Volltext-Suche im OPAC des AAP
info Volltextsuche nach
Autor, Titel, Verlag, Ort, Jahr, technische und inhaltliche Einträge, Land, Sprache, Namen, Spender, Webseite, Auflage, Sponsoren, Nachlass, Titelnummer und Stichwort.
Sie können mehrere beliebige GANZE Wörter bzw. nur EIN TEIL-Wort eingeben.
Bei der Suche mit GANZEN Wörtern werden alle Datensätze angezeigt, die alle Suchbegriffe enthalten, die relevantesten Einträge zuerst.
Wörter mit mindestens 3 Buchstaben eingeben.
Sonderzeichen #,+,§,$,%,&,/,?,*,-,.,_,! werden besonders behandelt und können zu ungenauen Suchergebnissen führen.
Bei Umlauten Gross- und Kleinschreibung beachten.
Phrasensuche = genauer Wortlaut mit Anführungszeichen, z.B. "konkrete, visuelle" oder "Gfeller & Hellsgard".
Suche nach ISBN / ISSN in jeder Schreibweise, 10- oder 13stellig. Z.B. für ISSN 0190-9835 oder ISBN 978-88-9098-178-4 oder 9788890981784
Sortierung

Nur BilderAbwärts sortieren Anzeigen Weniger anzeigen

Volltext-Suche Erweiterte Suche NeueEinträge Home Listen

Diese Seite durchsuchen

Gesucht wurde G. Lassen, Medienart , Sortierung ID, absteigend. Kein exaktes Ergebnis. Alternative Fundstellen: 95 Treffer

Titel
  • Gott hchstselbst
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 128 S., 24,5x17,3 cm, , ISBN/ISSN 9783864970023
    Bibliothek, Graphic Novels 03, Hardcover mit Bndchen
ZusatzInfos
  • Wer von Gott erzhlen will, sollte ihn Fleisch werden lassen. Der franzsische Comic-Zeichner Marc-Antoine Mathieu vertraut auf diese Regel, nicht anders wie sich in sptantiker Zeit die Autoren des Neuen Testaments mit dem bekannt nachhaltigen Erfolg auf eine Inkarnation des hchsten Wesens verlassen haben. Die ersten Schwarz-Wei-Bilder von Gott hchstselbst zeigen eine Warteschlange modern gekleideter Menschen, Teilnehmer einer groen, wahrscheinlich weltweiten Volkszhlung. Unter denen, die geduldig anstehen und schlielich vor den Schreibtisch eines bebrillten Brokraten treten, ist einer, der sich mit Vor- und Nachnamen Gott nennt und auer seinem Krper keinen Nachweis seiner weltlichen Existenz erbringen kann.

    Eine Bilderzhlung zehrt von den Gesichtern, die sie in ihre Schaukstchen, in ihre Panels, bannt. Und in einem Umkehrschluss kann man sagen, dass die Verweigerung eines Gesichts eine besondere Spannung, einen Sog der Bilderwartung, erzeugt. ber fnfzig Seiten, fast 300 Einzelbilder lang, wird das Antlitz Gottes nicht zu sehen sein. Wir erkennen nur die Rckseite eines kleinen, leicht gebeugten Mannes, dessen langes, volles Haar durch einen Mittelscheitel geteilt ist.

    Geradezu exzessiv werden dagegen die Gesichter derjenigen in Szene gesetzt, denen Gott in die Hnde fllt: Funktionstrger, Machthaber, kleine und groe Hndler der medialen Waren. Mathieu versteht sich darauf, die Verwandlung eines individuellen Gesichts zur funktionalen Visage in der Schwebe zu halten. Wie hier Beamte, rzte, Physiker oder Journalisten dem in die Welt gekommenen Gott, den fast immer anwesenden Kameras und dem Leser entgegenblicken, mchte eigentlich niemand aus der Wsche gucken. Aber weil diese Gesichter nie vllig in die beruhigende Simplizitt der Karikatur umkippen, entsteht der qulende Verdacht, es wre nur eine Frage der Zeit, bis das ganz normale Leben jedem von uns ein derartiges Lemurenantlitz verpasst htte.

