Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen

Gesucht wurde E. Villa, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Kein exaktes Ergebnis. Alternative Fundstellen: 70 Treffer

Titel
  • Never Give Up The Spot - Eintritt frei !! - Alle sind willkommen !!
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • [2] S., 42x29,7 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, mehrfach gefaltet
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung Never give up the Spot in der Villa Stuck 19.10.2018-03.02.2019.

    Ruinenlandschaft

    Anlsslich seines 50-jhrigen Jubilums zeigt das Museum VILLA STUCK eine gro angelegte Ausstellung des Schweizer Bildhauers Thomas Hirschhorn mit dem Titel Never Give Up The Spot. Thomas Hirschhorn formt eine riesige Ruinenlandschaft, die sich ber alle drei Stockwerke des neuen Atelierbaus der VILLA STUCK erstreckt und diese zu einem Raum verbindet.

    Der Titel der neuen Arbeit ist gleichzeitig Programm: Never Give Up The Spot bedeutet fr Thomas Hirschhorn: Die Position halten, den Standort halten, nie den Standort aufgeben, nie die Position verlassen, oder, in anderen Worten, vor Ort sein und am Ort durchhalten. Die Ruine Never Give Up The Spot geht ber die sthetik der Zerstrung hinaus. Sie ist universell und zeitlos, reine Form ein autonomes Kunstwerk. Gleichzeitig vermittelt sie eine Erfahrung des Prekren, der Instabilitt und des Abgrndigen. Thomas Hirschhorn vergleicht die sthetik der Ruine im Museum VILLA STUCK mit einem Potemkinschen Dorf: Es ist ein umgedrehtes Potemkinsches Dorf. Die Rume werden demnach nicht besser dargestellt als sie sind, sondern der Zustand der Rume wird schlechter dargestellt als er in Wirklichkeit ist.

    Zerstrung und Kreation

    Never Give Up The Spot ist ein Kunstwerk, eine Skulptur und eine Ruine. Gleichzeitig steht Never Give Up The Spot fr das Experiment, Zerstrung und Kreation miteinander zu verbinden. Deshalb gibt es in der Skulptur zwei Unterstnde, in denen gearbeitet und etwas kreiert werden kann. Die gleichen Materialien, aus denen die Ruine geformt wurde, stehen zur Nutzung fr die Besucher/innen bereit. Es gibt Werkzeuge, Sitzgelegenheiten, Computer, Drucker, Fotokopierer, Bcher und Zeichenmaterial.

    In einem der Unterstnde liegt ein von Thomas Hirschhorn gestaltetes Knstler/innenbuch aus, das dem Thema Ruine gewidmet ist. Das Buch trgt den Titel Destruction is difficult. Indeed it is as difficult as Creation. (Antonio Gramsci) Thomas Hirschhorn Knstler/innenbuch Der Titel bezieht sich auf ein Zitat aus den Gefngnis-Tagebchern des italienischen Philosophen und Kommunisten Antonio Gramsci. Laut Thomas Hirschhorn soll die Publikation daran erinnern, wie schwierig es ist, herrschende Gewohnheiten, ungerechte Hierarchien, ungleichende Traditionen, ausschlieende Bruche und unsinnige Verhltnisse umzustoen oder abzuschaffen. Und wie schwierig es ist, an ihrer Stelle etwas Neues, etwas Gerechtes, etwas Positives, etwas Einschlieendes zu schaffen.

    Hinein in die Welt

    Never Give Up The Spot ist eine Skulptur, die zum Diskurs einldt, Raum gibt und alle willkommen heit. Vor und whrend der Ausstellung bietet der Hashtag #NeverGiveUpTheSpot in den sozialen Netzwerken die Mglichkeit, ber eigene Standpunkte und berzeugungen zu diskutieren oder sich fr ein gemeinsames Treffen in der Ruine zu verabreden. In der Ruine stehen u.a. ein Mikrofon, ein E-Bass, Lautsprecher und Beamer zur Nutzung bereit die Ruine soll ein offener Ort des Austauschs sein. Ein eigens von Thomas Hirschhorn gestalteter Flyer wird in Mnchen verteilt. Never Give Up The Spot geht auch in den Untergrund: Fr die U-Bahn-Gnge am Odeonsplatz entwirft der Knstler groflchige Bilder.

