 40, darber nachdachten, wie das Stck des Autors Stefan Klein, 38, ber den Disput zu illustrieren sei, kam es zu einer Premiere: Erstmals in seiner 57-jhrigen Geschichte erscheint der SPIEGEL gleichzeitig in acht verschiedenen Titelvarianten. Sie bilden einen Wrfel ab, der in jeder der acht Versionen unterschiedliche Kombinationen von Augenzahlen auf den sichtbaren drei Flchen zeigt - SPIEGEL-Leser knnen nun in Ruhe darber sinnieren, ob es die Vorsehung oder doch nur ein Zufall war, der ber das Titelbild ihres Exemplars entschied.
    Text von der Website
Beteil. Personen
Sprache
Stichwort
TitelNummer
025319688
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • aSemic magazine nr. 2,1
Ort LandKent Town (Australien)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 48 unpag. S., 21x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Magazin mit gesammelten Arbeiten zum Thema asemischer Texte (ohne semantischen Sinn), u. a
Stichwort
Geschenk von Klaus Groh
TitelNummer
017150627
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Am Anfang war das Wort Am. Sprache in Wort und Bild
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [12] S., 20,8x9,8 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Ausstellungsflyer zur Ausstellung 09.11.-22.12.2018. Knstlerkooperationen Tadaaki Kuwayama und Eugen Gomringer, Peter Weber und Klaus Peter Dencker.
    Die konkrete oder visuelle Poesie vermag es, sich einzuschleichen in die Sprache und deren Strukturen aufzubrechen und Aneignungsformen zu prsentieren, die zeigen, dass wir die Herrscher der Sprache sind. Wir knnen die Sprache manipulieren, im positiven Sinne, wir knnen sie beherrschen und knnen mit ihr machen, was wir wollen. Wir knnen sie auseinandernehmen, wir knnen die Buchstaben umstellen und erkennen darin Anagramme - den geheimen Sinn.
    Text vom Flyer nach Timm Ulrichs, SWR 2, 2012
Sprache
Geschenk von Reinhard Grner
TitelNummer
026126801
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Bien Commun
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • [121] S., 13,2x19,5 cm, Auflage: 180 - 200, , ISBN/ISSN 9783945900116
    Klebebindung, einseitig bedruckte Seiten. In beidseitig bedrucktem Papier eingewickelt, mit Sticker (Siebdruck) verklebt
ZusatzInfos
  • Prsentation im Kunstraum Mnchen, 17.01.2018.
    Im Rahmen einer Ein-Tages-Ausstellung stellt der Kunstraum eine Arbeit vor, die an der Schnittstelle von Edition, Knstlerbuch, Publikation und Skulptur fungiert. Der Titel Bien commun beschreibt im Franzsischen (mehr noch als das deutsche Gemeinwohl) das Gut innerhalb einer Gesellschaft und eines kulturellen Kreises im politischen, philosophischen und theologischen Sinn. Die Terminologie ist Ausgang fr eine Errterung von Julien Viala und seinen Kollaborateuren. Julien Viala hat einen schier endlosen Fundus an fotografischen Beobachtungen gesammelt, wie Kunstwerke, kunsthistorische Artefakte oder sthetische Eingriffe die im ffentlichen und halbffentlichen Rumen auftreten. In Zusammenarbeit mit Jonas Beuchert von Edition Taube entstanden daraus einen halben Meter lange Papierblcke mit einer scheinbar endlosen Anzahl von Seiten, in zuflliger Reihenfolge werden ca 120 Fotografien wie Bcher verleimt. John Beeson beleuchtet in seinem gleichnamigen Essay verschiedene Aspekte und Konflikte, die mit dem Begriff Bien commun und dessen bersetzung in unterschiedliche Sprachen und Kontexte verbunden sind. Am Abend werden die Papierblcke angeschnitten und in zufllige Bcher zerteilt.
    Text aus der Facebook-Veranstaltung.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025003669
Einzeltitel =


Titel
  • Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 24 - Religion
Ort LandHalle (Saale) (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 34 S., 41,5x29 cm, Auflage: 26.000, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Im Interview mit Jacqueline Boysen beleuchtet Birger Priddat verschiedene Facetten im Zusammenspiel von religisen Glaubensgrundstzen und kapitalistischer Doktrin. Marcia Pally setzt sich in ihrem Essay mit der in Europa vorgetragenen Religionskritik auseinander, die sie fr naiv hlt. Der britische Schriftsteller Tim Parks beschftigt sich mit der Frage, ob nicht die Wissenschaft(en) der Religion den Rang abgelaufen haben, wenn es um Deutung und Sinn von Lebensfragen geht. Anlsslich einer Produktion des Theaterkollektivs Rimini Protokoll sprechen wir mit dem Berliner Historiker Michael Wildt ber die Gefahren und die Chancen einer Verffentlichung von Adolf Hitlers Mein Kampf. Mit einer Bildstrecke von Boris Mikhailov.
    Text von der Webseite
TitelNummer
013118K23
Einzeltitel =