    Wer von Gott erzhlen will, muss ihn zu Wort kommen lassen. Und zu den groen Strken dieser Graphic Novel gehrt, dass sie einen an die Stze ihrer Gottgestalt glauben macht. Was Gott einer gottgierigen Welt, die zweifellos die unsere ist, mitteilt, geschieht in Wechselrede. Lakonisch bndig und himmlisch einfallsreich antwortet der Allerhchste auf die Jargons der Wissenschaften, die Herrschaftsrede von Politik und Wirtschaft und die Pseudofragen der Medienvertreter. Eine kleine Kostprobe? Gott definiert: Der Zufall, das ist Gott, wenn er inkognito spielt. Das stammt eigentlich von Albert Einstein, klingt aber, im rechten Moment gesagt, gttlich gewitzt!

    GEORG KLEIN nga
Sprache
TitelNummer
008835054
Einzeltitel =


Titel
  • Plan W - Frauen verndern die Wirtschaft 2016 03 - Ein Heft ber Innovation
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 48 S., 31,9x23,7 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Drahtheftung, Beilage zur Sddeutschen Zeitung
ZusatzInfos
  • Das Schwerpunktthema: Innovation. Wir lassen uns von Nilofer Merchant erklren, wie man auf gute Ideen kommt. Wir stellen fnf Erfindungen von Frauen vor, die uns auch gerne eingefallen wren. Wir besuchen in Norwegen drei Frauen, die in Zeiten sinkender lpreise kluge Alternativen fr die Wirtschaft des Landes gefunden haben. Wir portrtieren eine junge Unternehmerin, die den Familienbetrieb bernommen hat. Wir lassen uns von Anke Domscheit-Berg zeigen, warum sich Vielfalt lohnt.

    Text von Website
Stichwort
TitelNummer
016838602
Einzeltitel =


zurueckbleiben-linolfilm_jakob_kirchheim_2016
zurueckbleiben-linolfilm_jakob_kirchheim_2016
zurueckbleiben-linolfilm_jakob_kirchheim_2016

Kirchheim Jakob: zurckbleiben - ein Linolfilm, 2016

Verfasser
Titel
  • zurckbleiben - ein Linolfilm
Ort LandBerlin (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 48 S., 15x21 cm, , ISBN/ISSN 9783942847513
    Broschur, Softcover, 348 Filmstills, bersetzungen der Filmtexte in Englisch,
ZusatzInfos
  • Dieses Buch prsentiert den Linolfilm Zurckbleiben und schildert die Entstehungsgeschichte des ersten Films auf Basis von Linoldrucken. Ausgangspunkt fr das Filmprojekt waren Linolschnitte, die zwar relativ mhsam zu schnitzen sind, von denen sich aber einfach viele Abzge herstellen lassen, die durch weiteres Ausschneiden sowie bermalen und berdrucken der Abzge in verschiedene Phasen aufgeteilt werden knnen. Wichtiger als die Erzeugung von Bewegungsillusionen war die Arbeit mit Text und Anagramm, das heit: Aus einer Reihe einfacher Stze oder Wrter lassen sich viele weitere Wrter generieren und fr den Film als Schrifttafeln anordnen.

    Nachdem aus fnfzig Linolschnitten ca. 500 Filmdrucke hergestellt waren und sich, nach mehreren Test-Verfilmungen, die Reihenfolge der Grafiken und Schriften herauskristallisiert hatte, war der erste, auf Super-8 gedrehte Linolfilm im Herbst 1987 fertiggestellt.

    Durch die Vermittlung einer Freundin wurde der Film Ende 1988 Manfred Salzgeber, dem Grnder der Sektion Panorama bei den Berliner Filmfestspielen gezeigt. Die daraus resultierende 35 mm Neuproduktion ist in diesem Buch anhand von Standbildern dokumentiert.