    Eintritt frei!!

    Never Give Up The Spot ist ein Ort, an dem es nichts zu kaufen gibt. Der Eintritt ist frei. Materialien, Werkzeuge und Computer stehen zur freien Verfgung. Das Knstler/innenbuch gibt es unentgeltlich und ausschlielich in der Ruine. Auf diese Weise entsteht ein hierarchiefreier Ort fr ein nicht-exklusives Publikum. Thomas Hirschhorn appelliert an ein neues Verstndnis von Kunst in der Institution 'Museum', das sich der ffentlichkeit ffnet und frei von Hierarchien ist. Im Krftefeld zwischen Destruktion und Kreation, zwischen Utopie und Konkretem entstehen neue Energien fr individuelle und gesellschaftliche Transformationen. Die Skulptur Never Give Up The Spot macht darauf aufmerksam, wie wichtig es ist jetzt und in Zukunft einen Standpunkt zu beziehen, diesen zu vertreten und sich dafr zu riskieren. Es ist ein Ort, der alle Menschen willkommen heit!

    Text von der Webseite

    Aufbau der Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Klasse fr Bhnebild und -kostm, Prof. Katrin Brack, Akademie der Bildenden Knste Mnchen
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026249721
Einzeltitel =


Titel
  • Hier kann man nach der Ausstellung nichts kaufen, alles wird entsorgt - Thomas Hischhorn in der Villa Stuck, Never Give Up The Spot
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Ephemera, div. Papiere
Techn. Angaben
  • [200] S., 28x21,5 cm, 5 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Relikte aus der Ausstellung, vom 02.02.2019, Schwarz-Wei-Fotokopie (gerissenes und gefaltetes Detail), 2 Teile braunes Verpackungsklebeband mit Styroporresten, Mllbeutel (Detail), gequetschtes grau bemaltes Teil aus Karton
ZusatzInfos
  • Aus der Ausstellung Never Give Up The Spot in der Villa Stuck 19.10.2018-03.02.2019.

    Im Gesprch des Kurators Roland Wenninger mit dem Knstler Thomas Hirschhorn wurde betont und als wichtig erklrt, dass fr den Kunstmarkt nach der Ausstellung nichts zum Verkaufen bleibt. Ab 03.02.2019 stehen die Mllkontainer des Abfallwirtschaftsamts Mnchen vor der Villa Stuck und alles wird als Restmll entsorgt.
Sprache
Geschenk von Villa Stuck
TitelNummer
026554721
Einzeltitel =


Titel
  • ExistenzFest. Hermann Nitsch und das Theater
Ort LandOstfildern / Mnchen / Wien (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 260 S., 24x16,5 cm, , ISBN/ISSN 9783775739955
    Broschur mit Leinenstreifen, verschiedene Papiere.
ZusatzInfos
  • Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im Theatermuseum Wien, 26.03.2015 - 06.01.2016 und in der Villa Stuck, Mnchen, 05.02. 08.05.2016.

    Das Museum Villa Stuck zeigt Hermann Nitsch in Mnchen, 46 Jahre nach dessen erster Mnchner Aktion, dem 7. Abreaktionsspiel im Februar 1970, im legendren Aktionsraum 1 in der Waltherstrasse, und zwanzig Jahre nach der Nitsch-Retrospektive im Lenbachhaus. Die von Hubert Klocker kuratierte und multimedial gestaltete Ausstellung legt besonderes Gewicht auf die Vermittlung des dramatischen und performativen Kerns im Werk Hermann Nitschs, ein thematischer Schwerpunkt, der bislang noch nie in derart umfassender Form prsentiert wurde. Eine Ausstellung des Theatermuseums Wien in Kooperation mit dem Museum Villa Stuck.