    Text von der Website
Beteil. Personen
Sprache
Geschenk von Jakob Kirchheim
TitelNummer
017177609
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • The Blondes
Ort LandAmsterdam (Niederlande)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 43, unpag. S., 34,3x28,1 cm, Auflage: 500, signiert, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9075380925
    Geklammert und in Karton eingehngt, in Pappschuber. Seiten perforiert (heraustrennbar).
ZusatzInfos
  • Serie von 42 Portrts, die 2003 im Rahmen des Ausstellungsprojektes 'Shopping' in Tilburg entstand. Interventionen fanden im Einkaufsviertel der Innenstadt Tilburgs statt und beschftigten sich mit der Frage, welche Funktionen und Bedeutungen die Codes bzw. Strategien des Konsums fr die aktuelle zeitgenssische Kunst besitzen. Fr seine Arbeit "Blond" wandelte Olaf Nicolai einen leerstehenden Geschftsraum fr einen Monat in einen Friseursalon um, in dem man sich kostenlos die Haare blondieren lassen konnte. Einzige Bedingung fr die Nutzung des Angebots war es, sich vor und nach dem Blondieren fotografieren zu lassen und diese Abbildungen dem Knstler zur Verfgung zu stellen. Anstelle der gewhnlichen Werbeplakate fr Haarpflegeprodukte wurden im Geschft Fotos von Arbeiten anderer Knstler prsentiert, in denen das Thema 'blond' eine wichtige Rolle spielt. Es entstand eine Mischung aus Friseurgeschft, Kunstgalerie und Privatraum.

    Text von der Website

    Letzte Seite mit den Vorher-Bildern.
Beteil. Personen
Sprache
TitelNummer
024344K33
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Schriftenreihe fr Knstlerpublikationen - Band 4 - Archive fr Knstlerpublikationen der 1960er bis 1980er Jahre
Ort LandKln (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 496 S., 23,5x16,5 cm, 2 Stück. , ISBN/ISSN 9783897702813
    Broschur
ZusatzInfos
  • "Untersucht werden Geschichte und Bedeutung von Archiven fr Knstlerpublikationen in der internationalen avantgardistischen Kunstszene whrend der 1960er bis 1980er Jahre: das Archive for Small Press & Communication (ASPC, B), das Archiv Sohm (D), das Art Information Centre (NL), die Exchange Gallery (P), Other Books and So (NL), Zona Archives (I) und Artpool Archive (H). Ohne ihre jeweiligen Besonderheiten auer Betracht zu lassen, mssen die Archive fr Knstlerpublikationen als Vertreter eines eigenstndigen Archivtyps betrachtet werden. Die Archive als solche, ihre Organisation und Materialien sind als Ausdruck ihrer Zeit zu betrachten und stellen per se (kunsthistorische) Dokumente dar, durch deren Analyse sich der Blick auf Kunstszene, Politik und Kultur erweitert."

    Text von der Webseite

    Mit Herausgeber sind: Forschungsverbund Knstlerpublikationen fr Universitt Bremen, Jacobs University, Hochschule fr Knste, Forschungsstelle Osteuropa an der Universitt Bremen. In Kooperation mit dem Institute for Cultural Studies in the Arts ICS an der Zricher Hochschule der Knste
TitelNummer
006202229
Einzeltitel =


Titel
  • Das Magazin der Kulturstiftung des Bundes 18
Ort LandHalle (Saale) (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 44 S., 42x29,7 cm, Auflage: 26000, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Bltter lose ineinander gelegt
ZusatzInfos
  • Im Juni 2012 veranstaltet die Kulturstiftung die mehrtgige interdisziplinre Tagung Kulturen des Bruchs. Dort werden sich Experten aus Wissenschaft und Kunst mit der Frage nach den "Grenzen des Wachstums" in der Kultur beschftigen und darber diskutieren, wie stark unsere Kultur von der Macht der Vergangenheit und einer forcierten Erinnerungskultur geprgt ist. Inwieweit kann und darf sich unsere kulturelle Praxis zugunsten unserer Zukunftsfhigkeit von der Verpflichtung auf die Tradierung lsen? Lsst sich dem Bruch mit Traditionen auch etwas Positives abgewinnen, lassen sich Kulturen des Bruchs denken und demokratisch legitimieren? In Interviews haben sich der Althistoriker Christian Meier und der Autor und Filmemacher Alexander Kluge diesem Fragenkomplex gestellt. Ein Essay des Historikers Per Leo und ein literarischer Beitrag der Schriftstellerin Kathrin Rggla runden den Themenschwerpunkt ab.

    Zwei ungewhnliche Perspektiven auf die bundesrepublikanische Geschichte nehmen die Beitrge von Gerd Koenen und Wolfgang Kraushaar ein. Anlsslich der Ausstellung BILD Dir Dein Volk Axel Springer und die Juden im Frankfurter Jdischen Museum beleuchtet der Politikwissenschaftler Wolfgang Kraushaar die Reaktion der Linken auf Axel Springers pro-israelisches Engagement in den 1960er und 70er Jahren. Der Publizist Gerd Koenen widmet sich der immer noch wenig untersuchten Rezeptionsgeschichte der sowjetischen Gulags. Die Kulturstiftung des Bundes frdert eine Wanderausstellung, die den Spuren des Gulags 19291956 folgt.

    Gegen Ende des Kleist-Jahres 2011 und aus Anlass des 200. Todestages Heinrich von Kleists am 21.11.2011 findet im Maxim Gorki Theater Berlin ein groes, von der Kulturstiftung gefrdertes Theaterfestival statt, bei dem unter anderem alle Dramen Kleists zur Auffhrung kommen. Der international renommierte ungarische Schriftsteller und Kleist-Experte Lszl F. Fldnyi wrdigt den Dichter als Komet der Literatur.

    Artur Zmijewski, Kurator der 7. Berlin Biennale, die von der Kulturstiftung als "kultureller Leuchtturm" gefrdert wird, erklrt, was er unter politischer Kunst versteht.

    Der britische Wachstumskritiker Tim Jackson hat mit seinem Buch "Wohlstand ohne Wachstum Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt" groe Aufmerksamkeit in Deutschland erlangt. Das Interview mit ihm entstand im Rahmen des von der Kulturstiftung des Bundes gefrderten Projektes "Werden wir die Erde retten? Gesprche ber die Zukunft von Technologie und Planet". Die siebenteilige Veranstaltungsreihe findet von Dezember 2011 bis Juni 2012 statt und gehrt zum Themenschwerpunkt "Nachhaltigkeit", zu dem die Kulturstiftung unter anderem im August 2011 das Festival ber Lebenskunst im Berliner Haus der Kulturen der Welt veranstaltet hat. Die Bilder des Fotojournalisten Sebastian Bolesch geben einen atmosphrischen Eindruck von diesem Festival wieder, dessen groe Resonanz beim Publikum und in den Medien optimistisch stimmt
TitelNummer
008257050
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • dOCUMENTA(13), 100 Gedanken - Nr. 039 Einfhrung: Ignacio Vidal-Folch
Ort LandOstfildern (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 24 S., 24,4x17,3 cm, , ISBN/ISSN 9783775728881
    aus der Reihe 100 Gedanken zur dOCUMENTA (13), Drahtheftung,
ZusatzInfos
  • Die Angst vor dem Tod und der Wunsch nach Unsterblichkeit waren vorherrschende Themen in Dals Leben: Nur neun Monate vor der Geburt des Knstlers starb sein lterer Bruder, der auch den Namen Salvador trug. Diese ausgeprgte Sensibilitt verstrkte sich noch nach dem Spanischen Brgerkrieg und dem Zweiten Weltkrieg. Dals ursprnglicher Plan, sich nach dem Tod einfrieren zu lassen, wurde durch eine tiefgrndige Faszination fr die Wissenschaften ersetzt, insbesondere fr die Entdeckung der DNA-Struktur, die fr ihn die zentrale Komponente war, um Leben zu verstehen. Die hier abgedruckten, bisher unverffentlichten Notizen Dals enthalten Anekdoten ber den Autor Stefan Zweig, der den Knstler mit Sigmund Freud bekannt machte. Auerdem ist ein mit Dals handschriftlichen Notizen versehener Artikel aus der von ihm regelmig gelesenen Zeitschrift Scientific American abgebildet.