    Text von der Webseite.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
025575613
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Ricochet #11 - Hisako Inoue. Die Bibliothek der Gerche
Ort LandMnchen / Berlin (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 108 S., 24x16,5 cm, , ISBN/ISSN 9783954762187
    Broschur
ZusatzInfos
  • Katalog anlsslich der gleichnamigen Ausstellung in der Villa Stuck, Mnchen, 07.10.2017-14.01.2018 kuratiert von Anne Marr. In Zusammenarbeit mit Takuro Shibayama und Mika Shirasu. Die antiquarischen Bcher sind mit ihren unterschiedlichen Gerchen Sinnbild eines gelebten Lebens im Sinne der animistischen Tradition Japans, des Glaubens an die Beseeltheit von Gebrauchs- und Alltagsgegenstnden. Hisako Inoue sieht Parallelen zwischen Buch und Mensch und vergleicht den Verlauf eines menschlichen Lebens mit den Stationen einer Buchnutzung. In Zeiten der Digitalisierung und des e-books erscheint die Prsentation der engen Verbundenheit des Menschen zum gedruckten Buchs nostalgisch. Die Verbundenheit zeigt sich auch in den menschlichen Spuren, die durch Fingerabdrcke, eingelegte Fotos oder getrocknete Blumen in den Bchern hinterlassen wurden.

    Text von der Website
Sprache
Geschenk von Barbara Donaubauer
TitelNummer
024765649
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Destruction is difficult. Indeed it is as difficult as Creation. (Antonio Gramsci) - Knstler/Innenbuch - Never give up the Spot
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • [200] S., 28x21,5 cm, Auflage: 8000, signiert, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783923244355
    Broschur mit Einbandklappen, innen ungestrichenes Papier, auf Schmutztitel mit handschriftlichem Text und Signatur von Thomas Hirschhorn
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung Never Give Up The Spot in der Villa Stuck 19.10.2018-03.02.2019.

    In der Ausstellung - in einem der Unterstnde - liegt ein Knstler/innenbuch auf, es ist ein unentgeltlicher 'Ausstellungsfhrer' - zum Mitnehmen. Es ist eine Publikation, die das Thema 'Ruine' aufzeigt, mit Bildmaterial. Es ist ein 'Knstler/innenbuch', ein Notizbuch. Seine Richtlinie ist: Eine 'Ruine ist eine Ruine'. Das Buch macht klar - ohne Nostalgie und ohne Fetischismus - was an einer Ruine das Entscheidende ist. Der Titel des Knstler/innenbuchs ist das Zitat von Antonio Gramsci: "Destruction is difficult. Indeed, it is as difficult as Creation." Gramsci meinte damit, wie schwierig es ist, herrschende Gewohnheiten, ungerechte Hierarchien, ungleichmachende Traditionen, auschliessende Bruche und unsinnige Verhltnisse umzustossen oder abzuschaffen. Und wie schwierig es ist, an ihrer Stelle etwas Neues, etwas Gerechtes, etwas Positives, etwas Einschliessendes zu schaffen. Deshalb ist Gramsci's Satz "Destruction is difficult. Indeed it is as difficult as Creation." - ber seine berraschende Affirmation hinaus - so komplex und politisch. Die Publikation soll die Arbeit "Never Give Up The Spot" begleiten, erweitern und verlngern, sie soll daran erinnern, wie hoch der Preis ist, den man zu bezahlen hat, um etwas zu erschaffen.

    Text von der Webseite

    Aufbau der Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Klasse fr Bhnebild und -kostm, Prof. Katrin Brack, Akademie der Bildenden Knste Mnchen
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Albert Coers
TitelNummer
026111721
Einzeltitel =


Titel
  • Supplica per un'appendice
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium PostKarte
Techn. Angaben
  • 10,4x14,8 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Postkarte
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung 11.04.-12.05.2019, Kooperation von Kunstraum Mnchen und Villa Romana.

    1972 zeigte die Knstlerin Ketty La Rocca auf der Biennale in Venedig den tonlosen schwarz-weien Videofilm Appendice per una supplica (Anhang fr eine Bittschrift): er zeigt Hnde in einfachen Gesten, ausgestreckt, ineinander greifend, als Faust, umzingelt von anderen Hnden, die Finger abzhlend.

    40 Jahre spter widmete das Knstlerhaus Villa Romana in Florenz die Ausstellung Supplica per unappendice Ketty La Rocca und zeigte ihre Arbeiten gemeinsam mit solchen junger zeitgenssischer KnstlerInnen. Die 1976 in Florenz verstorbene Ketty La Rocca ist bis heute ein artists artist. Ihr Oeuvre, das in der kurzen Zeitspanne zwischen 1964 und 1976 entstand, wurde posthum kaum umfassend rezipiert. Es umfasst Collagen, Skulpturen, Fotografien, Videofilme, Performances, Zeichnungen und Texte und kreist stets um die Differenz von Zeichen und Krper, Aneignung und bertragung, Macht und Widerstand in dem Verlangen nach einer anderen Sprache, die dem Nicht-Identischen Form gibt.

    Im Kunstraum Mnchen zeigen sich ihre Werke nun in einem aktualisierten Kontext: vier Villa Romana-Preistrgerinnen aus den Jahren 2012 und 2018 widmen Ketty La Rocca Arbeiten. Aus unterschiedlichen Perspektiven zielen sie auf den Kern knstlerischer Produktivitt: die Spanne zwischen Reprsentation und Kommunikation, Sprache und Krper, Identitt und Abweichung.

    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
026894801
Einzeltitel =


Baroni Vittore, Hrsg.: KLANG! SUONI CONTEMPORANEI, 2009

bau-klang-box
bau-klang-box
bau-klang-box

Baroni Vittore, Hrsg.: KLANG! SUONI CONTEMPORANEI, 2009

Verfasser
Titel
  • KLANG! SUONI CONTEMPORANEI
Ort LandViareggio (Italien)
Verlag Jahr
Medium Sticker, Button / Heft / Plakat / Sammeltuete, Schachtel, Kassette / Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 13,5x13,5 cm, Auflage: 1000, 7 Teile. Keine weiteren Angaben vorhanden
    CD Box ohne CD, 3 Booklets, 1 gefaltetes Plakat, 1 Aufkleber in Kartonbox, 3 Seiten Pressematerial
ZusatzInfos
  • The catalogue from Pezzini Editore consisting of three illustrated booklets, a poster, a sticker, [a cd and a dvd] in original die-cut box designed by Gumdesign, documents the sound based Multimedia Festival curated by Vittore Baroni and BAU at the historical Villa Paolina in Viareggio on 7-8-9 August 2009. The exhibition included installations and audio art works from 20 international artists, plus the collective project Bzzzoing! with musical instruments created by over 60 authors. In the course of the three days, audiovisual works of over 40 authors have been projected and over 20 poets, artists and musicians performed at the villa. In the centenary of futurism, a singular and rich overview of the many interferences between sound and image, paying tribute in the logo to Luigi Russolos Noise Machines.

    Text von der Webseite

    Catalogue of Klang! exhibition/sound art festival held at Villa Paolina, Viareggio, Italy, august 7-9 2009, comprising sound installations, exhibition and performances of invented musical instruments, and performances by visual artists, sound poets and electronic musicians.

    Cardboard box published in 500 copies freely distributed during the festival days, including 3 booklets, a sticker and a poster; 300 copies were later produced with additional cd + dvd documentation of the festival.

    Text von discogs Webseite



Sprache
Geschenk von Vittore Baroni
TitelNummer
028239799
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Reinhold Koehler - Dcollage - Werkverzeichnis
Ort LandBergisch Gladbach (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 208 S., 28,5x21,3 cm, , ISBN/ISSN 9783939227380
    Hardcover-Einband, beigelegt Briefumschlag mit handschriftlichem Gru auf Klappkarte
ZusatzInfos
  • Erschienen anlsslich der Ausstellung Reinhold Koehler - Dcollage, 14.01.-22.04.2018 im Kunstmuseum Villa Zanders.

    Reinhold Koehler (1919 1970) gehrt sicher zu jenen Knstlern, denen noch nicht der ihnen angemessene Platz in der deutschen Kunst eingrumt wurde. In den wenigen Jahren zwischen dem Zweiten Weltkrieg und seinem pltzlichen Tod im Jahr 1970 hat er ein immenses knstlerisches Werk entwickelt und sich dem Prinzip der Dcollage in den verschiedenen Medien verschrieben.