    Text von der Webseite
Sprache
WEB Link
TitelNummer
008691268
Einzeltitel =


Titel
  • Stella A
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 96 S., 21,4x16,5 cm, Auflage: 400, , ISBN/ISSN 97830367380
    Dokumentation der Galerie. Beiliegend Postkarte von Peter Torp mit handschriftlichem Gru
ZusatzInfos
  • Stella A. ist ein Ort fr Kunst, die den Betrachter als Teil des kreativen Aktes versteht, fr Kunstwerke, die sich nicht nur an das Auge, sondern auch an das Denken richten, fr Knstler und Werke, die den Abstand zwischen Kunst und Leben nicht zu gro werden lassen. "Kunst ist, was das Leben interessanter macht als Kunst." (Robert Filliou)

    In den vergangenen Jahren haben wir Gruppenausstellungen, die an Themen orientiert waren wie "Nackte Erscheinung", "Void" oder "Wohin jetzt?" prsentiert und Ausstellungen, die Knstlern gewidmet waren wie George Brecht, Bud Powell, Wols oder Czanne und eine Reihe von Einzelausstellungen.

    Zu den meisten Ausstellungen erscheinen Editionen in kleiner Auflage. Auerdem bieten wir Editionen und Multiples an und einige ausgewhlte Knstlerbcher, antiquarische Bcher, Ausstellungskataloge etc.

    Text von der Webseite
WEB Link
TitelNummer
008828053
Einzeltitel =


Titel
  • Logicomix - eine epische Suche nach Wahrheit
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 352 S., 24,5x17,3 cm, , ISBN/ISSN 9783864970047
    Bibliothek, Graphic Novels 05, Hardcover mit Bndchen, Abbildungen in Farbe
ZusatzInfos
  • Logicomix schildert das Leben des groen britischen Philosophen Bertrand Russell (18721970), der sich auch als Pazifist und politischer Aktivist, u. a. gegen den Vietnamkrieg, einen Namen gemacht hat. Zugleich ist diese Graphic Novel eine ebenso lehrreiche wie unterhaltsame Einfhrung in die Grundlagen der Mathematik und Logik. Russells Begegnungen mit Denkern wie Kurt Gdel, Gottlob Frege und Ludwig Wittgenstein lassen den Leser teilhaben an der besessenen Suche nach absoluter Wahrheit.

    Apostolos Doxiadis (*1953) hat Mathematik studiert, bevor er sich dem Theater und dem Schreiben von Romanen zuwandte. Christos H. Papadimitriou (*1949) lehrt und forscht an der Universitt of California in Berkeley. seine Spezialgebiete sind die Algorithmen-, Komplexitts- und Spieltheorie. Alecos Papadatos (*1959) hat als Cartoonist fr Vima, die grte Athener Tageszeitung, gearbeitet. Gemeinsam mit seiner Frau, der Zeichnerin Annie Di Donna (*1960), leitet er auerdem in Athen ein Animationsstudio. Logicomix ist in rund 25 Lndern erschienen und wurde 2009 vom amerikanischen Time-Magazin zu einem der zehn besten Sachbcher des Jahres gekrt
Sprache
TitelNummer
008832054
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Ein neues Land
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 128 S., 30x22,3 cm, , ISBN/ISSN 9783864970092
    Bibliothek, Graphic Novels 10, Hardcover mit Bndchen, Abbildungen in Farbe
ZusatzInfos
  • Ein Mann wandert, von der Not gezwungen, in ein fernes Land aus. Aber auch dort, alleine in einer gigantischen Grostadt, muss er um sein berleben kmpfen. Erst nach und nach gewhnt er sich ein und findet Freunde. Schlielich kann er seine Frau und seine kleine Tochter nachkommen lassen. Shaun Tans poetische Graphic Novel, die vllig ohne Worte auskommt, ist eine zeitlose Parabel ber die Erfahrung der Fremde und die unstillbare Sehnsucht nach einem Leben in Wrde.