    Mit groem Eifer hat Reinhold Koehler seine Ausdrucksmittel innerhalb weniger Jahre umfassend erweitert und zu einer zuweilen radikalen, oft aber auch poetischen Bildsprache gefunden. Dazu whlt er die Dcollage: Strukturierung der noch weien Oberflche mit Messereinschnitten, darber Einschwrzung oder Einfrbung und schlielich Gestaltung durch Wegreien grerer und kleinerer Papierfetzen. Daneben entstehen mit hnlicher Technik auch die farbintensiven Plakatdcollagen.

    Das aggressiv-destruktive Moment findet sich so bei ihm zusammen mit aufbauend-gestaltenden Arbeitsprinzipien, die er sowohl in seiner Lyrik als auch in Materialbildern fortgefhrt hat.

    Text von der Webseite
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Angela Khler
TitelNummer
025485702
Einzeltitel =


villa-romana-preistraeger-2008
villa-romana-preistraeger-2008
villa-romana-preistraeger-2008

Stepken Angelika, Hrsg.: Villa Romana-Preistrger 2008, 2008

Verfasser
Titel
  • Villa Romana-Preistrger 2008
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 114 S., 27x18 cm, , ISBN/ISSN 9783981187922
    Broschur, Cover gelasert, Klappumschlag
ZusatzInfos
  • Publikation erscheint anlsslich der Ausstellung Freisteller, Villa Romana-Preistrger 2008: Dani Gal, Julia Schmidt, Asli Sungu, Clemens von Wedemeyer, Deutsche Guggenheim in Berlin vom 26.04.-22.07.2008
Sprache
Geschenk von Xenia Fumbarev
TitelNummer
028534773
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Ricochet #05 - Martin Mayer und Quirin Empl
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 20 S., 28,5x21,7 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783923244287
    Drahtheftung
ZusatzInfos
  • Katalog anlsslich der Lichtinstallation in der Villa Stuck am 8.07.2011, kuratiert von Sabine Schmid.

    Die Reihe Ricochet prsentiert in der ehemaligen Knstlervilla des Malerfrsten Franz von Stuck Knstlerinnen und Knstler der Gegenwart, die sich mit Diskursen unserer Zeit sowie aktuellen politischen oder gesellschaftlichen Problematiken auseinandersetzen und diese durch sthetische Transformation einer Neubetrachtung ffnen. Text aus dem Katalog
Beteil. Personen
Geschenk von Sabine Schmid
TitelNummer
008190649
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Have you seen the horizon lately?
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 36 S., 18,5x18,3 cm, , ISBN/ISSN 3923244185
    Hardcover. Fadengeheftet
ZusatzInfos
  • erschienen zur Ausstellung im Museum Villa Stuck 18.06.-20.09.1998. Eingelegt ein Blatt mit einem Text von Y.O. von 1996, Cleaning Piece (Handlungsanweisungen)
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
009421309
Einzeltitel =


Titel
  • Der Stachel des Skorpions - Ein Cadavre exquis nach Luis Buuels LAge dor
Ort LandDarmstadt (Deutschland) Medium Leporello
Techn. Angaben
  • 8 S., 16x22,6 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Einladungskarte zur Ausstellungserffnung, leporelloartig gefaltet. In Kuvert
ZusatzInfos
  • Ein Projekt des Museums Villa Stuck und des Instituts Mathildenhhe, Darmstadt, knstlerische Leitung: M+M Design von Felix Kempf

    Luis Buuels Film Lge dOr gilt als der zentrale Film des Surrealismus und als grundlegend fr den Einzug des Mediums Film in die bildende Kunst. Sein Einfluss auf die zeitgenssische Kunst insbesondere auch auf erzhlerische Tendenzen der letzten Jahre ist unbersehbar. Fr das Projekt Der Stachel des Skorpions haben das Museum Villa Stuck und das Institut Mathildenhhe Darmstadt auf Initiative des Knstlerduos M+M sechs aktuelle Knstlergruppen bzw. Knstlerinnen und Knstler eingeladen, dieses surrealistische Werk in Form eines filmischen Ausstellungsparcours neu zu interpretieren.