    Shaun Tan (*1974) wurde in Perth geboren und lebt heute als Zeichner und Autor in Melbourne. Fr seine phantastisch-surrealen Kinderbcher wurde er mehrfach ausgezeichnet. Auerdem war Tan an der visuellen Konzeption der Animationsfilme Horton hrt ein Hu! und WALLE Der Letzte rumt die Erde auf beteiligt. Ein neues Land erhielt 2008 auf dem Internationalen Comic-Festival in Angoulme den begehrten Preis fr das beste Album
Sprache
TitelNummer
008837054
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • RUNDHOLZ - palma de mallorca Spring/Summer 2012
Ort LandMnchengladbach (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 29,7x21 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Katalog des Modelabels, ohne Umschlag
ZusatzInfos
  • design und individuelle mode stehen bei mir an erster stelle. einen besonderen wert lege ich darauf, ihnen eine niveauvolle vielfalt an aktueller mode zu prsentieren. lassen sie sich von den faszinierenden facetten der mode inspirieren. ich begleite sie gerne dabei mit erstklassiger beratung und ausgesuchten designerkleidern
TitelNummer
008894264
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Trans*_Homo - Differenzen, Allianzen, Widersprche. - Differences, Alliances, Contradictions.
Ort LandBerlin (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 288 S., 210x148 cm, , ISBN/ISSN 9783942471022
    Softcover, 26 Abbildungen
ZusatzInfos
  • Trans* ist ein Oberbegriff fr Menschen, die ihr Geschlecht anders definieren, als es ihnen bei der Geburt zugewiesenen wurde. Der Stern * dient als Platzhalter fr ein breites Spektrum von Identitten, Lebensweisen und Konzepten, auch solchen, die sich geschlechtlich nicht als Mann oder Frau verorten (lassen) mchten.

    Das Begleitbuch zur Ausstellung Trans*_Homo. Von lesbischen Trans*schwulen und anderen Normalitten (August November 2012 im Schwulen Museum Berlin) entwirft ein Wechselspiel zwischen Kunst, Aktivismus und Wissenschaft. Trans*_Homo diskutiert Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Ein- und Ausschlsse zwischen trans*, schwul und lesbisch und untersucht Lebensrealitten in den Feldern Sprache, Recht und Medizin.

    Text von der Webseite

Stichwort
Geschenk von Nico Bach
TitelNummer
009261293
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Katzen lassen grssen - Ein Postkarten-Bilderbuch fr Tier- und Menschenfreunde aus der Sammlung Stefan Moses
Ort LandHamburg (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 80 S., 28x21,3 cm, , ISBN/ISSN 3891362749
    Leineneinband
TitelNummer
009265291
Einzeltitel =


Titel
  • Blindenschrift
Ort LandFrankfurt am Main (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 96 S., 17,7x10,8 cm, , ISBN/ISSN 9783518102176
    edition suhrkamp 217
ZusatzInfos
  • Die annhernd fnfzig Gedichte der Blindenschrift lassen sich ertasten als die Darstellung eines Kampfes: Der Autor Enzensberger wird nicht mde, die unheilvolle Erstarrung, die zwanghafte Determination der sptindustriellen Welt zu unterstreichen. Der Lyriker Enzensberger aber versucht, diesem Beherrschungszusammenhang Freiheit abzutrotzen. Freiheit ohne Ausrufezeichen, ohne Pathos und Tremolo - einfach nur als notwendige Bedingung fr das Entstehen lyrischer Gedichte. Joachim Kaiser

    Text von der Webseite
Stichwort
TitelNummer
009373276
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Hilfe! Teilhaben. Mitmachen. Kann man die Knstler bitte mal allein lassen?
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 57x39,6 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Artikel auf der Titelseite der Wochenenausgabe der SZ Nr. 92
ZusatzInfos
  • Erst kam die Kunst vom Knnen. Dann wurde daraus Wunst. Und jetzt? Dunst
Sprache
TitelNummer
010063353
Einzeltitel =


Titel
  • Einmal Mond und zurck
Ort LandLandsberg am Lech (Deutschland) Medium Heft
Techn. Angaben
  • 62 S., 14,8x10,5 cm, Auflage: 50, signiert, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Fadenheftung, Schwarz-Wei-Fotokopien, 1. limitierte Auflage
Geschenk von Hammann & von Mier
TitelNummer
010546356
Einzeltitel =


Titel
  • Die Kunst schlgt zu Buche - Das Knstlerbuch als Kunstphnomen
Ort LandLindlar (Deutschland) Medium Buch
Techn. Angaben
  • 376 S., 24x16 cm, , ISBN/ISSN 9783942139328
    in Zusammenarbeit mit Stefan Soltek vom Klingspor-Museum Offenbach
ZusatzInfos
  • Das Knstlerbuch angemessen beschreiben oder definieren zu wollen, erweist sich als uerst schwierig. Allein schon die verschiedenen Begrifflichkeiten, die zur Bezeichnung des vom Knstler konzipierten, gestalteten oder verantworteten Buchs verwendet werden, differieren erheblich voneinander. So verbindet sich mit dem in den jeweiligen Sprachen verwendeten Ausdruck artists book, livre dartiste oder Knstlerbuch eine jeweils spezifische Ausformung. Zwar gibt es bereinstimmungen, aber sie reichen nicht aus, um eine abschlieende Definition fr den Gegenstand zu geben.