    Text von der Webseite
TitelNummer
011632395
Einzeltitel =


Titel
  • Villa Serpentara
Ort LandOlevano Romano (Italien)
Verlag Jahr
Medium Mappe
Techn. Angaben
  • 6 S., 24,3x17 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Mappe mit lose eingelegten Blttern
Stichwort
TitelNummer
012695459
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Villa Massimo Arte
Ort LandRom (Italien) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 24 unpag. S., 22x22,4 cm, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Broschur
ZusatzInfos
  • Katalog zur Ausstellung "Villa Massimo Arte" in den deutschen Hochschulen und italienischen Galerien Artivisive di Silvia Franchi, Galleria MR, Sala 1 und Studio E, u. a
Beteil. Personen
Stichwort
Geschenk von Annegret Soltau
TitelNummer
012856472
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • ExistenzFest. Hermann Nitsch und das Theater
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Flyer, Prospekt
Techn. Angaben
  • 2 S., 9,8x21 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Flyer, mehrfach gefaltet. Plakat mit Programm rckseitig
ZusatzInfos
  • Ausstellung 05.02.08.05.2016.

    Das Museum Villa Stuck zeigt Hermann Nitsch in Mnchen, 46 Jahre nach dessen erster Mnchner Aktion, dem 7. Abreaktionsspiel im Februar 1970, im legendren Aktionsraum 1 in der Waltherstrae, und zwanzig Jahre nach der Nitsch-Retrospektive im Lenbachhaus.

    Text von der Webseite
TitelNummer
015171559
Einzeltitel =


Titel
  • Street Life & Home Stories - Fotografien aus der Sammlung Goetz
Ort LandOstfildern / Mnchen (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 232 S., 23,0x30,2 cm, , ISBN/ISSN 9783775727822
    Hardcover, Goldprgung
ZusatzInfos
  • Erschienen anlsslich der gleichnamigen Ausstellung in der Villa Stuck, Mnchen, 01.06.11.09.2011
TitelNummer
015712565
Einzeltitel =


Titel
  • Nitsch/Mnchen
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Heft
Techn. Angaben
  • 8 S., 45x30 cm, signiert, , ISBN/ISSN 9783923244324
    Bltte lose ineinander gelegt. Mit Original-Blutflecken der 147. Aktion im Garten der Villa Stuck, Mnchen vom 07.05.2016
ZusatzInfos
  • Zum Ende der Ausstellung zum 08.05.2016: ExistenzFest. Hermann Nitsch und das Theater.

    Ein Begleitheft zur Ausstellung in Mnchen dokumentiert die Mnchner Jahre von Hermann Nitsch. Mit einem Gesprch zwischen Hermann Nitsch und Hubert Klocker sowie Aufnahmen des 7. Abreaktionsspiels vom 27.02.1970 im Aktionsraum 1 in der Waltherstrae 25 in Mnchen. Gestaltung: Martin Faiss
Beteil. Personen
TitelNummer
015756559
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Manifesto, 2015
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Ephemera, div. Papiere
Techn. Angaben
  • 2 S., 29,7x21 cm, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Infoblatt
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung in der Villa Stuck 16.02-21.05.2017, zur 13-Kanal-Film Installation, mit Kurzsbeschreibungen der 13 Filme mit Cate Blanchett in 13 Rollen zu 13 Manifesten, mit Installationsplan
TitelNummer
017600620
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Das Chamleon - Videokunst Das Museum Villa Stuck zeigt die Filminstallation Manifesto von Julian Rosefeldt. Hollywood-Schauspielerin Cate Blanchett ist darin in 13 verschiedenen Rollen zu sehen
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 57x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Beitrag in der SZ Nr. 39 vom 16. Februar 2017, SZ Extra, S. 1
ZusatzInfos
  • Zur Ausstellung in der Villa Stuck 16.02-21.05.2017, zur 13-Kanal-Film Installation
Sprache
TitelNummer
023360631
Einzeltitel =