    Prziser erweist sich eine Eingrenzung des Gegenstandes. So lassen sich Grenzen beschreiben, bei denen knstlerbuchtypische Eigenschaften den Rahmen des Knstlerbuches zu berschreiten geneigt sind. Das betrifft die Typografie, den Buchkrper, die Rezeptionsweisen und die Chronologie der Entwicklungsgeschichte dessen, was gemeinhin als Knstlerbuch bezeichnet wird. Diese Grenzen in Augenschein zu nehmen und damit in das weite Feld des Knstlerbuchs einzufhren, ist Anliegen der Darstellung. Erfasst werden gleichermaen Klassiker des Knstlerbuchs wie auch zeitgenssische Beispiele, Produktionen der nonkonformen Kunst, wie sie in der ehemaligen DDR entstanden, werden ebenso bercksichtigt, wie jngste Beispiele russischer Knstler.

    Text von der Verlagswebseite
Stichwort
TitelNummer
010592368
Einzeltitel =


Schrottland 2 2013
Schrottland 2 2013
Schrottland 2 2013

Sefzig Fabian / P.P. / Ahlborn Lale / Dittmeyr Moritz, Hrsg.: Schrottland #02, 2013

Titel
  • Schrottland #02
Ort LandMnchen (Deutschland) Medium Zeitschrift, Magazin
Techn. Angaben
  • 50 S., 21x15 cm, Auflage: 90, 2 Stück. Keine weiteren Angaben vorhanden
    Vorzugsausgabe, geklammertes Heft und CD (andreas heiszenberger "futrure" und aufkleber-beilage "scheisstag", Cover Siebdruck auf Packpapier
ZusatzInfos
  • herausgegeben und gestaltet vom department of volxvergnuegen.

    mit beitrgen des volxvergnuegen-kollektivs sowie vielen anderen
Stichwort
TitelNummer
010973376
Einzeltitel =


Titel
  • Bunt. Und lebenswert
Ort LandMnchen (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Presse, Artikel
Techn. Angaben
  • 1 S., 58x40 cm, Keine weiteren Angaben vorhanden
    Artikel in der Sddeutschen Zeitung Nr. 300, S. R8
ZusatzInfos
  • Untertitel: Sie haben interessante Ideen und verfolgen spannende Projekte: Mnchen ist eine tolle Stadt. Aber nur, weil sich diese 36 jungen Menschen nicht von ihren Aktionen, ihren Idealen und ihrer Kunst abhalten lassen eine subjektive Auswahl
Sprache
TitelNummer
011112390
Einzeltitel =


Verfasser
Titel
  • Gesprche mit Jean-Christophe Ammann. Portrait
Ort LandOstfildern-Ruit (Deutschland)
Verlag Jahr
Medium Buch
Techn. Angaben
  • 276 S., 24x16,7 cm, , ISBN/ISSN 9783893226528
    Broschur. Texte deutsch
ZusatzInfos
  • Auf der Suche nach der Kunst von morgen hat Rmy Zaugg in ausfhrlichen Gesprchen mit dem Ausstellungsmacher und Begleiter von Knstlern, Jean-Christophe Ammann, versucht, den Spie einmal umzudrehen, die Rollen zu vertauschen: Nicht der Museumsmann stellt den Knstler aus, sondern der Knstler entwirft im Gesprch das Portrt von einem der bekanntesten zeitgenssischen Kunstvermittler, dem Direktor des Museums fr moderne Kunst in Frankfurt und frheren Leiter der Kunsthalle Basel. Zum ersten Mal uert sich Jean-Christophe Ammann ber seine Erfahrungen whrend seiner 20-jhrigen Ausstellungsttigkeit, spricht von seinem